Sonntag, 7. August 2016

[Rezension] Ruht das Licht



Autor: Maggie Stiefvater
Übersetzer: Jessika Komina & Sandra Knuffinke
amerik. Originaltitel: Linger (2010)
Verlag: script5
Seiten: 400
Erscheinungsdatum: 01.09.2011
ISBN: 978-3-8390-0118-9
Gebunden mit Schutzumschlag; 18,90€
(Taschenbuch; 9,95€)


Trilogie:
  • Nach dem Sommer  Rezi *klick*
  • Ruht das Licht
  • In deinen Augen


! ACHTUNG - ENTHÄLT SPOILER ZUM VORGÄNGER !



Inhalt:

Alles scheint perfekt: Sam hat sein Wolfsdasein überwunden und kann endlich mit Grace zusammenleben. Doch am Horizont tauchen schon wieder neue Wolken auf: Was verbirgt Cole, einer der neuen Wölfe, die Beck nach Mercy Falls geholt hat? Kann Sam der Verantwortung, die nun auf seinen Schultern lastet, gerecht werden? Und was geschieht mit Grace, die plötzlich krank wird, fast wie damals, als sie gebissen wurde ...?

Äußere Erscheinung:

Ich kann nur unterstreichen, was ich schon bei dem Vorgänger gesagt habe: Die Cover und allgemein die Gestaltung sind toll.

Meine Erwartung:

Bereits der erste Teil hat mich in seinen Bann gezogen.

Meine Meinung:

Wie auch der erste Teil beginnt dieser sehr ruhig, fast harmonisch, es plätschert fast dahin, wäre da nicht diese unterschwellige Spannung, die durch den Prolog hervorgerufen wird, der dunkle Ahnungen bezüglich Grace‘ gesundheitlichem Zustand weckt. Und wie im Vorgänger steigert sich die Spannung zum Ende hin, fesselte mich an die Seiten, sodass ich das Buch innerhalb weniger Stunden verschlang.
Der bildhafte Schreibstil zog mich wieder in die Atmosphäre der Kleinstadt, und auch wenn oder gerade weil das Buch nicht mit Action protzt, verzauberte es mich.

Neben Grace und Sam erzählen jetzt auch Cole und Isabel die Geschichte aus der Ich-Perspektive. Cole macht im Verlaufe der Geschichte eine tolle Entwicklung durch und zeigt, dass sich hinter der harten Schale ein weicher Kern befindet. Isabel habe ich mit ihrer zynisch-bissigen Art ins Herz geschlossen, ihre Art brachte mich immer mal wieder zum Lächeln.
Dann noch Sam, mit seinen traurigen Augen und seiner kaputten Vergangenheit, der ebenfalls einen Platz in meinem Herzen gefunden hat. Und Grace, die sich ebenfalls weiterentwickelt. Die beiden sind einfach süß zusammen.

Im Gegensatz zum ersten Band endet dieser fast offen, sodass ich froh war, den dritten Teil schon bereitliegen zu haben.

Fazit: Ruhig, aber mit einer unterschwelligen Spannung und tiefgründigen Charakteren, die sich oft weiterentwickeln




Quelle Cover: script5

4 Kommentare

  1. Hallo liebe Dana!

    Wie schön, dass dir die Fortsetzung der Mercy Falls Reihe so gut gefallen hat. Das erinnert mich wieder daran, dass ich diese Geschichte auch bald fortsetzen möchte. Die kalte Jahreszeit eignet sich dafür hervorragend wie ich finde, denn die Geschichte ist so schön ruhig geschrieben. Auf Cole und Isabel bin ich schon sehr gespannt. :D

    Ein schönes Wochenende wünsch ich dir!

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nina,

      und da das Ganze im Übergang im Ende des Winters spielt, dürfte sich die kalte Jahreszeit auch atmosphärisch eignen. ;) Ruhig ist der zweite Teil auf jeden Fall, aber auch sehr süß und eben nicht langweilig. ^^
      Ich hoffe, er kann dich ebenso überzeugen wie mich. :)

      Danke, das wünsche ich dir auch! ♥

      Löschen
  2. Huhu liebe Dana <3

    ach, das freut mich, dass Band 2 von dir auch volle Punktzahl erhalten hat :) Eine echt schöne Rezension!

    Ich denke das ist das besondere an dieser Reihe, dass sie trotzdem spannend ist, auch wenn nicht so viel Action vorkommt. Das liebe ich bei der Autorin so sehr. Ich hatte auch "Rot wie das Meer" gelesen und das ist auch genauso ruhig und trotzdem schön, auch wenn mich das Buch nicht so sehr begeistern konnte wie diese Reihe.

    Allerliebste Grüße, deine Cata <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Cata,

      danke. :)

      Ja, das ist etwas, was ich allgemein an den Büchern von Maggie Stiefvater so mag, wobei ich diese Trilogie noch ruhiger finde als "Wen der Rabe ruft" und vor allem "Rot wie das Meer". Generell hat sie einfach einen unglaublich atmosphärischen Schreibstil, wegen dem ich ihre Bücher liebe. ^^

      Allerliebste Grüße auch dir! ♥

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)