Dienstag, 16. Februar 2016

Saving Phoenix - Die Macht der Seelen ODER Die Macht des Re-Reads



Autor:  Joss Stirling
Übersetzer: Michaela Kolodziejcok
engl. Originaltitel: Stealing Phoenix (2011)
Verlag: dtv
Seiten: 384
Erscheinungsdatum: 01.11.2012
ISBN: 978-3-423-76062-1
Gebunden mit Schutzumschlag: 16,95€
(Taschenbuch; 8,95€)







Die Macht der Seelen-Reihe (auch als Einzelband lesbar):
  • Finding Sky  Meinung *klick*
  • Saving Phoenix
  • Calling Crystal
  • Misty Falls
  • engl Angel Dares


~ ich vermeide Spoiler zu "Finding Sky", allerdings gehen elementare Strukturen der Welt und konkrete Überlebenschancen der Protagonisten aus den Vorgängern aus dem Post hervor ~



Klappentext:

Die 17-jährige Phoenix wächst in der Gemeinschaft krimineller Savants, Menschen mit einer übersinnlichen Fähigkeit, auf. Für deren Anführer muss Phoenix ihre Gabe, das Zeitempfinden in fremden Gehirnen zu manipulieren, zu Diebstählen nutzen und das Gestohlene dann bei ihm abliefern. Als sie bei einer Gruppe amerikanischer Studenten iPads stehlen soll, trifft sie auf Yves Benedict. Doch der ist mehr als ihr nächstes Opfer - er ist ihr Seelenspiegel. Yves erkennt dies sofort und entwirft einen Schlachtplan, um Phoenix aus der Gemeinschaft zu befreien und den Anführer zu bezwingen. Doch dieser will die Macht der besonderen Verbindung zwischen Phoenix und Yves für seine eigenen Zwecke nutzen...

~


Auch hierzu keine klassische Rezension. 
Vorweg: Die Bücher der Reihe lassen sich alle als Stand Alone lesen, allerdings werden die Vorgänger immer ein wenig im Buch gespoilert.

Bei diesem Buch ist es lustigerweise fast umgekehrt wie bei "Finding Sky".
Damals, als ich noch süße 13 war, "Finding Sky" geliebt hatte und erwartungsvoll dieses Buch in der Hand hielt, war ich ein wenig ... enttäuscht. Das lag daran, dass ich Sky und Zed geliebt habe (na ja, genaugenommen werden die wohl immer meine Lieblingsprotagonisten dieser Reihe bleiben) und nicht so ganz damit zurecht gekommen bin, dass nun nicht mehr Sky erzählt, dass diese kaum ein Nebencharakter und Phoenix Protagonistin ist, die zudem eine andere Persönlichkeit hat.

Während mich damals gestört hat, dass Phoenix niemandem vertraut, fand ich gerade diese Eigenständigkeit beim Re-Readen gut. Generell mochte ich Phoenix diesmal wirklich. Sie traut niemandem, hat ein hartes Leben, ist selbstbewusst, eigenständig, schlagfertig und unnahbar, und glaubt dennoch immer irgendwie an das Gute, auch wenn sie mal mehr, mal weniger davon überzeugt ist, dass es eintreten wird.
Sie nimmt ihre Leben lieber selbst in die Hand, will niemanden gefährden und hat doch auch Angst vor dem Seher, dem Anführer ihrer Gruppe.
Somit war sie mir bein Re-Readen sehr sympathisch - faszinierend, wie sich so ein Eindurck über die Jahre hinweg ändern kann. ^^

Zudem ist die Liebesgeschichte diesmal alles andere als klischeehaft, denn erst beklaut sie ihn und auch dann will sie ihn nicht an sich heranlassen, während er von der Liebe überzeugt ist. Na ja, wenn man den kitschigen Teil der vorherbestimmten Liebe überwunden hat, sind gerade diese Schlagabtausche durchaus amüsant.
Apropos amüsant, was mich außerdem beim ersten Lesen gestört hat, war, dass Skys Sarkasmus fehlte. Nichtsdestotrotz hat aber auch Phoenix einen zwar nicht so ausgeprägten, aber definitiv ironischen Erzählstil, der allerdings immer mehr in Richtung Zynismus geht.
In diesem Teil lernt man auch andere Bereiche der Savant-Welt kennen, vor allem die kriminellere. 

Yves ist nicht Zed, aber dennoch irgendwie süß. Er ist überaus intelligent, kann aber auch impulsiv sein.
Auch Sky und Zed haben ihren Auftritt, ebenso der Rest der Benedicts.
Was mich generell bei der Reihe ein wenig irritiert, dass die Fähigkeiten der vorherigen Protagonistin immer leicht überboten werden müssen, und dass ist auch der Kritikpunkt, bei dem ich mit meinem jüngeren Ich übereinstimme.

Dennoch hat mich dieser Re-Read definitiv überrascht, und dieses Buch hat sich entgegen meiner Erinnerung als wirklich gut herausgestellt.


Welche Bücher kennt ihr, die euch beim Re-Readen besser gefallen haben als beim ersten Lesen?

Quelle Cover und Klappentext: dtv

8 Kommentare

  1. Mihihi, immer wenn ich den Titel aus der Reihe im Dashboard sehe, rate ich, wer den Post geschrieben hat. Ich habe sehr oft recht :P

    Spontan fällt mir kein Buch ein, das beim Rereaden besser geworden ist :x Meistens anders-gut xD

    Liebe Grüße ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, das ist erst der zweite Post zu einem Buch dieser Reihe! xD
      Anders-gut klingt auch nicht schlecht. (Das wiederum kling kurios. Du weißt, was ich meine. xD)

      Auch dir ganz liebe Grüße ♥♥♥

      Löschen
  2. Oooooookay... Eine Frage, soll ich die Rezension lesen oder lieber nicht? :D Ich bin unschlüssig. *lacht*
    Aber mir gefällt das Fazit, ich mein in deiner Erinnerung war das Buch nicht so gut und dann gefiel es dir viel besser. Könnte aber auch an einer niedrigen Erwartungshaltung gelegen haben? *lacht*

    Ganz liebe Grüße ♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ... sie ist eigentlich spoilerfrei, allerdings wird im ersten Teil die Weltstrukturen, also die fantastischen Aspekte erst enthüllt, das würde dann grob vorweggenommen, und du könntest eine Ahnung haben, wer von den Protagonisten des Vorgängers überlebt hat. :D Hängt immer davon ab, wie sehr einen dieses Wissen stört. ^^
      Ja, gut, die Erwartungshaltung war ziemlich gering, aber ich habe Charaktermerkmale der Protagonistin ganz anders empfunden. :x

      Dir auch ganz liebe Grüße ♥♥

      Löschen
    2. Stört mich :D ... Ich werde sie mir einfach nach dem lesen von Band eins genauer ansehen. *lacht* Werde auf jeden Fall demnächst den Warenkorb durch bestellen leeren, also kann das lesen nicht mehr lange dauern. :D (Hoffe ich doch!^^)
      Ich bin schon gespannt auf die Charaktere. :D

      ♥♥♥

      Löschen
    3. Deswegen habe ich die Warnung eingefügt. xD
      "Nicht so lange" wie "so lange, wie der Rest der Bücher auf deinem SuB" oder "nicht so lange" wie "bald"? ;P
      Ich bin gespannt auf deine Meinung. :x

      ♥♥♥

      Löschen
  3. Hey Liebes :)
    Dieses Buch war/ist mein Lieblingsbuch der Reihe. Ich mochte die Protagonistin und den männlichen Part. Allerdings fand ich dieses Konzept des ganzen Verliebens bisschen … na jaaa. Wenn einige Dinge ihnen etwas schwerer gefallen hätten, hätte ich mich echt gefreut :D

    Liebste Grüße ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Carly,
      kann ich mir besonders in Bezug auf die Protagonistin vorstellen. :D
      Dieses Konzept irritiert mich auch ... ich meine, es ist ja irgendwie süß, aber so plötzlich. xD Entwicklungen sind manchmal ganz schön, aber ich lerne, das hinzunehmen und mich auf den Rest zu konzentrieren. :D

      Allerliebste Grüße ♥♥♥

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)