Samstag, 19. April 2014

[Gequatsche] Über´s Re-Readen

Hallo ihr da draußen!! :)

Die Sonne scheint, ich habe vorhin Cupcakes gebacken und morgen ist Ostern! :D


Kennt ihr diese Bücher, die ihr immer und immer wieder lesen könntet?

Zugegeben, ich bin ein kleiner Re-Read-Fan. Das mag vielleicht daran liegen, dass ich früher nie genug Bücher hatte und dann einfach die alten noch mal gelesen habe. Heute habe ich dazu viel zu wenig Zeit Wegen Schule und so - aber es sind ja jetzt Ferien! :) , trotzdem re-reade ich immer noch gerne. Natürlich vorzugsweise gute Bücher. Es gibt einem die Chance, in vertraute Welten zurückzukehren.
Normalerweise mache ich das vor allem bei Büchern, bei denen das letzte Lesen schon eine Weile her ist. Aber dann gibt es auch diese Bücher, die man immer lesen kann. Die man einfach mittendrin aufschlägt und zu lesen beginnt.

Gestern hatte ich das Bedürfnis, genau das mit Throne of Glass - Die Erwählte von Sarah J. Maas Rezi: hier zu machen. Ich hatte einfach Lust auf den Schreibstil, die Geschichte und auf die Protagonistin Celaena und habe einfach Abschnitte mitten im Buch gelesen. (Mit der Folge, dass ich das Erscheinen des zweiten Teils kaum erwarten kann.)

Als ich das erste Mal Harry Potter gelesen habe (ziemlich lange her xD)  und die Reihe dann beendete, schlug ich den letzten Teil zu und dachte: "Oh. Scheiße. Ende." Ich wollte unbedingt weiterlesen und in Ermangelung eines besseren Einfalls las ich die ganze Reihe einfach noch mal. :D

Es gib diese Geschichten, die sollten nie enden - gleichzeitig steigt mit der wachsenden Zahl der Bände auch die Angst, der Autor könnte die Story in den Sand setzen. Und ehrlich gesagt, sind für einen Neueinsteiger Endlos-Reihen ziemlich abschreckend. Weil Bücher nun mal Geld kosten. Und viele Bände viel Geld. Und es ist ziemlich demotivierend, wenn man weiß, dass nach diesem Buch noch 10 andere kommen.

Kennt ihr auch Bücher, die ihr immer wieder lesen könnt? Re-Readet ihr auch oder eher nicht? Und wie steht ihr zu Endlos-Reihen?

Ich wünsche euch allen ein frohes Osterfest!! ♥♥♥
Eure Dana

6 Kommentare

  1. Hallo du (:
    Klar kenne auch ich Bücher, die ich immer und immer und immer wieder lesen kann! Mein liebstes Buch ist "Der Joker" von Markus Zusak und immer, wenn ich gerade mal nichts zu lesen habe, lande ich eigentlich bei dem. Weil es einfach grandios ist! Ich liebe das Buch einfach sehr und ich lese es jedes Mal von Anfang bis Ende durch und überspringe keine einzige Stelle, wie ich es vielleicht bei anderen Büchern mache, wenn ich sie nochmal lese. Das gleiche ist es eigentlich mit "Der Bücherdiebin", auch von Markus Zusak, allerdings ist dieses Buch ein wenig dicker und auch ein bisschen schwerer...
    Abgesehen von diesen beiden Meisterwerken der Schreibkunst habe ich eigentlich jedes meiner Bücher mindestens zweimal gelesen. Ich meine, jemand der seine Bücher grundsätzlich nur einmal liest, der hat entweder bisher nur beschissene erwischt oder hat einfach einen an der Waffel! Manchmal ist es doch sogar so, dass man ein Buch erst beim zweiten Mal so richtig versteht oder zumindest etwas besser!
    Und wenn man ein Buch hat, dass bei absolut jedem Mal wieder spannend ist, hat man sozusagen den Jackpot.
    Von Endlos-Reihen halte ich ehrlich gesagt nicht sooo viel... Ich meine, es ist toll, wenn man so eine große und lange Story lesen kann. Aber es ist doch wirklich so, dass in den meisten dieser Fälle sich die Story einfach nur zieht. Und das nervt. Jede Geschichte braucht ihr Ende. Das Ende eines Buches macht die Geschichte doch erst perfekt. Versaut ein Autor das Ende, ist gleich auch die Geschichte ein bisschen mitversaut, das ist zumindest meine Meinung (: Ich liebe gute Enden!

    Nun Ja, jedenfalls wünsche ich dir alles Liebe, Dana!
    Deine Natalie :3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Natalie! :)
      Okay, dann sollte ich "Der Joker" und "Die Bücherdiebin" wohl dringend mal lesen. ;)
      Stimmt, viele Dinge fallen einem erst beim Re-Readen auf, teilweise, weil es Andeutungen auf Geschehen sind, von denen man bis dato noch keine Ahnung hatte, oder eben auch, weil man im Ich-will-wisse-wie-es-ausgeht-Lesefluss oft nicht so genau liest, wie, wenn man schon weiß, was passiert. Und seien wir doch mal ehrlich - wenn wir getrieben von Spannung durch die Seiten fliegen, schenken wir vielleicht der einen oder anderen Beschreibung/ Dialog/ etc. nicht so viel Aufmerksamkeit, als dass wir die volle Bedeutung erkennen. Mangels Zeit re-reade ich mittlerweile weniger, habe aber trotzdem viele der guten Bücher in meinem Regal zweimal gelesen. ;)
      Es kommt natürlich immer auf die Geschichte an, aber so oft wie in manchen Endlos-Reihen kann man doch eigentlich gar nicht die Welt retten, oder? ;D Ja, Enden finde ich auch wichtig, weil sie alles aufläsen, die Stränge zusammenführen und uns vor allem besonders in Erinnerung bleiben. Z.T. auch, weil es eben das letzte ist, was man liest.

      Ich wünsche dir auch alles Liebe!! <333

      Löschen
  2. Interessanter Post!
    Eine Freundin von mir war ein regelrechter Re-Read-Freak. Sie hat sehr gerne Thriller mehrmals gelesen, immer und immer wieder. Damals fand ich das etwas befremdlich. Wo bleibt da der Spaß, das Rätseln, die Spannung?, habe ich mich und sie gefragt. Sie sagte mir dann, dass sie jedes Mal etwas Neues entdeckt und sich heimisch in der Geschichte fühlt.
    Nun gut, jedem das Seine ;)

    Liebe Grüße und schöne Ostern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt sehe ich das genau wie deine Freundin. Und ein guter Thriller kann mich auch jedes Mal wieder fesseln - aber beim zweiten Lesen fallen einem dann doch auch kleine Spuren oder Anzeichen auf, die einem vorher entgangen sind. Und außerdem kann man im Nachhinein dann darauf achten, ob der Täter vielleicht schon vorher verdächtig war etc.. Natürlich, das geht vorrangig bei guten Thrillern. ;)

      Danke, dir auch!! <33

      Löschen
  3. Ich kann gar nicht so viel re-readen, wie ich gerne würde. Aber ich liebe es und finde es irgendwie auch schade, wenn man sich Bücher kauft, um sie einmal zu lesen und dann nie wieder anzugucken... Pass auf, ich zähle mal durch, was ich alles re-readen will... *wieder da* Es sind über 25. Too much :x Ich freu mich auf die Sommerferien xD
    Schöner Post *-*

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 25! :O Gut, ich fange dann mal gar nicht erst an zu zählen! xD Müssten aber mindestens zwei Trilogien sein. :$
      Irgendwie schade, wenn Bücher nur einmal gelesen werden und dann im Regal verstauben ... Ich will doch auch in die Geschichten wieder eintauchen können. *-*

      Liebe Grüße zurück <333

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)