Montag, 1. September 2014

Vampire Academy und die Kopie Dämonentochter

Ich denke mal, einige von euch erinnern sich an meine begeisterten Rezensionen zu den ersten beiden Bänden von Dämonentochter (Jennifer L. Armentrout). Damals hatte ich Vampire Academy (Richelle Mead) noch nicht gelesen und konnte daher keine Meinung zu der allgemeinen Kritik, Dämonentochter ähnele VA, abgeben.
Vor kurzem habe ich Vampire Academy (Rezi *klick*) gelesen und je mehr ich las (vor allem in Bezug auf den ersten Teil) desto mehr kam es mir wie die Plagiatsvorlage für Dämonentochter vor.

Natürlich kann ich meine damalige Meinung schlecht zurück nehmen, aber ich würde es tun, weil es mir nicht wie ein paar Ähnlichkeiten vorkamen - es waren eine Menge Ähnlichkeiten. Und das Original ist definitiv besser. Und ich muss sagen, ich bin schon ein wenig entsetzt darüber, wie ähnlich es ist. Um euch das zu verdeutlichen, liste ich mal alle mir aufgefallenen Ähnlichkeiten auf - Spoiler sind gekennzeichnet - aber bei dem ungekennzeichnetem nehme ich etwas von der anfänglichen Handlung vorweg.


Die Grundidee:
  • Sowohl Rose (VA) als auch Alex (D) kehren nach einer Flucht zu ihrer jeweiligen Ausbildungsakademie zurück.
  • Im Fokus dieser Ausbildung steht Kämpfen, das Ziel der Ausbildung ist der Beruf als Wächter. (Ironischerweise sogar derselbe Name ...)
  • .... in erster Linie wird Nahkampf gelehrt, einen Schritt weiter kommen die Waffen.
  • Bei der Rückkehr wird sie von Schülern und Lehrern schief angeguckt, finden aber schnell wieder zu ihren Freunden.
  • Den Grund für die Flucht will sie nicht verraten.
  • In ihrem ersten Training wird sie gedemütigt und überschätzt ihre Kräfte.
  • Um die verlorene Ausbildung aufzuholen, bekommt sie Privatunterricht bei einem Wächter (Dimitri - Aiden) ...
  • ... in den sie sich natürlich prompt verliebt.
  • Sie darf erst nicht mit Waffe trainieren.
  • SPOILER ZWEITER VA-BAND UND ZWEITER D-BAND Ich sag nur: Mason und Caleb ...
Die Protagonistin:
  • Sie will unbedingt Wächterin werden.
  • Sie ist sexy und sich dessen bewusst.
  • Sie ist selbstbewusst, schlagfertig, eigenständig und vor allem impulsiv, außerdem sarkastisch, respektlos und mutig. Und eine gute Kämpferin. Ich kann immer noch nicht glauben, dass Alex Rose so ähnlich ist ...
  • Sie war früher die Beste.
  • ... und eine der Beliebtesten.
  • Sie kennt ihren Vater nicht.
  • Sie verstößt/ verstieß gerne gegen Regeln und geht/ ging gerne auf Partys.
  • Sie hat einen besten Freund, der humorvoll ist und genauso rebellisch.
  • Sie ist ein Halb-Vampir / Halbblut.
  • Sie flucht viel.
Die Gesellschaft:
  • Es gibt die Vampire (bzw. Moroi)/ Vollblüter und die Dhampire (also Halb-Vampire)/ Halbblüter.
  • Letztere haben gesellschaftlich weniger Rechte und müssen erstere beschützen. Außerdem sind sie körperlich stärker, ...
  • ... während erstere über Magie verfügen.
  • Magie besteht aus den Elementen (mit Spezialisierung der Personen auf ein Element) und geistigem Zwang.
  • Dann gibt es noch die Strigoi/ Daimonen, die genaugenommen verwandelte Moroi/ Dhampire bzw. Vollblüter sind und böse werden.
  • Sie trinken Blut und bringen ihre Opfer dabei meist um. (Die Ähnlichkeit ist frappierend.)
  • Bis auf ein paar körperliche Merkmale sehen sie genau wie früher aus.
  • Sie sterben nur durch spezielle Waffen oder Köpfen (bei VA auch durch Verbrennung) .
  • Die Strigoi / Daimonen werden zu einer größeren Gefahr.
  • Das Blut der Moroi/ Vollblüter schmeckt für die Strigoi/ Daimonen besser und bringt ihnen mehr Stärke.
  • SPOILER VIERTER VA-BAND UND ERSTER D-BAND Ich sag nur: Dimitri und Alex´ Mutter ...
  • Tradition spielt eine große Rolle.
  • Politik spielt eine große Rolle.

Schockieren euch diese ganzen Gemeinsamkeiten genau wie mich?

Klar, der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout und der Humor bleiben gut. Aber Handlung und Charaktere sind vor allem anfangs ziemlich geklaut. Der Unterschied besteht darin, dass sich VA vor allem um Vampire dreht, während Dämonentochter dann Bezug zu der griechischen Mythologie nimmt und sich so verändert.
Und Rose Hathaway ... ist einfach Rose Hathaway. An die kommt auch kein Plagiat ran.
So oder so fand ich das Original einfach besser und ich denke nicht, dass Dämonentochter die sechs Büchlein verdient hat, weil es einfach ... eine abgeänderte Kopie ist.

Wenn du beide Reihen gelesen hast: Wie siehst du das?
Kennt ihr andere Beispiele, bei denen ein Buch wie die Kopie eines anderen wirkte?

24 Kommentare

  1. Ich kenne nur "Vampire Academy" und hatte vorher auch noch gar nichts davon gehört, dass es "Dämonentochter" gibt oder das es den Büchern so sehr ähnelt. Mir ist auch glücklicherweise noch nie bei einem anderen so etwas aufgefallen. Zumindest nicht so viel nur einzelne Sätze, die clisché mäßig sind oder eine bestimmte Sache, wie zum Beispiel die "Romeo-und-Julia-Geschichte-mit-Happy-Ende". ;)
    Liebe Grüße,
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solche gängigen Klischees sind ja okay - solange eben nicht gleich eine ganze Idee kopiert wird. ^^

      Ganz liebe Grüße

      Löschen
    2. Ich bin ja auch froh, dass das bei mir noch nie war.

      Löschen
    3. Zum Glück ist das eine Ausnahme.

      Löschen
    4. Sonst wär's auch traurig ^^

      Löschen
  2. Hmm, also so langsam finde ich es echt nicht mehr feierlich. Immer wieder liest man, dass Jennifer L. Armentrout angeblich bei anderen Büchern abkupfert. Und ich muss sagen deine Auflistung verdeutlicht das echt total.
    Ich finde Jennifer L. Armentrout ist eine wundervolle Autorin, aber warum bedient sie sich bei ihren Büchern solch tollen Vorlagen?! Das hätte sie doch eigentlich gar nicht nötig... :/ Und die Diskussionen um dieses Thema nehmen bei ihren Büchern echt zu...

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz meine Meinung. Sie hat einen wundervollen Schreibstil und schreibt wunderbar sarkastisch - aber wieso kann sie das nicht bei eigenen Ideen zeigen??
      Ich war wirklich schockiert, wie ähnlich das VA war, und frage mich, wieso das niemanden (vor allem auf Verlage bezogen) aufgefallen ist.

      Liebste Grüße zurück! :)

      Löschen
    2. Das verstehe ich auch echt nicht. Die haben doch bestimmt auch schon mal was von VA gehört oder? :-D
      .Liebste Grüße

      Löschen
    3. Ich würde es schon empfehlen, wenn man als Verleger / Lektor ein wenig über den aktuellen Markt Bescheid weiß, vor allem, da "Vampire A´cademy" ja auch ein Bestseller war. Ich frage mich, wieso man dieses Risiko eingeht, denn gut für den Ruf ist das doch auch nicht unbedingt ...

      Löschen
  3. Eine sehr gruselige Liste... ich kenne zwar beide Bücher nicht, aber das ist sogar für mich krass :O
    Aber anscheinend funktioniert es, gekauft wird wohl beides gut genug. Wie war das - never touch a running system? Vielleicht denken sich die Verlage das auch...

    Liebe Grüße♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Könnte stimmen. Wie immer dreht sich alles nur ums liebe Geld ... Aber denen muss doch klar sein, dass es nicht gerade ruffördernd ist, wenn das rauskommt ...?

      ♥♥

      Löschen
    2. Shakira kupfert doch auch die Hälfte ihrer Songs ab und es funktionert...

      Löschen
  4. Das ist wirklich absolut grausig. Hatte das jetzt schon ein paar Mal gehört, aber so mit der Liste ist das echt erschreckend. Ich kenne ebenfalls beide Bücher nicht :D

    Gibt es da nicht vielleicht irgendwas von wegen Plagiat oder so? Weil sie kann das doch nicht machen, einfach ein paar Namen ändern. Ist doch auch bei Songs so. Wenn da nicht extra "Cover" bzw der Oeiginaltitel steht und sich die Melodie, Rhythmus etc sehr ähneln und es zum Verkauf angeboten wird, dass man dann da irgendwie gegen klagen kann.. XD

    Naja, ich finde es auf jeden Fall eine Unverschämtheit!

    Ganz Liebe Grüße! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich mir die Definitionen auf Wikipedia angucke, dann ist es ein Plagiat. Aber solange Richelle Mead nicht dagegen klagt, lässt es sich ja offensichtlich super verkaufen. Und dass die Handlung im weiteren Verlauf eigenständig wird, ändert auch nichts an der starken Ähnlichkeit des Anfangs. ^^

      Ich auch.

      Danke, dir auch!! ♥♥

      Löschen
    2. Solange die Handlung nicht 1:1 übernommen wird, die Wortwahl usw. nicht gleich sind, kann man das nicht als Plagiat genau kennzeichnen, so viel ich weiß.
      Klar kann man sich auf einen Rechtsstreit einlassen, aber das kostet nicht nur Geld, sondern auch Nerven und der Ausgang ist auch ungewiss.
      Irgendjemand hat mal gesagt, dass wenn man Charaktere nur ganz klein wenig verändert, sind das ja nicht mehr die selben -.- Sicher, nur weil Harry keine Narbe und keine Brille mehr hat, ist er nicht mehr Harry Potter.

      Wie ich so was hasse.

      Sorry für den Senf ;)

      Löschen
    3. Ich hab mich da jetzt mal an Wikipedia orientiert, aber als Jura-Studentin kennst du dich da bestimmt besser aus. ;)
      Wie traurig die Welt doch ist ...
      Genau. Weil wir Menschen uns doch durch Kleinigkeiten definieren. -,-

      Ich auch, Liebes, ich auch.

      Ich mag deinen Senf ;)

      Löschen
  5. Liebes, ich hatte gerade so einen Übelkeitsanfall, als ich diese ganzen Ähnlichkeiten gelesen habe!
    NEIN. Das kann doch einfach nicht sein, so viel Ähnlichkeit GEHT NICHT. Das ist einfach nicht möglich, außer man legt es darauf an und da VA älter ist, kann man nur (wenn man nicht ganz böse sein will) sagen, dass die andere Autorin hier sich zu sehr inspirieren lassen hat.
    Aber das war bei Obsidian auch so der Fall, nur mit Twilight … Das nervt mich. Eigentlich wollte ich Dämonentochter lesen. Meh.

    Danke für die Aufklärungsstunde :)

    Ganz liebe Grüße ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch schockiert, als ich die alle gesammelt habe. :x Das ist echt KRASS.
      Und wie du sagst, das kann eigentlich kein Zufall mehr sein. -,-
      Ich fand das bei "Obsidian" nicht ganz so extrem, aber die Tatsache, dass beide Reihen gewisse Ähnlichkeiten mit anderen, älteren Reihen haben, lässt mich skeptisch gegenüber allen weiteren Büchern der Autorin werden. Schade eigentlich, sie hat einen tollen Schreibstil. :/

      Gern geschehen. :)

      Ich wünsche dir noch einen schönen Abend! ♥♥♥

      Löschen
  6. Okay, jetzt bin ich geflasht. Das ist ja wirklich fast das gleiche.
    Danke für den Post, er hat mir die Augen geöffnet.

    LG
    Anni-chan
    anni-chans-fantastic-books.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie schockierend, ich weiß. :x
      Gern geschehen. :/

      LG

      Löschen
  7. Okay, diese Liste macht mir ja richtig Angst ...
    Habe ja noch beide auf dem SuB stehen, ich glaub dann les ich Dämonentochter lieber als Erstes^^
    Jennifer L. Armentrout ist nämlich meine Lieblingsautorin :DD
    Und gleichzeitig habe ich ja total Lust auf VA :/

    LG<3
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich hat Jennifer L. Armentrout bisher leider eher enttäuscht, obwohl ich ihren Schreibstil eigentlich total toll finde. Eigentlich, wegen ebendieser Liste und weil mich Obsidian auf der Handlungs- und Charakterebene auch überhaupt nicht überzeugen konnte. Weswegen ich mich allmählich nicht mehr andere Werke von ihr traue. :/
      VA kann ich dir absolut empfehlen, es ist eine wundervolle Reihe, die definitiv zu meinen Lieblingsbüchern zählt. ♥
      Ehrlich gesagt würde ich dir auch empfehlen, VA erst zu lesen, damit die von Anfang an die Vergleichsmöglichkeit hast - ich kenne auch Blogger, die es erst gelesen haben und "Dämonentochter" trotzdem toll fanden; wenn das jedoch nicht der Fall ist, fände ich es VA gegenüber fairer, diese Reihe erst zu lesen. ^^ (Wobei ich DT eben leider nur als Kopie von VA bewerten kann ... )

      LG <3

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)