Freitag, 26. Juli 2019

[Buchvorstellung] In the Shadows



Autoren und Illustrator: Kiersten White & Jim Di Bartolo
Verlag: Scholastic Press
Seiten: ca. 380
Erscheinungsdatum: Mai 2014
ISBN: 978-0-545-56144-0
Gebunden mit Schutzumschlag


Inhalt:

Cora und Minnie sind Schwestern. Doch Cora trägt seit jenem Sommertag eine Last auf sich, die ihre Beziehung verändert hat.
Arthur brachte einen Koffer voller Dunkelheit und purem Bösen mit sich. Bis er sich entschied zu bleiben.
Thomas und Charles werden von ihrem Vater in ein kleines Städtchen geschickt, denn Charles ist unheilbar krank. Aber wer war die Frau, die ihrem sonst so dominanten Vater gedroht hat?
Wer ist der Fremde in dem Gasthaus, in dem sich alle treffen? Und was will er?



Irgendwie wusste ich schon vor dem Lesen, dass ich dieses Buch lieben würde. Was vermutlich in erster Linie an der Gestaltung liegt. Dieses Buch ist jeden einzelnen Cent tausendfach wert, weil der Verlag sich nicht gescheut hat, Geld in das Design zu stecken, sodass man schließlich einen wahrhaften Schatz in der Hand hält.
Jede Seite wird oben und unten geziert von farbigen (!) Applikationen, die Seiten selbst bestehen aus relativ dickem Papier, dazu die vielen farbigen Bilder, auf die ich gleich zu sprechen komme - eigentlich ist der Inhalt vollkommen egal, allein diese wundervolle Gestaltung macht das Buch zu etwas einzigartigem, das es verdient, im Regal zu stehen.
Aber nicht nur.

Das Buch ist ein Co-Projekt von Jim Di Bartolo und Kiersten White. Letztere hat geschrieben. Ersterer gezeichnet. Und so wechseln sich Bilderfolgen und Testkapitel ab, ohne dass jedoch die Bilder den Text, wie es gewöhnlich der Fall ist, unterstützen. Stattdessen erzählen sie eine eigene Story, ergänzen den Text und das auf herausragende Art und Weise.
Abgesehen von Briefen und Orts- sowie Zeitangaben gibt es keinen wirklichen Text bei den Bildern, und trotzdem werden die Emotionen der Charaktere sowie alle relevanten Informationen so rüber gebracht, dass man trotzdem mehr oder weniger (dazu später) versteht, was passiert. Ich hatte das Gefühl, vor meinem inneren Auge liefe, basierend auf diesen Bildern, ein farbiger Stummfilm ab. Die Atmosphäre kommt absolut gelungen rüber, gleichzeitig gelingt es Jim Di Bartolo, auch den Charakter der Personen abzubilden, sodass man vom ersten Bild an eine Ahnung von den Intentionen hat.

Ich habe mich ja schon in „Lips Touch  in den Stil von Jim Di Bartolo verliebt (was einer der Gründe war, warum ich mir dieses Buch zugelegt habe), aber es gelingt ihm, diesen auch leicht zu verändern und der Atmosphäre der Story anzupassen. Mit Liebe zum Detail und gleichzeitig so, dass es die Stimmung perfekt einfängt, erzählt er seinen Teil der Geschichte. Ich könnte jetzt noch ewig weiter schwärmen, oder aber euch einfach nur ans Herz legen, ihn selbst kennenzulernen.
Ich habe jedes einzige Bild ausgiebig betrachtet, damit mir ja kein Detail entgeht und war einfach unheimlich beeindruckt davon, wie viel Bilder an Sinneseindrücken, Emotionen und Gefühlen vermitteln können. Wow. Einfach wow.

Dazwischen dann der Text von Kiersten White, der, so scheint es anfangs, gar nichts mit den Bildern zu tun hat. Und dennoch genau dieselbe Atmosphäre widerspiegelt wie die Bilder, was schon ein Kunststück ist. Aber auch hier muss man sagen, dass sie eine tolle Wortwahl hat, sodass es ebenso viel Spaß machte, ihren Teil zu lesen, wie die Bilder zu betrachten.
Und natürlich sucht man nach der Verbindung zwischen den beiden Kunstarten, sucht nach Details, die sich überschneiden und rät mit. Und auch das macht dieses Leseerlebnis aus: das Miträtseln, was sich am Ende in meinem Fall in absolute Begeisterung verwandelte. Aber findet es selbst heraus. ;)

Was die Geschichte selbst angeht, so kann man sagen, dass sie und die Charaktere fast in den Hintergrund rücken, weil allein die Ästhetik der Ausdrucksarten einen schon in den Bann reißt. Was natürlich nicht bedeutet, dass sie nicht auch gut sind.
Zugegeben, den Charakteren fehlt es ein bisschen ein Tiefe. Sie sind eindeutig alle individuell und haben Merkmale, die sie auszeichnen, die Beziehungen untereinander werden deutlich und können auch schon mal herzzerreißend sein und es werden Punkte für potenzielle Tiefe angedeutet, die allerdings, aufgrund der Kürze, auch nicht wirklich den Raum hat, sich zu entfalten. Denn auch wenn das Buch fast 400 Seiten umfasst, ist das doch aufgrund der Ausdrucksart weniger Raum, als es scheint. Und somit hätte zu ausgiebiger Charakterausbau eher dazu geführt, dass das Ganze langatmig würde. Von daher fand ich die Balance perfekt.

Auch die Geschichte ist nicht ganz so tiefgründig wie andere es vielleicht sind, und doch fand ich die Idee gerade in Verbindung mit ihrer Umsetzung unheimlich faszinierend und gelungen, und insgesamt war das ganze Werk einfach unheimlich cool.
Ich will euch da auch eigentlich gar nicht spoilern - der Klappentext auf der Innenseite der Klappenbroschur tut es -, denn das würde das ganze Leseerlebnis schmälen, deren Teil es ist, die Geschichte Stück für Stück entdecken und in das Städtchen einzutauchen. Die Perspektiven der Charaktere wechseln oft, aber auch das passt zu dem Stil, der ein kleines bisschen an eine Märchenerzählung erinnert, vielleicht auch wegen der Verbindung mit den Bildern.
Ich werde das Buch auf jeden Fall nicht zum letzten Mal gelesen haben. Und bin nach dem Lesen deutlich noch verliebter als vorher. Denn es ist einzigartig und wundervoll.

Fazit: Eine einzigartige Verbindung von wunderschön gemachten Bildern, die ohne Worte Emotionen, Handungen und Charaktereigenschaften ausdrücken, und ebenso schön geschriebenem Text, die jeweils ihre eigene Geschichte erzählen, die dann aber zusammengebracht wird!



2 Kommentare

  1. Hallo liebe Dana,

    wow, das hört sich von der Gestaltung her wirklich toll an. Ich finde die Kombination aus Text und Zeichnungen faszinierend und wirklich toll, dass es farbige Zeichnungen auf jeder Seite gibt!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Desiree,

      die Gestaltung ist ein einziger Traum, und wenn dich die Kombination aus Text und Bildern fasziniert, dann kann ich es dir auf jeden Fall empfehlen, denn die habe ich bisher noch nirgends in dieser Form gesehen! (Plus: Die Geschichte ist auch ziemlich cool. :D)

      Liebe Grüße ♥

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)

-- Datenschutz: Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass Daten von dir zwecks der Zuordnung des Kommentares verarbeitet und gespeichert werden. Von dir eingegebene Formulardaten (und ggf. personenbezogene Daten wie deine IP-Adresse) werden dabei an Google-Server übermittelt. Für weitere Informationen zur Datenverarbeitung s. Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung von Google. --