Sonntag, 23. Juni 2019

Blogparade "Du und dein Blog"

Hallo ihr Lieben,

vor kurzem habe ich die Blogparade "Du und dein Blog" bei Steffi entdeckt und dachte mir, nach der langen Pause wäre es doch eine gute Idee, mich und meinen kleinen Blog mal kurz vorzustellen. Die ist zwar auch schon einen Tag älter, aber ich häng bekanntlich momentan eh ein bisschen hinterher. Von daher kein langes Gefasel, sondern hier Steffis Fragen und meine Antworten:


1.) Wer bist du? Stell dich vor!

Ja, also. Ich bin Dana, 20 Jahre alt und ich bin Buchbloggerin, das wissen viele hier gar nicht und das kann auch manchmal überraschen, aber da ist echt so. Ich studiere zurzeit Anthropologie und Politik, lese vor allem Young Adult und Fantasy (manchmal mischt sich auch was anderes dazwischen, so wie Goethe oder "Das Parfüm") und schreibe manchmal auch selbst. Ansonsten tanze ich auch, vor allem Ballett. Und da ich letztens erst die "Über mich"-Seite aktualisiert habe, habe ich das Gefühl, mich hier zu wiederholen, aber da die wenigsten regelmäßig diese Seite checken, betrifft das wohl vor allem mich.
Was gibt's sonst so ... ich liebe Sarkasmus und benutze ihn versehentlich auch sehr oft, bin für mehr Own Voice und Diversity in Büchern, lese bevorzugt im Original und vermeide Buchverfilmungen, wenn die Möglichkeit besteht, dass ich das Buch noch lese. Ich mag Mythen, Feen und düstere Storys. Und das hier wird gerade länger als die "Über mich"-Seite, ich glaube, ich muss die noch mal überarbeiten.

2.) Seit wann bloggst du? Und wie bist du zum Bloggen gekommen?

Ich habe Ende Dezember 2013 mit dem Bloggen angefangen, nachdem ich, damals 14 Jahre alt, im Internet auf der Suche nach neuen Büchern auf Buchblogs gelandet bin und dann irgendwann selbst einen wollte, um mich mit anderen Buchmenschen über Bücher auszutauschen. Zumal ich sowieso sehr gerne über Bücher geredet habe (was heißt "habe", das tue ich immer noch). Ich habe jetzt ein Jahr eine ungeplante Pause eingelegt, weil mir das Leben dazwischenkam, und bin jetzt wieder dabei.

3.) Weiß dein Umfeld davon, dass du bloggst? Wenn ja, was sagen sie dazu? Wenn nein, warum nicht?

Ah, witzige Story. Sehr lange habe ich davon nur meine Familie erzählt. Das Real Life und das Blogger Life waren für mich zwei getrennte Sphären, und außerdem wusste ich auch nicht, ob ich wollte, dass Menschen, die ich im echten Leben kannte, meinen Blog lesen. Das hat sich seit einem Jahr ein bisschen gelockert und mitterweile habe ich es auch ein paar Menschen erzählt (und wäre bereit, offener damit umzugehen), und die fanden das bisher eigentlich immer ganz cool. Glaube ich.

4.) Nutzt du Social Media? Und wie kann man dir folgen?

Da ich privat auch quasi kein Social Media benutze, habe ich das auch auf meinen Blog nie angewendet. (Randfrage: Würdet ihr sagen, dass z.B. Instagram es euch erleichtern würde, mir zu folgen? Fändet ihr sowas praktischer? Oder sonst irgendwie? Ich nehme gerne Tipps an.)
Folgen kann man mir zurzeit über Bloglovin, Google Friends Connect oder ganz einfach per Mail.

5.) Gibt es etwas, was dich an der Bloggerwelt stört? Und was würdest du dir wünschen? (Trau dich und sei ehrlich.)

Ach, jetzt bin ich gerade so positiv eingestellt, wie soll ich denn da jetzt Kritik äußern? :D
Na gut. Wir haben das altbewährte Problem, dass keine*r mehr Zeit hat und neue Blogs kennenlernen zu viel Zeit in Anspruch nimmt und wir schnell Blasen bilden und nicht mehr so offen sind. Ich nehme mich da selbst nicht raus, ich war gerade in der Vergangenheit oft zu faul dafür, neue Blogs zu erkunden, mich über die bekannte Blase zu vernetzen und offen zu sein. Und ich finde, das könnten wir manchmal, trotz des zusätzlichen Zeitaufwandes, wieder ein bisschen mehr praktizieren.
Als ich angefangen habe, hat man gerade neuen Blogs immer Unterstützung, konstruktive Kritik und Tipps angeboten und generell allen immer Hilfe, und ich finde, das sollten wir beibehalten. Mehr Vernetzung, gemeinsame Aktionen, Austausch. Mehr Kommentare, Diskussionen, auch Leserunden oder so. Denn das ...

6.) Und was magst du an der Bloggerwelt?

... liebe ich am Bloggen: den Austausch. Ich habe tolle Menschen kennengelernt. Grüße hier zum Beispiel an die "Let it burn"-Gruppe - die gemeinsamen Lesenächte waren immer toll. Wenn ich (heimlich) bis tief in die Nacht aufgeblieben bin, nur um doch nicht zu lesen, sondern nur zu kommentieren (ab irgendeinem Punkt wird Blogger so misstrauisch, dass du bei JEDEM Kommentar die Spam-Abfrage machen musst, und nachts um Zwei Verkehrsschilder zu suchen kann erstaunlich zermürbend werden xD).
Leserunden, bei denen gemeinsame Eindrücke ausgetauscht wurden. Die ganzen Empfehlungen, wegen denen ich überhaupt erst die Bücher lese, die ich lese. Kommentare, Diskussionen, unterhaltsame oder auch nachdenklich stimmende Posts. Austausch über Gedanken.
Bloggen hat mir auch persönlich viel gebracht, was Sensibilisierung angeht (immer noch, gerade in Bezug auf Sexismus/Rassismus/Homo- und Transphobie/..... in Büchern), was die Wahl meines Studienfachs angeht (danke an die Bloggerin, die mir dahingehend den Anstoß gegeben hat), was die Leute angeht, die ich auch im realen Leben getroffen habe und woraus Freundschaften erwachsen sind (und Topflappen).
Und auch das Schreiben von Rezensionen. Für mein Schreiben zu merken, was kritisiert wird, was nicht, was okay ist und so weiter.
Wegen all dem habe ich wieder angefangen. Denn ich liebe dieses Hobby, trotz aller Schwierigkeiten und Hindernisse.

7.) Liest du auch außerhalb deines eigenen "Blogbereiches" oder liest du als z.B. Buchblogger nur Buchblogs?

Ich lese eigentlich nur Buchblogs oder Blogs, die auch mit Büchern zu tun haben, zu mehr habe ich bisher auch aus zeitlichen Gründen (aber auch durch fehlenden Zugang) keine Verbindungen errichten können.


So, das war's. Noch Fragen offen? :D
(Ihr könnt ja auch ein bisschen hier stöbern, um mehr zu erfahren und zu entdecken, aber ich rate davon ab, sich bis zu den ersten Posts zu wagen, die sind jetzt qualitativ nicht der Hammer. xD)

Steffis Aktion steht im Zeichen des Austausches und der Vernetzung, von daher: Ich bin für beides offen und freue mich darauf! :)

Ganz liebe Grüße! ♥
Eure Dana

10 Kommentare

  1. Hey Dana,
    ich freue mich wahnsinnig, dass du mitgemacht hast. :)

    Hab einen tollen Start in die neue Woche.

    Ganz lieben Gruß

    Steffi
    angeltearz liest

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Steffi,

      sehr gerne, ich hatte Spaß beim Beanworten und ich finde, das ist eine tolle Aktion!

      Danke, das wünsche ich dir auch! ^^

      Löschen
  2. Hi Dana,

    für mich ist auch der Austausch mit anderen Leseverrückten und die sympathische community der Hauptgrund 2012 mit dem Bloggen zu beginnen. Im Prinzip bist du ja auch ein alter Hase als Blogger :-) Ich persönlich mag Social Media und benutze das auch als Newsfeed, aber natürlich nimmt es viel Zeit in Anspruch und jeder muss für sich selbst entscheiden, ob er sich auf den Plattformen wohlfühlt und diese Zeit investieren möchte.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Desiree,

      ah, dann bloggen wir ja fast ähnlich lang. :D Ich bin zwischendurch immer mal wieder sehr fasziniert davon, wie sehr sich das alles verändert hat. Und wie viel doch gleich geblieben ist. Und ich hoffe, dass das bei der community weiterhin der Fall bleiben wird.
      Ich fühle mich in der Regel auch so durch Blogs ausreichend informiert, ich frage mich eher, ob Social Media Vernetzung und Folgen erleichtert, wobei ich persönlich auch ohne gut zurecht komme und ich in letzter Zeit das Gefühl habe, dass viele das auch wieder kritsch sehen.

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Huhu Dana,

    ich habe auch mit dem Bloggen begonnen, um mich auszutauschen und finde es auch etwas schade, dass das irgendwie so eingeschlafen ist. Naja, gut, als ich 2015 angefangen habe, war Kommentieren auch schon nicht mehr so "in"... :'D

    Übrigens cooler Studiengang. Mein Freund will sich auch neu orientieren und ein Zweitstudium in Politik/Soziologie machen. :)

    Ich folge deinem Blog dann mal. ;)

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Alicia,

      ich hatte eine Zeit lang echt Angst, dass nur ich das Gefühl hatte, dass der Austauch ein bisschen zurückgegangen ist, dabei, finde ich, macht das so unglaublich viel aus: Motivation, um überhaupt Posts zu schreiben, Diskussionen, Anregungen oder generell einfach die Kommunikation mit anderen ... wenn ich allein daran denke, wie oft mir ein Kommentar schon ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat, egal, wie stressig mein Tag war. Ich finde, das ist so witzig, und wir sollten dafür kämpfen!
      (Genug der pathetischen Reden jetzt, Dana. Sonst ergreifen noch alle die Flucht.)

      Oh, echt? Wie cool! :D

      Das freut mich! *o*

      Löschen
  4. Hallo Dana!

    Mit 14 wusste ich noch nicht einmal, was ein Buchblog ist :D Ich habe erst nach dem Abitur wieder angefangen mehr zu lesen und meinen Blog eröffnet. Das ist allerdings mittlerweile auch schon 9 Jahre her.

    Deine Kritik kann ich absolut nachvollziehen. Seit Social Media so boomt sind einige Blogs nahezu verwaist und viel spielt sich nur noch über Herzchen oder ein schnelles Like ab. Kommentare sind irgendwie selten geworden, sodass der Austausch auf dem Blog sich manchmal doch etwas schwierig gestaltet!

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Instagram)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa!

      Ich hab in dem Alter relativ viel gelesen und dann das Internet auf der Suche nach neuen Bücher durchforstet und irgendwann bin ich dann über einen Buchblog gestolpert und dann in die Community reingerutscht. :D Damit war ich dann aber auch anfangs eher eine der Jüngeren. ^^

      Das ist eigentlich echt schade, weil Kommentare doch so viel mehr bedeuten als ein einfaches Like. Und ich finde es krass, wie viel Einfluss Social Media auf die Bloggerwelt erhält ...

      Liebe Grüße! :)

      Löschen
  5. Huhu,

    da bin ich mal wieder :D Durch meine ätzenden Klausuren komme ich wenig zum Kommentieren gerade, sorry :( Habe dir auch endlich mal zurück gefolgt, seit dem man wegen diesem Datenschutzzeug das alles anpassen musste, ist es total unübersichtlich mit dem Folgen von Blogs finde ich...

    Wie cool, dass du 2013 angefangen hast...fast wie ich und sogar fast im selben Alter (bin 22 :D). Es sind echt wenige, die noch dabei geblieben sind...

    Bei mir weiß das mit dem Bloggen auch kaum jemand. Kenne aber privat auch wenig Leute, die so gerne lesen wie ich ^^


    Ich habe vor ein paar Jahren noch Instagram als tolle Buchplattform entdeckt, gerade mit dem Fokus auf den Buchbildern stöbere ich dort sehr gerne. Von Facebook bin ich dagegen zum Beispiel nicht so angetan.

    Sooo, ich muss jetzt zur Uni, deshalb gebe ich meinen Senf zu den anderen Fragen mal nicht dazu :D

    Liebe Grüße
    Fina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Fina,

      du kommst zu wenig zum Kommentieren? Ich bin gerade hin und weg, weil du bei mir so viel kommentiert hast! ♥
      Aber ja, was das Folgen angeht, ich finds auch deutlich unübersichtlicher. Ich meine, ich lasse es bei mir meistens über Bloglovin laufen, aber trotzdem ...

      Stimmt, ich hab letztens nostalgisch durch meine Blogroll gescrollt und darüber nachgedacht, dass die meisten Bloggerinnen, mit denen ich so 2014/15 in Kontakt stand, längst aufgehört haben zu bloggen und nur wenige noch geblieben sind. Aber wir halten durch! ;)
      Oh ja, ich merke manchmal, was für unterschiedliche Maßstäbe beim Lesen in der Bloggerwelt und in der realen Welt manchmal gelten - Blase und so. xD

      Ich hoffe, du hattest einen relativ stressfreien Tag!

      Liebe Grüße ♥

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)

-- Datenschutz: Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass Daten von dir zwecks der Zuordnung des Kommentares verarbeitet und gespeichert werden. Von dir eingegebene Formulardaten (und ggf. personenbezogene Daten wie deine IP-Adresse) werden dabei an Google-Server übermittelt. Für weitere Informationen zur Datenverarbeitung s. Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung von Google. --