Dienstag, 29. März 2016

[Rezension] Kateryna - Die Reise des Protektors




Autor: Larissa Wolf
Verlag: Drachenmond
Seiten: 384
Erscheinungsdatum: Dezember 2015
ISBN: 978-3-95991-161-0
Taschenbuch; 14,90€
(self published erstmals erschienen im Januar 2015)








Jhanta Chroniken-Hexalogie:
  • Kateryna - Die Reise des Protektors
  • voraussichtlich Ayla - Das verschollene Kind (Erscheinungsdatum unbekannt)
  • ??
  • ??
  • ??
  • ??


Inhalt:

Die Waise und Jägerin Kateryna ist die Anführerin der Robins, einer Gruppe, die Reiche im Wald überfällt, um die Beute an Arme zu verteilen. Doch dann befreit sie bei einem Raubzug den Gefangenen Nash. Dieser entpuppt sich als Protektor, einer der wenigen auserwählten Magier. Kurzerhand entschließt sich Kateryna, ihn bei seiner Reise zu begleiten - doch diese entpuppt sich als gefährlicher und größer als erwartet ...


Äußere Erscheinung:

Den Hintergrund des Covers finde ich cool, das Mädchen nicht - typisches Mädchengesicht. Dabei hätten sich doch eigentlich einige coole Motive wie zum Beispiel eine Bogenschützin angeboten.

Meine Erwartung:

Ich habe das Buch bei der Leserunde auf Lovelybooks gewonnen - dankeschön!

Meine Meinung:

Die Protagonistin war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist stark, eigenständig und mutig, kann kämpfen, ist selbstbewusst und schlagfertig. Obwohl von Anfang an eine Anziehung zwischen Nash und ihr spürbar ist, verfällt sie ihm nicht, sondern schafft es, weiterhin einigermaßen rational zu denken. Zudem gibt sie ihm Paroli und auch sonst zeigt sich hier ein feiner Sarkasmus in ihren Gedanken.
Doch auf der anderen Seite hat sie auch Ängste und Schwächen, was sie zu einem tiefgründigen Charakter macht.

Das Buch ist in meiner persönlichen Lieblingserzählweise geschrieben - Ich-Perspektive und Präsens -, aber es soll ja Leute geben, die das nicht mögen. ;)
Zwischendurch gibt es kurze Abschnitte aus der Sicht einer anderen Person und obwohl ich das wiederum weniger mag, ist es noch im ertragbaren Rahmen. Ein bisschen schade finde ich, dass die Fortsetzung vermutlich aus der Sicht einer anderen Person erzählt wird, dennoch könnte auch das interessant werden.
Der Schreibstil lässt sich sehr flüssig lesen, sodass ich schnell durchs Buch durchkam.
Ein Wort noch zum Lektorat, das ja nicht direkt etwas mit der Geschichte zu tun hat: Gerade zum Ende hin sind mir dann doch ein paar Kleinigkeiten aufgefallen, die durch das Lektorat gerutscht sind.

Leider besteht hier auch eine Art Liebesdreieck, da auch Katerynas bester Freund Juri in sie verliebt ist. Diese Konstellation mit dem besten Freund, den sie seit ihrer Kindheit kennt und der für sie wie ein Bruder ist, sowie dem geheimnisvollen, talentierten Neuen ist ungemein klassisch und die unaufhörlichen testosterongeladenen Machtspielchen zwischen den beiden nervten mich dann doch ein bisschen. Zumindest empfindet Kateryna in dieser Hinsicht gar nichts für Juri und sieht ihn wirklich nur als besten Freund.

Auch die anderen Charaktere verbergen eine gewisse Vielschichtigkeit.
Nash gibt sich nach außen arrogant, doch sehr schnell wird klar, dass er auch eine weiche Seite hat. Juri spielt sich in Nashs Gegenwart ein bisschen auf (Stichwort Testosteron), würde aber fast alles für Kateryna tun.
Dunja blieb für mich lange blass, in der Zusatzgeschichte "Leben oder Sterben" am Ende erhält sie dann aber doch noch ihren Auftritt. Diese Geschichte zwischen dem ersten und dem zweiten Teil, die ursprünglich unabhängig erschienen ist, war zwar ganz interessant, um einen gewissen Einblick zu erhalten, gerade die Handlung fand ich aber nicht wirklich notwendig - persönliche Meinung. ^^
Generell sind die Charaktere auch durchaus für Überraschungen offen, auch wenn durch Andeutungen vieles schon erahnbar wird.

Das Ganze spielt in einer High Fantasy - Welt, in deren System man als Leser bereits einen Einblick erhält, der aber noch ausgebaut werden kann.
Was die Handlung angeht, so wurde in der Leserunde oft kritisiert, dass ziemlich viel passiert. Tatsächlich werden einige Handlungsstränge aufgeworfen, aber nur ansatzweise miteinander verbunden, gerade was Intrigen und politische Verwicklungen angeht. Hier hoffe ich einfach, dass sich das mit den Fortsetzungen ändert und dass manche Dinge nochmal aufgegriffen werden. Da insgesamt sechs Bände geplant sind, dürfte das möglich sein. ^^
Es gab ein paar Aspekte, die ein wenig leicht gelöst wurden. Die Grundidee des Ganzen ist nicht direkt neu, enthält aber viel Potenzial. Gerade die Idee der Magie, die sich nur bei fünf auserwählten Personen zeigt. Auch Drachen spielen eine Rolle, da Kateryna zwei aufgezogen hat, dennoch hoffe ich hier, dass die Rolle noch vertieft wird, um ihr mehr Bedeutung zu verleihen.

Fazit: Flüssig zu lesendes Debüt mit kleinen Schwächen, viel Potenzial und einer starken, schlagfertigen und selbstbewussten Protagonistin




Vielen Dank an Lovelybooks und den Verlag!

4 Kommentare

  1. Hallo Dana,
    danke erstmal für deinen ausführlichen Kommentar auf meinem Blog, ich habe dir darunter geantwortet :)

    Deine Rezension gefällt mir! Das Buch möchte ich auch noch lesen, allerdings nicht dringend. Dass die Protagonistin tough ist, hört sich gut an, starke Charaktere werden ziemlich sympathisch. Und das Stichwort Drachen klingt auch vielversprechend!
    Liebesdreiecke finde ich meistens sogar ganz in Ordnung, aber wenn sowieso offensichtlich ist, für wen sie sich entscheidet, oder es aber ein ewiges Hin und Her gibt, nervt es mich auch.

    Ich-Perspektive und Präsens mag ich übrigens auch sehr gern, obwohl ich da bei den Erzählweisen keinen klaren Favorit habe.

    Liebe Grüße,
    Noemi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Noemi,

      danke. ;)
      Ich ziehe starke Charaktere auch grundsätzlich vor. *-*
      Hm, hier war es eher das erste Extreme beim Liebesdreieck. *seufz*

      Das freut mich zu lesen, meistens beklagen sich die Leute immer darüber, dabei ist man so doch am nahsten an den Charakteren und dem Geschehen dran. ^^

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Guten Morgen Liebes,

    das Buch ist unterwegs zu mir. *seufz* Ich bin etwas geknickt, dass es dir nur bedingt gefallen hat... aber drei Bücher von dir sind ja dennoch keine schlechte Wertung und nach der Rezi zu urteilen kann ich mich ja trotzdem noch freuen. Allen voran auf eine starke Protagonistin. :)
    Ich glaube das angedeutete Liebesdreieck kann ich verschmerzen, wenn die Prota für den einen Charakter nur Freundschaft empfindet. Aber auf so ein hin un her hätte ich im Moment absolut keine Lust. Aber ich hab irgendwie Bock auf die Geschichte. :)
    Ich finde es gut, dass du mehr auf die Charaktere eingegangen bist, als auf die Handlung. Das macht mich neugierig. Auch wenn die Handlung wohl ein wenig kritisiert wurde. Aber wie du schon sagst, wenn es wirklich 6 (!) Bände werden, dann hätte die Autorin ja noch etwas Zeit den ein oder anderen Handlungsstrang zu Ende zu bringen. Aber so wirklich gut ist es nicht, wenn das zu lange dauert. -.-
    Danke für die tolle Rezension! ♥

    Fühl dich gedrückt! ♥♥
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Nachmittag, Liebes,

      es sind genaugenommen drei Büchlein mit Tendenz zu vier, weil ich Spaß beim Lesen hatte. Aufgrund der Schwächen hab ich aber erst mal nur drei gegeben, damit sich die Folgebände verbessern können. Bei dem Buch merkt man einfach, dass es ein Debüt ist, es enthält aber auf jeden Fall viel Potenzial. ^^
      Hin und Her gibt es nicht, sie hat da eine erfreulich klare Linie.

      Sechs Bände sind schon krass, ja, hier hatte ich das Gefühl, dass im ersten Teil erst mal alle Handlungsstränge andeutungsweise auf den Tisch geworfen wurden, um sie dann in den Folgebänden miteinander zu verknoten. Bei einigen hoffe ich das, weil es so manchmal noch ein wenig unnötig und zusammenhangslos wirkt. Hier kommt es einfach darauf an, was die Autorin daraus macht. Es kann total cool werden, sie kanns aber auch verhauen. :x Allerdings würde ich nicht sagen, dass Längen auftreten, im Gegenteil. ^^

      Gerne. ;) Ich wünsche dir schon mal ganz viel Spaß beim Lesen! ♥

      Fühl du dich auch gedrückt!! ♥♥♥

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)