Dienstag, 31. Juli 2018

2 Monate oder warum sich das Bloggen für mich verändert hat

Okay, ich gebs zu. Das letzte Jahr war eine Aneinanderreihung von Entschuldigungsposten, kurzen Rezensionsphasen, Pausen, Entschuldigungsposten, Pausen ...
Es ist jetzt fast zwei Monate her, dass ich da letzte Mal was gepostet habe. Nachdem ich kurz zuvor kämpferisch angekündigt habe, mich nicht von der DSGVO kleinkriegen zu lassen. Und dann - Schweigen.

Wenn ich so über die letzten Monate hinwegblicke, dann habe ich das Gefühl, dass ich es nicht wirklich geschafft habe, Bloggen in meinen Alltag zu kriegen. Gerade die letzten Wochen waren auch dank Prüfungsphase, bevorstehendem Auslandssemester und etwas zu vollem Semester relativ stressig und ich hatte weder Zeit noch Lust, mich dann auch noch zum Bloggen aufzuraffen. Ich wollte keinen zusätzlichen Stress dazu aufbauen.
Und doch, es tat mir leid. Ich wollte Rezensionen zu den Büchern schreiben, die ich gelesen hatte, ich vermisste die Community ... und doch habe ich auch festgestellt, dass ein Leben ohne Bloggen auch funktioniert.
Das ist ein Grund.

Der andere Grund ist, dass die Bloggercommunity nicht mehr so existiert, wie sie es mal war. Viele haben aufgehört. Und ja, ich hab eine Kampfansage dagegen gestartet. Und doch ... ich habe das Gefühl, zu posten, ohne dass jemand das liest oder kommentiert. Ich habe das Gefühl, ganz für mich allein zu bloggen. Und das will ich nicht.
Und ich weiß, ich sollte vielleicht mich einfach neu vernetzen, durch Blogs stöbern. Aber das beansprucht Zeit. Zeit, die in den letzten Wochen nicht wirklich da war.

Möchte ich meinen Blog aufgeben? Nein.
Wird es in den nächsten Wochen anders? Keine Ahnung.

Wie gesagt, ich mache demnächst ein Auslandssemester und weiß sowieo nicht, wie das dann läuft. Ich hab in den letzten zwei Monaten weder mein Blogmailfach gecheckt noch andere Posts gelesen. Ich habe keine Rezensionen geschrieben. Keine Kommentare beantwortet. Und das tut mir leid.
Und vielleicht schaffe ich es irgendwie, wieder zu bloggen. Vielleicht in sehr unregelmäßigen Abständen. Vielleicht finde ich in den nächsten Monaten heraus, dass sich doch zu viel verändert hat. Ich weiß es nicht. Aber ich würde mich freuen, wenn ihr trotzdem da bleibt und immer mal wieder vorbeiguckt. Denn vielleicht ... vielleicht schaffe ich es, zurückzukehren. 

Aber ich werde mir vornehmen, in den nächsten Tagen Kommentare und Mails zu beantworten. Und alles andere ... wird die Zukunft zeigen. 

43 Kommentare

  1. Oh Dana, ich weiß ganz genau wie du dich fühlst! Bei mir sah es dieses Semester genauso aus. Ich habe 3 Monate lang nicht mal mehr blogger geöffnet, mein Handy hat sogar die Seite nicht mehr erkannt. Ich musste selbst meinen Blog wieder als Favorit hinzufügen :D
    Aber so ist das nun mal, mal hat man viel zu viel Zeit und dann wieder gar keine. Und ja, es haben so viele Menschen aufgehört zu bloggen, das ist schade! Aber ich habe nicht das Gefühl, für mich allein zu bloggen. Auch wenn die Vernetzung heute eine andere ist, weil von den ursprüglichen Gruppierungen so viele aufgehört haben, fndet man doch immer wieder neue Blogger, mit denen man sich gern austauscht. :)

    Ich wünsche dir ganz viel Spaß bei deinem Auslandssemester! Genieße die Zeit und komme mit schönen Erlebnissen wieder. ♥

    Und keine Sorge: Ich werde auch in 30 Jahren noch hier vorbeischauen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mich nur anschließen... Naja... Mehr oder weniger. Ich weiß nicht, wie es ist zu studieren, aber ich weiß auch wie es ist, manchmal einfach keine Zeit zu haben... Und das ist schade. Ich vermisse meinen Blog auch... aber ich habe einfach kaum Zeit, lese wenige Bücher zu Ende und möchte mich auch nicht unbedingt mit der DSGVO beschäftigen... Na mal schauen. Vielleicht treffen wir uns ja in 30 Jahren unter diesem Post wieder und alles ist anders.


      Und Anna:
      Hast du uns etwa ersetzt!?! :O Nein, nein. Keine Sorge, ich weiß schon wie es gemeint ist. ;)

      Löschen
    2. Euch kann man doch gar nicht ersetzen! ♥ LET IT BURN für immer und ewig ♥

      Okay, genug Kitsch xD
      Nein, man findet hier und da in den Weiten des Internets ab und an doch ein paar schöne Blogs, die von netten Leuten betrieben werden ;-) Aber so eine richtige Freundschaft wie in unserer Gruppe ist daraus (noch) nicht geworden. Dazu bin ich vielleicht aber auch selbst nicht aktiv genug. :D

      Löschen
    3. Das will ich auch hoffen! :D

      Ja, ich weiß. Ich kenne ja auch noch ein paar aktive Blogger mit denen man sich gut verstehen kann. :)

      Löschen
    4. Ich seh schon, ihr führt meinen Blog auch problemlos ohne mich, wenn ich mal ein Jahr lang in die Versenkung abtauche. :D (Auch wenn es jetzt keine 30 Jahre sind. Obwohl so ein Bloggertreffen in 29 Jahren bestimmt auch ganz witzig ist.)

      So viel Sentimentalität, da werd ich selbst ganz emotional. Schnief.

      Löschen
    5. Irgendwer muss ihn ja weiterführen, während du ein wenig untertauchst. :P

      Löschen
    6. Heißt das, ich muss mich jetzt um deinen Blog kümmern? :P

      Löschen
    7. Könntest du... Wenn er nicht momentan privat wäre... :D Aber ja, dass heißt es.

      Löschen
    8. Tja, dann musst du ihn wohl wieder auf öffentlich stellen und bloggen. :P

      Löschen
    9. Aber vorher will ich ihn ja erst gesetzlich anpassen... Dazu komme ich nur nicht.

      Löschen
    10. Das ist aber sooooooo viel Arbeit. Zumindest gehe ich immer davon aus.

      Löschen
    11. Aaach, das geht, du musst nur anfangen, so viel ist das gar nicht. ^^

      Löschen
    12. Naja. Auf der einen Webseite auf der aufgelistet war, was überprüft werden muss, stand, meine ich, dass auch überprüft werden muss, ob die Links, die man verwendet hat, zu sicheren Seiten führen... Und ich habe einige Links auf meiner Seite... Und auch einige Bilder...

      Löschen
    13. Ja, aber das galt ja vorher auch schon, oder hast du immer auf irgendwelche Trojaner verlinkt? :D

      Löschen
    14. Nein, natürlich nicht. Aber ich hatte halt trotzdem überlegt, dass nochmal zu überprüfen. Auch weil ich am Anfang noch nicht unbedingt wusste, wie man Quellen richtig angibt (und mir noch immer nicht hundertprozentig sicher bin, wie genau man sie in so einem Fall angeben soll, es ist ja schließlich keine wissenschaftliche Arbeit).

      Löschen
    15. Ich würde sagen, dann setz dich dran. :P Und ich glaube, als Quellenanabe reicht meistens eine entsprechende Anmerkung oder Verlinkung aus. ^^

      Löschen
    16. Dazu kommt, dass ich momentan nicht so viel lese... Bzw. oft eher Manga, weil die schneller durch sind (es sind ja auch sehr viele Bilder).

      Löschen
    17. Manga sind ja auch irgendwie Bücher :P

      Löschen
    18. Das stimmt natürlich, aber man kann da weniger Rezensionen zu schreiben, da die Reihen länger sind. :D

      Löschen
    19. Ja, aber dadurch habe ich weniger Posts und vermutlich noch weniger Kommentare. Und ich hatte von Anfang an nicht viele Kommentare bekommen... :D

      Löschen
    20. Aber mehr, als wenn du gar nichts postest. xD

      Löschen
    21. Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass ich erstmal dazu kommen müsste meinen Blog zu überarbeiten, auch wenn es vielleicht nicht viel ist.

      Löschen
    22. Noch habe ich nicht genug Motivation zusammen gekratzt...

      Löschen
    23. Hör auf, hier sinnlos zu kommentieren, und setz dich an deinen Blog! :p

      Löschen
    24. Nein! Sinnlos kommentieren macht mehr Spaß! :P

      Aber jetzt habe ich ja erstmal ein wenig Zeit... Vermutlich. Außer meinen Dozenten fällt noch mehr ein, was mir bis April machen können.

      Löschen
    25. Sonst bin ich auch sehr dankbar über jeden Tipp und/oder jede Hilfe. ;)

      Löschen
    26. Dann setz dich dran, und wenn du Fragen hast, meld dich - meine Nummer hast du ja. ^^

      Löschen
    27. Dieses Wochenende habe ich vermutlich Zeit. Heute werde ich Hochschul-Sachen machen und dann denke ich, wenn keine weiteren Überaschungen mehr kommen, sollte es vielleicht mal zeitlich klappen. :D

      Löschen
    28. Dann drück ich dir die Daumen ^^

      Löschen
    29. Hat doch nicht so ganz geklappt am Wochenende... Ich habe mein eines Bücherregal ausgeräumt.

      Löschen
  2. Hi Dana :)

    ich habe dank Sommerloch in den letzten 3, 4 Wochen auch pausiert, kehre jetzt aber so langsam zurück. Es wird immer mal Phasen im Leben geben, wo das Bloggen einfach keinen Platz hat und das ist auch vollkommen in Ordnung.

    Auch ich mache mir oft ähnliche Gedanken wie du. Lohnt es sich überhaupt noch? Will das noch jemand lesen? Bei mir sind ebenfalls Leser- und Kommentarzahlen zurück gegangen. Und auch ich habe leider nicht immer die Zeit und die Ausdauer neue Kontakte zu knüpfen und mich weiter zu vernetzen. Ich tue was möglich ist, aber wenn man sieht, dass es letztendlich auch nichts bringt, dann ist das mitunter schon frustrierend und lässt auch mich stark zweifeln. Denn wie du schon sagst: ein Leben ohne Blog ist möglich.
    Ich hoffe trotzdem, dass du bleibst, auch wenn du eben nur sehr unregelmäßig aktiv bist. Noch mag ich auch nicht aufgeben. Noch halte ich tapfer durch und nehme mir halt ab und zu Pausen, wenn es nötig ist. Aber ganz aufgeben? Nach so vielen Jahren? Fällt halt auch extrem schwer.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und Kraft <3

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Insi,

      Jahre später antworte ich. Es war ein sehr langes Sommerloch. Ein sehr langes. xD

      Irgendwie ging ohne, aber irgendwie auch nicht, und in den letzten Monaten habe ich es extrem angefangen zu vermissen.

      Aber danke für deine lieben Worte! <3

      Löschen
  3. Hey,

    ich kenne das Gefühl für sie selbst zu bloggen. Nach meiner ewigen Bloggerpause ist gefühlt auch niemand mehr da, der mir zuhört. Und das alles wieder zu ändern ist so wahnsinnig zeitaufwendig, auch wenn ich es schmerzlich vermisse. Früher war diese Zeit vorhanden. Da gab es noch keinen Schulabschluss, beginnendes Studium, Beziehung und alle anderen Dinge die meinen Alltag füllen.

    Vielleicht wird es ja wieder anders. Irgendwann.
    Ich mag deinen Blog aber nach wie vor noch immer sehr gerne, auch wenn ich nicht mehr so oft reinschaue wie früher.

    Liebe Grüße, Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,

      ja, ich lebe noch. Und ich kann deine Worte gerade noch mehr nachvollziehen als vor einem Jahr. Während ich das Bloggen in den letzten Monaten immer mehr vermisst have, wuchs auch mit jedem Monat die Hemmschwelle, denn wieder reinzukommen ist lles andere als einfach. Soll ich es versuchen? Oder sein lassen? So ganz zu einem Schluss gekommen bin ich immer noch nicht. Aber hey, vielleicht ist das hier ja ein Anfang. ^^

      Danke auf jeden Fall für deine lieben Worte!

      Liebe Grüße :)

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)

-- Datenschutz: Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass Daten von dir zwecks der Zuordnung des Kommentares verarbeitet und gespeichert werden. Von dir eingegebene Formulardaten (und ggf. personenbezogene Daten wie deine IP-Adresse) werden dabei an Google-Server übermittelt. Für weitere Informationen zur Datenverarbeitung s. Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung von Google. --