Donnerstag, 31. Juli 2014

[Rezension] Days of Blood and Starlight - Zwischen den Welten

Autor: Laini Taylor

Übersetzer: Anna Julia & Christine Strüh   
                                              
amerik. Originaltitel: Days of Blood and Starlight (2012)

Verlag: FJB

Seiten: 624

Erscheinungsdatum: 26.09.2013

ISBN: 978-3-8414-2137-1

Gebunden; 16,99€



Trilogie "Zwischen den Welten":
  • Daughter of Smoke and Bone
  • Days of Blood and Starlight
  • amerik. Dreams of Gods and Monsters

Achtung - Spoiler zum Vorgänger enthalten

Dienstag, 29. Juli 2014

[Rezension] Daughter of Smoke and Bone - Zwischen den Welten

Autor: Laini Taylor

Übersetzer: Anna Julia & Christine Strüh

amerik. Originaltitel: Daughter of Smoke and Bone (2011)

Verlag: FJB

Seiten: 496

Erscheinungsdatum: 23.02.2012

ISBN: 978-3-8414-2136-4

Gebunden; 16,99€




Trilogie "Zwischen den Welten":
  • Daughter of Smoke and Bone
  • Days of Blood and Starlight
  • amerik. Dreams of Gods and Monsters

Klapptext:

Was würdest du dir wünschen, wenn du nur eine Perle deiner Kette opfern musst, damit dein Wunsch in Erfüllung geht?
Wo würdest du hinreisen, wenn du bloß durch eine Tür gehen musst, um nahezu alle Orte der Welt zu erreichen?
Wie würdest du dich fühlen, wenn du den falschen Mann liebst, er aber die Antwort auf alle deine Fragen ist? Karou dachte, sie wüsste, wer sie ist. Doch dann kommt es zu einer Begegnung, die alles verändert …

Sonntag, 27. Juli 2014

Mein Juni-Hoch mit gaaanz vielen geliebten, wunderbaren Büchern ♥

Wie immer verspätet begrüße ich euch ganz herzlich zu meinem Monatsrückblick! :)

Der Juni hat bei mir zu Höhenflügen angesetzt! Ganze 12 Bücher - persönlicher Rekord des Jahres! (Nein, ich gehöre nicht zu den Leuten, die 30 Bücher im Monat lesen.)
Und alle, ausnahmelos ALLE, Bücher waren awesome und wurden mit sechs Büchlein bewertet! *------* Alle. Zwölf fantastische, überragende, umwerfende, unvergleichliche Bücher, die ich alle liebe!! ♥
Yep, es war ein toller Monat. ;)

Okay, zugegeben, die meisten waren Re-Reads. Genau genommen waren es nur zwei neue Bücher. Und das waren Fortsetzungen, deswegen war ich mir schon vorher zu 95% sicher, dass mein Juni toll wird. Aber who cares? Ich hatte eine Menge Spaß beim Lesen. Und das ist doch die Hauptsache. ^^

Und ..... fünf Bücher waren auf Englisch! Besser kann´s eigentlich nicht mehr werden, oder? xD

Okay. Hier folgt die Vorstellung eines Teils meiner Lieblingsbücher:

Percy Jackson. Ohne Worte. Einfach amazing. *-*
Falls ihr euch nochmal ins Gedächtnis rufen wollt, warum oder wenn euch das noch nicht so ganz klar ist oder wenn ihr die Reihe noch nicht gelesen habt (Schäm dich!), dann klickt hier und gelangt zu meiner ultimativen, aber begründeten Liebeserklärung an die Reihe.








Kommen wir zu der nächsten, wundervollen Reihe von Jessica Shirvington. Ich versteh bis heute nicht, warum so wenig Leute diese Bücher gelesen habe. Lest es sofort und liebt es! ♥
Und falls ihr wissen wollt, wieso, klickt hier. Und lest es. Ganz schnell.
Den letzten Band Vereint, den ich das erste Mal gelesen habe, habe ich extra rezensiert, die Rezension findet ihr hier.
Tja, Kerstin Gier, ich muss nicht mehr viel sagen, oder? Einfach toll. Toller Schreibstil, toller Humor, tolle Protagonistin ...
Meine Re-Read-Rezension zum ersten Teil von Silber findet ihr hier und die Rezension zum zweiten Teil hier. Die Leseempfehlung versteht sich von selbst.










Top des Monats? Alle. *-------*


Ansonsten lässt sich sagen, dass ihr alle toll seid. Mein Blog besteht mittlerweile seit einem halben Jahr (so lange schon :O) und ich habe über 3600 Seitenaufrufe, 42 Follower,  ... und das Bloggen ist zu einem Hobby geworden, das mir echt fehlen würde. Ich habe in diesem halben Jahr schon eine Menge toller und sehr sympathischer Leute kennengelernt und ich liebe euch alle. Dich. Einfach nur, weil du das hier liest. ♥

Im Juni sind zu meinen Followern gestoßen: Petra, -FettArm- , LoveFilm-LoveBooks und Sonja. Danke! :)

So, genug sentimental gewesen. ^^
Es ist Sommer. *-* Das heißt in der Sonne lesen, schwimmen, Eis essen, sonnen, .... und Sommerferien. Das heißt viel Zeit zum Lesen und Bloggen. :D

Außerdem hat sich im Juni bei mir ein SuBchen angesammelt. Aber wie gesagt, Sommer = Sommerferien = viel Zeit. Ich hoffe, es sind viele gute Bücher dabei, damit der restliche Juli und der August auch toll werden. ^^


Alles Liebe!
Eure Dana ♥

Freitag, 25. Juli 2014

[Rezension] Geborgen - In unendlicher Weite

„Wir alle besitzen das Potenzial für schreckliche Taten, Soren. Aber wir verfügen auch über die Fähigkeit, aus unseren Fehlern zu lernen." (Seite 222)

Autor: Veronica Rossi

Übersetzer: Franca Fritz & Heinrich Koop

Originaltitel: Into the Still Blue (2014)

Verlag: Oetinger

Seiten: 400

Erscheinungsdatum: Mai 2014

ISBN: 978-3-7891-4622-0

Gebunden; 17,95€




Trilogie:
  • Gebannt - Unter fremdem Himmel  Rezi *klick*
  • Getrieben - Durch ewige Nacht  Rezi *klick*
  • Geborgen - In unendlicher Weite

ACHTUNG - ENTHÄLT SPOILER ZU DEN VORGÄNGERN


Mittwoch, 23. Juli 2014

[Re-Read-Rezension] Getrieben - Durch ewige Nacht

Dann erzählte er Perry, die Liebe sei wie die Wellen im Meer, manchmal sanft und warm, manchmal rau und schrecklich, aber auch unendlich und stärker als der Himmel und die Erde und alles dazwischen. (Seite 311)

Autor: Veronica Rossi

Übersetzer: Franca Fritz & Heinrich Koop

Originaltitel: Through the Ever Night (2013)

Verlag: Oetinger

Seiten: 368

Erscheinungsdatum: Mai 2013

ISBN: 978-3-7891-4621-3

Gebunden; 17,95€




Trilogie:
  • Gebannt - Unter fremdem Himmel   Rezi *klick*
  • Getrieben - Durch ewige Nacht
  • Geborgen - In unendlicher Weite

ACHTUNG - ENTHÄLT SPOILER ZUM ERSTEN TEIL


Montag, 21. Juli 2014

[Re-Read-Rezension] Gebannt - Unter fremdem Himmel

Autor: Veronica Rossi

Übersetzer: Franca Fritz & Heinrich Koop

Originaltitel: Under the Never Sky (2012)

Verlag: Oetinger

Seiten: 432

Erscheinungsdatum: März 2012

ISBN: 978-3-7891-4620-6

Gebunden; 17,95€




Trilogie:
  • Gebannt - Unter fremdem Himmel
  • Getrieben - Durch ewige Nacht
  • Geborgen - In unendlicher Weite


Klapptext:

Getrennt durch zwei Welten, geeint im Überlebenskampf, verbunden in unendlicher Liebe.

Die siebzehnjährige Aria lebt in einer Welt, die perfekter ist als die Realität. Perry kommt aus einer Wildnis, die realer ist als jede Perfektion und in der wilde Stürme das Leben bedrohen. Als Aria in seine Welt verstoßen wird, rettet Perry ihr das Leben. Trotz ihrer Fremdheit verbindet die beiden die Verzweiflung und Sorge um die, die sie lieben. Aria will ihre verschollene Mutter wiederfinden, Perry ist auf der Suche nach seinem Neffen, an dessen Entführung er sich die Schuld gibt. Aria versucht, vor Perry zu verbergen, dass ihre Gefühle ihm gegenüber sich wandeln. Doch Perry hat dies längst schon entdeckt, aber nicht nur bei Aria, auch bei sich selbst.

Samstag, 19. Juli 2014

[Gequatsche] Was ist denn los mit mir? & eine Jobvermittlung

Hallo ihr Lieben! ♥

~ In Büchern liegt die Seele aller vergangener Zeiten. ~ Thomas Carlyle


Ich hab echt einen tollen Post-Rhythmus: Zwei Tage direkt hintereinander und dann kommt fünf Tage gar nichts. :x Tut mir leid. :/ Der Grund dafür: Ich hatte kein Internet. Aber jetzt bin ich wieder da und kann loslegen. Muhahaha. xD
Ich muss an dieser Stelle einfach mal etwas loswerden: Ihr seid toll. Ihr alle. ♥
Ich tauche nach sechs Tagen aus der Versenkung auf und habe einen neuen Follower - danke (auch an alle "alten" Follower) - und haufenweise Kommentare und über 3300 Seitenaufrufe und ... Ich liebe euch. Ihr seid amazing. *---*

So, weiter geht es mit der Job-Vermittlung.
MissDuncelbunt, ich habe den ultimativen, absolut auf dich zugeschnittenen Job gefunden. Wenn ich mich recht entsinne, hast du mir vor einem halben Jahr prophezeit, ich hätte spätestens in einem halben Jahr einen SuB. Daher empfehle ich dir dringend den Job als das Orakel von Delphi. Vorteile sind unteranderem geringe Konkurrenz und hohes Ansehen.
Die erschütternde Nachricht: Ich habe einen SuB. Zurzeit besteht der aus 15 Bücher, weshalb der Großteil aller Buchblogger jetzt vermutlich milde lächeln wird und weshalb ich das eher als SuBchen betrachte - aber immerhin.
Nachdem ich monatelang, ja, jahrelang von einem SuB verschont gewesen war, ist da jetzt dieses Stäpelchen. Aber um ehrlich zu sein, finde ich es nicht schlimm. Denn es ist ein SuBchen, wären es mehr Bücher, wäre ich vielleicht schockiert, aber so habe ich immer etwas zu lesen (vom Re-Readen mal abgesehen). ^^ Und es ist Sommer, das heißt Sommerferien, und das heißt: Viel Zeit zum Lesen. ^^

Ja, ansonsten steht mal wieder der Monatsrückblick Juni aus. Sollte ich es jemals schaffen, den Rückblick pünktlich zu bringen, dürft ihr diesen Tag zum Nationalfeiertag erklären. Aber keine Sorge, der kommt noch. Die Bilder hab ich schon gemacht, den Post muss ich nur noch schreiben. ^^

Wie groß ist euer SuB?

Genießt das tolle Wetter!! *--*
Eure Dana

Sonntag, 13. Juli 2014

Meine Liebeserklärung an Percy Jackson


Wie ihr vielleicht noch wisst, habe ich vor kurzem einer Weile Percy Jackson auf Englisch gelesen, nachdem ich es vor einer ganzen Zeit mal auf Deutsch gelesen hatte. Dazu hatte ich mir den Schuber mit den neuen, wundervollen Covern gekauft. *-* Daher folgt jetzt meine Rezension Liebeserklärung. (Spoilerfrei, wie immer ^^)




  




















Wer diese Reihe noch nicht gelesen hat, sollte das wirklich sehr dringend nachholen. Percy Jackson kann man nur lieben!! ♥ Die Reihe ist eine der wenigen, der der Hype nicht schadet und sie ist ein absolutes MUST-READ.


 Percy Jackson and the Olympians

Autor: Rick Riordan

Verlag: Disney Hyperion
1.) The Lightning Thief (dt. Diebe im Olymp) 
2.) The Sea of Monsters (dt. Im Bann des Zyklopen)
3.) The Titan' s Curse (dt. Der Fluch des Titanen)
4.) The Battle of the Labyrinth (dt. Die Schlacht um das Labyrinth)
5.) The Last Olympian (dt. Die letzte Göttin)





















Inhalt:

Percy Jackson fliegt jedes Jahr aufgrund merkwürdiger Vorkommnisse, die einfach anzuziehen scheint, von der Schule und dieses Jahr scheint es nicht anders zu sein. Doch dann erfährt er, dass er ein Halbgott ist und sein Vater ein griechischer Gott. Aber Halbgötter werden von Monstern aufgespürt und haben selten ein schönes Schicksal. Auf Percy warten viele Gefahren und Herausforderungen ... und ein spezielles Schicksal ...


Äußere Gestaltung:

Awesome. *-* Die neuen Covern sind einfach ... wow ... ich liebe sie ... *-*
~



Ich kann es jedem, der darüber nachdenkt, empfehlen, die Bücher auf Englisch zu lesen. Das Original ist so oder so besser, es gibt keine minimalen Verfälschungen durch eine Übersetzung und mir ist mindestens ein Wortspiel aufgefallen, das im Deutschen nicht so gut rübergekommen wäre. Außerdem ist das Englisch ziemlich einfach, da es ursprünglich für eine Zielgruppe ab zwölf Jahren gedacht wäre - aber ganz ehrlich, Percy Jackson ist für ausnahmelos alle Altersgruppen ab zwölf Jahren und man kann nie, NIE zu alt dafür sein. ^^
Jedenfalls musste selbst ich als Englisch-Lese-Anfänger nur noch wenige Wörter nachschlagen, nachdem ich drin war. Und ich konnte die Bücher nicht mehr aus der Hand legen, obwohl englisch Lesen anstrengender ist - aber die Bücher sind so fesselnd, dass ich mich einfach nicht losreißen konnte. ♥
Aber auch die Englisch-Hasser kann ich beruhigen: Die Übersetzung ist durchaus gelungen und wenn ihr die Bücher schon nicht auf Englisch lest, solltet ihr das auf Deutsch tun. ;)

Hauptgrund Nummer 1, das Buch zu lesen, ist eindeutig der Protagonist. Percy Jackson verdient zweifellos den Titel Lieblingsprotagonist - er ist mutig, selbstlos, aufopferungsvoll, bescheiden, humorvoll, süß und ... ich könnte ewig fortfahren. Dabei muss er gar nicht immer im Rampenlicht stehen, es gibt immer wieder Szenen, in denen auch andere Charaktere Helden sind und das finde ich toll, weil das in diesem Genre selten der Fall und außerdem ein Zeichen für seine Bescheidenheit ist.  Percy würde für seine Freunde sterben und riskiert oft genug sein Leben, er ist einfach immer für sie da. Irgendwie klingt das gerade stark nach Groupie ... Was soll´s. Er ist nun mal so. ^^
Trotzdem hat er auch seine Schwächen, Ecken und Kanten. Manchmal muss er gerettet werden, weil er die Situation unterschätzt hat und er gerät immer wieder in Situationen, in denen er nicht so gut da steht - gerade das macht ihn zu einer individuellen Persönlichkeit, die man einfach lieben muss. Er ist einfach ein epischer Held!! ♥ Wenn ich so weitermache, befindet sich hinter jedem Absatz ein Herzchen ...

Aber auch die anderen Charaktere sind toll. Jeder Charakter hat eine einzigartige Persönlichkeit, egal wie kurz er auftritt, kein Charakter bleibt blass. Und das ist eine Kunst, die Rick Riordan vielen Autoren voraus hat. Er schafft es, individuelle Figuren zu kreieren und die meisten kann man einfach nur ins Herz schließen.
In erster Linie Percys Freunde - Grover, Percys bester Freund, ist einfach ... toll. Ein bisschen verpeilt, aber man kann ihn einfach nur gern haben. Annabeth liefert sich mit Percy immer wieder unterhaltsame Schlagabtausche und sorgt immer dafür, dass er sich auch weiterhin in Bescheidenheit übt. Sie hat eine schwere Vergangenheit hinter sich, wirkt auf den ersten Blick eingebildet und ist doch ... einfach toll. Es gibt keine Worte, die diesen Charakteren gerecht würden. ^^
Ich könnte jetzt ewig von den ganzen Charakteren schwärmen - Chiron, Mr. D, Percys Mutter und und und - aber das würde viel zu viel Platz einnehmen und das würde sich kein Mensch durchlesen. (Ich weiß ja noch nicht mal, ob sich das jetzt schon jemand durchliest. xD Wenn ja, spüre meine Dankbarkeit. Du kriegst auch einen imaginären Keks.)

Es gibt sehr viele Action, in erster Linie in Form von Kämpfen, sodass es nie auch nur ansatzweise langweilig wird. Der Leser fiebert mit den Charakteren mit und wieder von der immer vorhandenen, hohen Spannung mitgerissen, bis er irgendwann entsetzt feststellt, dass er am Ende angelangt ist, obwohl er noch mindestens drei weiter Bücher über Percys Abenteuer lesen könnte. Mindestens. So ging es mir jedenfalls. xD
Und dann ist da auch noch der absolut großartige Humor. Percys sarkastische Kommentare - er erzählt die Geschichte übrigens aus der Ich-Perspektive - brachten mich immer wieder zum Lachen und sind ein weiterer wesentlicher Grund, weshalb ich diese Bücher so liebe.

Fazit: Wenn du diese Bücher noch nicht gelesen hast, dann hast du eine der besten Reihen ever verpasst. Percy Jackson ist einfach awesome!! ♥



Samstag, 12. Juli 2014

Fantasy-Lesenacht die Siebte bei Ines


Quelle


Hallo ihr Lieben!

Ich habe mich gerade spontan entschlossen, an Ines´ Lesenacht teilzunehmen. Wenn ihr genauso spontan seid *klick*.
Ich werde es vermutlich nicht bis zum Ende durchhalten, aber dabei sein ist alles. ^^

Mittwoch, 9. Juli 2014

[Rezension] Silber - Das zweite Buch der Träume


 
 
Autor: Kerstin Gier

Verlag: FJB

Seiten: 416

Erscheinungsdatum: 26.06.2014

ISBN: 978-3-8414-2167-8

Hardcover; 19,99€






Silber - Trilogie:
  • Das erste Buch der Träume Rezi *klick*
  • Das zweite Buch der Träume
  • Das dritte Buch der Träume erscheint voraussichtlich 2015

Samstag, 5. Juli 2014

[Re-Read-Rezension] Silber - Das erste Buch der Träume

Er kam mir bekannt vor, aber ich musste ihn mindestens fünf Sekunden lang anstarren, um zu begreifen, warum. Und dann hätte ich beinahe laut gequiekt. Unglaublich! Vor mir stand Ken! (Seite 35)
„Liz ist noch ganz verdattert, dass Jasper Grant sich ihren Namen gemerkt hat, stimmts´s?" „Ja, vor allem, weil es der falsche Name ist", sagte ich und befreite mich aus seinem Klammergriff." (Seite 111)

 
Autor:  Kerstin Gier

Verlag: FJB

Seiten: 416

Erscheinungsdatum: 18.06.2013

ISBN-13: 978-3-8414-2105-0

Hardcover; 18,99€







Silber - Trilogie:
  • Das erste Buch der Träume
  • Das zweite Buch der Träume
  • Das dritte Buch der Träume (erscheint voraussichtlich 2015)

Klapptext:

Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …

Mittwoch, 2. Juli 2014

[Rezension] Es wird keine Helden geben

„Alles ist doch oberflächlich. Diese ganze Welt, in der wir leben. Das einzig Wahre ist die Freundschaft, die Liebe. Und dies ist etwas sehr Vergängliches." (Seite 73)



 
Autor: Anna Seidl

Verlag: Oetinger

Seiten: 256

Erscheinungsdatum: Januar 2014

ISBN: 978-3-7891-4746-3

Gebunden;14,95€






*klick* Leseduett mit MissDuncelbunt *klick* (nicht spoilerfrei :/)


Klapptext:

Berührend, fesselnd, unfassbar: Wenn nichts mehr ist, wie es war. Kurz, nachdem es zur Pause geläutet hat, hört Miriam einen Schuss. Zunächst versteht niemand, was eigentlich passiert ist, aber dann herrschen Chaos und nackte Angst. Matias, ein Schüler aus ihrer Parallelklasse, schießt um sich. Auch Miriams Freund Tobi wird tödlich getroffen. Miriam überlebt - aber sie fragt sich, ob das Leben ohne Tobi und mit den ständig wiederkehrenden Albträumen überhaupt noch einen Sinn hat. Waren sie und ihre Mitschüler Schuld an der Katastrophe?