Donnerstag, 30. Oktober 2014

Ihr habt doch wohl nicht erwartet, dass ich nicht auf den letzten Drücker noch den September präsentiere ....? :D

Die Überschrift sagt wohl alles ... ^^

Der September stand leider im Zeichen der Schule - dieses Schuljahr leider wieder etwas stressiger als letztes, weshalb ich auch leider nicht mehr so viel Zeit hatte zum Lesen, aber die Lesewoche von Schokokeksii zog meinen Lesemonat zum Glück wieder hoch. Die war nämlich auch sinnbildlich für den September, weil sie unglaublich viel Spaß gemacht hat. *-* Hier kommt ihr zu dem Post von Tag 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 (einfach auf die Ziffern klicken).

Insgesamt habe ich sieben Bücher gelesen. :)

 Die Lebe lieber übersinnlich - Trilogie von Kiersten White hab ich im Rahmen besagter Lesewoche re-readet, aber aus Mangel von Zeit und Lust nicht rezensiert. Die Folgebände waren zwar nicht mehr so toll wie der erste Teil, aber sowohl der Schreibstil als auch die Protagonistin haben mich wieder öfters zum Lachen gebracht, weil die Bücher einfach unglaublich witzig sind. :D
 Vergiss mein nicht (Rezi: *klick*) von Kasie West war ein unterhaltsames Buch mit einer tollen Idee und nur kleinen Schwächen.
Grischa - Goldene Flammen (Rezi: *klick*) von Leigh Bardugo habe ich ebenfalls innerhalb der Lesewoche gelesen. Das Buch konnte mich voll und ganz überzeugen, sodass ich bald auch die beiden Fortsetzungen lesen werde.
Teardrop (Rezi: *klick*) von Lauren Kate habe ich überraschenderweise von dem Verlag dank der Testleseaktion erhalten. Leider wies es einige Schwächen auf, daher konnte es mich nicht wirklich begeistern.
Serafina (Rezi: *klick*) von Rachel Hartman fand ich dagegen wieder sehr gut und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.









Ich hab so das Gefühl, dass ich einige meiner neuen Follower im September schon in meinem Monatsrückblick zum August genannt habe, aber nun gut. Dann wurden sie eben dort schon erwähnt. ^^ Hat ja auch niemand behauptet, dass ich nicht chaotisch und durcheinander bin oder dass ich einmal in meinem Leben eine Ordnung auf die Reihe kriege. xD
Außerdem folgten mir Schokokeksii und Christina. Danke! *o*

Auf einen erfolgreichen Oktober November!
Eure Dana ♥

Montag, 27. Oktober 2014

[Rezension] Wer weiß, was morgen mit uns ist


«Wir haben Raketen und Kathedralen gebaut, haben Gedichte geschrieben und Symphonien komponiert. Wir haben einen Weg durch die Zeit gefunden. Und doch. Wir haben auch den Planeten ruiniert und für uns unbewohnbar gemacht und die Mücke wird siegen.» (Seite 43)
 

Autor: Ann Brashares

Übersetzer: Sylvia Spatz

amerik. Originaltitel: The Here and Now (2014)

Verlag: cbj

Seiten: 320

Erscheinungsdatum: 22.09.2014

ISBN: 978-3-570-15947-7

Gebunden mit Schutzumschlag; 16,99€




Inhalt:
 
Die 17-jährige Prenna ist mit zwölf Jahren nach New York gezogen - doch sie darf kein Wort darüber verlieren, wo sie herkommt. Denn Prenna und ihre Gemeinschaft stammen aus einer anderen Zeit, einer Zeit, in der eine Seuche die Menschheit auszurotten droht. Strikte Regeln bestimmen ihr Leben von nun an, Regeln wie die, sich niemals auf einen Menschen außerhalb der Gemeinschaft einzulassen. Doch genau das fällt Prenna gegenüber Ethan, einem Jungen aus ihrer Schule, schwer, doch ein Regelbruch wird nicht akzeptiert ...
 

Freitag, 24. Oktober 2014

Fangirl

What´s the point of having a twin sister if you won´t let her look out for you? If you won´t let her fight at your back? (Seite 117)


Bitte entschuldigt die miserable Bildqualität. :x

Fangirl
 Autor: Rainbow Rowell
Verlag: Macmillan Children's Books
Seiten: ~ 450
erstmals erschienen: 2013
ISBN: 978-1-4472-6322-7
- es gibt mehrere Ausgaben, die Angaben beziehen sich auf meine Ausgabe -

Inhalt:

Die eineiigen Zwillinge Cath und Wren haben immer alles zusammen gemacht, doch plötzlich, auf dem College, will Wren ein eigenes Leben führen, ohne die Hälfte von einem Paar zu sein. Und während Wren auf Partys geht und neue Leute kennen lernt, schreibt Cath weiter an ihrer Fanfiction und versucht, alleine klar zu kommen. Doch das bedeutet auch, dass sie ihren eigenen Weg finden muss ...

Dienstag, 21. Oktober 2014

Liebster Award

Ich habe diesen Award von Schokokeksii erhalten (ja, die unglaubliche Veranstalterin der Lesewoche! ♥) - vielen, vielen Dank!!!!! ♥♥♥


Das sechste Mal, dass ich diesen Tag in irgendeiner Form bekommen habe - ihr seid toll! *-*
Das Spiel kennt ihr, taggen werde ich niemanden, wer trotzdem Lust hat: Hier sind die Fragen vom ersten Mal. ^^

Schokokeksiis Fragen:

1. Gibt es ein Buch, mit dem du ein besonderes Erlebnis verbindest?

Da gibt es viele Bücher. Ich erinnere mich oft, wenn ich Bücher an besonderen Orten (z.B. im Urlaub) gekauft oder gelesen habe, von wem sie mir empfohlen wurden, manchmal, wenn ich sie geschenkt bekommen habe und auch, wenn ich mit jemandem darüber gesprochen habe oder mit wem ich es gelesen habe, im Falle von Leseduetten. Das ist das Schöne an Büchern, man kann sie mit Erinnerungen verbinden.
Zum Beispiel verbinde ich viele Erinnerungen mit Tote Mädchen lügen nicht (Jay Asher), da wir das Buch in der Schule auf meinen Vorschlag mal gelesen haben. Oder die Bücher, die ich einer Freundin mal am Telefon vorgelesen habe.

2. Wie viele Bücher liest du in einem guten Lesemonat?

Huh, das ist unterschiedlich. In einem Monat, in dem ich viel frei habe, knacke ich auch mal die Zehn, ansonsten eher um die fünf Bücher.

3. Was ist dein aktuelles Lieblingslied?

Das wechselt und irgendwie habe ich aktuell gar kein richtiges Lieblingslied. O.o

4. Weißt du, ohne nachzuschauen, welches Buch auf Platz 1 der Jugendbuch-Bestsellerliste steht?

Nö. Muss man das wissen? :D
Ehrlich gesagt interessieren mich Bestsellerlisten nicht. Ich lese Bücher, wenn sie mich ansprechen, nicht, wenn sie berühmt sind. (Ausgenommen sind Must-Read-Bestseller wie HP und so, das ist einfach Weiterbildung. xD) Außerdem will ich auch unbekannteren Büchern eine Chance geben und bekanntlich gefallen mir auch nicht alle Bestseller.

5. Zu welchem Buch gehört deiner Meinung nach das schönste Cover der Welt?

Muss man dazu nicht alle Cover der Welt kennen? :D
Tja. Es gibt sehr viele sehr schöne Cover, die der Edelsteintrilogie oder von Silber (beides bekanntlich von Kerstin Gier), um nur ein paar Beispiele zu nennen.

6. Was machst du in deiner Freizeit, wenn du nicht gerade liest?

Ich - und das haute euch jetzt bestimmt vom sprichwörtlichen Hocker - blogge. Ist das krass oder ist das krass? :D
Ansonsten besitze ich tatsächliche Freunde (nee, ehrlich?? :o), versuche selbst zu schreiben und tanze manchmal.

7. Bist du ein ganz typischer Buchnerd, der den ganzen Tag Tee trinkt und von Katzen umgeben ist?

Ich wollte im ersten Ansatz sagen, nein, ich habe tatsächlich auch sowas wie ein Sozialleben, aber dann kamen die näheren Erläuterungen und ich habe das unbestimmte Gefühl, dass die Antwort auf Ja hinausläuft. Ja, ich trinke den ganzen Tag Tee, und ja, ich bin von einer Katze umgeben. Und ich liebe Bücher, so by the way.

8. Nimmst du immer ein Buch mit, egal wohin du gehst?

Nein. Erstes lese ich lieber in Ruhe und nicht zwischen Tür und Angel und zweitens bin ich dazu viel zu besorgt um meine Bücher. ^^ Aber auf Reisen nehme ich meistens ein Buch mit. ;)

9. Schaust du YouTube-Videos? Wenn ja, wer ist dein Lieblings-YouTuber?

Um ehrlich zu sein habe ich es bisher geschafft, um diese Sucht herum zu kommen. Wie auch immer. xD

10. Wie viele Stunden liest du ungefähr an einem freien Tag?

An einem freien Tag? Da können es auch schon mal zwei bis fünf Stunden, manchmal auch mehr werden, wenn ich mich einfach mal mit einem guten Buch ins Bett verkrieche und erwähntes Sozialleben ignoriere.

11. Welches Buch liest du gerade und wie viele Punkte würdest du momentan von 0 -5 geben?

Ich lese zurzeit zusammen mit Miss Duncelbunt, Anna und Marianne (ich bin gerade zu faul, um euch zu verlinken, tut mir leid :x) Anna im blutroten Kleid (Kendare Blake) und momentan wäre ich durchaus gewillt, diesem Buch eine 5 zu geben. Nein, sagen wir 4, dann ist noch Luft nach oben. :D


Verbindet ihr mit einem Buch ein bestimmtes Erlebnis?

Ich wünsche euch eine schöne Woche!
Eure Dana

Freitag, 17. Oktober 2014

[Gequatsche] Zeitlos auf Regenbogen über das Unterbrechen im Buch

Hallo ihr Lieben,

heute mal wieder ein Laber-Post von mir. ^^

Das neue Schuljahr hat begonnen (juhu! -,-) und ich habe weitaus weniger Zeit als im letzten. Ich weiß nicht, wieso, aber früher hatte ich immer irgendwie sehr viel Zeit und jetzt ist die urplötzlich verschwunden. Meistens komme ich nur noch abends zum Lesen und Bloggen - aber das werde ich natürlich nicht aufgeben, ich will nur damit entschuldigen, wenn ich nicht mehr ganz so viel kommentiere (auch wenn ich es natürlich nicht lassen kann, meinen Senf dazu zu geben xD).
Vor kurzem Im letzten Monat Das ist schon wieder so lange her! :O habe ich die Lebe lieber übersinnlich -Trilogie von Kiersten White re-readet und eigentlich wollte ich die auch rezensieren, aber bisher fehlte mir die Zeit und mittlerweile ehrlich gesagt auch die Lust. Da Rezensieren für mich ein Hobby ist und ich mich nicht dazu zwingen will, werden die Rezis wohl auch nicht mehr kommen. Tut mir leid. Vielleicht irgendwann. Aber dann habe ich  jetzt auch endlich keinen Druck mehr, meine ganzen Rezensionen aufzuarbeiten. ^^ (FERTIG! xD)

Übrigens lese ich zurzeit Fangirl von der Autorin mit diesem coolen Namen Rainbow Rowell. (Obwohl ich mir das in der Schule auf Dauer schon ein wenig nervig vorstelle. ^^) Yep, in English. Und jetzt habe ich wieder richtig Lust darauf, mehr auf Englisch zu lesen - was ich definitiv auch tun werde. ;D

Es gibt Leute, die hören immer brav am Ende eines Kapitels auf. Und es gibt Leute, die stoppen mitten im
Irgendwie gehöre ich eher zu letzteren Sorte, obwohl das eigentlich total unlogisch klingt. Mittendrin - klingt doch sinnlos, oder? Aber irgendwie komme ich so anschließend viel schneller wieder in die Geschichte herein, einfach weil ich wieder mittendrin anfange. Zwar werde ich dann beim Aufhören komplett mittendrin rausgerissen, aber kann später besser einsteigen.
Ich bin komisch, ich weiß.
Wie hört ihr im Buch mit dem Lesen auf?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
Eure Dana ♥

Dienstag, 14. Oktober 2014

[Tag] Fragen über Fragen

Die liebe Ellen hat mich getaggt - vielen Dank!! ♥

Ihre Fragen:

1.) Hörst du zum Lesen Musik?

Nope. Ich will in das Buch eintauchen können, und Musik würde mich entweder nerven, wenn ich der auch noch zuhören könnte (und dementsprechend weniger Aufmerksamkeit dem Buch schenken würde), oder ich würde es sowieso ausblenden und dann bringt's das auch nicht - am liebsten lese ich sowieso in der Stille. ^^

2.) Was schaffst du im Monat durchschnittlich an Büchern?

Das variiert stark - je nachdem, wie viel Zeit ich habe. In den Ferien schaff ich auch mal über zehn, während den Schulzeiten meist um die fünf Bücher - mit Potenzial nach oben. ;)

3.) Was ist es, das dich an Büchern so sehr reizt?

Ich glaube, die meisten, die meinem Blog schon etwas länger followen, kennen meine Antwort, so oft habe ich das schon betont: Ich mag es, in andere Welten einzutauchen, andere Leben zu leben, der Realität zu entfliehen, Dinge zu tun, die hier nicht möglich sind.

4.) Welches ist deine liebste Fantasygestalt?

Uff. Eigentlich fällt es mir schwer, mich da festzulegen, aber ich sag einfach mal Elfe, weil mich diese Mythen faszinieren, und sie mich irgendwie an Katzen erinnern. (Anmutig, gefährlich, elegant ... Versteht ihr, was ich meine? ^^)

5.) Eine schräge Eigenschaft an dir, die dich von so manch anderen unterscheidet?

Ouh, da gibt's auch ein paar Dinge. Ich lebe gerne in anderen Welten, ich renne gegen Türrahmen ...

6.) Welches war dein erstes Buch, das du in diesem Jahr gelesen hast?

Inoffiziell der zweite oder dritte Teil der Arkadien-Trilogie von Kai Meyer, die ich um dem Jahreswechsel re-readet habe, allerdings habe ich das offiziell noch zum Dezember gezählt.
Offiziell vermutlich Frostblüte von Zoë Marriott.

7.) Welches Buch hat dich dieses Jahr am meisten begeistern können (bis jetzt)?

Uh, das ist schwer. Es gab dieses Jahr schon viele tolle Bücher, selbst wenn ich die Re-Reads jetzt mal nicht dazu zähle. Die Entscheidung fällt mir wirklich schwer, aber ich sag einfach mal Throne of Glass (Sarah J. Maas) - zugegeben nicht sonderlich überraschend. xD

8.) Magst du Buchverfilmungen oder siehst du mehr Negatives an ihnen?

Auch das dürften die, die mir schon länger folgen, wissen: Ich bin einer der eher wenigen Menschen, die Buchverfilmungen ablehnen, da ich meine Kopfversion ungern verfälsche. ^^

9.) Welches war deine erste Buchverfilmung, die du gesehen hast (an die du dich erinnern kannst)?

Das ist hart. Ich bin mir sicher, da gibt es einige Verfilmungen (auch in Serienform) von Kinderbüchern, die ich schon früh gesehen habe - Pippi Langstrumpf, usw.. Bezogen auf Jugendbücher weiß ich das auch nicht so genau (auch wenn das bei mir relativ übersichtlich ist xD), aber eine der ersten oder die erste Jugendbuchverfilmung, die ich gesehen habe, müsste Beastly (Alex Flinn) sein.

10.) Liest du auch englische Bücher?

Jein. Bisher eigentlich nicht, aber ich fange langsam damit an, weil es einfach unglaublich viele Vorteile daran gibt.

11.) Welche zweite Fremdsprache lernst du in der Schule/ hast du in der Schule gelernt?

Französisch - la langue d'amour et plus difficile. ^^


Meine Fragen:
1.) Wie bloggst du am liebsten (bezogen auf Klamotten, Atmosphäre, Musik, etc.)?
2.) Wenn du deinen Namen ändern könntest, würdest du anders heißen wollen und wenn ja, wie?
3.) Wenn/ Falls du ein großes Haus haben solltest/ hast - würdest du lieber alle Bücher in einer Bibliothek aufbewahren oder in allen Räumen verteilt?
4.) Welches Buch fandest du am schwierigsten zu lesen (wegen Schreibstil, Sprache, u.ä.)?
5.) Wie liest du lieber - im Bett, wenn es draußen regnet oder im Sommer draußen in der Sonne?
6.) Wenn du der letzte Mensch der Welt wärst, der noch Printbücher liest, würdest du auch auf E-Books umsteigen?
7.) Welches Buch möchtest du unbedingt nochmal im Original lesen?
8.) In welches Land würdest du am ehesten auswandern und warum?
9.) Gibt es ein Buch, von dem du dich nicht trennen kannst, auch wenn du es nicht mochtest?
10.) Hörst du noch CD's?
11.) Wie viel Zeit widmest du deinem Online-Leben?

Ich tagge:
und den Büchernerd
... sowie alle, die sonst noch wollen. ^^

Ich hoffe, ihr habt Lust, mitzumachen. :)

Eure Dana ♥

Samstag, 11. Oktober 2014

[Rezension] Wer die Lilie träumt

Während sie liefen, kam plötzlich ein leichter Wind auf, der über das Gras strich und den Geruch nach fließendem Wasser und im Schatten verborgenen Felsen mit sich trug, und Blue erschauderte wieder und wieder unter ein und derselben Erkenntnis: Magie gibt es wirklich, Magie gibt es wirklich, Magie gibt es wirklich. (Seite 21)



Autor: Maggie Stiefvater
Übersetzer: Sandra Knuffinke & Jessika Komina
amerik. Originaltitel: The Dream Thieves (2013)
Verlag: script5
Seiten: 528
Erscheinungsdatum: 15.09.2014
ISBN: 978-3-8390-0154-7
Gebunden mit Schutzumschlag; 18,95€


Tetralogie:
  • Wen der Rabe ruft  Rezi *klick*
  • Wer die Lilie träumt
  • amerik. Blue Lily, Lily Blue (21.10.2014)
  • ?



! ACHTUNG - ENTHÄLT SPOILER ZUM VORGÄNGER !


Mittwoch, 8. Oktober 2014

[Rezension] Grischa - Goldene Flammen

Autor: Leigh Bardugo

Übersetzer: Henning Ahrens

amerik. Originaltitel: Shadow and Bone - The Grisha (2012)

Verlag: Carlsen

Seiten: 352

Erscheinungsdatum: September 2012

ISBN: 978-3-551-58285-0


Gebunden mit Schutzumschlag; 17,90€
Taschenbuch; 7,99€



Trilogie:
  • Grischa - Goldene Flammen
  • Grischa - Eisige Wellen
  • Grischa - Lodernde Schwingen

Klapptext:

Alina ist einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren. Dass sie heimlich in Maljen verliebt ist, ihren besten Freund seit Kindertagen, darf niemand wissen. Schon gar nicht Maljen selbst, der erfolgreiche Fährtenleser und Frauenschwarm.
Bei einem Überfall rettet Alina Maljen auf unbegreifliche Weise das Leben. Doch was sie da genau getan hat, kann sie selbst nicht sagen. Plötzlich steht sie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und wird zum mächtigsten Grischa in die Lehre geschickt. Geheimnisvoll und undurchschaubar, wird er von allen der Dunkle genannt. Aber wieso fühlt sie sich von ihm so unwiderstehlich angezogen?
Und warum warnt Maljen sie so nachdrücklich vor dem Einfluss des Dunklen?

Montag, 6. Oktober 2014

Emoji-Tag

Es war einmal vor langer, langer Zeit, da wurde ich von der lieben Miss Duncelbunt getaggt. Da ich aber zu dieser Zeit mit dem Posten nicht mehr recht hinterher kam, musste ich den Tag leider verschieben, sodass dies bereits ein Monat her ist. I'm sorry. Nein, ich habs's nicht vergessen. xD
Vielen Dank für´s Taggen!


Es geht darum, abwechselnd ein Buch und einen Charakter zu den zehn zuletzt benutzten Emojis zu finden.



Ein Buch 

Das Erste, was mir bei diesem Smiley einfällt, sind die Bücher von Kerstin Gier, und da wähl ich jetzt ganz einfach mal Silber aus. Unglaublich witzig, wirklich. Ein Buch, das bei mir immer wieder für Lachanfälle sorgt. :'D


Ein Charakter
Uff. Sich da auf einen festzulegen, ist absolut nicht einfach, aber ganz spontan (haha): Percy Jackson. *-*
 Noch Fragen? ^^



Ein Buch

Auch da gibt es viele, und ich distanziere mich jetzt bewusst von der Frage nach Lieblingsbücher, sondern drehe das einfach mal zu der Suche nach wahrer, zeitloser Liebe. Dennoch gelingt es mir nicht, es bei einem Buch zu halten: Das Schicksal ist ein mieser Verräter (John Green - hättest du das gewusst? :O), weil es einfach toll ist, und die Erwacht-Reihe von Jessica Shirvington, weil ich sie einfach liebe. Harry Potter und Percy Jackson stehen außer Konkurrenz - das ist doch wohl klar, oder? ^^


 
Ein Charakter

Unnachahmlich cool. Huh. Die sind in dem YA-Bereich nicht gerade rar gesät, nicht wahr? xD
Der Love Interest aus Die Gilde der schwarzen Magier (Trudi Canavan) (ja, ich halte mich bewusst vage, um nicht zu spoilern ^^), Ash aus Plötzlich Fee (Julie Kagawa), ...


Ein Buch



Ich deute diesen Smiley einfach mal als Gefühl, wenn man ein bekanntes Buch tausendmal lesen kann und sich immer wieder zuhause fühlt. Für mich ist das die Edelsteintrilogie von Kerstin Gier, die vermutlich meinen Rekord an Re-Reads darstellt und bei der ich mich jedes Mal, wenn ich sie wieder lese, wieder zuhause fühle, auch weil ich sie so oft gelesen habe (und in meinen Anfängen im Jugendbuch-Bereich).


Ein Charakter

Evie aus der Lebe lieber übersinnlich-Trilogie von Kiersten White. Sie bringt mich immer wieder zum Lachen mit ihrer individuellen Art und ihrem unglaublichen Sarkasmus.


Ein Buch

Ein Buch, das mich total schockiert hat ... da muss ich nicht lange nachdenken, das ist noch nicht lange her. Die unterirdische Sonne von Friedrich Ani. Ich war noch nie so geschockt von einem Buch.



Ein Charakter

Nja, zu diesem Smiley einen Charakter zu finden, würde mich vor zu hohe Herausforderungen an einem Montagabend stellen. Deswegen suche ich jetzt einen Charakter, den ich euch mit diesem Smiley vorstellen würde - Celaena Sardothien. xD Schon genervt? :P


Ein Buch
Ein erzwungenes Grinsen .... Mehr kann ich mir bei Obsidian (Jennifer L. Armentrout) einfach nicht abringen. Sorry Leute, der Hype war einfach nichts für mich.



Ein Charakter
 
 
Zu diesem Smiley fällt mir spontan nur Puck aus Plötzlich Fee ein. xD Frech, listig, nur zu Streichen aufgelegt, immer am spaßen ...
 
 
 
Der Tag hat Spaß gemacht und ich tagge jetzt einfach mal spontan ein paar Leute, von denen ich hoffe, dass sie ihn noch nicht gemacht haben:
 
 
 
Alle Anderen sind natürlich auch herzlich eingeladen!
 
Ich wünsche euch noch eine schöne Woche!
Eure Dana ♥




Samstag, 4. Oktober 2014

[Rezension] Vergiss mein nicht!

Autor: Kasie West

Übersetzer: Anne Markus

amerik. Originaltitel: Pivot Point (2013)

Verlag: Arena

Seiten: 344

Erscheinungsdatum: Juli 2013

ISBN: 978-3-401-06920-3

Taschenbuch mit Klappenbroschur; 12,99€





Reihe:
  • Vergiss mein nicht!
  • Bleib mir treu!


Inhalt:

Stell dir vor, du könntest sehen, was die Zukunft bringt. Stell dir vor, du könntest die Konsequenzen deiner Entscheidungen im Voraus sehen. Stell dir vor, du könntest Teile deines Lebens schon vorher leben.
Was durchaus verlockend klingen mag, ist für Addie grausame Realität. Sie hat das Talent, die Folgen ihrer Entscheidungen zu durchleben. Doch das bedeutet auch, dass sie Erinnerungen nie gelebter Leben behält. Dass sie Albträume durchleben muss, ehe sie wirklich passieren. Und dass sie die Wahl hat - doch die ist nicht immer auch so einfach zu treffen ...


Donnerstag, 2. Oktober 2014

[Rezension] Serafina - Das Königreich der Drachen

„Ich verstand noch nicht, dass ich die Einsamkeit in einer Schale vor mir hertrug und Musik das Licht war, das mich von hinten erleuchten würde." (Seite 10)


Autor: Rachel Hartman

Übersetzer: Petra Koob-Pawis

amerik. Originaltitel: Seraphina (2012)

Verlag: cbj

Seiten: 512

Erscheinungsdatum: 19.11.2012

ISBN: 978-3-570-15269-0



Gebunden mit Schutzumschlag; 17,99€
Taschenbuch; 12,99€


Reihe:
  • Serafina - Das Königreich der Drachen
  • Serafina - Die Schattendrachen erheben sich (erscheint voraussichtlich am 27.04.2015)
  • ??

Klapptext:

Die Drachen könnten die Menschen vernichten. Doch sie sind zu fasziniert von ihnen. Dies ist die Basis des fragilen Friedens zwischen beiden Völkern, die jäh brüchig wird, als der Thronanwärter ihres gemeinsamen Königreichs brutal ermordet wird – auf Drachenart. Die junge Serafina hat guten Grund, beide Parteien zu fürchten. Hütet doch das erst seit kurzem am Hofe lebende Mädchen selbst ein Geheimnis. Als sie in die Mordermittlungen verwickelt wird, kommt der scharfsinnige junge Hauptmann der Garde, Lucian Kiggs, ihm gefährlich nahe und droht, ihre Verstrickung mit der Welt der Drachen zu enthüllen und ihr ganzes Leben auf immer zu zerstören.