Montag, 8. Februar 2016

Finding Sky und ich - oder warum ich dieses Buch nicht bewerten kann


Autor:  Joss Stirling
Übersetzer: Michaela Kolodziejcok
engl. Originaltitel: Finding Sky (2010)
Verlag: dtv
Seiten: 464
Erscheinungsdatum: 01.05.2012
ISBN: 978-3-423-76047-8
Gebunden mit Schutzumschlag; 16,95€
(Taschenbuch; 8,95€)







Die Macht der Seelen-Reihe (auch als Einzelband lesbar):
  • Finding Sky
  • Saving Phoenix
  • Calling Crystal
  • Misty Falls
  • engl. Angel Dares


Klappentext:

Kein Wunder, dass die 16-jährige Sky Bright Neuanfänge hasst - zu oft wurde sie in ihrem Leben schon entwurzelt. Ihre Begeisterung hält sich daher in Grenzen, als sie mit ihren Adoptiveltern von London nach Colorado ziehen muss und wieder einmal die Neue ist. Doch wider Erwarten wird sie an der Wrickenridge High freundlich aufgenommen. Von fast allen. Denn einer bleibt unnahbar: Zed Benedict, der mit seiner Arroganz, seiner Unnahbarkeit, seinem Zorn außer Sky offenbar sogar Lehrer und Mitschüler einschüchtert. Auch wenn sie es sich erst nicht eingestehen will, fühlt Sky sich trotz allem zu dem geradezu unverschämt gut aussehenden Zed stark hingezogen. Und dann hört sie plötzlich seine Stimme in ihrem Kopf ...

~ ohne Spoiler ~

Bei diesem Buch stehe ich in einem Zwiespalt. Einerseits ist da mein sechzehnjähriges Ich, das seit zwei Jahren eine kritische Buchbloggerin ist, gewisse Anforderungen an Bücher stellt und die Schwächen dieses Buches sieht.
Allerdings fällt es diesem Ich schwer, seine objektive Sichtweise zu äußern, wenn im Hintergrund mein zwölfjähriges Ich auf- und abspringt und vollkommen subjektiv "ES IST TOLL!" kreischt. - Kleiner Einblick in meinen Kopf.

Kennt ihr diese Bücher, die ihr vor Jahren gelesen habt und damals wirklich geliebt habt, von denen ihr aber wisst, dass ihr sie, wenn ihr sie heute zum ersten Mal lesen würdet, vermutlich eher durchschnittlich bewerten würdet? Aber weil ihr so von eurer damaligen Meinung eingenommen seid, mögt ihr das Buch auch beim Re-Readen noch?
Genau das trifft auf "Finding Sky" zu. Dieses Buch gehörte zu denen, bei denen ich vor dem Beginn meines Blogs eine Rezension dazu geschrieben hatte, auch wenn das Lesen schon ein Weilchen her war. Diese Rezension steht in der Mitte zwischen den oben beschriebenen Ichs, dennoch merkt man auch hier die stark subjektive Haltung an.
Jedenfalls - worauf ich hinaus will - kann ich zu diesem Buch keine wirkliche Bewertung abgeben, da mir die objektiven Kritikpunkte durchaus bewusst sind, ich aber davon beeinflusst bin, dass ich es damals toll fand und dass es zu meinen Lieblingsbüchern zählte, sodass es weiterhin ein besonderes Buch in meinem Regal ist, das immer irgendwie einen Platz in meinem Herzen haben wird.

Genaugenommen ist das Ganze eine 0815-Geschichte: Schüchternes Mauerblümchen mit versteckter Gabe zieht um und trifft an der neuen Schule auf den geheimnisvollen, düsteren Bad Boy, der sie von Anfang an fasziniert und der außergewöhnliche Fähigkeiten zu haben scheint - ah. Immerhin gibt es kein Liebesdreieck.
Na ja, das Buch stammt von 2010 und irgendwoher müssen die ganzen Klischees doch auch kommen, irgendwelche Bücher müssen ja den Anfang gemacht haben, hm? ;D
Abgesehen davon entwickelt sich die Idee im Verlauf der Bände immer weiter und löst sich von diesem klischeehaften Schema.

Wenn man mal von der absolut klischeehaften Idee absieht, der Art, wie sich die Handlung im letzten Drittel fast ein wenig wiederholt und der Tatsache, dass das Buch wirklich kitschig ist, ist es gar nicht mal so schlecht. 
Ja, kitschig. Das Buch ist der Inbegriff des Mädchentraums von einem süßen Typen, der dem Mädchen unsterbliche Liebe erklärt - mit der vollen Portion vorherbestimmte Seelenverwandte. Für die Romantikerinnen unter euch vermutlich super, denn sein wir mal ehrlich, als kleines Mädchen (damit meine ich Teenager-Alter von 12-14) haben wir doch alle irgendwie davon geträumt, oder? (Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.) Und ich schätze, genau das ist auch die Zielgruppe.

Also, wie gesagt, das Buch hat durchaus seine guten Seiten: Der flüssige Schreibstil, die teilweise durchaus actionreiche und spannende Handlung, das Konzept der Begabungen (ich spoiler weiter mal nicht, deshalb die kryptische Ausdrucksweise) und vor allem und in allererster Linie die Charaktere.
Jeder einzelne Charakter wirkt lebendig, und auch wenn der ein oder andere Nebencharakter dennoch ein wenig blass bleibt, gibt es doch unter den "Guten" viele, die man ins Herz schließt.

Die Eltern, zum Beispiel. Genaugenommen sind es Skys Adoptiveltern, die aber wirklich fürsorglich sind, Sky nicht alles durchgehen lassen und die man einfach ins Herz schließen muss. Außerdem gefällt es mir, dass dies eines der wenigen YA-Bücher ist, in denen die Protagonistin wirklich mit dem Problem zu tun hat, dass die Eltern auch noch da sind, zumal diese hier - obwohl eigentlich offen, lieb und cool drauf (es sind Künstler) - sich auch Sorgen machen und Grenzen setzen.
Schön, dass dieser Konflikt nicht wie immer durch ein alleinerziehendes, selten anwesendes Elternteil umschifft wird.
Zed ist wirklich süß, wobei ich mir gerade nicht sicher bin, inwieweit diese Ansicht von meinem zwölfjährigen Ich geprägt ist. :D Er hat einerseits das absolute Bad Boy - Image, da er sich durchaus auch mal prügelt und sehr aufbrausend sein kann, andererseits lernt der Leser ziemlich schnell seine weiche Seite kennen, die absolut niedlich ist, weil er alles für seine Freundin tun würde und diesbezüglich absolut zuvorkommend ist. 

Sky gehört zu meinen Lieblingsprotagonistinnen, was teilweise daran liegt, dass ich mich mit ihr identifizieren kann (gut, jetzt nicht mit dem Vergangenheits-Teil) - sie ist sehr introvertiert, nicht sonderlich groß und neigt zu Tagträumen. 
Ihre Unsicherheit ist auch durchaus mit ihrer Vergangenheit - sie wurde mit sechs Jahren an einer Autobahnraststätte ausgesetzt und durchlief einige Heime und Pflegefamilien, ehe sie adoptiert wurde - begründet, ebenso wie ihre Angst vor Nähe. 
Somit lässt sie auch Zed nicht gleich an sich heran, sondern besitzt - auch wenn sie ihn attraktiv findet - genug Verstand, um Abstand zu halten und ihm Paroli zu bieten. Sie kann unglaublich stur sein, hat ihren eigenen Willen und ist insgesamt einfach total süß und man muss sie einfach lieb haben.

Was aber das Buch besonders ausmacht, ist ihr Sarkasmus, der mich früher wiederholt zum Lachen gebracht hat, weil das Buch nur so vor Ironie trieft. Dieser Humor ist auch eins der wesentlichen Aspekte, die ich mit diesem Buch verbinde.

So, und weil du dir das jetzt so brav durchgelesen hast, zitiert ich mal mein unbedarftes, vierzehnjähriges, in Rezensionen ungeübtes Ich mit einem Teil aus erwähnter erster Rezension:
"Ein großer Plus-Punkt an dem Buch ist der sarkastisch-ironische Schreibstil, der sich vor allem in Skys gedanklichen Kommentaren bemerkbar macht und wegen dem es sich schon lohnt, dieses Buch zu lesen. Ich habe mich manchmal fast weggeschmissen. [...] Auch Skys Hang, sich die Realität in Comic-Szenen darzustellen, trägt zum Unterhaltungswert bei und ich war echt begeistert von dem Buch, das mich in seinen Bann zog.
Einziger Kritikpunkt: Die Handlung am Ende wiederholte sich etwas, was allerdings auch wieder in die Handlung eingebaut wird und zu dieser beiträgt. Ansonsten hat es Spaß gemacht, Sky Suche nach sich selbst mitzuverfolgen."

Mhm, Sarkasmus ist zwar auch irgendwie Ironie, die Wiederholung der Handlung kann anscheinend in Handlung eingebaut werden (hä?) und anscheinend konnte ich mich nicht zwischen "sich vorstellen" und "darstellen" entscheiden und hab die Mischung genommen. ;D


Bei welchen Büchern geht es euch so wie mir mit "Finding Sky"?


Quelle Cover & Klappentext: dtv

17 Kommentare

  1. *laut lacht* ... *weiterliest* ... *weiter lacht*
    Ganz ehrlich, you made my day! Danke für den kleinen Einblick in deinen Kopf, es war unglaublich witzig, vor allem an dem Punkt, an dem du dich selbst zitierst und das dann auch nochmal auseinanderpflückst.
    Ich muss gestehen, dass ich dieser Reihe nie wirklich Aufmerksamkeit geschenkt habe. Um ehrlich zu sein, hab ich es noch nicht mal geschafft mir einen Klappentext der Bücher durchzulesen und wenn ich nochmal ehrlich bin ... ich hab ihn hier in am Anfang deiner Rezi auch wieder ausgelassen. Alles was mich dazu bewogen hat, diesem Post und somit auch dem Buch kurz meine Aufmerksamkeit zuschenken, war der Titel deines Posts. Und jetzt? ... Irgendwie hast du mich neugierig gemacht. Ich versteh nur nicht wieso... ich sollte nicht neugierig sein, nicht nachdem du von einer sich wiederholenden Handlung sprichst (die sich ja irgendwie wieder in die Handlung einbauen lässt *lacht*) und von dem ganzen Kitsch und süß und Klein-Mädchenkram. *seufz* Und nun schwirrt mir das Buch irgendwie in meinem verdammten Kopf herum... MAN DANA! -.-
    Toll Danke! :P Auf jeden Fall eine sehr tolle und unterhaltsame Nicht-Bewertung. :D

    Ganz liebe Grüße ♥♥
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ignoriere die Rechtschreibfehler... nach einem Kaffee bin ich noch nicht ganz da... :P

      Löschen
    2. Gern geschehen. :D
      Der Klappentext ist auch nicht so herausragend. xD Ich würde mal sagen, es ist keins der Bücher, die man gelesen haben muss. Allerdings halte ich mich jetzt stark zurück, was das empfehlen bzw. abraten angeht, weil sonst die beiden Ichs in meinem Kopf in eine ernste Prügelei geraten könnten ... warte, habe ich damit gerade Kopfschmerzen erklärt? :o
      Jedenfalls, es IST kitschig, mädchenhaft und mutet manchmal wiederholend an. Aber es ist auch irgendwie süß und lustig. FALLS du es lesen solltest, würde ich auf jeden Fall mit ganz geringen Erwartungen da heran gehen, dann ist es ganz unterhaltsam. ^^
      Dankeschön. :) Außerdem - ich muss doch dafür sorgen, dass du auch einen inneren Konflikt bist - den haben nämlich alle Helden. xD

      Ganz liebe Grüße ♥♥

      PS: Du hast um die Zeit geschlafen? o.O

      Löschen
    3. Nur ne halbe Stunde dösen am Nachmittag. :P Aber ich war dann trotzdem noch nicht ganz da, nach der ersten Tasse Kaffee. Außerdem hat um dreiviertel 5 der Wecker geklingelt morgens. Ich brauch schon Mittagsschlaf. :D ... Manchmal... :D
      *grübbelt* Ich denke ich werde mal verschärft nach Mängelexemplaren Ausschau halten ... oder gibts das schon als Taschenbuch? Ist ja nun schon etwas älter. *lacht*
      Außerdem würde ich dir gern noch einen Tag dalassen. Vielleicht möchtest du ja mitmachen. :D Würde mich freuen!
      Wünsch dir einen schönen Dienstag! ♥

      ♥♥♥

      Löschen
    4. Ach ja, das klingt eigentlich nach einer guten Idee. xD
      Yep, das gibt's mittlerweile als Taschenbuch. :D Wie du oben unter den Fakten auch findest. Kostet etwa 9€. ^^ (Aber die Fakten überflieg ich auch immer. :'D)
      Prinzipiell immer gerne, nur .... :'''D

      Danke, ich dir auch, Liebes! ♥♥♥

      Löschen
    5. Oh... Tatsache... da stehts. *lacht* Wie aufmerksam ich eine Rezension doch von Anfang an lese. *hust* Dann wird es wohl das TB oder ich find das noch irgendwo als ME. :D JA, du hast mich soweit... schäm ich was! Als ob ich nicht genug zu lesen hätte. :D

      DU NUSS! Ich glaubs ja nicht. *lacht* Pfft... okay beim nächsten mal. :D

      ♥♥♥

      Löschen
    6. Wie gesagt, die Fakten sind der Teil, den vermutlich jeder kaum kaum eines Blickes würdigt. xD
      Oder ein ME vom TB. :D
      Du musst einfach mal zwei Jahre Urlaub machen und nur lesen. xD

      Tut mir leid. xD Aber ich hab da nicht mal Zeit für. :'D
      Nächstes Mal hoffentlich bestimmt. *-*

      ♥♥♥

      Löschen
    7. Ich glaube das wird nix mit ME... ich find es nirgends. Aber egal, hier ein kleines Update, das TB des ersten Teils liegt im Warenkorb... denke mal in einer oder zwei Wochen. Schaun wir mal. *lacht* Am besten zwei... ich bestell schon wieder so unnormal viel- *lacht*

      Nächstes mal bestimmt! :)

      ♥♥♥

      Löschen
    8. Irgendwie habe ich es nicht anders erwartet. xD Aber gehofft.
      Also das nächste Mal werden es wieder Berge von Neuzugängen? :D Du solltest wirklich zwei Jahre Auszeit nehmen. xD

      *sich schon freu*

      ♥♥♥

      Löschen
  2. Ich habe den Titel gelesen. Dachte mir: "Aaaah, hat Dana nicht was mit der Reihe?"
    Post gelesen, halb tot gegrinst und gedacht: "JA, hat sie! Absolut!" :'D
    Danke für diesen genialen Post ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, ich hatte da ja mal was erwähnt. :D
      Gern geschehen. ^^

      ♥♥♥

      Löschen
  3. Haha, na das ist ja mal eine ganz andere Art von Rezension, die mich total zum Schmunzeln gebracht hat xD. Wer kennt das nicht auch? Klar kann ich dich verstehen, mir ging es auch schon so, dass ich Bücher schlechter bewerten würde, die ich vor ein paar Jahren noch total toll fand. Und trotzdem sind sie auch immer noch toll, allein wegen der Erinnerung daran ^^.
    Ich habe Finding Sky noch auf dem SuB und werde bestimmt an dich denken müssen, wenn ich es mal lese xD.

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer dasselbe wäre ja auch langweilig. xD Freut mich, dass ich dich unterhalten konnte. ^^
      Das ist ja auch das Tolle an Büchern: Neben ihren ganzen anderen Vorzügen kann man auch noch Erinnerungen mit ihnen verbinden. ^^
      Ich bin jetzt schon gespannt auf deine Meinung. :D Geh nicht mit zu hohen Erwartungen an das Buch, das würde diesem nur schaden. :x

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  4. Glaub mir, ich verstehe das zu gut. Ich habe auch so Bücher, da will ich da gar nicht wirklich re-readen, weil ich genau weiß es wird nie wieder dasselbe sein. o.o :D

    Ich wollte das Buch zwar nie wirklich lesen, aber ich habe es immer ein bisschen neugierig beäugt.

    Ich habe dich übrigens getaggt. :)
    http://theshadowofdragonfly.blogspot.de/2016/02/der-liebster-award-mit-neuem-logo-im.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt, ich hatte vorher auch ein bisschen Angst, das könnte mir das Buch jetzt zerstören, aber dann hatte ich doch zu viel Lust darauf, es nochmal zu lesen. :D

      Danke, ich schau gleich mal vorbei. :)

      Löschen
  5. Hey Liebes,
    ich habe mir schon gedacht, dass es hier unterhaltsam werden würde :D
    Zuerst einmal, ist es doch total super, dass dir auffällt, dass du dich verändert hast. Das zeigt, dass du reifer und kritischer geworden bist *yay* Und glaub mir, bei mir ist es so, dass wenn ich nur ein paar Monate zurückdenke, mir gerne an den Kopf schlagen würde, weil ich mich a) kindisch b) unreif und c) einfach doof angestellt habe. Okay, wir streifen ab, zurück zum Buch.
    Ich mochte die gesamte Reihe so lala. Die Ideen fand ich gar nicht soo blöd, nichts Neues, aber okay. Nur mochte ich die seichten Protagonisten irgendwie nicht so arg. Genau kann ich es gar nicht mehr begründen, aber das weiß ich noch, dass ich das gedacht habe :D

    Puh, ist schon spät. Also dann gute Nacht (falls du nicht eh schon schläfst).

    Ganz liebe Grüße ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Carly,

      schön, dass ich unterhalten konnte. :D
      Wär auch irgendwie deprimierend, wenn ich die Welt noch genauso sähe wie vor vier Jahren. xD
      Ja, die Reihe ist einfach nicht sonderlich anspruchsvoll. xD Aber kleinen Mädchen würde ich sie trotzdem geben. :'D

      Ganz, ganz liebe Grüße ♥♥♥

      PS: Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch nicht geschlafen. :D

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)