Samstag, 20. Dezember 2014

[Rezension] Bleib mir treu!

Autor: Kasie West

Übersetzer: Anne Markus

amerik. Originaltitel: Split Second (2014)

Verlag: Arena

Seiten: 352

Erscheinungsdatum: 11.07.2014

ISBN: 978-3-401-06921-0

Taschenbuch mit Klappbroschur; 12,99€




Dilogie:

ACHTUNG ENTHÄLT SPOILER ZUM VORGÄNGER!!



Inhalt:
 
 
Addies Talent spielt verrückt, gerade jetzt, wo sie die Ferien bei ihrem Vater verbringen will. Und noch immer erinnert sie sich nicht an die zweite Alternative, nicht an Trevor. Doch diesem begegnet sie jetzt wieder. Ohne, dass sie sich kennen. Derweil kennt Laila immer noch nicht den Weg, wie sie Erinnerungen wiederherstellen kann. Und dann macht Addie eine überraschende Entdeckung ...

 
Äußere Erscheinung:

Ähnlich wie die des ersten Teiles, der Titel passt zwar prinzipiell, gefällt mir aber nicht so ganz.

Meine Erwartung:

Der erste Teil war zwar nicht überragend, aber durchaus nicht schlecht und ich wollte wissen, wie es weiter geht.

Meine Meinung:

Zum Einen nimmt der Klapptext es mit der Wahrheit nicht so ganz genau, zum Anderen spoilert er ein wenig ... Na ja.

Am Anfang konnte mich das Buch nur mäßig begeistern - es war nicht fesselnd, nicht sonderlich spannend und ich kam schon zu dem zugegeben ziemlich voreiligen Schluss, dass der zweite Teil schlechter wäre als der erste. Doch dann wurde ich eines Besseren belehrt. Nach dem eher schwachen Anfang beginnt die Handlung an Fahrt aufzunehmen, nur um dann richtig spannend und auch fesselnd zu werden.
Hier wird auch der entscheidende Unterschied zum Vorgänger deutlich: Während dieser in erster Linie aus den beiden Alternativen bestand und einerseits immer nur diesen Was wäre wenn - Flair hatte und wo andererseits erst gegen Ende etwas passierte, spielt dieser Band in der vollen Realität. Dabei erlebt der Leser auch den alltäglichen Gebrauch von Addies Gabe, zudem ist dieser Band um Einiges action- und ereignisreicher.
Gleichzeitig ist die Handlung auch nicht immer vorhersehbar und hält einige Überraschungen bereit.

Diesmal wechseln sich Addie und Laila mit dem Erzählen ab, was mich aber absolut nicht störte, da es nach dem Beginn nie wieder richtig langweilig wurde. Außerdem bietet sich dem Leser nun die Möglichkeit, auch Laila kennenzulernen, die im ersten Band nur eine kleine Nebenrolle hatte. Und sie ist ein durchaus faszinierender Charakter mit Tiefe, der mir sehr schnell sympathisch wurde. Sie ist stark, mutig, durchsetzungsfähig und weiß, was sie will. In vielen Bereichen unterscheidet sie sich stark von Addie, die um Einiges zurückhaltender ist, ohne jedoch ängstlich zu sein.

Letztendlich würde ich selbst denen, die der erste Band nicht voll begeistern konnte, im Zweifelsfall empfehlen, dem zweiten Teil eine Chance zu geben, da hier das Potenzial um Einiges mehr genutzt und ausgearbeitet wurde.

Fazit: Spannender & actionreicher als der Vorgänger!
 

 


Quelle Cover: Arena
Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)