Samstag, 8. Juni 2019

Ein Neuanfang?

Hallo ihr Lieben, die ihr noch da seid, nach fast einem Jahr.

Ich habe lange überlegt, ob ich einen Neuanfang starte. Irgendwann im letzten Jahr ist mein Blog eingeschlafen, trotz mehrfachem Aufbäumen. Mein zweites Semester war relativ stressig (woran ich selbst schuld bin) und zwischen zu vielen Kursen, Umzug und Arbeiten ist mein Blog irgendwann auf der Strecke geblieben. Dann kamen Hausarbeiten. Dann mein Auslandssemester, was eine unbeschreibliche Erfahrung für mich war, aber auch etwas, auf das ich mich voll und ganz konzentriert habe, wodurch einige Dinge keine Beachtung fanden. Schreiben. Oder eben Bloggen.
Dann kam ich zurück und hatte eine Post-Auslandssemester-Depression oder wie man das nennen will, und dann versuchte ich langsam, wieder in das Leben hier reinzufinden. Ich beendete ein Schreibprojekt. Wagte mich nicht an die Überarbeitung des alten. Machte ein Praktikum bei einer kleinen NGO, fing wieder mit dem Ballett an und kehrte in mein deutsches Leben zurück.

Und der Blog?
Mit jedem Monat, der verstrich, wurde die Hemmschwelle höher.
Wieder anfangen, nach all der Zeit? All die ungelesenen Kommentare, die vernachlässigten Mails. Viele meiner Leser*innen haben bestimmt meinem Blog den Rücken zugekehrt. Und halte ich es überhaupt durch? Ist in meinem Leben überhaupt noch Platz dafür oder bin ich da einfach rausgewachsen, wie so viele andere?
Es scheint einfacher, es endgültig bleiben zu lassen, wortlos zu gehen, melancholisch zwar, aber damit auch der Anstrengung aus dem Weg zu gehen, die damit verbunden wäre, wieder reinzukommen. Kontakte neu zu knüpfen, Layout vielleicht überarbeiten, von den gesetzlichen Hürden ganz zu schweigen.
Aber gleichzeitig begann ich das Bloggen zu vermissen. Vermisste es, Rezensionen zu schreiben und meine Gedanken in Worte zu fassen. Den Austausch. Inspirationen für meine Wunschliste. Das Bloggen hat mir so viel gegeben. Mein fünfter Bloggeburtstag ist sang- und klanglos vorübergezogen, und in diesen fünf Jahren habe ich mich ungemein verändert und lange war der Blog und auch andere Blogger ein wesentlicher Teil, der mich mitgeprägt hat und der mir unglaublich viel bedeutete. Will ich all dem wirklich endgültig den Rücken zukehren?
Ich fing an, wieder meine Gedanken zu den gelesenen Büchern in layoutlose Rezensionen aufzuschreiben und sammelte sie in einem namenslosen Worddokument. Ich öffnete die Bloggerseite und schloss sie wieder und öffnete sie wieder und schloss sie wieder und öffnete sie und langsam entfaltete sich in mir der Wunsch, wieder anzufangen.
Trotz der Hürden.
Trotz des immensen Zeit- und Energieaufwandes, den ein Neuanfang bedeuten würde.

Kann ich versprechen, dass das klappt? Nein.
Werde ich es erst mal langsam angehen? Vermutlich.
Kommen in der nächsten Zeit vor allem Rezensionen? Auf jeden Fall.

Aber vielleicht möchte ja der*die eine oder andere von euch zurückkehren. Vielleicht finden sich ja neue Leser*innen. Ich würde mich auf jeden Fall auf den Austausch und auf Blogempfehlungen freuen. 
Vielleicht klappt es ja - ich möchte es versuchen. Denn ich habe das Bloggen vermisst.

Ganz liebe Grüße,
eure Dana

8 Kommentare

  1. Hey Dana,

    herzlich Willkommen zurück! Schön dass du wieder etwas von dir hören lässt :)
    Ich freu mich, dass du wieder Motivation für den Blog gefunden hast, lass es einfach in Ruhe angehen und mach so viel, wie dir Spaß macht!

    Ich würde mich jedenfalls freuen wieder von dir zu lesen!
    Hat mich auch sehr gefreut dass du bei mir vorbeigeschaut hast <3

    Alles Liebe! Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Aleshanee,

      vielen Dank!! ♥

      Hach, es ist richtig schön, ich bin gerade richtig motiviert, was das Bloggen angeht ... vielleicht war es auch mal ganz gut, etwas Abstand zu gewinnen. ^^ Aber die Postideen sammeln sich. Und ich freue mich, wieder in die Bloggerwelt einzutauchen! *o*

      Dir auch alles Liebe und einen schönen Abend! ♥

      Löschen
  2. DANA! ♥

    Herzlich Willkommen zurück!

    Ich freue mich so sehr, dass du dem Bloggen nicht den Rücken gekehrt hast. Ich wäre endlos traurig gewesen T_T Ich freue mich auf deine kommenden Beiträge, und sollten sie - wie bei mir - nur sporadisch sein :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ANNA! ♥

      Danke!

      Ich habs nicht ausgehalten. Irgendwas fehlte. ♥ Und ich bin gerad so dermaßen motiviert, dass ich jetzt nur noch meine ganzen Postideen mal niederschreiben müsste. xD
      (Andere Frage: Was ist mit Ines passiert? Wo ist Ines hin? :o)

      Löschen
    2. Dann nix wie ab an den Schreibtisch und schreib um dein Leben :D

      Ines hatte ne kurzzeitige Phase, wo sie richtig viel gepostet hat und seitdem ist irgendwie Leere :(

      Löschen
    3. Ja, aber ich hab die letzte Woche schon fatalerweise Unizeug schleifen lassen, ich mach das jetzt lieber nach und nach. xD

      Oh nein! :( Ich hab die ganzen Posts auf ihrem Blog noch gesehen und dachte, sie wär wieder voll dabei, und dann erst ist mir aufgefallen, dass der letzte aus dem Februar ist. :/

      Löschen
  3. Hallöchen Dana =)

    Ich finde es immer so schade, wenn der Kreis der Buchblogger ein liebes Mitglied. Gleichzeitig kann ich (und wahrscheinlich jeder von uns) verdammt gut nachvollziehen, dass man mal eine Pause braucht und dass es umso schwerer wird wieder den Einstieg zu schaffen, je länger man weg war.
    Ich freue mich sehr, dass du wieder da bist und kann dir hiermit versichern, dass dein Blog ganz sicher gelesen wird =).

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anja,

      jetzt so ein nach einer Woche muss ich zugeben, dass so eine lange Pause zwei Seiten hat. Einerseits ist es schwer, wieder reinzukommen, andererseits merke ich aber auch, dass mir die Pause insofern gut getan hat, als dass es auch gut war, mal ein bisschen Abstand zu gewinnen. Um sich in meinem Fall bewusst zu werden, das einem das Hobby fehlt, um aus dieser Spirale aus Stress (ich muss mehr bloggen, mich mehr vernetzen, oh nein, alle hören auf, neue Vorschriften, ich habe schon wieder ewig nichts gepostet) rauszukommen und neu durchstarten zu können. Sodass ich jetzt so motiviert bin wie lange nicht mehr.

      Vielen vielen Dank, das freut mich! ♥

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)

-- Datenschutz: Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass Daten von dir zwecks der Zuordnung des Kommentares verarbeitet und gespeichert werden. Von dir eingegebene Formulardaten (und ggf. personenbezogene Daten wie deine IP-Adresse) werden dabei an Google-Server übermittelt. Für weitere Informationen zur Datenverarbeitung s. Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung von Google. --