Samstag, 23. Juli 2016

Ich kam mit dem Wüstenwind - Die beeindruckende Autobiografie einer Frau, die nie aufgegeben hat

Autoren: Michaela & Elaine DePrince
Übersetzer: Ilse Rothfuss
amerik. Originaltitel: Taking Flight - From War-Torn Orphan to Star Ballerina (2014)
Verlag: cbt
Seiten: 272
Erscheinungsdatum: 29.09.2014
ISBN: 978-3-570-16324-5
Taschenbuch mit Klappenbroschur; 12,99€

Klappentext:

Sie ist 19 und erzählt davon, dass Träume wahr werden können. Michaela DePrince wächst im kriegszerrütteten Sierra Leone in einem Waisenhaus auf. Sie ist dort »Nummer 27«, wegen der Flecken auf ihrer Haut geächtet als »Teufelskind«. Als sie mit vier ein vergilbtes Magazincover mit dem Bild einer Ballerina findet, gibt es ihr Hoffnung: Sie will so werden wie diese strahlende Frau im Tutu. Dann wird sie überraschend in die USA adoptiert, wächst behütet und geliebt auf. Mit fünf erhält sie erste Ballettstunden, später Stipendien für die renommiertesten Ballettschulen der USA. Mit dem Dokumentarfilm »First Position« tanzt sie sich 2012 in die Herzen der Menschen – und zählt heute zu den Top-Nachwuchsballerinas der Welt. Mit farbigen Fotos im Innenteil.


Diese Geschichte ist so viel mehr als nur die eines Mädchens, das für seinen Traum, Ballerina zu werden, gekämpft hat. Es ist die Geschichte eines vom Schicksal getroffenen Waisenkindes, das sowohl herausragend intelligent als auch ein Außenseiter war, ein Kind, das zwischen Krieg und Hunger den Traum von Ballett entdeckt und nie aufgegeben hat. Es ist die Geschichte eines Mädchens, das es allen Vorurteilen zum Trotz, der überragenden Dominanz von weißen Ballerina im professionellen Ballett zum Trotz an die Spitze geschafft hat. Es ist die Geschichte einer Frau, die trotz der Adoption in eine tolle Familie ihre Herkunft nie vergessen hat und sich noch heute für andere einsetzt. Es ist eine Geschichte, die mich berührt hat, weil sie inspirierend ist, weil sie Fehler zugibt und doch selbstlos ist, weil sie nie aufgegeben hat und kämpft. Kämpft, dafür, dass auch Mädchen mit dunkler Hautfarbe im klassischen Ballett akzeptiert werden. Dafür gibt sie ihre Zurückhaltung auf und stellt sich der Öffentlichkeit.

Im ersten Teil erhält der Leser einen eindrücklichen Blick in den Krieg von Sierra Leone, in die Verhältnisse, in denen die Menschen dort leben und die Ungerechtigkeit. Schicksale, die sich noch heute tausendfach wiederholen, denn noch heute gibt es Bürgerkriege in der Welt, Länder, in denen Armut vorherrschen. Dabei erzählt Michaela DePrince auch auf teils rührende Weise, wie sie als afrikanisches Mädchen, das unter ärmlichen Bedingungen aufgewachsen ist, die westliche Welt wahrgenommen hat.
Im weiteren Verlauf wird aber auch klar, dass Michaela DePrince auch in den USA unter Vorurteilen leiden musste. Und doch kämpft sie dagegen, und ist somit trotz ihres noch recht jungen Alters von mittlerweile 21 Jahren eine beeindruckende Persönlichkeit.



Quelle Cover & Klappentext: cbt

6 Kommentare

  1. Hallo liebe Dana,

    ich hatte das Buch vor gut 2 Jahren mal gelesen und mir gefiel es gut. Eine wirklich bewegende Geschichte. Ich hab früher mal Ballett getanz, aber gut, das glaubt mir keiner mehr :D aber trotzdem ist es echt interessant mal die Lebensgeschichte einer Baletttänzerin zu lesen.

    Sehr schöne Vorstellung :)

    Liebe Grüße, Caterina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Cata,

      gerade weil es eine so herausragende Lebensgeschichte ist, ist es umso interessanter. Cool, dass du mal Ballett getanzt hast. *-*

      Danke. ;)

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
    2. Ja das ist wahr ^^ Vor allem fand ich das so toll, weil Michaela nicht eine herkömmliche Ballerina ist. Sie hatte doch diese Hautkrankheit, oder? Das Buch ist schon ein wenig her, aber ich glaube mich zu erinnern.

      Bewegend fand ich auch die Tatsache, dass dieser Traum Balletttänzerin zu werden nur durch ein Foto entflammt ist. Das ist wirklich faszinierend!

      Liebste Grüße, Caterina

      P.S ich weiß nicht ob du es schon mitbekommen hast, aber mein Blog besteht seit gestern 4 Jahre und ich habe eine kleine Überraschung für euch :* Vielleicht magst du mal vorbeischauen ;) Würde mich sehr freuen <3

      Löschen
    3. Richtig, wobei sie darunter vor allem in ihrer Heimat gelitten hat. Unter Ballerina war generell ihre dunkle Hautfarbe mehr als ungewöhnlich, umso beeindruckender, dass sie sich durchsetzt.
      Und unheimlich berührend, zumal sie den Traum von da nie mehr losgelassen hat.

      Liebste Grüße ♥

      PS: Da wollte ich gestern noch kommentieren, aber dann ist mein Laptop abgestürzt. xD Ich hol's gleich nach. :*

      Löschen
  2. Gut, dass ich dich mal ein wenig stalke. Deine Rezension zu dem Buch ist mir doch tatsächlich erst jetzt aufgefallen. :O

    Ich mochte das Buch super gerne! Ihre Biografie hat mich einfach super gefesselt. Man konnte das Buch beinahe nicht beiseite legen. Nach dem Film (du weißt, welchen ich meine) hätte ich nie gedacht, dass sie ein solchen Schicksal hatte. Ich meine, man wusste zwar, dass sie im Krieg aufgewachsen ist, aber nicht, wie schlimm es wirklich war. Außerdem finde ich auch ihre Adoptivmutter so super sympathisch!

    Diese Biografie sollte eigentlich wirklich jeder lesen, der sich etwas für Ballett interessiert ;-)

    ♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stalken find ich gut, zumindest, solange es keine Drohbriefe erhält. xD

      Ich habe den Film eigentlich gesehen, nachdem ich deine Rezension dazu gelesen habe, und daraus resultierend habe ich mir dann das Buch gekauft. Und du hast Recht, ihre Geschichte enthält so viel mehr als der Film auch nur anreißen kann.
      Und ja, ihre Adoptivmutter kam wirklich sehr süß rüber. Und insgesamt hat mich aber auch einfach Michaelas Stärke beeindruckt.

      Und nicht nur, weil es eben nicht nur darum geht, Ballerina zu werden, sondern auch entgegen aller Vorbehalte für seinen Traum zu kämpfen. ;)

      ♥♥♥

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)