Mittwoch, 28. Januar 2015

[Gequatsche] Was so los ist ... das heißt, nicht viel xD

Hallo ihr Lieben,

zurzeit ist es ein wenig stiller hier, was schulisch bedingt ist - na ja, was soll ich sagen, ihr kennt das Problem, einerseits, weil ich es nicht das erste Mal erwähne, andererseits, weil ihr selbst meist mit Schule (oder alternativ Uni) beschäftigt seid. Und sein wir mal ganz ehrlich: 365 Tage im Jahr nur Freizeit wären auch irgendwie langweilig ... Obwohl ein wenig mehr doch schon nicht schlecht wäre. xD

Rezensionen gibt es momentan auch nicht so wirklich, demnächst kommt dann endlich mal die zu den Kane Chronicles (Rick Riordan), die ich erst Sonntag beendet habe - zum Einen, weil Lesen auf Englisch deutlich mehr Zeit und Konzentration in Anspruch nimmt (und letztere lässt abends nach einem Schultag voll absolut fürs Leben notwendiger Formeln und sinnvollen Interpretationen doch ein wenig nach) und zum Anderen, wegen der - dreimal dürft ihr raten - ja, Schule. So kam ich dann meist nur an den Wochenenden zum Lesen. Aber jetzt bin ich durch und ich verrate nur soviel: ♥

;)
Übrigens geht es mir nach dem Lesen auf Englisch immer so, dass ich mich darüber freue, wieder weitaus flüssiger und entspannter auf Deutsch zu lesen - geht euch das auch so?

Tja, und was ist außer Schule noch so bei mir los? Hm, nichts? xD Abgesehen davon, dass ich letztes Wochenende irgendwie nicht aus dem Geburtstage-Feiern herausgekommen bin. ^^ Und dass meine
Katze mit einem Ölstrich (oder was das ist) auf dem Fell rumläuft - Sachen Katzen gibt´s ...

Mein SuBchen hält weiter brav die acht Bücher, eine überschaubare und zum Glück noch nicht demotivierende Anzahl, die zur Hälfte auch nur aus Reihenfortsetzungen besteht. Da hätten wir zum Beispiel den zweiten Teil von Plötzlich Prinz (Julie Kagawa) oder auch die beiden Fortsetzungen von Grischa (Leigh Bardugo). Die Trilogie hätte ich dann nach dem Lesen auch beendet - yippieyay! Abgeschlossene Reihen sind doch immer was Schönes. xD
Mein neues Bücherregal (das ich zu Weihnachten bekommen habe, vielleicht erinnert sich der eine oder andere von euch) ist mittlerweile auch schon eingeräumt - und, was soll ich sagen, ich frage mich wirklich, wo denn bitte der freie Platz hin ist, der sich eigentlich logischerweise ergeben sollte. Hier ist eindeutig Magie im Spiel. ^^

Tja, soweit erstmal ein kleines Lebenszeichen von mir. :)
Eure Dana

Samstag, 24. Januar 2015

Jahresrückblick 2014

Hallöchen,

ihr seid vermutlich mittlerweile voll im Alltag des neuen Jahres drin und jetzt komm ich mit meinem Jahresrückblick. Aber hey, ihr kennt mich doch, seid froh, dass der nicht am 31.12.2015 kommt. Zuzutrauen wär´s mir. xD

 Nicht meckern, Header erstellen ist nicht so ganz meins :P


Zwölf Monate, zwölf Rückblicke - hier gelangt ihr nochmal zu allen Monatsrückblicken: Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November und Dezember.

Für alle Statistiker unter euch, für die Zahlen eine Aussagekraft haben:

 
Statistik:
 
Gelesene Bücher insgesamt: 85

Englische Bücher: 6
 
Re-Reads: 18

Neuzugänge: 75
 
Veröffentlichte Posts: 130

Lesenächte: 3

Leserunden/ -duette: 4
 
 
 
Highlights (ohne Re-Reads)

 
 
Unsterblich - Tor der Nacht (Julie Kagawa) war in toller zweiter Teil einer Dystopie, Himmelsfern (Jennifer Benkau) konnte mich ebenfalls voll überzeugen, in Throne of Glass (Sarah J. Maas) habe ich mich einfach verliebt, Vereint (Jessica Shirvington) war ein wundervoller Abschluss einer Reihe, die ich ebenfalls liebe, die gesamte Reihe Vampire Academy (Richelle Mead) habe ich innerhalb kurzer Zeit gelesen und war sofort überzeugt und Silber - Das zweite Buch der Träume  (Kerstin Gier) war wie der erste einfach nur unglaublich witzig.
 
Re-Read-Highlights: Der Rest der Violet-Eden-Reihe (Jessica Shirvington), Tote Mädchen lügen nicht (Jay Asher) und natürlich *Fangirl-Mode*: PERCY JACKSON (Rick Riordan). ♥

Flops
 
 












Vom Winde verweht (Margaret Mitchell) verdient schon fast den Titel als alleinigen Flop, da ich echt kurz davor war, dieses Buch abzubrechen. Aber die andere Nennung verdient den Titel Mega-Flop weniger wegen dem Schreibstil, als vielmehr aus einem Grund, der einen schockiert: Dämonentochter (Jennifer L. Armentrout) fand ich toll - bis ich Vampire Academy gelesen habe und das Gefühl hatte, Dämonentochter sei ein einziges Plagiat davon - warum, sehr ihr hier. Selbst, wenn ich diesen Post jetzt noch lese, bin ich immer noch fassungslos ...

Schönste Gestaltung
 


Silber - ohne Worte ... Die Verzierungen im Buch, das neue Cover unter dem Schutzumschlag, das Cover selbst ... Aber auch Daughter of Smoke and Bone (Laini Taylor) besticht besonders durch die Zeichnung unter dem Schutzumschlag. *o*
 
 Überraschung



Bei Von ganzem Herzen Emily (Tanya Byrne) hatte ich ganz andere Erwartungen und war auch eher skeptisch, sodass mich das Buch vollkommen überraschte. Aber auch an Der letzte Engel (Zoran Drvenkar) hatte ich nicht besonders hohe Erwartungen, die übertroffen wurden.
 
 Enttäuschung



Obsidian (Jennifer L. Armentrout) - DER Hype dieses Jahres, würde ich mal sagen. Und ich? Mich konnte dieses Buch so gar nicht überzeugen, trotz dass es mich eigentlich erst ansprach, war es am Ende eine Enttäuschung.
 
Schockierendstes  Buch



Die unterirdische Sonne (Friedrich Ani) hat mich immer wieder schockiert ...

Fesselndste Bücher

 


Vampire Academy (Richelle Mead) war eine Reihe, bei der ich wirklich ernsthafte Probleme damit hatte, die Bücher beiseite zu legen. Im Ernst. Ich habe grundsätzlich mehrere Minuten gebraucht, bis das funktionierte. xD

Beste Love Story 



Du oder das ganze Leben (Simone Elkeles) hat den Hype wohl verdient, die Liebesgeschichte konnte auch mich überzeugen.

Bester Protagonist/ beste Protagonistin



Grundsätzlich könnte Percy Jackson natürlich in jedem positiven Punkt auftauchen, aber ich habe mich zurückgehalten. In dieser Kategorie MUSS er aber einfach genannt werden - ich meine, hallo?! Percy Jackson?! *-----------*
Außerdem wurde Celaena Sardothien aus Throne of Glass zu meiner Lieblingsprotagonistin, weil sie eine eigenständige Kämpferin mit Ironie und unglaublich viel Tiefe ist. *o*

Dickstes Buch/ Dünnstes Buch



Ich denke mal, was was ist brauche ich nicht zu erklären. :P

Lieblingsautor

 


Rick Riordan - ohne hier viele Worte verlieren zu wollen, der Typ ist einfach genial, er schreibt fesselnd, humorvoll und seine Bücher ... *-*
Außerdem erschleicht sich auch Antonia Michaelis mit ihrem Stil, der sich deutlich von der Masse abhebt immer mehr den Status einer Lieblingsautorin, hier mal mit dem Beispiel Drachen der Finsternis. Ihre Geschichten sind zwischen Traum und Wirklichkeit, auf eine Art, die einzigartig ist.

 
2014 war ein besonderes Jahr. Es war das Jahr, in dem ich mehr oder weniger anfing zu bloggen (eigentlich war das natürlich 2013, aber die drei Tage fallen nicht so sehr ins Gewicht ^^). Ein nicht unwesentlicher Teil meiner Freizeit wurde durch das Bloggen eingenommen, das einerseits dazu führt, dass ich über Bücher eindeutig besser informiert bin und nicht zuletzt dazu, dass ich mittlerweile ein SuBchen habe.
Andererseits habe ich auch die Bekanntschaft mit einigen Leuten gemacht *wink zu der Let-it-burn-Gruppe als ein Vertreter dieser Leute*, von denen ich echt froh bin, sie kennen gelernt haben zu dürfen. Austausch über die Kommentarfunktion, E-Mail oder was auch immer, gemeinsame Leseduette oder auch -quartette - all dies wäre ohne das Bloggen nie möglich gewesen.
 
Und sonst so, privat?
Die erste Hälfte des Jahres war nicht unbedingt immer berauschend, ich musste unter anderem die Erfahrung machen, dass der Begriff Freundschaft ziemlich weit gesetzt ist und wie ersetzbar man manchmal ist. Letztendlich bin aus einigen Auseinandersetzungen und Krisen aber stärker hervorgegangen und habe fürs Leben gelernt. Erfahrungen, die ich trotz ihrer Härte nicht missen wollen würde.
Die zweite Hälfte wurde aber um Einiges besser, nicht nur, weil ich mit anderen Leuten besser in Kontakt kam, sondern auch, weil ich unter anderem nach Frankreich fahren durfte. Außerdem bin ich motivierter ans eigene Schreiben heran gegangen. Alles in allem habe ich im letztem Jahr an Selbstbewusstsein gewonnen und viele neue Erfahrungen machen dürfen.
2014 war auf jeden Fall ein prägendes Jahr und ich bin gespannt, was 2015 bringen wird.
 
Eure Dana



Dienstag, 20. Januar 2015

Ein erstaunlich milder Dezember

Hallo, meine Lieben,

seid ihr überrascht? Ja, diesmal nicht ganz so spät. Ich bezweifle aber, dass eine dauerhafte Besserung in Sicht ist. xD

Leider kam im Dezember bei mir nicht ganz so viel Weihnachtsstimmung auf, da ich schulisch ziemlich in Anspruch genommen wurde - umso mehr überrascht es mich, dass ich tatsächlich acht Bücher gelesen habe. Beim Klicken auf den Titel gelangt ihr mal wieder zur Rezension. ^^

Hier zwei Fantasy-Bücher deutscher Autorinnen:
Die Messertänzerin (Susanne Rauchhaus) wird von einer sehr sympathischen, starken Protagonistin erzählt.
Drachen der Finsternis (Antonia Michaelis) dürfte mein Top des Monats sein, dank der außergewöhnlichen Idee jenseits von Traum und Wirklichkeit mit liebenswerten Charakteren.
Dann habe ich im Dezember für etwas Genre-Vielfalt gesorgt.
Die Bücherdiebin (Markus Zusak) war ein tolles, berührendes Buch mit ebenfalls sehr liebenswerten Charakteren, das im dritten Reich spielt.
Mein Herz so wild (Jane Eagland) ist eher im Ende des 19. Jahrhunderts anzusiedeln und hinter dem leider eher kitschigen Titel verbirgt sich die Geschichte einer starken, für ihre Zeit ziemlich feministisch veranlagten, jungen Frau, die für ihre Rechte kämpft.
Bleib mir treu (Kasie West) überraschte mich, indem diese fesselnde, actionreiche Geschichte den Vorgänger übertraf.
Raven Stone (Joss Stirling) war entgegen meiner Erwartungen kein Fantasy, dennoch eine spannende Geschichte mit einer starken Protagonistin, die mich überzeugen konnnte.
Dash & Lilys Winterwunder (Rachel Cohn & David Levithan) habe ich während der Weihnachtstage gelesen und so das süße Versteckspiel zweier unterschiedlicher Protagonisten verfolgt.
Von ganzem Herzen Emily (Tanya Byrne) überraschte mich mit einer äußerst tiefgründigen Protagonisten, die jegliches Schwarz-Weiß-Denken im Bezug auf Gut und Böse aufhebt und auf fesselnde Weise ihre Geschichte erzählt.








Als Follower durfte ich real-booklover begrüßen - danke!

Der Dezember war insofern ein besonderer Monat, als dass ich meinen einjährigen Bloggergeburtstag feiern durfte - was mir immer noch unglaublich erscheint! Ein Jahr Buchtraumwelten - wow. *o*

Mit dem relativ milden Wetter hatte ich als Fröstelchen keine Probleme, Weihnachten war ganz schön und Silvester eher chillig. ^^

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche!
Eure Dana

Samstag, 17. Januar 2015

Erste Interaktive Lesenacht bei Ines




Guten Abend, ihr Lieben,

Ines veranstaltet heute eine interaktive Lesenacht, das heißt, dass sich das Ganze eigentlich nur auf ihrem Blog abspielt. Man beachte übrigens diesen tollen Header, den sie gestaltet hat. *-*  Eigentlich, weil ich trotzdem auch hier auf meinem Blog ein wenig updaten werde, um euch ein bisschen auf dem Laufen zu halten und generell um mal wieder etwas zum Posten zu haben - momentan habe ich keine ausstehenden Rezensionen mehr, weil ich a) auf Englisch lese und b) ziemlich von der Schule in Anspruch genommen werde und so nur am Wochenende zum Lesen komme.
Ich werde aber nicht immer voll dabei sein und auch nicht alle Updates auch hier machen, man möge mir verzeihen. ^^
Und falls ihr noch mitmachen wollt ... ;)

19.40

Lesen werde ich heute The Kane Chronicles - The Serpent´s Shadow von Rick Riordan, aktuell bin ich auf Seite 150. Mittlerweile habe ich mich so ziemlich in die Trilogie verliebt (was auch so gar nicht am Autor liegt xD), auch wenn es natürlich nicht Percy Jackson toppt. ^^

20.50

Noch kein Wort gelesen. xD Wird wohl auch so schnell nichts, weil ich noch mit anderen Dingen beschäftigt bin. (Wie zum Beispiel Kommentieren ... :x) Aber ich schaff das heute Abend noch. ^^

0.50

So, jetzt habe ich endlich Ruhe und alles erledigt und kann anfangen zu lesen. Besser spät als nie. *hust*

1.30

Mittlerweile habe ich ein paar Seiten gelesen, aber irgendwie komme ich auch nichts weiter. Vielleicht liegt es daran, dass es Englisch ist und mein Gehirn das nicht mehr aufnehmen kann. ^^

2.25 Uhr

Hab noch ein paar Seiten geschafft, aber die Müdigkeit macht sich langsam deutlich bemerkbar, Dennoch: Ich halte durch! xD

3.00

Yep, bis zum Ende durchgehalten. Insgesamt habe ich 50 Seiten gelesen - nicht viel, aber dafür, dass ich in der ersten Hälfte gar nichts gelesen habe, bin ich doch noch recht zufrieden. ^^

Gute Nacht! ♥

Mittwoch, 14. Januar 2015

[Rezension] Die Messertänzerin

„Lerne! Und kämpfe! Ohne zu lernen, kannst du deinen Weg nicht sehen. Und ohne zu kämpfen, wirst du ihn verlieren.“ (Seite 17)


 

Autor: Susanne Rauchhaus

Verlag: Ueberreuter

Seiten: 367

Erscheinungsdatum: Januar 2011

ISBN: 978-3-8000-5603-3

Gebunden; 14,95€








Klapptext:

Divya wird als Kind verkauft und wächst als Dienerin an einer Mädchenschule in der Stadt Pandrea, mitten im Wilden Land auf. Eine rätselhafte Prophezeiung lässt sie aber daran glauben, dass sie nicht immer zur untersten Kaste gehören wird - wenn sie bereit ist zu lernen und zu kämpfen. Eines Tages tritt der düstere Wächter Tajan in ihr Leben, und sie ergreift ihre Chance. Heimlich lernt sie zu kämpfen wie ein Mann - und zu tanzen wie eine Frau. Als sie einen Mordauftrag bekommt, muss sie eine Entscheidung treffen. Und damit macht sie sich den Mann, den sie liebt, zu ihrem erbittertsten Feind.

Montag, 12. Januar 2015

[Rezension] Die Bücherdiebin

 
Heimlichkeiten langweilen mich. Ich weiß, was passieren wird, und ihr auch. Es ist die Art und Weise, wie es passiert, die mich ärgert, verwirrt, fasziniert und erstaunt. (Seite 267)

Autor: Markus Zusak

Übersetzer: Alexandra Ernst

austral. Originaltitel: The Book Thief (2005)

Verlag: Blanvalet (alternativ auch cbj oder cbt)

Seiten (bezieht sich auf meine Ausgabe): 608

Erscheinungsdatum (bezieht sich auf meine Ausgabe): 07.09.2009

ISBN (bezieht sich auf meine Ausgabe): 978-3-442-37395-6


Taschenbuch mit Klappenbroschur; 9,99€
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag; 19,95€
Taschenbuch mit Klappenbroschur; 9,95€



Klapptext:

Molching bei München. Hans und Rosa Hubermann nehmen die kleine Liesel Meminger bei sich auf – für eine bescheidene Beihilfe, die ihnen die ersten Kriegsjahre kaum erträglicher macht. Für Liesel jedoch bricht eine Zeit voller Hoffnung, voll schieren Glücks an – in dem Augenblick, als sie zu stehlen beginnt. Anfangs ist es nur ein Buch, das im Schnee liegen geblieben ist. Dann eines, das sie aus dem Feuer rettet.

Freitag, 9. Januar 2015

#jesuischarlie



Hallo,

ich denke mal, jeder von euch hat von dem Attentat in Paris gehört, dem Angriff auf die Meinungsfreiheit, für die mehrere Menschen ihr Leben lassen mussten.
Ich habe diesen Link eingebunden, weil ich die Aktion der Buchbranche unterstützen möchte. Bloggen ist ein Zweig des Journalismus und zum Bloggen gehört die Meinungsfreiheit - generell ein wichtiger Wert, den wir uns nicht nehmen lassen sollten! Umso schlimmer, dass Menschen sterben müssen, weil sie ihre Meinung frei geäußert haben. Es verlangt niemand, die Meinung eines anderen nachzuvollziehen, zu mögen oder ihr zuzustimmen - aber sie sollte akzeptiert werden.
Umso mehr stellt dieses Attentat ein Zeichen absoluter Intoleranz, Gewalt und einen Angriff auf unsere Freiheit dar. Unsere Freiheit, unsere Meinung zu äußern und nicht vorgeschriebenen Denkweisen folgen zu müssen.
Ich unterstütze diese Aktion, weil ich damit mein Mitgefühl für die Betroffenen ausdrücken möchte und betonen, dass ich für Meinungsfreiheit bin.

Dana

Mittwoch, 7. Januar 2015

[Tag] If I were a book ... / Wenn ich ein Buch wäre ...

Hallo ihr Lieben,

ich würde von the amazing Carly getaggt - vielen, vielen Dank dafür! ♥


1. What would the title of your book be?

"Zwischen Traum und Wirklichkeit" oder "Irgendwie anders" oder alternativ auch "Mit dem Kopf gegen die Wand" oder "Im freien Fall Richtung Boden" oder ...

2. What author would write your Story?

Rick Riordan, natürlich. xD

3. What book cover would you choose?

KEIN Mädchengesicht auf jeden Fall. Hmm, schwarz-pink oder schwarz-blau, und dann vielleicht in dem Stil von der Edelsteintrilogie ...

4. Would you book be paperback or hardcover?

Hardcover, damit es schön weh tut, wenn das Buch einem auf den Kopf fällt. *hust* Und unter dem Umschlag irgendwas Cooles ... zwei Augen oder so ...

5. How long would it be?

Lang. Gemessen daran, wie ausschweifend ich werden kann, würde ich als Buch vermutlich problemlos in die Kategorie "Wälzer" fallen.

6. What genre would it be and why?

Fantasy natürlich. Aber mit Action und ein bisschen Romance vielleicht (typisch Mädchen wieder xD), aber witzig. ^^

7. Whose review would you want printed on the back of your book?

Eure!


Ich tagge mal:


Ganz liebe Grüße!
Eure Dana ♥

Montag, 5. Januar 2015

[Rezension] Von ganzem Herzen Emily

Wir wissen alle, was wir haben, ist es nicht so? Man glaubt nur nie, dass man es verlieren könnte. (Seite 61)

Autor: Tanya Byrne

Übersetzer: Bernadette Ott

engl. Originaltitel: Heart-Shaped Bruise (2012)

Verlag: Oetinger

Seiten: 352

Erscheinungsdatum: September 2013

ISBN: 978-3-7891-2017-6

Gebunden mit Schutzumschlag; 16,95€






Inhalt:

Als der Vater der siebzehnjährigen Emily den Polizisten Jason Shaw erschießt, wird er von dessen Tochter Juliet niedergestochen. In diesem Moment, als sie erfährt, dass ihr Vater ein Unterweltboss ist, zerbricht Emilys Welt. Und sie sinnt auf Rache. Sie beschließt Juliets Leben zu zerstören, so wie diese ihr Leben zerstört hat. Koste es, was es wolle.
 

Samstag, 3. Januar 2015

[Rezension] Dash & Lilys Winterwunder

Autoren: Rachel Cohn & David Levithan

Übersetzer: Bernadette Ott

amerik. Originaltitel: Dash & Lily´s Book of Dares (2010)

Verlag: cbt

Seiten: 320

Erscheinungsdatum: 03.10.2011

ISBN: 978-3-570-16116-6


Taschenbuch mit Klappenbroschur; 12,99€
Taschenbuch; 7,99€




Klapptext:

Drei Tage vor Weihnachten entdeckt der 16-jährige Dash in einer Buchhandlung ein rotes Notizbuch, in dem ein Mädchen namens Lily den Finder zu einem geheimnisvollen Such-und-Find-Spiel auffordert – vorausgesetzt, dieser ist ein männlicher Jugendlicher. Dash nimmt die Herausforderung an, doch er spielt das Spiel nach seinen Regeln …

In den folgenden Tagen schicken sich Dash und Lily abwechselnd quer durch das weihnachtliche Manhattan. Über das Notizbuch tauschen sie ihre Gedanken, Träume, Abneigungen und Vorlieben aus und kommen sich dadurch näher, ohne sich jedoch zu begegnen. Immer unbändiger wird der Wunsch, den anderen endlich kennenzulernen, und doch macht ihnen der Gedanke daran auch Angst. Und so zögern sie das erste Treffen hinaus, bis es fast zu spät ist …

Donnerstag, 1. Januar 2015

Happy new year & Sisterhood of the World Bloggers Award

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr seid gut ins Jahr 2015 reingekommen und euch erwarten viele Erfolge, Glück, Spaß, Freude, tolle Bücher und viele schöne Momente! ♥
Ich werde vermutlich weiterhin ganz fröhlich 2014 schreiben - wenn überhaupt. Schließlich habe ich es im Dezember noch geschafft, 10.12.2012 zu schreiben. Hätte meine Tischnachbarin mich nicht darauf aufmerksam gemacht, dass wir schon zwei Jahre weiter waren, wäre es mir vermutlich gar nicht aufgefallen. ;D

Beginnen wir das neue Jahr doch einfach mal mit einem Award, den ich von der wundervollen Carly bekommen habe, nachdem sie mich nachträglich nominiert hat. Dankeschön, meine Liebe! ♥♥



1. Welches Buch liest du gerade und warum?

Richtig angefangen habe ich noch keins, aber ich weiß, welches Buch ich als nächstes lesen werde - zählt das? ;) Es handelt sich jedenfalls um The Kane Chronicles von Rick Riordan, die ich als Schuber auf meinem SuB liegen habe - ja, auf Englisch, wir wollen das neue Jahr schließlich ganz motiviert beginnen. ^^ Auch wenn ich die Reihe vorher noch nicht gelesen habe - ich meine, das ist Rick Riordan, noch Fragen? (NEIN. Und wehe, wenn schon.)

2. Wie viele Bücher hast du in diesem dem letzten Jahr abgebrochen oder wolltest du fast abbrechen?

Tatsächlich habe ich es geschafft, kein Buch abzubrechen. *sich cool fühl* ^^ Fast abgebrochen hätte ich allerdings Vom Winde verweht, warum, könnt ihr hier nachlesen, das war teilweise schon hart. ^^

3. Was war dein absolutes Lesehighlight in 2014?

Ich bezweifle, dass es da ein absolutes Lesehighlight gibt, aber mein Jahresrückblick kommt noch. Irgendwann. Ihr kennt mich doch. xD

4. Welches Buch hast du als letztes verschenkt (Geburtstag etc.) und warum genau dieses?

Uff, da fällt mir ehrlich gesagt gar nichts ein. Ich verschenke eher selten Bücher, weil es a) nicht so viele Leser in meinem Umkreis gibt und ich da b) immer etwas vorsichtig bei bin. ^^

5. Und welches Buch wünscht du dir genau jetzt?

Genau jetzt? Als Erstes fällt mir da Niemand liebt November von Antonia Michaelis ein. Oder die beiden Folgebände von Die Gilde der schwarzen Magier (Trudi Canavan), weil ich den ersten geschenkt bekommen habe und die Reihe gerne zusammen re-readen würde.

6. Welches ist das dickste Buch in deinem Regal?

Ich denke, das läuft auf Tintentod (Cornelia Funke) mit über 700 Seiten hinaus. Alternativ hätte ich auch noch Unsterblich - Tor der Dämmerung (Julie Kagawa) mit 600 Seiten anzubieten.

7. Welchen Charakter hättest du nicht gerne zum Feind?

Celaena Sardothien (Throne of Glass, Sarah J. Maas). Die Frau ist eine wandelnde Waffe. Obwohl - streicht das. Ich komm mit allen klar, ich hab meinen Wischmopp. xD

8. Und welchen dagegen als besten Freund?

Blöde Frage. Percy Jackson, natürlich.

9. Welches ist das erste Buch, das dir zum Thema Weihachten einfällt?

Dash & Lilys Winterwunder (Rachel Cohn & David Levithan), weil ich das erst vor kurzem während der Weihnachtsfeiertage gelesen habe und es außerdem weihnachtlich angehaucht ist.

10. Wie viele Neuzugänge hattest du in diesem Jahr?

Uhhh .... Ich weiß gar nicht, ob ich das wissen will ... Irgendwas zwischen 70 und 80, glaube ich - ups. :x


Ich nominiere niemanden, da die meisten diesen Award eh schon hatten. ^^

Auf ein hoffentlich bloggerreiches Jahr 2015 mit hoffentlich ganz vielen wunderbaren Büchern!
Eure Dana