Sonntag, 28. September 2014

Auf die letzte Minute präsentiere ich euch doch noch den August

Yep, später geht eigentlich nicht. xD Aber ihr seid das ja allmählich gewohnt - obwohl ich zu bezweifeln wage, dass irgendjemand von euch meinen Monatsrückblick August noch vermisst. Drum herum kommt ihr trotzdem nicht. :P
Wie dem auch sei, ich begrüße euch herzlich zu dem offiziell spätesten Monatsrückblick meiner Bloggeschichte. Vorerst jedenfalls, ich traue mir durchaus zu, das noch zu toppen. xD

Wenn ich an den August denke, fäll mir dazu spontan nur Ferien ein, was wiederum bedeutet, dass der August nicht sonderlich ereignisreich war. Abgesehen von meinem Urlaub. ^^
Tja, das Wetter war eher durchschnittlich und steigerte sich stattdessen, sobald die Schule wieder begann, aber wer hat da was Anderes erwartet? -,-

Ansonsten habe ich zusammen mit Carly Sannah & Ham gelesen, an einer sehr tollen Lesenacht teilgenommen (we gonna let it burn ^^) und ein Leseduett mit Miss Duncelbunt veranstaltet. Bloggertechnisch war der Monat also um Einiges ereignisreicher. ;)

Tja, und ich hab gelesen. (Krass, nicht wahr? Wer von euch hatte das erwartet? xD) Sehr viel sogar. 13 Bücher um genau zu sein - persönlicher Rekord. *Party* Woran die Tatsache, dass ereignisreiche Ferien waren, nicht unschuldig daran sein dürfte. ^^
Bis auf zwei Bücher konnten mich alle voll überzeugen. *o*


Vom Winde verweht, einer der Klassiker schlechthin. Verfilmt, gepriesen - und mein Flop des Monats.
Der Klassiker konnte mich nicht überzeugen, ich war immer kurz davor, ihn abzubrechen oder alternativ auch die Protagonistin zu erschlagen. Wieso erfahrt ihr hier. Lesen auf eigene Gefahr. xD
Voilá - meine Top des Monats. Ich hab mal eben die Vampire Academy - Hexalogie in einem Rutsch durchgelesen, nachdem ich lange um den Hype rumgeschlichen bin - was ich im Nachhinein absolut nicht verstehen kann. Das Buch zeichnet sich vor allem durch diese unnormal fesselnde Spannung aus (ich kam kaum davon wieder los), aber auch durch Action und die tollen Charaktere. Must Read. Die (spoilerfreie, natürlich) Begründung ist hier.
 Eine Runde Contemporary und dann mal zwei Gegensätze.
Herzklopfen auf Französisch (Rezension hier) war eine lockere, unterhaltsame Liebesgeschichte, deren Charme mich überzeugt hat.
Sannah & Ham (Rezension hier) habe ich mit Carly im Rahmen der Bloggeraktion des Verlags gelesen. Leider gefiel mir dieses Buch deutlich weniger, u.a. wegen der Vorhersehbarkeit und den Klischees.
 Zeitsplitter (Rezension hier) war ein toller Zeitreise-Roman, der auch nachvollziehbar erklärt wurde mit einer durchdachten Geschichte.
Die Worte der weißen Königin (Rezension hier) war eine berührende Geschichte zwischen Traum und Wirklichkeit.
 Bei Half Bad (Rezension hier) handelt es sich um einen spannenden Fantasythriller mit einem speziellen Stil, der der Definition von Gut und Böse auf den Grund geht und die Grenzen dazwischen verwischt.
Die unterirdische Sonne (Rezension hier) habe ich zusammen mit Miss Duncelbunt gelesen und das Buch kann ich jedem mit einigermaßen straken Nerven nur empfehlen. Es ist extrem schockierend, aber sehr gut geschrieben.









Update: Dieser Post sollte eigentlich erst Dienstag kommen, aber ihr wisst ja, moderne Technik. -,- Ich ergänz jetzt eben noch den Rest und freu mich darüber, dass mein Laptop wieder so schön gegen mich arbeitet.
Dienstag kommt dann kein Post, damit mein Posting-Plan nicht vollkommen den Bach runter geht - ihr habt ja stellvertretend den hier. ^^

Als Follower  durfte ich begrüßen (und es tut mir leid, einige könnten auch schon aus dem September stammen):

felicisrune, Büchernerd, Antis ReadBooks, Vivian, Skylar, Nina, Callie Wonderwood und Ariel El vikingo dark.


Eure Dana ♥

[Rezension] Die unterirdische Sonne

„Die Stille war ein Grab aus Luft." (Seite 263)


Autor: Friedrich Ani

Verlag: cbt

Seiten: 336

Erscheinungsdatum: 24.02.2014

ISBN: 978-3-570-16261-3

Gebunden mit Schutzumschlag; 16,99€









*klick* Leseduett mit Miss Duncelbunt *klick*   (mit Spoilern)


Klapptext:

Eine Insel. Ein Haus. Ein Keller. Fünf Jugendliche, die mit Gewalt darin festgehalten werden. Kein Tageslicht. Und täglich wird einer von ihnen nach oben geholt. Doch niemand spricht über das, was dort geschieht. Denn wer spricht, stirbt, bekommen sie gesagt. Die Lage scheint aussichtlos, und Angst, Wut, Schmerz, Verzweiflung und Sehnsucht lassen die Jugendlichen beinahe verrückt werden. Doch nichts kann sie retten vor den schrecklichen Dingen, die geschehen. Bis ein neuer Junge zu ihnen gebracht wird, der nicht bereit ist, die Gewalt zu akzeptieren.

Freitag, 26. September 2014

[Leseduett] Die unterirdische Sonne

Zusammen mit Miss Duncelbunt habe ich das Buch Die unterirdische Sonne von Friedrich Ani gelesen. Wir hatten dabei einen wirklich tollen Dialog (danke nochmal dafür ^^), den ich euch jetzt mal in etwas gekürzter Länge zeigen möchte - Schockmomente inbegriffen.
Übrigens mit Spoilern - eine spoilerfreie Rezension folgt demnächst.

  Quelle


ACHTUNG - ES SIND SPOILER ENTHALTEN


Mittwoch, 24. September 2014

[Rezension] Half Bad - Das Dunkle in mir

„Ich habe meinen Vater niemals kennengelernt, habe meinen Vater niemals auch nur gesehen. Aber ich weiß, dass meine Augen seine Augen sind." (Seite 36)

Autor: Sally Green

Übersetzer: Michaela Link

engl. Originaltitel: Half Bad (2014)

Verlag: cbj

Seiten: 432

Erscheinungsdatum: 31.03.2014

ISBN: 978-3-570-15842-5

Gebunden mit Schutzumschlag; 17,99€
 
 
 
 
Trilogie:
  • Half Bad - Das Dunkle in mir
  • engl. Half Wild (24.03.2015)
  • ??


Klapptext:

Nathan wird gejagt.
Seit seiner frühesten Kindheit wird er von der Regierung beobachtet, verfolgt, eingesperrt. Denn Nathan lebt in einer Welt, in der – mitten im modernen Alltagsleben – Hexen existieren. Weiße Hexen, die sich selbst für gut erachten und die Regierungsmacht in ihren Händen halten. Schwarze Hexen, die gefährlich und skrupellos sind und im Untergrund arbeiten. Und Nathan, der beides ist – denn seine Mutter war eine Weiße und sein Vater Marcus ist der gefürchtetste Schwarze aller Zeiten. Nathan ist ihm nie begegnet, aber von so einem Vater kann er nur Dunkles und Böses geerbt haben. Oder?
Um an Marcus heranzukommen, stellt der Rat der Weißen eine tödliche Falle – mit Nathan als Köder. Bald wird Nathan von beiden Seiten gejagt und muss sich entscheiden, wofür es sich zu kämpfen lohnt: für die gute Seite in ihm – oder für die böse …
 

Montag, 22. September 2014

[Rezension] Teardrop

 „Das Letzte, was wir von anderen erwarten, ist das Letzte, was sie tun, bevor wir erfahren, dass wir ihnen nicht vertrauen können." (Seite 341)
„Nichts ist real. Es gibt nur das, woran wir glauben und was wir ablehnen." (Seite 346)

Autor: Lauren Kate

Übersetzer: Michaela Link

amerik. Originaltitel: Teardrop (2013)

Verlag: cbt

Seiten: 528

Erscheinungsdatum: 25.08.2014

ISBN: 978-3-570-16277-4

Gebunden mit Schutzumschlag; 17,99€




Reihe:
  • Teardrop
  • amerik. Waterfall
  • ??

Klapptext:

»Vergieße nie eine einzige Träne!« Dieses Versprechen musste Eureka ihrer Mutter geben und siebzehn Jahre lang hat sie sich daran gehalten. Selbst als ihre Mutter bei einem Autounfall starb. Doch dann trifft sie Ander, einen attraktiven und äußerst mysteriösen Jungen. Er bringt sie so durcheinander, dass sie eine Träne vergießt – und Ander fängt sie mit seiner Fingerspitze auf. Auch er scheint zu wissen, dass Eureka nicht weinen darf. Doch was ist ihr großes Geheimnis? Warum wissen alle anderen davon, nur sie nicht? Und warum verhält sich ihr bester Freund, Brooks, plötzlich so aggressiv ihr gegenüber? Waren sie nicht kurz davor, ein Paar zu werden? Wem kann Eureka noch vertrauen?

Samstag, 20. September 2014

[Tag] Buchstöckchen & Meine Lieblingsschauplätze

Hallo ihr Lieben!

In Anbetracht der Tatsache, dass bei mir noch haufenweise Posts (darunter einige Rezensionen) ausstehen, werde ich mal zwei Tags gleichzeitig absolvieren.^^

Als Erstes präsentiere ich euch das Buchstöckchen.
Ja, der Tag ist auch bei mir angelangt. ^^ Getaggt wurde ich von der lieben Marianne hier - vielen Dank!!! ♥♥


1.) Welches Buch liest du gerade?

Ich erwische solche Fragen grundsätzlich, wenn ich mich gerade zwischen zwei Büchern befinde. -,- Ich habe vor kurzem endlich mal Teardrop von Lauren Kate beendet und werde dann wohl in nächster Zeit willkürlich ein Buch von meinem SuB dazu erwählen, gelesen zu werden, obwohl ich das Gefühl habe, das könnte auf Vergiss mein nicht von Kasie West hinauslaufen. ^^

2.) Warum liest du das Buch? Was magst du daran?

Teardrop habe ich im Rahmen der Testleseaktion erhalten und mich hat die Idee fasziniert. Ich fand es nicht wirklich umwerfend, aber auch nicht unbedingt schlecht. Wieso, weshalb, warum - demnächst in der Rezension.
Vergiss mein nicht lag lange auf meiner Wunschliste, ehe ich es als Mängelexemplar entdeckte und auch die Idee klingt interessant.

3.) Wurde dir als Kind vorgelesen? Kannst du dich an eine der Geschichten erinnern?

Ja, mir wurde vorgelesen, darunter zum Beispiel die Disney-Version von Dornröschen.

4.) Gibt es einen Protagonisten, in den du mal regelrecht verliebt warst?

Verliebt? Ganz so weit würde ich dann doch nicht gehen. xD Aber natürlich gibt es ein paar, für die ich schon schwärmen würde. Genau genommen gibt es so viele süße Protagonisten ... ^^ Spontan fällt mir da Percy Jackson ein ... *-*

5.) In welchem Buch würdest du mal gerne leben wollen?

Wer würde nicht in Harry Potter leben wollen? Ich schätze, das ist selbstverständlich. xD Deswegen antworte ich mal etwas außerhalb dieser Selbstverständlichkeit.
Ich würde gerne mal in Erilea aus Throne of Glass leben wollen. Irgendwie reizt mich diese Welt ... ^^

6.) Welche drei Bücher würdest du nicht mehr hergeben wollen?

Uff. Schwere Frage.  Spontan würde ich sagen "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" (John Green), "Throne of Glass - Kriegerin im Schatten" (Sarah J. Maas, der zweite Band kriegt einen winzigen Vorsprung) und "Entbrannt" (Jessica Shirvington, auch hier war die Entscheidung für einen Band schwierig ^^).

7.) Ein Lieblingssatz aus einem Buch?

"Wie überflüssig, sich damit zu beschäftigen, was hätte sein können, Kind" (Smaragdgrün, Kerstin Gier, Seite 9)


Ich tagge niemanden, weil ich nicht mehr weiß, wer noch nicht getaggt wurde. Sollte das bei DIR der Fall sein, fühl dich getaggt! :)


~ ~ ~




Und dann Numero Zwei.
Ich wurde von der lieben Carly getaggt - vielen, vielen Dank!! ♥♥♥

Tja, deshalb werde ich jetzt einfach mal meine Lieblingsschauplätze darstellen.


1.) Hogwarts  (Harry Potter by Joanne K. Rowling)

Pflichtprogramm, oder? xD
Einmal durch die Gänge von Hogwarts laufen, sich verirren und gewisse Schauplätze besuchen ... *-*


2.) Camp Halfblood  (Percy Jackson by Rick Riordan)

So viele cooler Leute, die man kennen lernen würde. Ganz zu schweigen, von Percy selbst. *-* Und das Kampftraining. Und die Wettkämpfe. Und Mr D. Und ...


3.) Erilea  (Throne of Glass by Sarah J. Maas)

Erilea stelle ich mir ziemlich cool vor. Und dann die Wälder, in denen es noch einen Funken Magie gibt ... *-*


4.) Traumkorridor  (Silber by Keerstin Gier)

Die Planungen für ein Bloggertreffen auf dem Traumkorridor stehen in voller Blüte. ^^
Es wäre doch wirklich cool, nachts auf dem Traumkorridor Leute treffen zu können, selbst wenn in der Realität eine weite räumliche Distanz bestünde. Verdammt, ich will, dass es so etwas wirklich gibt ... -,-


5.) Mittelerde   (Herr der Ringe by J.R.R. Tolkien)

Eigentlich auch Pflichtprogramm, oder? Einmal eine Reise durch Mittelerde machen ... Da gäbe es bestimmt viel zu entdecken ...


6.) Nimmernie  (Plötzlich Fee by Julie Kagawa)

Ich könnte wetten, dass ich mich genauso doof wie Meghan anstellen würde, aber das lässt sich ja in beiden Fällen auf mangelnde Erfahrung zurückführen. Ansonsten hätte es was, Oberon kennen zu lernen, und die Zickenkönigin Titania und natürlich Puck, von Ash ganz zu schweigen ... Und Grimalkin, selbstverständlich. ^^ Wäre das cool oder wäre das cool?


7.) Eretz  (Days of Blood and Starlight by Laini Taylor)

Na ja, vielleicht überleg ich mir das auch nochmal. Ich hätte wenig Lust, zwischen die Fronten zu geraten. Aber prinzipiell - Chimären? Engel? Hätte was ...


8.) Vampire Academy  (Vampire Academy by Richelle Mead)

Kampftraining bei Dimitri, vielleicht einen Ausflug an den vampirischen Königshof ... Wäre eine interessante Erfahrung. ^^


9.) Japan im 12. Jh.  (Die Samuraiprinzessin by Corina Bomann)

Okay, das fällt jetzt ein wenig aus dem Rahmen, aber ich stelle mir Japan vor 9000 Jahren schon ganz schön vor. ;)


10.) Goredd (Serafina by Rachel Hartman)

... stelle ich mir ebenfalls sehr interessant und cool vor. ;)


Ich tagge:


Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende!!
Eure Dana ♥

Donnerstag, 18. September 2014

[Rezension] Die Worte der weißen Königin

"Ich wollte nicht, dass irgendwer starb. Sterben war eine zu schreckliche Sache." (Seite 151)

Autor: Antonia Michaelis

Verlag: Oetinger

Seiten: 272

Erscheinungsdatum: August 2011

ISBN: 978-3-7891-4291-8

Gebunden mit Schutzumschlag; 14,95€

Taschenbuch; 7,99€





Klapptext:

Niemanden beneidet Lion mehr als die Seeadler, wenn er sie beobachtet, wie sie hoch am Himmel kreisen, so frei und glücklich. Bei ihm zu Hause in dem Dorf an der Ostsee gibt es nicht viel, auf das man neidisch sein könnte. Immer häufiger verwandelt sein Vater sich im Alkoholrausch in den gewalttätigen schwarzen König, der Lion misshandelt. Als er es nicht mehr aushält, flüchtet Lion in den Wald zu den Adlern. Doch das Leben dort ist hart und immer wieder denkt Lion an die weiße Königin, die alte Frau, die ihm einst so wunderbar vorgelesen hat. Durch sie hat er den Zauber der Worte, ihre Wärme und Kraft entdeckt …

Dienstag, 16. September 2014

[Rezension] Zeitsplitter - Die Jägerin

„Ich habe seit Jahren Angst. Immer auf der Flucht, getrennt von allen, die ich liebe, gefoltert und verhört und stets den Tod vor Augen. Aber ich schwöre, ich hatte noch nie solche Angst wie jetzt, da Finn sich vorbeugt und mich zum allerersten Mal küsst." (Seite 27)


Autor: Cristin Terrill

Übersetzer: Barbara Imgrund

amerik. Originaltitel: All our Yesterdays (2013)

Verlag: Boje

Seiten: 332

Erscheinungsdatum: 14.02.2014

ISBN: 978-3-414-82390-8

Gebunden mit Schutzumschlag; 14,99€





Reihe:
  • Zeitsplitter - Die Jägerin  (auch als Einzelband lesbar)
  • ???


Klapptext:

Marina steht am Anfang: Sie ist reich, beliebt und verliebt in einen hinreißend attraktiven Jungen.
Em ist am Ende: Sie ist seit Jahren auf der Flucht, seit Monaten in einer winzigen Zelle eingesperrt, wird beinahe täglich verhört.
Die beiden Mädchen haben nichts gemeinsam, außer der einen Sache: Sie sind ein und dieselbe Person. Vier Jahre trennen sie. Vier Jahre, in denen die Welt an den Rand des Abgrunds gerät. Doch Em bekommt die Möglichkeit, durch eine Zeitreise die Vergangenheit zu ändern. Nur ist der Preis, den sie dafür zahlen muss, schrecklich ...

Sonntag, 14. September 2014

Lesewoche - Gesamtfazit




Hallo ihr Lieben!

Wie ihr vermutlich gemerkt habt, habe ich letzte Woche an dem Lesemarathon von Schokokeksii und möchte an dieser Stelle nochmal ein zusammenfassendes Fazit machen. Ihr Gesamtfazit findet ihr übrigens hier.

Die Woche war zwar etwas zeitaufwendiger, aber hat dafür jede Menge Spaß gemacht. Zum Einen durch den Kontakt mit anderen Bloggern, zum Anderen aber auch wegen den tollen Fragen. Schokokeksii hat sich da wirklich eine Menge Arbeit gemacht, denn es gab jede Stunde eine Frage, sie hat selbst geantwortet und Copy und Paste ... Ich finde das absolut beeindruckend! ♥

Ich habe in meinem letzten Update-Post gesagt, die letzte Frage werde ich hier beantworten und - tadaa - jetzt ist es soweit. Ich werde die Fragen splitten und jeweils beantworten.

Wie viel hast du seit Samstag gelesen? Welche Bücher waren es diese Woche und wie viele hast du beendet?

Ich habe 1535 Seiten aka 4 Bücher gelesen (alle in der Woche sowohl begonnen als auch beendet), was ich als einen guten Schnitt betrachte würde. ^^ Gelesen habe ich Grischa - Goldene Flammen (Leigh Bardugo), außerdem habe ich die Lebe lieber übersinnlich -Trilogie von Kiersten White re-readet, bestehend aus den Teilen Flames 'n' Roses, Dreams 'n' Whispers und Tears 'n' Kisses.

Wie hat dir die Lesewoche gefallen und was war dein Lieblingsmotto?

Den ersten Teil der Frage habe ich ja schon mehr oder weniger beantwortet, ich fand die Lesewoche toll und freue mich, dass es voraussichtlich eine Wiederholung gibt. :D
Eigentlich fand ich alle Mottos toll und gebe dem Fantasy-Motto einen winzigen Vorsprung, einfach weil es mein Lieblings-Genre ist. xD Auch fragentechnisch wäre es schwierig, sich da zu entscheiden, weil es immer tolle und einfallsreiche Fragen gab. ^^

Was hast du abschließend noch zu sagen und würdest du wieder teilnehmen?

Es war eine tolle Woche und ich würde auf jeden Fall gerne wieder mitmachen, wenn ich Zeit habe. :)


Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle auch an Miss Duncelbunt, die mich erst dazu überredet hat. :P Du hast mal wieder gezeigt, dass du deinen Job als Orakel von Delphi verdient hast. ^^

Ich werde das süße Maskottchen Hibou vermissen. *o*


Eure Dana ♥

Freitag, 12. September 2014

Lesewoche - TAG SIEBEN



Schon der letzte Tag! O.o Ich kann gar nicht glauben, dass die Lesewoche schon wieder um ist, aber sie hat sehr viel Spaß gemacht und ich finde, dass Schokokeksii an dieser Stelle noch mal ein großes Kompliment gebührt, da sie sich wirklich unglaublich viel Arbeit gemacht hat! ♥
Ihren Post hier.



Donnerstag, 11. September 2014

Lesewoche - TAG SECHS



Schon der vorletzte Tag der Lesewoche! :o
Schokokeksiis Post für diesen gibt's hier.




Mittwoch, 10. September 2014

Lesewoche - TAG FÜNF



Waah, schon der fünfe Tag!! :O Die Zeit vergeht wie im Flug.
Schokokeksiis Post für heute findet ihr hier.




Dienstag, 9. September 2014

Lesewoche - TAG VIER



Könnt ihr glauben, dass das schon der vierte Tag ist? :O
Schokokeksiis Post heute findet ihr hier.




Montag, 8. September 2014

Lesewoche - TAG DREI



Das heutige Motto ist ein wenig ungewöhnlich, aber ich glaube, daraus können sich interessante Fragen ergeben. Schokokeksiis Post findet ihr hier.



Sonntag, 7. September 2014

Lesewoche - TAG ZWEI



Jaa, ich melde mich auch noch. xD
Den Post für heute findet ihr hier, das heutige Motto:





Samstag, 6. September 2014

Lesewoche - TAG EINS

Ich bin bei der Lesewoche von Schokokeksii dabei! ♥
Einsteigen könnt ihr übrigens jederzeit. ^^ Den heutigen Post findet ihr hier.
 
 

 
 
Den Startschuss habe ich einfach mal verschlafen, deswegen melde ich mich hier mal zu einer sehr frühen Stunde. xD
 

 
 


Mittwoch, 3. September 2014

[Rezension] Herzklopfen auf Französisch

Autor: Stephanie Perkins

Übersetzer: Stefanie Mierswa

amerik. Originaltitel: Anna and the French Kiss (2010)

Verlag: cbj

Seiten: 448

Erscheinungsdatum: 13.01.2014

ISBN: 978-3-570-40220-7

Taschenbuch; 8,99€





Klapptext:

Ein Jahr in Paris? Anna könnte sich Besseres vorstellen, als in einem Land zur Schule zu gehen, dessen Sprache sie nicht spricht. Und dafür muss sie auch noch ihren Schwarm in Atlanta zurücklassen … Doch schon bald lernt die angehende Filmkritikerin das französische Leben zu schätzen: echter Kaffee, wunderschöne Gebäude und Kinos wohin man schaut! Vor allem der attraktive, und bereits vergebene, Étienne führt Anna durch das schöne Paris – und wird zu ihrem besten Freund. Doch als ihre Freundschaft immer enger wird, sind beide verunsichert – und das nicht nur, weil Étienne eine Freundin hat …

Montag, 1. September 2014

Vampire Academy und die Kopie Dämonentochter

Ich denke mal, einige von euch erinnern sich an meine begeisterten Rezensionen zu den ersten beiden Bänden von Dämonentochter (Jennifer L. Armentrout). Damals hatte ich Vampire Academy (Richelle Mead) noch nicht gelesen und konnte daher keine Meinung zu der allgemeinen Kritik, Dämonentochter ähnele VA, abgeben.
Vor kurzem habe ich Vampire Academy (Rezi *klick*) gelesen und je mehr ich las (vor allem in Bezug auf den ersten Teil) desto mehr kam es mir wie die Plagiatsvorlage für Dämonentochter vor.

Natürlich kann ich meine damalige Meinung schlecht zurück nehmen, aber ich würde es tun, weil es mir nicht wie ein paar Ähnlichkeiten vorkamen - es waren eine Menge Ähnlichkeiten. Und das Original ist definitiv besser. Und ich muss sagen, ich bin schon ein wenig entsetzt darüber, wie ähnlich es ist. Um euch das zu verdeutlichen, liste ich mal alle mir aufgefallenen Ähnlichkeiten auf - Spoiler sind gekennzeichnet - aber bei dem ungekennzeichnetem nehme ich etwas von der anfänglichen Handlung vorweg.


Die Grundidee:
  • Sowohl Rose (VA) als auch Alex (D) kehren nach einer Flucht zu ihrer jeweiligen Ausbildungsakademie zurück.
  • Im Fokus dieser Ausbildung steht Kämpfen, das Ziel der Ausbildung ist der Beruf als Wächter. (Ironischerweise sogar derselbe Name ...)
  • .... in erster Linie wird Nahkampf gelehrt, einen Schritt weiter kommen die Waffen.
  • Bei der Rückkehr wird sie von Schülern und Lehrern schief angeguckt, finden aber schnell wieder zu ihren Freunden.
  • Den Grund für die Flucht will sie nicht verraten.
  • In ihrem ersten Training wird sie gedemütigt und überschätzt ihre Kräfte.
  • Um die verlorene Ausbildung aufzuholen, bekommt sie Privatunterricht bei einem Wächter (Dimitri - Aiden) ...
  • ... in den sie sich natürlich prompt verliebt.
  • Sie darf erst nicht mit Waffe trainieren.
  • SPOILER ZWEITER VA-BAND UND ZWEITER D-BAND Ich sag nur: Mason und Caleb ...
Die Protagonistin:
  • Sie will unbedingt Wächterin werden.
  • Sie ist sexy und sich dessen bewusst.
  • Sie ist selbstbewusst, schlagfertig, eigenständig und vor allem impulsiv, außerdem sarkastisch, respektlos und mutig. Und eine gute Kämpferin. Ich kann immer noch nicht glauben, dass Alex Rose so ähnlich ist ...
  • Sie war früher die Beste.
  • ... und eine der Beliebtesten.
  • Sie kennt ihren Vater nicht.
  • Sie verstößt/ verstieß gerne gegen Regeln und geht/ ging gerne auf Partys.
  • Sie hat einen besten Freund, der humorvoll ist und genauso rebellisch.
  • Sie ist ein Halb-Vampir / Halbblut.
  • Sie flucht viel.
Die Gesellschaft:
  • Es gibt die Vampire (bzw. Moroi)/ Vollblüter und die Dhampire (also Halb-Vampire)/ Halbblüter.
  • Letztere haben gesellschaftlich weniger Rechte und müssen erstere beschützen. Außerdem sind sie körperlich stärker, ...
  • ... während erstere über Magie verfügen.
  • Magie besteht aus den Elementen (mit Spezialisierung der Personen auf ein Element) und geistigem Zwang.
  • Dann gibt es noch die Strigoi/ Daimonen, die genaugenommen verwandelte Moroi/ Dhampire bzw. Vollblüter sind und böse werden.
  • Sie trinken Blut und bringen ihre Opfer dabei meist um. (Die Ähnlichkeit ist frappierend.)
  • Bis auf ein paar körperliche Merkmale sehen sie genau wie früher aus.
  • Sie sterben nur durch spezielle Waffen oder Köpfen (bei VA auch durch Verbrennung) .
  • Die Strigoi / Daimonen werden zu einer größeren Gefahr.
  • Das Blut der Moroi/ Vollblüter schmeckt für die Strigoi/ Daimonen besser und bringt ihnen mehr Stärke.
  • SPOILER VIERTER VA-BAND UND ERSTER D-BAND Ich sag nur: Dimitri und Alex´ Mutter ...
  • Tradition spielt eine große Rolle.
  • Politik spielt eine große Rolle.

Schockieren euch diese ganzen Gemeinsamkeiten genau wie mich?

Klar, der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout und der Humor bleiben gut. Aber Handlung und Charaktere sind vor allem anfangs ziemlich geklaut. Der Unterschied besteht darin, dass sich VA vor allem um Vampire dreht, während Dämonentochter dann Bezug zu der griechischen Mythologie nimmt und sich so verändert.
Und Rose Hathaway ... ist einfach Rose Hathaway. An die kommt auch kein Plagiat ran.
So oder so fand ich das Original einfach besser und ich denke nicht, dass Dämonentochter die sechs Büchlein verdient hat, weil es einfach ... eine abgeänderte Kopie ist.

Wenn du beide Reihen gelesen hast: Wie siehst du das?
Kennt ihr andere Beispiele, bei denen ein Buch wie die Kopie eines anderen wirkte?