Donnerstag, 18. Februar 2016

Calling Crystal - Die Macht der Seelen



Autor: Joss Stirling
Übersetzer: Michaela Kolodziejcok
engl. Originaltitel: Seeking Crystal (2012)
Verlag: dtv
Seiten: 384
Erscheinungsdatum: 01.05.2013
ISBN: 978-3-423-76070-6
Gebunden mit Schutzumschlag; 16,95€
(Taschenbuch; 9,95€)







Die Macht der Seelen-Reihe (auch als Einzelband lesbar):

~ ich vermeide Spoiler zu den Vorgängern, allerdings werden elementare Strukturen der Welt erwähnt ~



Inhalt:

Crystal leidet darunter, dass ihre Savant-Fähigkeiten alles andere als beeindruckend sind. Telepathie funktioniert gar nicht, dabei wird ihr immer schlecht. Als sie mit ihrer Schwester nach Denver reist, trifft diese dort auf ihren Seelenspiegel. Dessen kleiner Bruder Xav geht Crystal gehörig auf die Nerven, nur leider plant ihre Schwester sofort eine Hochzeit und Crystal muss ihren eigenen Weg finden in einer Welt, in der sie keinen Platz zu haben scheint... 

~

Ausnahmsweise stimmen diesmal meine beiden Ichs mehr oder weniger überein. Was die Ichs angeht, das hab ich in meinem Post zu "Finding Sky" erklärt, der bei der Reihenauflistung oben verlinkt ist.

Beim Re-Readen ebenso wie beim ersten Lesen hatte ich so meine Schwierigkeiten mit Crystal, die sich mit einem Wort zusammenfassen lassen: Minderwertigkeitskomplexe. Aber sowas von.
Das Mädel ist dermaßen davon überzeugt, in der Welt der Savants wertlos zu sein, aufgrund ihrer ausgeprägten Größe sowie einigen anderen Faktoren hässlich zu sein und nichts auf die Reihe zu kriegen. Ich meine, ich bin kein Experte, wenn es darum geht, wie man sich fühlt, wenn man überdurchschnittlich groß ist (eher das Gegenteil ^^), aber wegen ca. 1,80m solche Komplexe zu haben ... hm. 
Natürlich spielen diese Komplexe auch eine wesentliche Rolle, nichtsdestotrotz nerven sie mich.

Ansonsten ist Crystal aber angenehm schlagfertig und sarkastisch, gerade die Schlagabtausche mit Xav sind sehr amüsant. Die beiden haben eine klassische Hassliebe, was durchaus unterhaltsam ist. 
Uuund hier gibt es das erste Mal eine wirkliche Entwicklung in puncto Liebesgeschichte. Bei Crystals Schwester Diamond und ihrem Seelenspiegel zeigt sich allerdings die Liebe auf den ersten Blick: Fünf Minuten gesehen, zack, küssen sie sich. Davon ist nicht nur Crystal irritiert, aber hey, dass das Ganze diesbezüglich ein wenig übertrieben ist, wissen wir ja bereits. 

Natürlich erfolgt auch ein Wiedersehen mit bekannten Charakteren.
Ansonsten zeigt sich, dass die Autorin die Grundstory mit jedem Mal ausbaut und verbessert. Die Abgrenzung Savants und Nicht-Savants wird angekratzt, die Bösen erhalten mehr Tiefe. 
Während der erste Teil noch eher klischeehaft war, wird mit jedem Band diese eigene Welt ausgearbeitet und origineller gestaltet.


Welche Reihen bzw. Bücher kennt ihr, die klischeehaft beginnen und sich dann von den Klischees immer mehr lösen?


Quelle Cover: dtv

4 Kommentare

  1. Juchu :D

    Also ich lass das dann lieber mit dem 'ganz' lesen. Da ich ja nun den ersten Teil fest eingeplant habe. Passt auch im März sehr gut. Ich hoffe es kommt nix dazwischen. *lacht*
    Weißt du, dass du mich mit der Kommentar-Frage schon wieder extrem neugierig gemacht hast? o.O Es klingt wirklich vielversprechend, dass sich die Geschichte sich scheinbar so gut entwickelt. Oder muss ich das schlecht sehen, dass sie sich von den Klischees löst? Entschuldige die Frage aber ich konnte nur den Anfang zu deinen zwei "Ich's" lesen und die Kommentarfrage. :D Daher muss ich jetzt so blöd fragen. *lacht* Wäre ja möglich, dass sich die Geschichte daher eher negativ entwickelt.
    Achso und dann zur eigentlichen Frage... ich weiß gar nicht. Glaube nicht. Manchmal war es eher umgekehrt. Kann natürlich sein, dass mir jetzt grade nichts einfallen will. :D

    Ganz liebe Grüße ♥♥♥
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Katja! ♥

      Sehr gut. :D Solange du deine Erwartungen nicht zu hoch schraubst und dich einfach nur unterhalten lässt ... ^^
      Nein, das war durchaus positiv. Die Autorin bemüht sich zumindest, dieser doch sehr oberflächlichen Idee ein bisschen Tiefe zu verleihen. Das ganze recht stumpfe System wird ein wenig hinterfragt, die Bösen gewinnen an Tiefe, Entwicklungen kommen auf ...
      Von klischeefrei zu klischeehaft? :o Urgh. Ich glaube, da hätte ich das Bedürfnis, das Buch gegen die Wand zu pfeffern. ^^

      Dir auch ganz liebe Grüße ♥♥♥

      Löschen
    2. Naja es gibt Bücher bei denen ist das so. Frag jetzt mal nicht nach Beispielen, ich hab Gehirn-Matsch und mir fällt grad null ein. :D Aber ich hatte echt noch kein Buch das sich von Klischees gelöst hat... glaub ich... ach keine Ahnung. *lacht*
      Vielleicht fällt mir ja irgendwann etwas ein. :D

      ♥♥♥

      Löschen
    3. Hm, zu letzterem gibt es ein paar Bücher, denke ich, diese Reihe ist nur ein Extrembeispiel. Mir fiele da noch die "Erwacht"-Reihe ein, die klischeehaft beginnt und dann immer toller wird (ja, die habe ich auch geliebt xD).
      Aber das Umkehrbeispiel - von klischeefrei zu klischeehaft - ist mir glaube ich noch nicht begegnet ... oder ich habe es verdrängt. :'D

      ♥♥♥

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)