Mittwoch, 5. August 2015

[Rezension] Bannwald


Autor: Julie Heiland

Verlag: FJB

Seiten: 352

Erscheinungsdatum: 21.05.2015

ISBN: 978-3-8414-2108-1

Gebunden mit Schutzumschlag; 16,99€
 
 
 
 
Trilogie:
  • Bannwald
  • Blutwald  (erscheint voraussichtlich am 24.09.2015)
  • Sternenwald  (Erscheinungsdatum bisher unbekannt)
 
 

Klapptext:
 
Sie können nicht töten – als Anhänger der weißen Magie erschaffen sie nur. Seit Generationen lebt der friedliche Stamm der Leonen gefangen im Wald, gewaltsam unterdrückt vom Stamm der mörderischen Tauren.
Als die 17-jährige Robin auf den jungen Tauren Emilian trifft, ist sie sich sicher, dass er sie töten wird. Doch Robin gelingt es zu fliehen – scheinbar. Erst später wird ihr bewusst: er hat sie laufen lassen. Warum?
Als Robin dann ein Reh mit der bloßen Kraft ihrer Gedanken tötet, ist sie zutiefst erschüttert. Was ist mit ihr?
Robin trägt ein Geheimnis in sich, und es gibt nur einen, der davon weiß – ihr größter Feind.
 

Äußere Erscheinung:
 
Ich mag das Cover. Der Wald ist vermutlich das bestgewählteste Motiv, da er im Buch auch die Kulisse stellt. Außerdem gelingt es dem Cover, die Atmosphäre einzufangen. Das Mädchen passt ausnahmeweise auch, da es ja nur von hinten abgebildet ist und von der Kleidung her auch an Robin erinnert - und es gibt nicht wenige Szenen, in denen diese durch den Wald läuft. Von daher finde ich das Cover sehr schön.
 
Meine Erwartung:
 
Der Klapptext hat mich angesprochen.
 
Meine Meinung:
 
Dieses Buch traf insofern meinen Nerv, als dass ich viele meiner bevorzugten Elemente verbunden sah: Eine starke Protagonistin, ein umwerfender Love Interest und noch ein paar andere Aspekte, auf die ich nicht näher eingehen werde, um nicht zu spoilern. Natürlich waren diese Elemente nicht alle neu, dennoch wirkte die Mischung für meinen Geschmack perfekt.
 
Die Autorin schreibt in einfachen, abgehackten Sätzen. An diesen doch eher ungewöhnlichen Schreibstil musste ich mich erst gewöhnen, ehe ich damit klarkam.
Die Geschichte beginnt nach einer kurzen Einführung ohne weitere Umschweife mit dem Moment, an dem Robin auf den Tauren trifft. Zwischenzeitlich gibt es kurze Kapitel aus der Sicht eines Tauren, was zwischenzeitlich dazu führt, dass der Leser mehr weiß als Robin, was jedoch nicht allzu sehr ins Gewicht fällt.
 
In dem Wald gibt es zwei Stämme: Die Leonen, die mit der Natur im Einklang leben, und die Tauren, die töten und erstere unterdrücken. Dieses Prinzip ähnelt dem üblichen Verfeindete-Clans-Schema, sticht jedoch durch die Idee dahinter heraus: Abgesehen von diesen beiden Stämmen gibt es noch weitere sogenannte Sternenvölker, die alle auf die Sternzeichen anspielen.
Ich schätze, die Geschichte spielt in unserer Welt, allerdings ist die Kulisse hauptsächlich der Wald, in dem die Tauren und Leonen leben, und von den Menschen ist nur nebensächlich als minderwertigere, unter dem Einfluss der Tauren stehenden, ja, fast verachtenswerte Wesen die Rede.
Verachtenswert, weil die Menschen sich von dem Leben in der Natur abgewandt haben und Städte und Technik vorziehen. Das Buch ist in vieler Hinsicht eine Hommage an die Natur. Und damit eine Kritik an unseren Umgang mit ihr. Die Leonen leben wie gesagt im Einklang mit der Natur und den Tieren, die Stärkeren unter ihnen können dem Wald Informationen entnehmen. Das scheint wie eine Idealvorstellung, die wir heute längst nicht mehr erfüllen können.
 
Robin war wie erwähnt eine tolle Heldin, mit der ich mich auch identifizieren konnte. Sie ist verschlossen und eigenwillig, zeigt ungern Schwäche und ist auch bereit, entgegen der Prinzipien ihres Stammes, zu kämpfen. Die Unterdrückung durch die Tauren ist ihr verhasst. Sie ist niemand, der sich leicht unterkriegen lässt und erst recht niemand, der den Love Interest anhimmelt - im Gegenteil, endlich mal eine Protagonistin, die ihn nicht an sich ranlässt. In einigen Szenen konnte ich mir diesbezüglich ein hämisches Grinsen nicht verkneifen - Mädchen an die Macht! ;)
Gleichzeitig hat sie aber schwache Momente, ist zwischendurch aufgewühlt und besitzt eben auch Ecken und Kanten, behält aber in den richtigen Momenten ihre Stärke, wodurch sie sich als tolle Protagonistin auszeichnet.
 
Die Charaktere waren teils liebenswert (so wie Robins Ziehfamilie) und nicht selten vielschichtig.
Bei Laurin hoffe ich, dass es sich nicht zu einem Liebesdreieck entwickelt, seitens Robin gibt es dazu glücklicherweise auch keine Anzeichen. Er war mir zwar prinzipiell nicht unsympathisch, ich bezweifel aber, dass er je einer meiner Lieblingscharaktere wird.
 
Die Dialoge mit Emilian waren sehr unterhaltsam und dieser ist auch ein umwerfender, traumhafter Charakter - schlicht toll. Ich schätze, ihr ahnt es eh, von daher läuft das jetzt hier für mich auch nicht unter Spoilern. Das Sinnbild eines Bad Boys, der Mädchenherzen höher schlagen lasst, ausgestattet mit Tiefe sowie Ecken und Kanten, den man einfach lieben muss. *-*
Im Prinzip lässt sich die Konstellation der Liebesgeschichte auch so auf den Punkt bringen: Romeo und Julia reloaded! Wenn ihr wie ich draufsteht, dann kann ich euch das Buch wärmstens empfehlen.
 
Fazit: Nahezu perfekte Mischung aus einer starken Protagonistin, einem umwerfend tollen Love Interest und einer wunderschönen Kulisse!
 
 
 
 
 
Quelle Cover & Klapptext: Fischer Verlage

14 Kommentare

  1. Huhu liebe Dana,

    mit den abgehackten Sätzen hatte ich am Anfang auch echt zu kämpfen. Aber wenn man sich erstmal dran gewöhnt hat ist das Buch einfach nur toll! Schön, dass es dir genauso gut gefallen hat wie mir <3

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Sonja,

      ich schätze, das ist den meisten so ergangen. ;) Aber irgendwie hat der Stil letztendlich auch was und ich freue mich schon auf die Fortsetzung! <3

      Liebste Grüße auch dir

      Löschen
  2. Hey :)
    Schöne Rezi, sehr ausführlich, Das Buch ist auf meiner Wunschliste mit faster oberster Priorität, und ich will es endlich auch lesen :/
    Aber es ist schon klasse, dass der 2. so bald erscheint ;)

    LG<3
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. :)
      Ich kanns dir absolut empfehlen und hoffe, du kannst es bald von deiner Wunschliste erlösen. ;)
      Ja, das hat mich auch sehr gefreut. *-* Ich schätze mal, das ist einerseits der Autorin zu verdanken, die verhältnismäßig schnell schreibt, und andererseits der Tatsache, dass wir auf keine Übersetzung warten müssen - deutsche Autor(inn)en an die Macht! ;D

      LG <33

      Löschen
  3. Ich weiß wirklich, wirklich nicht, ob ich Bannwald jetzt lesen will oder nicht :O
    Deine Rezi stürzt mich grad echt ... in Ratlosigkeit :D

    ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Prinzipiell würde ich es dir ja empfehlen ... was genau stürzt dich denn in Ratlosigkeit bzw. wo liegt das Problem? :D

      ♥♥♥

      Löschen
    2. Der Punkt mit Romeo und Julia reloaded :D

      ♥♥♥

      Löschen
    3. Spielt nur auf die Konstellation der Figuren an und nicht auf die Romantik oder die Liebesgeschichte selbst. ^^ (Ich schätze, ich habe mich da ein bisschen unklar ausgedrückt. xD) Kitschig wäre so ziemlich das letzte, womit ich das Buch beschreiben würde. ^^
      Also lies es! ;P

      ♥♥♥

      Löschen
  4. Huhu Dana :)

    Ohh, das hört sich ja wirklich toll an! Von dem Buch habe ich bisher nur positives gehört und deine Rezi hat mich nun vollends davon überzeugt, dass ich es lesen muss :)
    Ich liebe starke Protagonistinnen, die nicht gleich zu liebesblinden Schafen mutieren, wenn sie ein Junge anlächelt xD Und die Liebesgeschichte klingt auch toll. Wenn es nicht too much wird, habe ich nichts gegen Romantik einzuwenden :)

    Liebe Grüße,
    Sana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Sana,

      auch dir kann ich es nur wärmstens empfehlen! :)
      Ich auch, und Robin hat mich diesbezüglich nicht enttäuscht. ^^ Romantik in dem Sinne ist auch gar nicht mal so viel vorhanden, da überwiegt eindeutig der Action-Teil. Mein Romeo-und-Julia-Vergleich spielt da auch nur auf die Konstellation an. ;) Ich bin gespannt, wie sich das in den Folgebänden noch entwickelt.

      Liebe Grüße auch dir!

      Löschen
  5. Da kann ich mich ja auf etwas freuen. :) Schöne Rezi übrigens. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß schon mal beim Lesen! ;)
      Danke <3

      Löschen
  6. Liebes, du machst mich wirklich sehr, sehr neugierig auf das Buch! Eine starke Protagonistin, cooler Wald, überzeugender Love-Interest. Was will man mehr? Das mit dem Schreibstil muss ich mir aber noch anschauen :D Ich bin zu picky ^^

    Übrigens habe ich dich getaggt: http://daughterofinkandpaper.blogspot.de/2015/08/tag-courtship-book-tag.html

    Ganz liebe Grüße ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Gedanke. Daher die Formulierung "perfekte Mischung". ;D
      Hm, ja, er ist ziemlich gewöhnungsbedürftig. Aber nichts, woran man sich nicht gewöhnen kann und was dann nicht auch cool werden könnte. ^^ Du kannst ja mal in die Leseprobe reinlesen. ;)

      Habs gesehen, danke nochmal! *-*

      Dir auch ganz liebe Grüße ♥♥♥

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)