Mittwoch, 3. Juli 2019

[Rezension] All the Crooked Saints

The desert, which was not given to sympathy or sentiment, was nonetheless moved, and for the first time in a long time, it loved someone back. (Seite 23)


Autorin: Maggie Stiefvater
dt. Wie Eulen in der Nacht
Verlag: Scholastic Press
Seiten: ca. 310
Erscheinungsdatum: Oktober 2017
ISBN: 978-0-545-93080-2
Gebunden mit Schutzumschlag
(Taschenbuch)


Inhalt:

Die mexikanischstämmige Familie Soria wohnt seit Generationen in einem kleinen Ort, Bicho Raro, mitten in der Wüste in Colorado, wo sie unzählige Pilger anzieht, die auf die Wunder hoffen, für die die Familie bekannt ist.
Beatriz, die keine Gefühle hat, aber dafür Logik,  Joaquin, der insgeheim DJ werden will, und Daniel, der Heilige, der die Wunder vollbringt, sind drei Jugendliche der Soria-Familie, die heimlich einen Radiosender betreiben. Tony und Pete dagegen kommen gerade erst in Bicho Raro an. Tony, weil er ein Wunder sucht, und Pete, weil er Arbeit sucht. Sie stoßen mitten hinein in ein Leben jenseits der Normalität, in dem Wunder alltäglich sind.

Äußere Erscheinung:

Ich liebe liebe liebe diese Gestaltung. Ist das Cover nicht wunderwunderschön? (Und in dem Buch werden Eulen von Wundern angezogen und spielen daher eine entsprechende Rolle. Deswegen die Eulen. Und der deutsche Titel. I guess.) Und der Einband ist ebenso toll gemacht und awww ... *o*
Der Bezug des Titels wird erst gegen Ende deutlich.

Meine Erwartung:

Maggie Stiefvater gehört zu meinen Lieblingsautor*innen und besonders die Raven Cycle-Reihe von ihr habe ich geliebt. Von daher stand für mich von Anfang an fest, dass ich ihr neustes Buch auch lesen muss, auch wenn es dann doch etwas gedauert hat - wie das denn immer so ist. ^^

Meine Meinung:

Ich habe mich buchstäblich mit dem ersten Satz in dieses Buch verliebt. Im Ernst, ich liebe den Schreibstil der Autorin, die Poetik, die Art, wie sie mit den Wörtern spielt, Metaphern benutzt, Wüsten personifiziert, die Art, wie sie ihre Sätze formt, die schiere Ästhetik hinter all dem. Ich würde am liebsten das ganze Buch zitieren, aber ich glaube, das fände der Verlag nicht so witzig.
Zudem war es das erste Mal, dass ich ein Buch der Autorin im Original gelesen habe, und ich meine, ich war ja schon im Deutschen von dem Stil begeistert und im Englischen war es noch besser. Der feine Humor, der sich durch die Sätze zieht, mich unterhielt, zum Schmunzeln brachte. Die Beschreibungen, die dazu sorgten, dass die Atmosphäre zu hundert Prozent bei mir ankam. Das Erzählerische, das das Ganze wie ein Märchen wirken lässt. Kurz gesagt: Die ganze Poetik, die ich so unheimlich geliebt habe, die ich gar nicht beschreiben kann, aber die das Buch zu so einem einzigartigen Leseerlebnis hat werden lassen.

Tony woke with a start. "What happened here?"
"Weather," replied Pete.
"I like weather like I like my news," Tony said. "Happening to someone else." (Seite 22)

Eigentlich war es da auch fast egal, was passiert ist. Auch wenn die Geschichte selbst zu dem Stil passt, der natürlich in Nuancen auch wieder anders ist als bei der Raven Cycle-Reihe. Auch wenn diese Geschichte so absolut einzigartig und außergewöhnlich ist.
Ich habe jetzt schon öfter gelesen, dass Leute Probleme mit ebendiesem Stil hatten, von dem ich hier gerade schwärme, und ja, es ist eben auch ein sehr eigener Stil, mit dem nicht alle klarkommen (Leseproben bieten sich da immer an ^^). Es ist ein sehr ruhiger Erzählstil, die Dinge entwickeln sich sehr langsam, es wird mehr Wert auf die Charaktere und die Dialoge gelegt als auf die Handlung und auch diese ist jetzt nicht von Action oder schnellen Wechseln geprägt. Ich mochte die Story, die vermittelten Botschaften, diese außergewöhnliche Idee der Wunder, ich habe jedes einzelne Wort genossen und mich auf die ruhige, beschreibende Erzählweise eingelassen, aber ich kann verstehen, dass das nicht jeder*m zusagt.

Die Idee der Wunder fand ich allein schon deshalb so ungewöhnlich, weil sie so alltäglich praktiziert wird. Es ist nichts Magisches, nichts Beeindruckendes, für die Sorias ist es ganz normal und üblich, und die Art und Weise, wie das Ganze rübergebracht wird, hat mich fasziniert. Dabei geht es auch sehr viel um innere Dämonen, Ängste und Schwächen, um persönliche Weiterentwicklung und Selbstfindung, um Zusammenhalt und Einsamkeit, um Hilfe und um so vieles mehr. Manchmal wirkt es, als sei die Geschichte selbst eine Metapher. Oder vielmehr mehrere.
Übrigens habe ich am Anfang nicht richtig die Zeitangabe gelesen und dadurch sehr lange gebraucht, bis ich gerafft habe, dass das Buch in den 60ern spielt. :D Auch das ist im Übrigen eine nette Abwechslung, die sich in erster Linie in der Atmosphäre äußert. Überhaupt - der Schauplatz mitten in der Wüste bietet etwas Abgeschottenes, Einmaliges, das zu der ungewöhnlichen Familie passt, zu dem Gefühl einer eigenen kleinen Welt.

Die Charaktere. Ich kenne es schon von der Raven Cycle-Reihe, und auch hier zeichnet sich die Autorin dadurch aus, dass sie überaus einzigartige, tiefgründige und lebendige Charaktere schafft. Am Anfang werden sie mit dem vorgestellt, was sie wollen und wovor sie sich am meisten fürchten, und dann geht ihre Charakterisierung um Längen darüber hinaus. Selbst die Nebencharaktere sind unheimlich vielschichtig und verfügen über sehr viel Tiefe. 
Die Personen sind durch ihre Vergangenheiten geprägt, ihr Verhalten ist nicht immer okay, aber es hat immer Gründe. Ihre Beziehungen untereinander sind komplex und sie haben versteckte Gefühle, manchen davon sind sie sich selbst nicht bewusst. Und irgendwie gelingt Maggie Stiefvater immer wieder das Kunststück, dass man das Gefühl hat, ihre Charaktere könnten problemlos Menschen aus dem echten Leben sein, so lebensecht wirken sie. So normal. Und auch das zeichnet dieses Buch aus.

Fazit: Sehr ruhige Erzählweise einer außergewöhnlichen Geschichte mit einzigartigen, tiefgründigen und lebensechten Charakteren. Allein schon in den wunderschönen poetischen Schreibstil habe ich mich verliebt!



14 Kommentare

  1. Hi Dana!

    Ich kenne von der Autorin auch die Raven Boys und die Wölfe von Mercy Falls Reihe und war von diesen Büchern schon begeistert!
    Von "Wie Eulen in der Nacht" (ich habs auf deutsch gelesen) hat man ja wirklich viele eher negative Meinungen gesehen, aber ich war trotzdem positiv gespannt drauf. Am Anfang wusste ich null wohin das ganze führt und ich hab mich auch erstmal einfach vom Schreibstil tragen lassen, der alleine ist ja schon total verzaubernd <3 Aber auch die Geschichte und die Botschaft dahinter ist "wunder"bar und ich hab die Geschichte sehr genossen! :)

    Eine wirklich tolle Rezension von dir!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Aleshanee,

      "Rot wie das Meer" hast du noch nicht gelesen? Auch das war so ein Buch, bei dem einige mit dem Stil nicht ganz klarkamen, das ich aber toll fand. ^^
      Wie eventuell aus der Rezension hervorgegangen sein könnte, liebe ich einfach auch Maggie Stiefvaters Stil, und du hast Recht, die Botschaft hinter dieser Geschichte ist einfach auch wunderschön! ♥

      Vielen Dank! ♥

      Liebste Grüße!

      Löschen
  2. Huhu Dana,

    ich habe das Buch letztes Wochenende erst beendet (auf deutsch). Und bin ähnlich begeistert! :D Meine Rezension steht noch aus, aber so gut wie du werde ich wohl nicht wiedergeben können, was mir alles gefallen hat. XD
    Ich fand ja Beatriz so toll als Charakter. <3 Einfach nur einzigartig, aber eine so spezielle, liebenswerte Art. :D

    Die Raven Boys sind btw die einzigen Bücher, die ich von Maggie Stiefvater noch nicht gelesen habe. :)

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Alica,

      dankeschön, aberich bin mir sicher, dass du auch eine tolle Rezension schreiben wirst! :)
      Stimmt, ich mochte Beatriz auch mit am meisten und fand ihre Entwicklung echt beeindruckend!

      Echt? :o Du MUSST sie lesen!!! Die Raven Cycle-Bücher sind meine liebsten von ihr, und sie sind so. unglaublich. toll. Die Charaktere. Ihre Beziehungen. Die Handlung. Der Stil. Der Humor. Du musst sie lesen! :D

      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Ich werde die Reihe auch noch lesen. 😄 Ich will nur nicht zu viele begonnene Reihen haben... Und bei den Raven Boys überlege ich immer noch ob lieber auf Deutsch oder auf Englisch.

      Löschen
    3. Hm, okay, das kann ich verstehen ... Wobei die Reihe ja schon mal abgeschlossen draußen ist und in einem Rutsch durchgelesen werden könnte. ^^
      Ich persönlich les lieber im Original (wie erwähnt finde ich, dass ihr Stil da naturgemäß auch noch mal besser rüberkommt), aber ich habe die Raven Cycle-Reihe damals auch auf Deutsch gelesen und da kam auch in der Übersetzung der Stil ganz gut rüber, auch wenn ich aus englischen Originalzitaten das Gefühl habe, dass einige Nuancen dann doch verschüttgehen. ^^

      Löschen
    4. Ich habe mich entschieden, die englischen Hardcover zu lesen. Die Cover finde ich etwas schicker als die deutschen. :P Jetzt schaue ich mal, dass ich die nach und nach zusammensammel und dann alles an einem Stück lese. :)

      Löschen
    5. Hm, das stimmt, wobei ich die deutschen Cover der Bücher von ihr generell auch nicht so schlecht finde. ^^ Aber das klingt auf jeden Fall nach einem guten Plan!

      Löschen
  3. Hallöchen Dana =)

    ich habe das Buch auf Deutsch gelesen und muss zugeben, dass es doch nicht ganz so an mich ran kam. Die Raven Boys Reihe hingegen, hat mich absolut in ihren Bann gezogen. Die Charaktere waren mir hier zu eigenwillig, ich hatte da keinen guten Draht zu. Leider =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Anja!

      Schade, aber ich kann verstehen, wenn dir die Charaktere zu speziell waren, auch wenn es gerade das war, was ich auch an der Geschichte machte. Dieses Buch hat schon einen etwas eigenen Stil. ^^

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  4. Hallo Dana :)

    Bei mir durfte das Buch letzten Monat auch einziehen. Deine Rezension ist richtig gut geworden (und ausfürlich *-*) und das Fazit macht mich ziemlich neugierig! Ich freue mich definitiv schon darauf, die Geschichte kennenzulernen!

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & <a href="https://www.instagram.com/prettytigerbuch/")

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lisa,

      vielen, vielen Dank für deine lieben Worte! ♥
      Dann wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Lesen und hoffe, es gefällt dir genauso gut, wie es mir gefallen hat!

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  5. Hallo Dana,
    nach deiner Rezension bin ich definitiv wieder neugierig auf das Buch. Zwischendurch hatte ich einige eher gemischte-kritische Rezensionen/Meinungen wahrgenommen und war daher nicht so sicher, ob ich es mir wirklich näher ansehen soll.
    Die Mercy Falls Reihe habe ich damals als Hörbuch gehört und die hat mir gut gefallen.
    aber vielleicht macht es in der Originalsprache auch noch mal mehr her, als wenn es übersetzt ist?! Allerdings würde englisch lesen für mich nicht in Frage kommen, dann wäre ich mehr damit beschäftigt im Wörterbuch irgendwas zu suchen, als mich von der Geschichte verzaubern zu lassen.
    Lg Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dana,

      ich glaube, wenn du damals die Mercy Falls-Reihe mochtest, solltest du eigentlich auch hier mit dem Stil klarkommen, jedenfalls wurde erstere ja auch oft dafür kritisiert, "zu ruhig zu sein". Ansonsten lies doch einfach mal ins erste Kapitel rein in der Leseprobe, um einen Eindruck von dem Stil zu bekommen. Ich würde es dir jedenfalls absolut empfehlen, es ist ein tolles Buch! :)
      Ich muss sagen, dass ich die Übersetzung eigentlich auch immer ganz gelungen fand, aber natürlich kommt das alles im Original noch mal ganz anders rüber - das ist schließlich bei jeder Übersetzung so. Trotzdem sollte die Erzählweise ähnlich bleiben. ^^

      Liebe Grüße :)

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)

-- Datenschutz: Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass Daten von dir zwecks der Zuordnung des Kommentares verarbeitet und gespeichert werden. Von dir eingegebene Formulardaten (und ggf. personenbezogene Daten wie deine IP-Adresse) werden dabei an Google-Server übermittelt. Für weitere Informationen zur Datenverarbeitung s. Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung von Google. --