Freitag, 27. Februar 2015

Der englische Start ins Jahr

Hallöchen!

... und schon bin ich wieder dem alten Rhythmus verfallen. xD (Aber hey, wir haben noch nicht den 28.! ^^)

Mein Januar (ja, der Januar - was dachtet ihr denn?) war ziemlich ereignisarm. Eigentlich bestand er nur aus dem Rest der Weihnachtsferien, ungemütlichem Wetter, Schule und, ähm, Schule. Vorsätze hatte ich keine, dementsprechend habe ich auch keine gebrochen und ansonsten hatte ich nur ein Problem mit der 2015 im Datum und habe immer 2014 geschrieben. xD Mittlerweile krieg ich das auf die Reihe, dafür schreib ich immer noch xy.01.2015. xD
Lesetechnisch war mein Start ins neue Jahr zumindest in einem Aspekt erfolgreich. Zwar hab ich nur drei Bücher gelesen - überhaupt haben viele nur ein oder zwei Bücher gelesen, ist euch das mal aufgefallen? ^^ -, dafür aber drei englische Bücher. Die zudem noch von Rick Riordan waren. Unnötig zu erwähnen, dass alle drei Top des Monats waren. ;)

Bei den Büchern handelte es sich um die Trilogie The Kane Chronicles, wie bereits erwähnt von Rick Riordan. Die Vorstellung findet ihr hier. Der Autor hat es wieder einmal episch geschafft, vielschichtige Charaktere, Action, Spannung, Liebe, Mythologie und Humor zu verbinden und zu einer tollen Geschichte zu vereinen. Riesige Empfehlung!  *----*







Als Follower durfte ich - soweit ich das jetzt zeitlich auf die Reihe kriege - Denise und Ambria begrüßen - Dankeschön! ♥

Wie war euer Start ins Jahr?

Eure Dana

Montag, 23. Februar 2015

[Gequatsche] Schullektüren

Hallo ihr Lieben,

ich könnte mich an dieser Stelle zum gefühlt hundertsten Mal dafür entschuldigen, dass ich keine Zeit fürs Posten habe, aber in der Regel gehöre ich auch zu den Leuten, die dann darunter kommentieren würden, dass Bloggen ein Hobby ist und der Blogger sich deswegen absolut nicht stressen sollte oder ähnliches, weil Bloggen Spaß machen sollte.
Deswegen also keine Entschuldigung. Wenn auch ebenfalls keine Rezensionen, weil ich einfach nicht zum Lesen komme. Ich bin dafür, dass der Tag noch mindestens drei Stunden mehr bekommt. Oder die Woche gleich einen ganzen Tag mehr. Oder so.
Keine Zeit bedeutet kein Lesen, das führt zu keine Rezensionen und das bedeutet nichts zum Posten.
Besserung ist auch nicht in Sicht, da mein Terminkalender für die nächste Zeit dezent voll aussieht.
Daher werde ich euch jetzt gepflegt volllabern.

Thema heute: Schullektüren. Falls es jemandem aufgefallen sein sollte, die habe ich bisher einfach unter den Tisch fallen lassen. Das liegt daran, dass es sich bei Schullektüren in der Regel eh um uralte, hochliterarische Bücher handelt, die so dermaßen auseinandergepflückt werden, dass man anschließend nicht mehr weiß, was die eigene Meinung war und was reininterpretiert wurde und so weiter. Jedenfalls ist das an unserer Schule der Fall und ich gehe mal davon aus, dass es bei euch ähnlich aussieht.
Mit Dramen tue ich mich generell schwer, vor allem was das Rezensieren angeht und sowieso habe ich ein Problem damit, Bücher zu bewerten, die seit Jahrhunderten in den Himmel gelobt werden. (Ob das auch seine Richtigkeit hat, sei mal dahingestellt - siehe Vom Winde verweht ...) Klar lässt sich Goethes Stil nicht flüssig lesen, ist ja auch fast 300 Jahre alt. Aber da schreibt doch keiner, dass der Typ einfach nicht schreiben konnte. Dass der Charakteraufbau Mist ist - schließlich wird das ja seit Jahrzehnten im Unterricht als Vorbild genommen. Wie soll man also einen Klassiker schlechthin rezensieren?

Dann das Lesen. Es ist ja nicht so, als würde man sich mit einer Schullektüre ins Bett kuscheln und sich an der Geschichte erfreuen, um das Buch anschließend beiseite zu legen, eine Rezension darüber zu schreiben, noch eine Weile mental in der Welt hängen zu bleiben und dann ein neues Buch anzufangen. Jedenfalls nicht normalerweise.
Stattdessen muss man sich schon bei dem Lesen zig Gedanken dazu machen. Wenn man es dann überhaupt an einem Stück und nicht über Wochen verteilt liest, nur um dann im Unterricht jeden Buchstaben dreimal umzudrehen. Das hat wenig mit andere Welten erleben zu tun - wie soll man denn einen Charakter bewerten, dessen Struktur man bis ins kleinste Detail durchleuchtet hat? Wie unterscheidet man dann noch zwischen eigenem Eindruck und Interpretation?

Vielleicht übertreibe ich hier auch ein bisschen, worauf ich hinaus will: Es fällt mir schwer, Schullektüren, wenn es nicht gerade Jugendbücher sind, wie jedes andere Buch zu rezensieren. Nicht, dass ich bisher in meiner Bloggerzeit besonders viele Schullektüren gelesen hätte, aber das ist so mein erstes Gefühl.
Abgesehen davon weiß ich auch nicht, inwieweit euch das interessieren würde, eine Rezension zu diesen absolut spannenden Büchern zu lesen und wie gesagt, ich habe so meine Probleme damit, Klassiker zu bewerten. (Wenn es sich denn nicht gerade um einen katastrophalen Reinfall mit einer äußerst sympathischen Protagonistin für mich handelt ...) Andererseits könnte ich ja auch lediglich meine Gedanken dazu äußern - falls es denn jemanden interessiert.

Damit zu euch: Würden euch Posts zu zukünftigen Schullektüren interessieren? Wenn ja, zu allen oder nur zu zeitgenössischeren? Und wie handhabt ihr das?

Unterschlagen habe ich im letzten Jahr übrigens nur eine Schullektüre.

Viele liebe Grüße
Dana

Donnerstag, 19. Februar 2015

[Rezension] Angelfall - Fürchtet euch nicht

Wenn er schläft, sieht er aus wie ein blutender Märchenprinz, den man in einem Verlies angekettet hat. Als ich klein war, habe ich mir immer vorgestellt, Aschenputtel zu sein. Aber ich schätze, diese Sache hier macht mich eher zur bösen Hexe.
Andererseits lebte Aschenputtel auch nicht in einer postapokalyptischen Welt, in die Racheengel eingefallen sind. (Seite 61)


Autor: Susan Ee

Übersetzer: Kathrin Wolf

amerik. Originaltitel: Angelfall (2012)

Verlag: Heyne fliegt

Seiten: 400

Erscheinungsdatum: 26.08.2013

ISBN: 978-3-453-26892-0

Gebunden mit Schutzumschlag; 12,99€




Trilogie:
  • Angelfall - Fürchtet euch nicht
  • amerik. World After
  • amerik. End of Days (erscheint am 12.05.2015)

Klapptext:


Die Engel sind auf die Erde gekommen, doch sie haben nicht Frieden und Freude, sondern Elend und Zerstörung mit sich gebracht: Weltweit liegen die Städte in Trümmern, und die Menschen trauen sich vor Angst kaum noch auf die Straße. Als eine Gruppe Engel die kleine Schwester von Penryn entführt, haben sie sich jedoch mit der Falschen angelegt. Die Siebzehnjährige zieht los zum Hauptquartier der Engel, um ihre Schwester zu befreien. Aber dafür braucht sie Hilfe – und die kommt ausgerechnet von Raffe, einem flügellosen Engel ...
 

Sonntag, 15. Februar 2015

Liebster Award #8 (!)

Hallo ihr Lieben!

Naaa, erkennt ihr noch diesen Award? Es hat ihn doch noch niemand vergessen, oder? xD
Bei mir ist es mittlerweile das achte Mal, dass ich getaggt wurde - übrigens ist das erste Mal jetzt knapp ein Jahr her. :D
Aber sein wir mal ehrlich: Ich find es süß, dass ihr immer an mich denkt, Tags machen Spaß und sind eine nette Abwechslung. Und was zum Posten, wenn man nicht mehr so viele Rezensionen ausstehen hat. *HUST*

Diesmal wurde ich von Ambria getaggt - vielen Dank dafür!

 
 
 
Die Regeln: Dumdidum, zumindest sinngemäß immer dasselbe, aber der Vollständigkeit zuliebe ...
 
1.) Verlinke die Person, die dich nominiert hat. Genaugenommen traurig, dass das eine Regel ist - ich finde, das sollte selbstverständlich sein!
2.) Beantworte die dir gestellten Fragen. Siehe unten - ansonsten wäre der Tag doch auch irgendwie sinnlos, oder? O.o
3.) Nominiere 11 Blogs, die unter 200 Follower haben.
4.) Denke dir 11 Fragen für die nominierten Blogs aus.
 
Punkt 3 und 4 fallen wie üblich weg, falls es jemanden unter euch gibt, der den Tag noch nicht hatte (was ich bezweifle), der nochmal Lust hat oder der schlicht Postideen braucht: Hier findet ihr meine damals gestellten Fragen, über deren Beantwortung ich mich immer noch freue. Lasst mir einfach einen Link da.
 
 
Ambrias Fragen:
 
1. Wie viele Bücher hast du in deinem Leben ungefähr schon gelesen?
 
UUUUUFFFFFFF .................
Schwere Frage, sehr schwere Frage ... Mit Re-Reads oder ohne?
Ich gehe jetzt erstmal von ohne aus. Macht die Frage aber auch nicht einfacher. Hatte ich schonmal erwähnt, dass ich eine Niete im Schätzen bin? Egal, was ich gleich sage schreibe, ich liege wahrscheinlich daneben. Also, da wären die Bücher, die im Regal stehen, die, die ich im Verlauf meines Lebens aussortiert habe und die ganzen Bücher, die ich schonmal ausgeliehen habe ... Ich würde mal behaupten, dass ich da durchaus auf 700 komme. *schluck* Ich rechne jetzt nicht aus, wie viele Stunden ich schon gelesen habe ... Das läuft bestimmt auf Wochen hinaus ...
 
2. Wie stehst du zu Liebesgeschichten?
 
Na ja, ich bin ein Mädchen mit einer leicht romantischen Ader - so, jetzt ist das raus. Dann können wir ja wieder zu dem Bad Girl - Dasein übergehen, oder?
Nee, im Ernst, ich lese ja auch durchaus Contemporary - Love Story oder Romantasy oder so, bin äußerst fasziniert von der Vorstellung von wahrer Liebe, sehr angetan von attraktiven Love Interest und begrüße jede gute Love Story in einem Buch. Auf Dauer brauche ich allerdings auch ein bisschen Action. ^^
 
3. Was ist das Ausschlaggebende, damit du einem Blog folgst?
 
Wenn ich einem Blog folge, will ich mir absolut sicher sein, dass ich ihn auch lese, dass mich die Beiträge ansprechen/ unterhalten etc., dass ich Lust habe, zu kommentieren, aber vor allem, dass ich die Beiträge lese und auch weiterhin lesen werde. Ansonsten fände ich das Folgen ziemlich sinnlos - ich folge nicht des Folgens wegen, sondern nur, wenn mir ein Blog wirklich gefällt.
Das Problem daran ist, dass ich viele Blogs erstmal unter meine Favoriten schiebe, um sie mir später näher anzugucken, dann aber nie Zeit dazu finde und meine Favoritenleiste mittlerweile überquillt. Deshalb an dieser Stelle an riesiges SORRY an alle Blogs, denen ich eigentlich noch folgen möchte, die aber unter all den gespeicherten Blogs untergehen. Sobald ich wieder Zeit und Lust habe, arbeite ich alle Blogs auf!
 
4. Schreibst du auch selber?
 
Ja - zumindest versuche ich es. xD
 
5. Gibt es für dich schon irgendein Highlight im Jahr 2015?
 
Das Jahr 2015 beginnt ziemlich euphorisch für mich. Ich habe bisher kein Buch gelesen, das unter eine Bewertung von vier Büchlein fällt sondern nur absolut tolle Bücher! *o* Bisher würde ich als Highlight aber definitiv The Kane Chronicles (Rick Riordan, die Rezension findet ihr hier) verzeichnen, aber auch Angefall (Susan Ee, Rezension folgt) konnte mich komplett überzeugen. Doch auch die beiden Fortsetzungen von Grischa (Leigh Bardugo) waren toll. *-*
 
6. Auf welche Neuerscheinung freust du dich am meisten in der nächsten Zeit?
 
Momentan sehe ich in erster Linie den Fortsetzungen entgegen, sprich Silber - Das dritte Buch der Träume (Kerstin Gier, wie ihr vermutlich wisst ^^), Serafina - Die Schattendrachen erheben sich (Rachel Hartman, hier ist die Rezi zu Band 1) und Der letzte Engel - Der Ruf aus dem Eis (Zoran Drvenkar, hier die Rezension zu dem tollen ersten Teil).
 
7. Hast du irgendwelche Lesegewohnheiten?
 
Hm, in der Regel beginne ich Bücher in möglichst ruhiger Umgebung, um schneller in die Geschichte reinzukommen. Wenn ich erstmal drin bin, stören mich Hintergrundgeräusche dann aber nicht mehr. Ansonsten leide ich unter dem bekannten Phänomen, immer Angst zu haben, das Buch versehentlich zu lädieren. Und mittlerweile schreibe ich mir Seitenzahlen für Zitate raus.
 
8. Hast du schon einmal irgendwo unerlaubterweise gelesen?
 
Wie liest man denn unerlaubt? o.O
Spontan fiele mir da höchstens der Unterricht ein - und da wäre das dezent auffällig und daher schwer umzusetzen.
Oh, und als Kind habe ich abends immer unerlaubterweise gelesen, wenn ich eigentlich schlafen sollte. Im Sommer war das kein Problem, im Winter verriet mich aber regelmäßig der Lampenschein, weshalb ich auch schon auf Taschenlampe umgestiegen war und die Methode des blitzschnellen (und lautlosen!) Zuschlagens und unter der Decke Versteckens des Buch ausgefeilt habe. Ach ja, das waren noch Zeiten ... *nostalgisches Seufzen*
 
9. Hast du ein Buch doppelt?
 
Bisher noch nicht, obwohl es schonmal vorgekommen ist, dass mir ein Buch nochmal geschenkt wurde. (Weshalb ich auch Wunschlisten zu solchen Ereignissen herumreiche. ^^) Aber ich schätze, es ist nicht so unwahrscheinlich, dass ich vielleicht mal in Zukunft ein Buch sowohl in Deutsch als auch in Englisch besitze. ;)
 
10. Besitzt du irgendwelche Autoren-Autogramme?
 
Stolz kann ich behaupten, bei einem Schreibwettbewerb für Kinder mal eins gewonnen zu haben. Abgesehen davon leider nicht.
 
11. Hast du schon einmal Bekanntschaft mit einem bekannten Schriftsteller gemacht?
 
Mit einem bekannten? Nein. Das wär ja nochmal ein Traum ... ;D
 
 
Viele liebe Grüße!
Eure Dana ♥

Donnerstag, 12. Februar 2015

[Rezension] Grischa - Lodernde Schwingen

Was ist unendlich? Das Universum und die Gier des Menschen. (Seite 379)

Autor: Leigh Bardugo

Übersetzer: Henning Ahrens

amerik. Originaltitel: Ruin and Rising - The Grisha (2014)

Verlag: Carlsen

Seiten: 432

Erscheinungsdatum: 22.08.2014

ISBN: 978-3-551-58297-3

Gebunden mit Schutzumschlag; 18,90€




Grischa - Trilogie:

ACHTUNG - ENTHÄLT SPOILER ZU DEN VORGÄNGERN!
 

Montag, 9. Februar 2015

[Rezension] Grischa - Eisige Wellen

„Weißt du, wie es Helden und Heiligen ergeht, Nikolaj?“, fragte ich, klappte das Buch zu und ging zur Tür. „Am Ende finden sie alle den Tod.“ (Seite 390)

Autor: Leigh Bardugo

Übersetzer: Henning Ahrens

amerik. Originaltitel: Siege and Storm - The Grisha (2013)

Verlag: Carlsen

Seiten: 448

Erscheinungsdatum: 25.07.2013

ISBN: 978-3-551-58296-6


Gebunden mit Schutzumschlag; 18,90€
Taschenbuch; 8,99€



Grischa - Trilogie:
  • Goldene Flammen  Rezi *klick*
  • Eisige Wellen
  • Lodernde Schwingen
 
ACHTUNG - ENTHÄLT SPOILER ZUM VORGÄNGER

Freitag, 6. Februar 2015

[Rezension] Plötzlich Prinz - Das Schicksal der Feen

„Du kannst nicht jeden retten“, sagte er sanft. „Manchmal muss man sich dafür entscheiden, jemanden gehen zu lassen.“ (Seite 293)

Autor: Julie Kagawa

Übersetzer: Charlotte Lungstraß-Kapfer

amerik. Originaltitel: The Iron Fey - The Iron Traitor (2013)

Verlag: Heyne fliegt

Seiten: 480

Erscheinungsdatum: 10.11.2014

ISBN: 978-3-453-26867-8

Gebunden mit Schutzumschlag; 16,99€





Spin-Off Reihe Plötzlich Prinz (zu Plötzlich Fee):
  • Das Erbe der Feen  Rezi *klick*
  • Das Schicksal der Feen
  • ???

ACHTUNG - ENTHÄLT SPOILER ZU DEM VORGÄNGER UND DER PLÖTZLICH FEE - REIHE!!


Sonntag, 1. Februar 2015

The Kane Chronicles

- Selbstverständlich ohne Spoiler. -
 



“Fairness does not mean everyone gets the same”, Dad said. “Fairness means everyone gets what they need. And the only way to get what you need is to make it happen yourself. [...]“ (The Red Pyramid, Seite 67)
 
 
 



The Kane Chronicles
 
Autor: Rick Riordan
 
Verlag: Disney Hyperion
 
1.) The Red Pyramid  (dt. Die rote Pyramide)
 
2.) The Throne of Fire  (dt. Der Feuerthron)
 
3.) The Serpent´s Shadow  (dt. Der Schatten der Schlange)
 
 
 
 
 
 
 
Inhalt:

Carter und Sadie sind Geschwister, aber eigentlich sehen sie sich nur zweimal im Jahr. Carter reist mit seinem Vater in der (ägyptischen) Weltgeschichte herum, Sadie lebt bei ihren Großeltern in London. Doch mit dem diesjährigen Weihnachtsbesuch ändert sich alles. Erst die unnormale Nervosität ihres Vaters, dann der merkwürdige Fremde, mit dem er heimlich redet und das merkwürdige Ansprechen auf den ungeklärten Tod ihrer Mutter. Schließlich geht bei ihrem Besuch im hiesigen Museum alles schief und die beiden Geschwister stehen vor einigen Probleme, die a) dazu führen, dass sie sich zusammen raufen müssen und b) die beiden in eine magische Welt voll antiker, ägyptischer Mythen befördern - inklusive größter Gefahren ...