Samstag, 22. Februar 2014

[Rezension] Flammenblut - Im Zeichen des Schicksals


„Ich wache in einem dunklen Loch auf, schlüpfe in die Kleider einer anderen und lüge jeden an, damit niemand entdeckt, wer ich wirklich bin." (Seite 9)

Autor: Mina Hepsen
Übersetzer: Michaela Link
amerik. Originaltitel: Fire Blood - Night of Cups (2013)
Verlag: Goldmann
Seiten: 416
Erscheinungsdatum: 20.01.2014
ISBN: 978-3-442-47981-8
Taschenbuch: 9,99€




Reihe:
  • Flammenblut - Im Zeichen des Schicksals
  • ??

Klapptext:

Das Schicksal hat sie zueinander geführt und damit in größte Gefahr gebracht. Wird ihre magische Gabe sie schützen können?

Celine hat eine besondere Gabe: Sie kann in die Zukunft sehen. Mithilfe ihrer Tarotkarten und durch Visionen erhält sie Einblicke in das, was sein wird. Dennoch war ihr Leben nicht leicht. Ihre ersten Jahre verbrachte sie im Waisenhaus, bevor sie in eine grausame Pflegefamilie kam, aus der sie nur mit Mühe entfliehen konnte. Seitdem lässt sie sich von ihren Visionen leiten, bis sie eine davon direkt in die Arme des attraktiven Josh Beaumont treibt. Das Schicksal hat sie zu ihm geführt, jetzt muss sie nur noch herausfinden, warum …


Äußere Erscheinung:
 
Ehrlich gesagt finde ich das Cover richtig schön. Und das, obwohl da ein Mädchengesicht drauf ist, genau wie dem Großteil aller Cover dieses Genres. Aber vielleicht fasziniert mich dieser Kontrast zwischen der hellen Haut, dem Schwarz und dem Gold/ Orange/ Gelb, oder was das auch immer für eine Farbe ist. Die sich im Übrigen in den Augen dem sichtbaren Auge wiederfindet. Und die Verzierungen im unteren Teil des Covers haben auch was.

 
Meine Erwartung:
 
Ich bin nicht der Typ für Cover-Käufe. Wirklich nicht. Dieses Buch stellt eine Ausnahme dar. Dabei ist es ja nicht mal aufregend besonders oder so, aber irgendwie gefiel es mir. So sehr, dass ich mir dieses Buch kaufte, obwohl mich der Klapptext jetzt nicht soo ansprach.

 
Meine Meinung:

 
Ich sage jetzt mal von vorneherein, dass dieser Coverkauf kein Fehler war ...

 
Celines Leben besteht aus Lügen.
Ihre Visionen führen sie zu Menschen, die sie vor den von sogenannten Dschinns (den Flammenblütern) Besessenen schützt. Doch dann hat sie eine Vision von Josh Beaumont, die jedoch nicht so klar ist wie ihre anderen Visionen. Dennoch reist sie zu ihm - und wird von einem Auto angefahren ...
 
Celine war mir ein sehr sympathischer Charakter. Sie hat eine harte Vergangenheit, ist aber nicht wehleidig oder verunsichert. Sie ist erwachsen, zielstrebig, zurückhaltend, selbstlos und sarkastisch. Mit ihrer Gabe versucht sie andere zu schützen, was sie als ihre Aufgabe ansieht.
Damit unterscheidet sie sich von den anderen Protagonistinnen des Genres. Sie hat von allen Protagnistinnen-Typen etwas und ist doch individuell.
 
Mir fällt spontan kein Buch über Hellsehen ein, das ich gelesen habe, von daher war die Thematik neu für mich. Die Idee war gut und auch die Umsetzung gefiel mir.
 
Die Liebesgeschichte entwickelt sich langsam, ohne im ersten Band schon groß zum Vorschein zu kommen. Allerdings beschleicht mich die dunkle Ahnung einer kommenden Dreiecksgeschichte.
Das Buch wird aus Celines Sicht erzählt. Am Anfang gibt sie einen Rückblick in ihre Vergangenheit, so dass der Leser sie schnell kennen lernt und in die Handlung hinein findet.

 
Das Buch konnte mich die ganze Zeit fesseln und es ist auch nicht sonderlich vorhersehbar, sodass der Leser auch miträtseln kann.
Das Ende ist in sich abgeschlossen, lässt den Leser aber mit offenen Fragen zurück.
 
Fazit: Eine interessante Idee mit einer sympathischen, individuellen Protagonistin.
 
 


Quelle Cover und Klapptext: Goldmann
 

8 Kommentare

  1. Schöne Rezension!
    Das Buch habe ich schon seit einiger Zeit auf meiner Wunschliste stehen :)
    Ist ja super, dass der Inhalt genau so toll wie das Cover ist :D

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin auch erleichtert, so ein Coverkauf kann ja auch schief gehen. ;)

      Löschen
    2. Haha oh ja, das kenn ich irgendwo her ;)

      Löschen
    3. Und irgendwie hörte sich der Klapptext auch nicht so vielversprechend an. Im Nachhinein kann ich allerdings sagen, dass dieser die Handlung auch nicht so richtig trifft. ;)

      Löschen
  2. Ich würde sagen, es ist... orange xD
    Also ich lag mit meinen Coverkäufen bisher immer daneben :D Anscheinend hast du ein Händchen für Coverkäufe ^^

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, ich denke, orange ist eine gute Wahl! xD
      Eigentlich hatte ich bisher kaum Coverkäufe und ich will das Schicksal auch nicht herausfordern ^^ Aber Cover beeinflussen mich irgendwie .... ;D

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  3. Huhu,
    das Buch liegt ja auch noch auf meinen SUB und deine Rezi ist soo toll dazu ♥
    Ich denk ich werds nächsten Monat mit auf meine Leseliste packen :)
    und das Cover find ich auch sbolut hübsch.

    LG ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Idee, ich hoffe, es gefällt dir genauso gut wie mir. :)
      Puh, und ich dachte schon, ich bin die Einzige, die ein Mädchengesicht-Cover schön finden kann. ;)

      LG <3

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)