Donnerstag, 23. April 2015

[Rezension] Feuer und Flamme

«Ich bin diejenige, die im tiefen Wasser schwimmt. Ich bin es, die untergeht.» (Mary, Seite 222)

Autoren: Jenny Han & Siobhan Vivian

Übersetzer: Anja Hansen-Schmidt

amerik. Originaltitel: Fire with Fire (2013)

Verlag: Carl Hanser Verlag

Seiten: 448

Erscheinungsdatum: 28.07.2014

ISBN: 978-3-446-24651-5

Taschenbuch mit Klappenbroschur; 16,90€


Trilogie:
  • Auge um Auge  Rezi *klick*
  • Feuer und Flamme
  • Asche zu Asche


ACHTUNG - ENTHÄLT SPOILER ZUM VORGÄNGER!!!!
 

Inhalt:

Nachdem die Racheaktion auf dem Homecoming-Ball ein einziges Desaster wurde, sind Kat, Lillia und Mary nochmal glimpflich davon gekommen. Dennoch hat sich alles verändert. Reeve kämpft mit seiner Verletzung, Kat mit ihrer Collegebewerbung. Rennie scheint Lillia auf einmal von ganzem Herzen zu hassen. Mary sinnt immer noch auf Rache für das, was Reeve ihr angetan hat. Aber sie kann es nicht ändern, dass ihre Gedanken sich nur um ihn drehen. Gleichzeitig wären da noch ihre mysteriösen Kräfte, die sie nicht versteht und ihre Tante, die sich auf einmal total merkwürdig verhält. Doch die Zeiten der Rache sind vorbei - oder?
 
Äußere Erscheinung:
 
Davon abgesehen, dass die Beschreibung zumindest zutrifft, finde ich das Cover jetzt nicht so überwältigend.
Den Titel finde ich dagegen sehr passend und ich mag es, dass hier der Stil beibehalten wurde. Der Klapptext spoilert leider ziemlich.
 
Meine Erwartung:
 
Den ersten Teil fand ich nicht überragend, eher ganz okay, dennoch wollte ich der Trilogie noch eine Chance geben.

Meine Meinung:

Der Einstieg in das Buch erfolgt ohne größere Rückblicke, dennoch hatte ich kein Problem, mich wieder in der Geschichte einzufinden. Wie der erste Teil wurde der zweite abwechselnd von Kat, Lillia und Mary erzählt. Diese sind alle sehr vielschichtig und authentisch aufgebaut und wirken wie aus dem Leben - mehr oder weniger ganz normale Mädchen mit Stärken UND Schwächen. Sie sind alle individuelle Charaktere, die sich von einander stark unterscheiden.
 
Kat mochte ich wie im ersten Band teilweise am liebsten, vermutlich, weil sie die stärkste von den dreien ist. Ich mochte ihre selbstbewusste, direkte Art, wie sie sich nicht unterkriegen ließ und gleichzeitig auch eine schwache Seite hat. Nach außen hin gibt sie sich als unabhängige, starke, harte Einzelgängerin, die wie gesagt ein bisschen was von einem Rockergirl hat, gleichzeitig ist sie aber um Einiges tiefgründiger.
Lillia war mir aber auch durchaus sympathisch. Sie bietet den Einblick in das Leben einer Reichen und ist im vorherigenTeil stärker geworden beziehungsweise entwickelt sich auch in diesem Teil weiter.
Mary war mir zwar nicht direkt unsympathisch, aber im ersten Band und zu Beginn dieses Buches mochte ich sie ehrlich gesagt am wenigsten. Sie kam mir ein bisschen zu jammerig und schwach sowie zu untätig vor. Dabei hat sie durchaus auch ihre positiven Seiten und ihr Verhalten hat ja auch eine Begründung in ihrer Vergangenheit. Doch sie entwickelt sich in diesem Teil sehr stark weiter - am meisten von allen - und gegen Ende lösten sich dann auch meine Vorbehalte gegen sie auf und ich begann, sie zu mögen.
Es war faszinierend, wie unterschiedlich die Nebencharaktere vor allem im Verlauf der Handlung aus den verschiedenen Sichten wirkten. Gerade das verlieh dem Ganzen aber auch eine gewisse Authentizität und ließ die Nebenfiguren vielschichtig wirken.
 
Ehrlich gesagt bin ich nicht unbedingt der Fan von High School-Serien/-Büchern, Leute, die High School-Storys lieben, dürfen um Einiges mehr Gefallen an diesem Buch finden, das diesbezüglich das volle Programm bietet: Die typische Hierarchie mit dem von (fast) allen Mädchen verehrten Quarterback und der Oberzicke von Highschool-Königin, Cliquen, Partys, Mobbing, Intrigen etc. plus ein wenig Mystery.
Apropos: Marys übernatürliche Kräfte, die ich im ersten Teil nahezu unnötig gefunden hatte, gewinnen in diesem Band an neuer Bedeutung und der Ansatz einer Erklärung gegen Ende war definitiv überraschend. Zwar wirkte er im ersten Moment ein wenig aus der Luft gegriffen, er lässt sich aber im Folgeband mit Sicherheit ausbauen - ich bin gespannt.
 
Mich konnte der Großteil des Buches leider nicht sonderlich fesseln. Der Schreibstil ist zwar flüssig zu lesen und der ganze High School - Kram auch durchaus unterhaltsam, aber mir mangelte es an Action. Abgesehen von Intrigen, Streitereien, Konflikte und Partys passierte irgendwie nicht viel. Vermutlich ist das aber auch ziemlich geschmacksabhängig.
Das Ende riss dann aber nochmal viel für mich heraus. Auf einmal war all das da, wonach ich mich solange gesehnt hatte: Action, überraschende Wendungen und Spannung. Zum Schluss blieb zwar kein richtiger Cliffhanger, aber hunderte unbeantwortete Fragen mit viel Potenzial für den Abschluss der Trilogie, den ich dank des Endes wahrscheinlich trotz der Längen im Hauptteil lesen werde.
 
Fazit: Unterhaltsame High School-Story, die mich persönlich nicht wirklich fesseln konnte, mit vielschichtigen Charakteren und ein wenig Mystery; erst am Ende richtig spannend mit überraschenden Wendungen
 
 
 
 
Quelle Cover: Hanser Verlag

6 Kommentare

  1. Jetzt hab ich irgendwie doch Lust, die Reihe weiter zu lesen :D
    Vor allem interessiert mich ja, was auch Mary und Reeve wird (kleines, hinterhältiges Kitschdenken xD).
    Klingt auf jeden Fall nach einer stabilen Fortsetzung. Mal schauen, ob sich das Buch irgendwo günstiger kriegen lässt, ich finde es für ein Taschenbuch ja doch ganz schön teuer :D

    ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, ich meine mich zu erinnern, dass der erste Teil bei dir sogar besser abgeschnitten hat als bei mir. ^^
      Und mich würde interessieren, was du zu den näheren Ausführungen bezüglich Marys Talent sagst. ;) (Die ich übrigens sehr faszinierend fand.)
      Ich auch. *seufz* Okay, Klappenbroschur ist in der Regel teurer, aber fast 17€ find ich schon ein bisschen übertrieben. - Man lebt arm als Buchliebhaber. *SEUFZ* ^^

      ♥♥♥

      Löschen
    2. Das kann sein, aber ich dachte mir: Hm, musst du nicht unbedingt weiter lesen. Aber nach der Rezi... DANA, DU BÖSES WESEN! :D
      Jaja, mach mich nur noch neugieriger :P

      Aber irgendwie ist man trotzdem nie bücherlos xD Schon faszinierend ^^ Die Buchindustrie macht die Bücher gerade so teuer, dass wir unser letztes Geld dafür ausgeben können :D

      Übrigens hab ich dich mal getaggt ;D
      http://duncelbunt.blogspot.de/2015/04/tag-sisterhood-of-world-bloggers-award.html
      ♥♥♥

      Löschen
    3. *unschuldigesLächeln*
      Gern geschehen. :P

      Sehr faszinierend. Vielleicht kalkulieren die das ja von vorneherein? ^^
      Bücherlos wär aber auch einsam ... dann lieber arm ...

      Habs schon gesehen - danke! *--------------------*

      ♥♥♥

      Löschen
  2. Hach ja, irgendwie kann ich denn ganzen Teenie-Mist momentan wirklich nicht lesen... Auch wenn deine Rezension so gelungen ist, aber vielleicht auch weil sie so gut gelungen ist. Es ist leider einfach nicht meines... Aber ich freue mich dennoch darauf zu erfahren, wie das alles so weitergeht :D

    Ganz liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch wirklich ziemlicher Teenie-/Highschool-Mist, von daher kann ich dich voll und ganz verstehen - es auch nicht wirklich meins. Vermutlich konnte es mich deshalb auch nicht wirklich begeistern. ;) ... und dennoch interessiert es mich einfach, wie es weitergeht, ähnlich wie bei dir. ;D

      Ganz liebe Grüße zurück! ♥

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)