Donnerstag, 17. August 2017

Einblick in meine Klassiker-Wunschliste

Hallo ihr Lieben,

in diesem Post habe ich darüber geredet, dass ich mehr Klassiker lesen möchte. Da ich gefragte wurde, möchte ich euch heute auch ein paar Bücher vorstellen, die sich auf der ominösen Klassiker-Wunschliste, von der ich gesprochen habe, befinden.
Vielleicht habt ihr ja auch schon Bücher davon gelesen oder wollt sie noch lesen, lasst mir also gerne eure Gedanken zu den Büchern da ... Vielleicht motiviert mich das ja. ^^


Stolz und Vorurteil / Pride and Prejudice (Jane Austen)

Dieses Buch will ich schon eeewig lesen. Einfach, weil es gefühlt der Klassiker ist, auf den es im Contemporary-/Fantasy-Bereich die meisten Anspielungen gibt, und der, der gemeinhin sogar meist gemocht wird. Allerdings habe ich mir parallel zu diesem Vorhaben in den Kopf gesetzt, englischsprachige Bücher bevorzugt im Original zu lesen, und da das Englisch von "Pride and Prejudice" als nicht sonderlich einfach gilt, schleiche ich noch so ein bisschen darum herum. Andererseits - Shakespeare habe ich schließlich auch überlebt. ^^

Eine Weihnachtsgeschichte / A Christmas Carol (Charles Dickens)

Hier gibt es so viele Verfilmungen und Adaptionen, und mich würde einfach mal das Original interessieren.

Die unendliche Geschichte (Michael Ende)

Das ist so ein Buch, das von vielen Bloggern immer wieder als Lieblingsbuch oder ein Buch, das das ihnen viel bedeutet/ sie beeinflusst hat, genannt wird. Und das ich irgendwie noch nicht gelesen habe. Das Buch zählt auch eher zu den neueren Klassikern und spricht einen ja schon von der Thematik so als Buchliebhaber an.

Die Leiden des jungen Werther (Johann Wolfgang von Goethe)

Ja, ich habe mir in den Kopf gesetzt, freiwillig Goethe zu lesen. xD Eine Freundin von mir mochte dieses Buch aber ganz gerne, zudem ist die Diskussion um den Werther-Effekt gerade mit der Verfilmung von "Tote Mädchen lügen nicht" bekanntermaßen wieder aufgekommen und der Inhalt fasziniert mich auch irgendwie.

Nussknacker und Mäusekönig (E.T.A. Hoffmann)

Ich habe letztens "Der Sandmann" von dem Autor gelesen (Meinung folgt) und das offensichtlich überlebt. xD Dieses Buch spricht mich als jemand, der selbst tanzt, auch als Vorlage für das bekannte Ballett (und den Barbie-Film xD) an, und ich bin gespannt darauf, wie die Geschichte sich im Original verhält.

Das Parfüm (Patrick Süskind)

Auch eins der bekanntesten Klassiker, und mich fasziniert diese düstere Thematik, dieses psychopathische.

Das Bildnis des Dorian Gray / The Picture of Dorian Gray (Oscar Wilde)

Klingt auch vom Inhalt ganz interessant. ^^


Welche davon kennt ihr? Welche habt ihr gelesen und wie fandet ihr sie? Welche wollte ihr noch lesen? Und welche Klassiker könnt ihr generell empfehlen?

Eure Dana

12 Kommentare

  1. Huhu Dana!

    Deine Wunschliste ähnelt sehr meiner eigenen :D
    Stolz und Vorurteil will ich schon so lange lesen, eigentlich ist es verwunderlich, dass ich bisher noch nicht einmal das Buch besitze :D
    Ich wusste gar nicht, dass es zum Nussknacker eine Buchvorlage gibt! Anfang des Jahres habe ich Coppelia gesehen, das beruht ja auf dem Sandmann, aber das Hoffmann noch eine andere Vorlage geschrieben hat, war mir neu. Wieder was dazu gelernt :P
    Die unendliche Geschichte will ich unbedingt mal zu Ende lesen. Ich hatte die mit 10 oder so mal angefangen, allerdings nie zu Ende gelesen. Das muss nachgeholt werden.
    Eine Weihnachtsgeschichte ist so ein "möchte ich irgendwann mal gelesen haben, eilt aber nicht zu sehr" Buch xD Und das Bildnis des Dorian Gray ist das Lieblingsbuch meines Friseurs. Soll also sehr gut sein :D

    Gelesen und empfehlen kann ich dir: Frühlings Erwachen (Schwärmerei siehe unter deinem anderen Klassikerbeitrag), Tom Sawyer und Huckleberry Finn, Tom Thaler (ich weiß, alles Kinderbücher, aber so gute!), 20.000 Meilen unter dem Meer und In 80 Tagen um die Welt.

    Auf meiner Wunschliste stehen dann noch alle weiteren Werke von Jules Verne (ich finde es einfach so faszinierend, was er sich alles ausgedacht hat und jetzt Wirklichkeit ist) und hier und da mal ein paar andere Klassiker, genauer spezifiziert sind diese allerdings noch nicht :D

    Liebste Grüße,
    Anna

    P.S.: Der Barbie-Film ist einer der besten! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anna ♥,

      ich wusste das ehrlich gesagt auch nicht, bis ich die Nussknacker-Buchvorlage dann irgendwo mal entdeckt habe - und beschlossen, die lesen zu müssen. ^^
      Von den "eilt aber nicht"-Büchern habe ich auch noch einige drauf - "Dracula" und "Frankenstein" zum Beispiel. :D
      Wenn dein Friseur das sagt ... :'D

      Huckleberry Finn habe ich vor sieben Jahren oder so mal angefangen, mochte es damals aber so wenig, dass ich das Buch nach noch nicht mal fünfzig Seiten abgebrochen habe. :X Wobei das wie gesagt auch ewig her ist.

      Hm, ja, Jules Verne möchte ich auch noch irgendwann mal lesen. :D

      Liebe Grüße ♥

      PS: Er gehört ja auch zu den alten, die waren super. ^^

      Löschen
  2. Ich habe noch keins der Bücher gelesen, aber die stehen auch alle noch auf meiner Klassiker-Liste :D Werther habe ich sogar schon hier stehen, aber ich traue mich nicht ran, weil ich bis auf wenige Ausnahmen nur negatives gehört habe :D
    Empfehlen kann ich auf jeden Fall Alice im Wunderland, Peter Pan und In 80 Tagen um die Welt und gerade lese ich Little Women und mag es sehr.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jacquy,

      Werther ist tatsächlich einer der Klassiker, die zwar als unbeliebt gelten, ich aber irgendwie ansprechend finde ... mal sehen, wie es wird. :D
      "Alice im Wunderland" und "Peter Pan" stehen auch auf jeden Fall auf meiner Liste, "In 80 Tagen um die Welt" wird wohl auch drauf landen. ^^ "Little Women" kenne ich dagegen gar nicht. :o

      Liebe Grüße ^^

      Löschen
    2. Ich habe gerade mal geschaut, auf deutsch heißt es scheinbar "Betty und ihre Schwestern" und ist wirklich gar nicht so bekannt. Es geht um vier total unterschiedliche Schwestern und eigentlich gibt es gar keine spektakuläre Handlung, aber es ist einfach total süß :D

      Löschen
    3. Ich werds mir mal ansehen. :D

      Löschen
    4. Oh, Betty und ihre Schwestern habe ich auch gelesen, der Geolino-Reihe sei Dank. Es war ganz süß, allerdings hat es halt eher wenig Handlung :D (wobei ich das vor ungefähr 10-11 Jahren gelesen habe xD)

      Die Geolino-Bücher kann ich dir übrigens wirklich nur empfehlen, da dort auch Zeichnungen drinnen sind und das Ganze ein wenig in modernere Sprache übersetzt wurde, so dass es eben auch Kinder anspricht (was es definitiv tut, mein 6. Klasse-Ich hat die Bücher geliebt!).

      Löschen
    5. Scheint ja auch ein Kinderbuch zu sein, wobei alte Kinderbücher generell durchaus noch Kinder "unserer Zeit" ansprechen können und ganz süß sein können. :D

      Löschen
    6. Ah, dann kennt es ja doch jemand. Freut mich dass es dir gefallen hat, auch wenn es schon eine Weile her ist :D Dass es etwas modernisiert wurde, finde ich nicht schlecht. Sonst würde es viele sicher schnell wieder abschrecken.

      Löschen
    7. Ich schätze, gerade für Kinder ist ein modernisierter Stil dann doch angenehmer und vor allem verständlicher. Wobei ich als Kind auch durchaus altmodischere Bücher gelesen habe und kein Problem damit hatte, aber das ist vermutlich auch von Kind zu Kind unterschiedlich. ^^

      Löschen
  3. "Stolz und Vorurteil" mag ich ziemlich gerne. Die Heldin ist einfach klasse, weil sie so klug und schlagfertig ist, aber trotzdem manchmal vom eigenen Stolz und der Dickköpfigkeit verblendet. Und an dieser Liebesgeschichte könnten sich einige Autoren mal ein Beispiel nehmen. (Anti-Instant-Love und so.)
    Auf englisch habe ich mich bisher noch nicht an die Bücher gewagt, kann daher nichts dazu sagen, wie schwer es ist. Kommt wohl darauf an, wieviel Übung du mit Englisch hast. Wenn du Shakespeare überlebt hast, müsstest du Austen locker schaffen :D!

    Ich hab schon was von Ende gelesen, aber die unendliche Geschichte kenne ich bisher tatsächlich nur als Film. Die würde mich auch mal interessieren.

    Werther - Da hast du meinen Respekt! Auf Goethe hatte ich bisher echt keinen Bock :D.
    D
    Hm, diesen Werther-Effekt finde ich ja immer wieder interessant. Da stellt sich die Frage nach Korrelation und Kausalität. Ich kann mir das nämlich irgendwie nicht vorstellen, da mindestens genauso viele Leute sagen, dass Medien, die über Suizid aufklären, positive Effekte haben (können). Aber das ist ein anderes Thema ^^.

    Obwohl ich "Das Fräulein von Scudéri" total hasse (Musste es zweimal in der Schule lesen und fand es beide Male langweilig), will ich auch gerne nochmal was von Hoffmann lesen. Aber was Gruseligeres :D. ZB den Sandmann.

    "Das Parfüm" habe ich mir neulich gekauft, weil meine beste Freundin es toll findet und meinte "Es ist krank. Es wird dir gefallen" :D. Ich bin mal gespannt ^^.


    Ich steh total auf Oscar Wilde. Der Mann war einfach super witzig :D. Dorian Gray hab ich mal angefangen, aber der Typ ist einfach so ein Arsch, dass ich es beim ersten Versuch nicht ausgehalten hab ^^. Aber ich werd es sicher nochmal versuchen.

    Ich bin gespannt auf deine Meinungen zu den Büchern!

    Liebe Grüße :)
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt habe ich richtig Lust, das zu lesen. :D
      Ich hoffe es mal. xD Aber zur Not wär ich stur genug, mich da durchzubeißen, schätze ich. ^^

      Ich muss sagen, alle anderen Werke von Goethe - gerade "Faust", was ja fast Must-Read ist - habe ich auch kaum Lust, ich weiß gar nicht so genau, wieso es beim Werther anders ist. Mich haben vor Jahren schon die Ausschnitte in meinem damaligen Deutschbuch fasziniert.
      Anderes Thema, aber ja - meiner Meinung nach ist das Problem, dass man die Zielgruppe nicht herauskristallisieren kann. Psychisch labile Personen können dadurch in Versuchung geraten oder inspiriert werden oder wie man das nennen will, aber diejenigen, die eben nicht betroffen sind, können - gerade im Zusammenhang mit "13 reasons why" über die Ernsthaftigkeit aufgeklärt und für das Thema sensibilisiert werden. Auch so ein schwieriges Thema.

      Gruselig ist immer gut. :D
      Haha, coole Begründung. :D Aber eine, die mich auch überzeugen würde. :x

      Mal gucken, wann ich dazu komme, mir sie zu kaufen und zu lesen. ^^

      Liebe Grüße :)

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)