Dienstag, 11. November 2014

[Rezension] Das Mädchen, das Geschichten fängt

Autor: Victoria Schwab

Übersetzer: Julia Walther

amerik. Originaltitel: The Archived (2013)

Verlag: Heyne

Seiten: 432

Erscheinungsdatum: 14.07.2014

ISBN: 978-3-453-41033-6

Taschenbuch mit Klappbroschur; 13,99€




Reihe:
  • Das Mädchen, das Geschichten fängt
  • amerik. The Unbound

Klapptext:

Wenn ein Mensch stirbt, wird seine Lebensgeschichte in einer Art Bibliothek abgelegt. Manchmal jedoch erwachen die Geschichten und versuchen in die Welt der Lebenden zurückzukehren. Dann kommt Mac ins Spiel, denn sie ist eine Hüterin und ihre Aufgabe ist es, die entlaufenen Geschichten zurückzubringen. Doch plötzlich häufen sich diese Vorfälle, und die Grenzen zwischen Leben und Tod drohen zu verschwimmen. Mac beschleicht der schreckliche Verdacht, dass jemand die Lebensgeschichten manipuliert. Gemeinsam mit dem Hüter Wes versucht Mac, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.


Äußere Erscheinung:
 
Den Titel finde ich eigentlich ganz passend, er beschreibt Mackenzie treffend und macht gleichzeitig neugierig.
 
Das Cover dagegen hat irgendwie überhaupt keinen Handlungsbezug, auch wenn es ganz hübsch aussieht.
 
Meine Erwartung:
 
Das Buch ist mir bei einer Buchstöberei-im-Internet-aus-Langeweile begegnet, wo ich auf der Verlagsseite aus Interesse die Leseprobe gelesen hatte. Ich wurde von der Atmosphäre gepackt, sodass ich in der darauffolgenden Nacht tatsächlich von dem Buch träumte. xD Nachdem Carly es mir dann noch empfiehl, musste ich es unbedingt haben.
 
Meine Meinung:
 
Irgendwie fehlte mir bei diesem Buch letztendlich das gewisse Etwas, weswegen ich dem Buch sechs Büchlein geben würde, was ich eigentlich überhaupt nicht verstehen kann, da das Buch ansonsten eigentlich total toll ist. Aber irgendwie riss es mich nicht komplett mit, wie ich es mir eigentlich erhofft hatte. Ich bin mir deswegen auch ziemlich sicher, dass das an mir lag, ich hatte vermutlich einfach zu hohe Erwartungen. ^^
 
Die Idee alleine schon ist toll, weil sie neu und originell ist. Ein Mädchen, das die erwachten Geschichten Toter wieder einfängt? Einmal Fantasy der anderen Art.
Gleichzeitig vermittelt dieses Buch zur Abwechslung mal die Botschaft, dass Magie ihren Preis hat. Wenn man mal von der Lebensgefahr absieht ist es meist so, dass Magie ganz toll ist und so, aber in diesem Buch wird oft klar, wie sehr Mackenzies Leben außerhalb ihres Wächter-Jobs unter diesem leidet, dass sie im Austausch gegen dieses Leben immer lügen muss. Das fand ich sehr schön, da es mal authentisch ist.
 
Das Buch ist spannend und flüssig zu lesen, dabei rätselt der Leser mit und wird auch manchmal ein wenig überrascht. Die Atmosphäre besonders in den sogenannten Narrows wird gut übermittelt.
In Rückblicken, die kursiv gedruckt sind, reflektiert Mackenzie Gespräche mit ihrem Großvater, den sie in den Rückblicken auch in ihren Gedanken mit Du anspricht. Diese Rückblicke störten nicht im geringsten, im Gegenteil, sie boten die Chance, gleichzeitig etwas über Mackenzies Aufgabe zu lernen und ihr Vorbild, ihren Großvater,  näher kennenzulernen.
 
Die Charaktere sind alle vielschichtig, nicht nur Mackenzie, sondern auch ihren Großvater schloss ich in mein Herz. Mackenzie ist im Prinzip ein ganz normales Mädchen mit einer unnormalen Aufgabe. Sie handelt selbstbewusst und nicht immer vernünftig, im Gegenteil, sie ist eine kleine Rebellin gegen die Regeln. Doch dann stößt sie auf ein Geheimnis, gleichzeitig entkommen immer mehr Chroniken (die Geschichten im Abbild des Verstorbenen) ...
 
Fazit: Tolle, neue Idee mit lebendigen Charakteren!

 


Quelle Cover & Klapptext: Heyne

5 Kommentare

  1. Du weißt gar nicht, dass ich wie eine Irre gelacht und mir die Hände gerieben habe, als ich gesehen habe, dass du eine Rezi zu diesem Schätzchen geschrieben hast.
    Na gut, jetzt weißt du es ^^

    Dieses nichtssagende Cover ist echt nicht so eine weise Entscheidung gewesen.
    Wenigstens haben sie mit dem Titel sich Mühe gegeben :)

    Ich glaube, du MUSST nun den zweiten Band lesen, damit dieser dich vollkommen umhauen kann.
    Ist ja wohl logisch, oder ;) Aber sag Bescheid, wenn's soweit ist, dann können wir es gemeinsam lesen :)

    Wundervolle Rezension (was für eine Überraschung! ;) )!

    Ganz liebe Grüße ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie jetzt zweiter Band?? Gibt es eine Fortsetzung??? Wuhuuu
      Ich mag diese Buch wirklich sehr gerne, weil hier einfach mal ganz neues aufgriffen wird. Kein Vampire keine Werwölfe, sondern was ganz neues. Einfach nur toll

      Liebe Grüße
      Alina

      Löschen
    2. @ Carly: Ja, und du warst schuld daran, dass ich es nicht mehr aushalten konnte und in die Buchhandlung gerannt bin. xD

      Immerhin sieht das Cover ganz hübsch aus - nicht so ein aufreizendes Mädchengesicht oder so. Das muss man ihnen anrechnen, auch wenn es ansonsten bezugslos ist. ^^ Aber der Titel macht das ja wieder wett.

      Du hast Recht, ich MUSS den zweiten Teil lesen. Und wenn wir ihn zusammen lesen, wird das noch toller. *-*

      Ganz lieber Grüße ♥♥♥


      @ Alina: Jaa, ich freu mich auch! :D

      Und ich stimme dir absolut zu. Wirklich neue Ideen sind selten, und diese ist wirklich super. *o*

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  2. Oh das Buch steht schon ewig und drei Tage auf meiner Wunschliste! Und deine Rezension hat es mir nur noch schmackhafter gemacht.
    Es ist übrigens eine tolle Rezension :)
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. :)

      Ich glaube, es könnte dir gefallen. ;)

      Liebste Grüße ♥

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)