Sonntag, 24. Januar 2016

[Rezension] Tage wie diese

... enthält:

  • Der Jubilee-Express (Maureen Johnson, amerik. The Jubilee Express)
  • Ein cheer unglaubliches Weihnachtswunder (John Green, amerik. A Cheertastic Christmas Miracle)
  • Der Schutzheilige der Schweine (Lauren Myracle, amerik. The Patron Saint of Pigs)




Übersetzer: Barbara Abedi

amerik. Originaltitel: Let it snow - Three Holiday Romances (2008)

Verlag: Arena

Seiten: 400

Erscheinungsdatum: Mai 2010

ISBN: 978-3-401-50383-7

Taschenbuch; 9,99€



Klappentext:

Jubilee hat den perfekten Freund. Sie ahnt nicht, dass sie ihn in dieser Nacht verlieren wird – weil sie sich Hals über Kopf in einen Fremden verliebt. Manchmal vergisst Tobin völlig, dass der Herzog eigentlich ein Mädchen ist. Bis zu jenem magischen Moment im Schnee. Addie würde alles dafür geben, wenn Jeff ihr verzeihen könnte. Dabei ist er ihr längst viel näher als sie denkt …


Äußere Erscheinung:

Das Cover ist nicht herausragend und lässt sich auch keiner Szene aus dem Buch zuordnen, aber es ist ganz hübsch. Der Buchtitel ist ähnlich nichtssagend, während die Titel der einzelnen Geschichten durchaus zutreffen. Was den Klappentext angeht ... Jeff heißt eigentlich Jeb, aber gut. ^^

Meine Erwartung:

Das Buch gab es im Rahmen der Jubiläumsaktion des Verlages zu dessen 66. Geburtstag günstiger und da es mich schon länger als Buch für Zwischendurch während Weihnachten angesprochen hatte, habe ich es spontan gekauft.

Meine Meinung:

Das Buch hielt meiner Erwartung stand: Es war ein äußerst unterhaltsames, nicht sonderlich anspruchsvolles Buch, das man auch während der Weihnachtsfeiertage nebenbei lesen kann - zu diesem Zweck also perfekt.
Die Schreibstile der drei Autoren sind allesamt locker und humorvoll gehalten, selbst der von John Green zeigt wenig von der Tiefgründigkeit und dem herausragendem Wordbuilding, wie ich es von „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ gewohnt war. Für Zwischendurch wie gesagt super.

Die kurzen Geschichten haben eine Verbindung, sie spielen alle mehr oder weniger an einem Ort, Charaktere treten in mehreren auf und auch die Handlung überschneidet sich manchmal leicht, auch wenn der Schwerpunkt jedes Mal anders liegt und auch andere Protagonisten erzählen.
Dies gelingt den Autoren so, dass es kaum auffällt, dass die Charaktere von unterschiedlichen Personen beschrieben werden, Details werden geschickt zwischen den Geschichten ausgetauscht, sodass ein gelungenes Gesamtwerk entsteht.

Natürlich war die Handlung relativ vorhersehbar, aber das störte hinsichtlich der Unterhaltungsabsicht des Buches nicht sonderlich. In jeder Geschichte war zudem eine kleine Moral enthalten.
Die Liebesgeschichten waren insgesamt ganz süß, auch wenn sie sich gerade bei der letzten kaum entfalten konnte und viel zu schnell abgehandelt wurde.
Die Geschichten spielen alle an Weihnachten inmitten einer Schneekatastrophe, und auch wenn Kerzenschein und Besinnlichkeit nicht an erster Stelle stehen, so kam doch durchaus Weihnachtsfeeling bei mir an.

Teilweise bedingt durch die Kürze der Geschichten (obwohl es durchaus einige Gegenbeispiele wie „Love Alice“ oder die Geschichten aus „The Assassin’s Blade“ gibt) wird bei den Protagonisten oft nur an der Oberfläche gekratzt. Lediglich bei Addie kommen zumindest Ansätze einer Vielschichtigkeit zum Vorschein, auch wenn das nicht weiter ausgebaut wurde.
Letztendlich war mir Jubilee aufgrund ihrer sarkastischen Art, bei der sie als Einzige den Leser zwischendurch auch direkt anspricht, am sympathischsten, auch wenn Tobin durchaus auch ein angenehmer Protagonist war, da sich bei Addie gerade von der Thematik her viel um ihren Egozentrismus dreht - auch dieser Aspekt wurde im Endeffekt nicht ganz ausgearbeitet.
Auch viele der Nebencharaktere blieben eher blass, auch wenn teilweise mehr angedeutet wurde, was den Unterhaltungswert aber nicht trübte.

Fazit: Unterhaltsame, lockere und humorvolle, allerdings wenig komplexe weihnachtliche Liebesgeschichten




Quelle Cover & Klappentext: Arena

2 Kommentare

  1. Hey Dana,
    super Rezension!
    Ich plane fest, das Buch in diesem Jahr
    zur Weihnachtszeit zu lesen. :)

    Alles Liebe,
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Laura,
      danke. :)
      In meinen Augen eignet es sich da sehr gut für. ;)

      Alles Liebe

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)