Donnerstag, 3. Dezember 2015

Cold Fury

„Niemand kann sich auf ewig seine Unschuld erhalten“, sagte er langsam. „Wenn man überleben will, dann muss die Unschuld der harten Realität weichen.“ (Seite 104)


Autor: T.M. Goeglein
Übersetzer: Kirsten Borchardt
amerik. Originaltitel: Cold Fury (2012)
Verlag: Heyne fliegt
Seiten: 368
Erscheinungsdatum: 02.09.2013
ISBN: 978-3-453-26769-5
Gebunden mit Schutzumschlag; 13,99€


Trilogie (wird nicht weiter übersetzt):
  • Cold Fury
  • amerik. Flicker & Burn
  • amerik. Embers & Ash



Klappentext:

Mein Name ist Sara Jane Rispoli. Seit meinem sechsten Geburtstag habe ich Boxunterricht. Ich finde mich ganz o. k., bis auf meine Nase, die ist furchtbar, die werde ich mir wohl irgendwann operieren lassen. Ich habe einen Freund – oder zumindest so was Ähnliches. Und dann habe ich noch einen Aktenkoffer mit 96.000 Dollar in kleinen Scheinen, einer Knarre und einem Notizbuch mit belastendem Beweismaterial. Was ich nicht mehr habe, sind meine Eltern und mein kleiner Bruder. Sie sind verschwunden – und ich schwöre, ich hole sie zurück!

Sara Jane Rispoli freut sich auf ihren sechzehnten Geburtstag. Und ein Date hat sie auch schon, mit dem unwiderstehlichen Max. Doch dann verläuft der große Tag etwas anders als geplant: Ihre Eltern und ihr kleiner Bruder verschwinden. Und sie selbst wird von einem maskierten Mann angegriffen. Jede andere würde vor lauter Angst jetzt den Kopf verlieren – nicht so Sara Jane. Denn sie ist alles andere als normal: Mit sechs bekam sie Boxunterricht, mit sechzehn hat sie eine Knarre und eine beträchtliche Menge Bargeld in der Handtasche. Sara Jane kommt aus einer italienischstämmigen Familie, in der der Großvater Enzo ehrfurchtsvoll mit »Boss« angeredet und in der so manches Geschäft in ihrer Chicagoer Konditorei hinter verschlossenen Türen gemacht wird. Sie weiß, dass die Polizei ihr nicht helfen kann. Und auch sonst niemand, denn auf der Suche nach ihren Eltern stößt sie auf einige dunkle Geheimnisse. Doch Sara Jane gibt nicht auf: Sie wird ihre Familie wiederfinden …

-----
Herzlich Willkommen zu meiner kleinen sowas-wie-Rezension.
Dieses Buch habe ich als Mängelexemplar ergattern können und anschließend - mal wieder - festgestellt, dass die Reihe nicht weiter übersetzt wird - juhuu. -,- Dennoch habe ich mich nach dem Lesen dieses Buches, das mich überzeugen konnte, dazu entschieden, diese Reihe auf Englisch zu lesen - ich persönlich finde die amerikanischen Cover sowieso schöner, als dieses Mädchengesicht, auch wenn ausnahmsweise die Augenfarbe stimmt. ^^
Von daher hält sich meine Motivation, das Buch ausführlich zu rezensieren, in Grenzen, weshalb es eher eine Kurzmeinung dazu gibt und eventuell eine längere Rezension, wenn ich irgendwann mal das Original gelesen habe. (Eventuell. xD)

Es handelt sich bei dem vorliegenden Buch um einen Mystery-Thriller, der mich absolut packen konnte, soll heißen: Der Thriller-Effekt war definitiv da. Ich hing gefesselt an den Seiten, vermochte mich kaum davon zu lösen und hing immer irgendwie halb in der Welt drin.
Action, Spannung und nicht ganz so erwartete Wendungen sind absolut vorhanden, dazu kommt der kleine Mystery-Teil. Die Idee finde ich übrigens sehr cool, gehe aber aus Spoiler-Gründen nicht weiter darauf ein.
Romantik steht eher im Hintergrund, dafür spielt die Familie eine bedeutende Rolle.

Sara Jane ist eine absolute Kick-Ass-Heldin, die logisch agiert, sich dank Boxunterricht blendend zu wehren weiß, selbstbewusst ist, ihre Stärken und Schwächen kennt und sich nicht von ihrem Ziel abbringen lässt. Sie kommt sehr schnell in der Welt zurecht, in der sich auf einmal befindet und ich mochte sie sehr.
Auch die anderen Charaktere sind oft vielschichtig.

Das Buch bietet eine solide Grundlage für die Fortsetzungen, zwar sind ausreichend Action-Momente vorhanden, aber in erster Linie entdeckt man zusammen mit Sara Jane das Familiengeheimnis. Nach dem Beenden wollte ich am liebsten sofort die Fortsetzung lesen und finde es insgesamt schade, dass die Trilogie nicht weiter übersetzt wird.




Quelle Cover & Klappentext: Heyne fliegt
Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)