Montag, 29. Juli 2019

Rückblick erstes Quartal 2019

Huhu,

ich habe überlegt, ob ich erst wieder Rückblicke mache für die Zeit, in der ich auch wieder gebloggt habe, aber wo liegt da der Spaß? ^^ (Und der Sinn.) Um also ein wenig Abwechslung in meine doch sehr rezensionsgeprägten Posts zu bringen, dachte ich, könnte ich genauso gut auch einen Rückblick auf den Anfang des Jahres posten. (Und da ich traditionell mit meinen Rückblicken sowieso immer hinterherhinke, fällt das hier auf dem Blog auch kein bisschen auf.)

Gelebt:

Also, Januar, Februar, März. Die ersten Monate in Deutschland nach meinem Auslandssemester, in denen ich Deutschland noch relativ öde fand, also zumindest im Januar. Vor allem hatte ich in diesen drei Monaten Praktikum, was zu zwei wesentlichen Erkenntnissen führte:
1.) Es ist ein krasses Gefühl, nach Hause zu kommen und nichts mehr machen zu müssen. Feierabend. Lesen, Serie schauen ... alles steht einem offen. Keine Nacharbeitung, keine Texte, die noch gelesen werden müssen, nada. Ich war anfangs tendenziell überfordert.
2.) Trotzdem fühle ich mich noch nicht bereit für diesen Arbeitsalltag, bei dem jeder Tag denselben Rhythmus hat wie alle anderen - zur selben Zeit aufstehen, selbe Arbeitszeiten, ähnliche Abläufe (auch wenn ich sehr vielfältige Aufgaben hatte) ... Mir fehlte da wieder die Freiheit des Studiums, bei der jeder Tag einen anderen Ablauf hat, einfach schon, weil man zu unterschiedlichen Zeiten Kurse hat, bei der man sich auch mal passiv in die Vorlesung setzen kann und ... Na ja. Ich fühle mich jedenfalls noch sehr als Studentin. :D
Übrigens bin ich auch gleich mal krank ins neue Jahr gestartet. ^^ Ansonsten habe ich einige tolle Menschen wiedergesehen und war gerade an den Wochenenden viel unterwegs, langweilig wurde es jetzt auch nicht. Aber kommen wir zu der buchigen Seite.

Gelesen:

Im Januar habe ich neun Bücher gelesen, da machte sich die viele Freizeit und die lange Abstinenz in meinem Auslandssemester bemerkbar. ^^
Im Februar waren es dagegen nur zwei, was auch daran lag, dass relativ viel bei mir los war und ich mich auch ins Praktikum erst einfinden musste. Außerdem habe ich in der Zeit ein paar Unisportkurse - Musical Dance zum Beispiel - ausprobiert.
Auch im März bin ich nicht so viel zum Lesen gekommen, wie ich gedacht hätte, sodass ich nur drei Bücher gelesen habe - und "The Picture of Dorian Gray" angefangen habe, aber dazu dann im Rückblick auf den April mehr (vielleicht hab ich dann auch endlich eine Rezension dazu ^^).

Ich habe tatsächlich nur sehr gute Bücher gelesen, die entweder Lieblingsbücher sind oder von Lieblingsautorinnen stammen, ich kann mich da also nicht beklagen. :D Ich habe viel re-readet und überwiegend auf Englisch gelesen.
Hier jetzt also meine gelesenen Bücher, auf meine Rezensionen habe ich im Titel verlinkt: 



Um den finalen Band lesen zu können, habe ich alle bisherigen Bände der Throne of Glass-Reihe von Sarah J. Maas re-readet. Ich liebe diese Reihe, gerade auch wegen der Protagonistin, dem Humor, dem Plot und den anderen Charakteren, allerdings sehe ich auch die Entwicklung der Liebesgeschichten ab dem dritten Band kritisch und kann daher verstehen, was manche an ihr kritisieren. Trotzdem wird sie wohl weiterhin zu meinen absoluten Lieblingsreihen gehören, weil ich auch diesmal unheimlich viel Spaß beim Lesen hatte.
Ich mag es, wie Celaena ein ziemlich vielschichtiger Charakter ist, der sich immer weiter entwickelt, ich mag ihr erfrischend arrogantes Auftreten, hinter dem sich auch Verletzlichkeit verbirgt, ich mag die Geschichte und die komplexen Stränge, die zusammengewoben werden, ich mag die Interaktionen zwischen den Charakteren. Kurz: Ich liebe diese Reihe, trotz einiger problematischer Aspekte.



Ich fang jetzt mal unten an, damit es logisch bleibt. ^^
Direkt im Anschluss habe ich dann den Abschluss der ToG-Reihe, Kingdom of Ash, gelesen, auf den ich lange hingefiebert habe. Insgesamt ist es ein durchaus gelungener Abschluss, auch wenn ich teilweise das Gefühl hatte, Potenzial wäre verschenkt worden, und ein paar andere Kritikpunkte (Stichwort Liebesgeschichten) hatte.
Schon Wahnsinn, die Reihe hat mich über meine Bloggerzeit hin begleitet, da ich den ersten Band damals auf Deutsch geschenkt bekommen habe, kurz bevor ich angefangen habe zu bloggen, und die Rezension auch eine meiner ersten war. Dann folgte der zweite, dann hab ich ins Englische gewechselt und die ganze Zeit war die Reihe auf meinem Blog präsent. Und sechs Jahre später habe ich nun den letzten Teil gelesen ...

Dann habe ich Strange the Dreamer von Laini Taylor gelesen. Die High Fantasy-Geschichte überzeugt mit einem ungewöhnlichen Konzept und liebenswerten Charakteren, die wirklich alle sehr nachvollziehbare Gründe für ihr Handeln haben, was dazu führt, dass man oft beide Seiten verstehen kann. Der poetische, einzigartige Schreibstil der Autorin fesselte mich an die Seiten, gleichzeitig konnte mich Laini Taylor immer wieder überraschen und auch schockieren.



Zwischendurch habe ich ein weiteres Lieblingsbuch von mir re-readet: Solitaire von Alice Oseman. (Dazu fällt mir ein, dass ich dringend mehr Bücher von ihr lesen muss.) Was soll ich sagen, ich liebe dieses Buch. Wirklich. Ich liebe die Emotionen, so unheimlich viele Sätze (nicht umsonst ist meine Buchvorstellung reichlich geprägt von Zitaten), Charaktere wie ihren Bruder Charlie. Ich liebe die Melancholie, den Zynismus, aber auch die Message des Buches. Und ich schätze, vieles davon hängt damit zusammen, dass es meinen persönlichen Geschmack trifft.

Nach Laini Taylor habe ich dann mit Maggie Stiefvater eine weitere Lieblingsautorin hier vertreten. Von ihr habe Anfang des Jahres All the Crooked Saints gelesen, und ich bin einfach verliebt in ihren Stil. Jeder einzelne Satz ist so unglaublich schön. Und die Geschichte ist außergewöhnlich, die Charaktere lebensecht und tiefgründig und die Message dahinter echt schön.



Huch, hier haben wir ja schon wieder Laini Taylor. Ich habe nämlich auch beginnend mit Daughter of Smoke and Bone über Days of Blood and Starlight hin zu Dreams of Gods and Monsters die ganze Trilogie re-readet. Und dabei mal wieder festgestellt, dass ich sie liebe. Einmal weil die Idee und das World Building unglaublich cool und durchdacht sind. Weil die Motive der Charaktere alle nachvollziehbar sind. Wegen des fesselnden, unterhaltsamen Schreibstils und des stets präsenten Humors. Wegen der vielen unglaublich liebenswerten Charakteren - Karou selbst, als eigenständige, selbstsichere Protagonistin mit Ängsten, aber auch Mut, und eben auch ihre beste Freundin Zuzana, die man einfach ins Herz schließen muss, Akiva und all die anderen. Dazu eine spannende, unvorhersehbare und außergewöhnliche Handlung. Ich liebe sie. ^^

Gesehen:

Ich dachte mir, ich stelle auch mal meine Highlights an Filmen und Serien vor, auch wenn ich eindeutig mehr der Buchtyp bin. Aber während ich in der ersten Woche krank im Bett lag, habe ich die Serie Flesh and Bone für mich entdeckt, die ich hier in diesem Post rezensiert habe. Es handelt sich dabei um eine sehr düstere Miniserie, die eine Welt des Missbrauchs und der Abhängigkeiten im Ballett malt, was dazu führt, dass sie emotional sehr mitnehmend sein kann. Was ich besonders an ihr mochte, war, dass echte Tänzer*innen gecastet wurden, sodass die Tanzszenen unglaublich authentisch und wunderschön waren. Außerdem wird die Ambivalenz der Charaktere sehr gelungen rüber gebracht, sodass man selbst bei hasserweckenden Figuren ihre Handlungen an manchen Stellen nachvollziehen kann. Und die Handlung zeichnet sich durch ihre Unvorhersehbarkeit aus.

Ein weiteres filmisches Highlight war für mich Interstellar, wobei ich den Film schon zum zweiten Mal gesehen habe. Gerade die wissenschaftlichen Aspekte, die der Handlung zugrundeliegen, fand ich super interessant und zum Nachdenken anregend.


Soweit die ersten drei Monate, mit grandioser Verspätung. Der Rest folgt. Demnächst. ^^

Alles Liebe, eure Dana ♥

22 Kommentare

  1. Huhu Dana,

    ich wäre auch lieber wieder Studentin. XD V.a. jeden Tag früh aufstehen zu müssen, fällt mir auch nach 4 Jahren Berufsleben noch schwer. Ich bin einfach ein Morgenmuffel. XD

    Von deinen gelesenen Büchern kenne ich bisher nur "All the Crooked Saints", zu dem ich immer noch meine Rezension schreiben muss... *hust*
    Die Trilogie von Laini Taylor habe ich mir dieses Jahr erst gekauft. Mal sehen, wann ich Zeit zum Lesen finde. XD
    Und "Throne of Glass" steht auch weit oben auf meiner Wunschliste. Ich bin eine der wenigen, die von Sarah J. Maas noch gar nichts gelesen hat. :D

    Schöne Grüße
    Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Alica!

      Oh ja, das kann ich verstehen. :D Ich weiß gar nicht mehr, wie ich das in der Schule immer geschafft habe. ^^

      Stimmt, da war ja noch was. :D Ich warte weiter gespannt. ^^ Aber ich habe auch noch unzählige Rezensionen, an die ich mich mal setzen müsste ...
      Die DoSaB-Trilogie ist toll, ich wünsche dir schon mal ganz viel Spaß beim Lesen!!
      Na ja, bisher hat sie ja auch hauptsächlich ihre zwei Reihen rausgebracht, und bei der "Die sieben Königreiche"-Reihe reizt es mich momentan auch gar nicht, die weiterzulesen. :D "Throne of Glass" habe ich damals glaube ich auch unabhängig von dem Hype gelesen - ich habe das Buch kurz vor meiner Bloggerzeit bekommen. Aber wie gesagt, sie ist eine meiner absoluten Lieblingsreihen, von daher klare Empfehlung auch hier. ;D

      Ganz liebe Grüße! ♥

      Löschen
    2. In letzter Zeit bin ich oft so unmotiviert, Rezensionen zu schreiben. XD Und dann sammelt sich doch immer einiges an... :D
      Ich fürchte, dieses Jahr werde ich die DoSaB-Trilogie nicht mehr anfangen, weil ich noch genug andere laufende Reihen habe. :'D Aber nächstes Jahr dann! Für dann ist auch endlich der Plan, "Throne of Glass" oder "Das Reich der sieben Höfe" zu lesen. Habe ich ja auch erst seit 2 Jahren vor. XD Mal sehen, wie es mir dann gefällt.

      Löschen
    3. Wären Sammel-Kurzrezensionen eine Option für dich? :D Meine Rezensionen sind bisher immer zu lang geworden, aber es ist schon eine gute Möglichkeit, das gebündelter und weniger ausführlich abzuhaken. ^^
      Hm, gut, dann nächstes Jahr. :D
      Ich würde ja für "Throne of Glass" plädieren, aber das hast du jetzt auch sicher erwartet. xD

      Löschen
  2. Hallo Dana,

    die Reihe von Sarah J. Maas möchte ich auch noch sehr gern lesen. Ebenso steht die Smoke and Bonde-Trilogie leider noch ungelesen im meinem Regal, allerdings habe ist fest vor, zumindest letztere dieses Jahr noch zu beginnen (und zu beenden?).
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      ich kann dir beide Reihen auf jeden Fall empfehlen und drücke dir die Daumen, dass du es dieses Jahr noch schaffst, die wirkliche tolle Trilogie von Laini Taylor zu lesen - und wünsche dir ganz viel Spaß dabei. ;)

      Viele Grüße!

      Löschen
  3. Hallo liebe Dana,
    ich danke dir für deine lieben und vor allem ausführlichen Kommentare, die mir heute sehr den Tag gerettet haben, indem sie mir ein Lächeln auf die Lippen gezaubert haben.
    Ich weigere mich auch gegen einen richtigen Ereader und lese wenn ich muss, nur auf dem Handy, aber ich habe auch gemerkt, dass ich dafür dann ewig und drei Tage brauche. :/
    Ich werde mit dem Bloggen nicht aufhören, aber manchmal macht man sich schon so seine Gedanken.
    Gerade, wenn ich sich bei einem Verlag "bewirbt" und dann gesagt bekommt, dass man mindestens 500 Follower auf dem Blog oder 1500 auf Instagram benötigt, um wahr genommen zu werden.
    Wo soll ich die denn her bekommen? oô

    Ich habe von Sarah J Mass bislang nur Throne of Glas gelesen, aber so richtig warm geworben bin ich mit ihr irgendwie nicht. *versteck*

    Mein Filmhighlight war bislang tatsächlich "A Star is born" mit Bradley Cooper und Lady Gaga. Ich bin wahrlich nicht ihr größter Fan, aber in diesem Film konnte sie mich wirklich überraschen. ♥
    Interstellar habe ich auch schon gesehen und finde ihn unwahrscheinlich toll.

    Ich wünsche dir einen tollen Abend und sage bis bald,

    Melanie von Grumpelchens Lesewelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Melanie!

      Es freut mich, dass ich dir den Tag retten konnte! ♥ Vielen Dank auch dir für deinen Kommentar!

      Ich glaube, auf Dauer fände ich es auch sehr anstrengend, auf dem Handy zu lesen. :D Ich glaube, ich bleibe bei meinen gedruckten Büchern. xD
      Solche Anforderungen sind echt krass, aber da springt auch das Marketing-Kalkül raus. Dabei hat überhaupt nur eine Minderheit überhaupt 500 Follower. Dann sind mir die Rezensionsexemplare dann eben auch egal, schließlich blogge ich auch nicht deswegen. Ich bin mittlerweile dabei angekommen, dass die Zahlen für mich zweitrangig sind (auch wenn ich mich immer noch über jeden einzelnen Follower und jeden Kommentar ungemein freue), weil mir der Austausch wichtig sind, und dann habe ich lieber ein paar Blogger*innen, mit denen ich immer mal wieder Kommentare austausche, als fünfhundert stille Leser*innen (nichts gegen stille Leser*innen, aber es gibt ja auch ganz viele "tote" Follower). Bloggen ist für mich ein Hobby, eins, das ich sehr gernhabe, aber bei dem es nicht um Erfolg und Zahlen geht.

      Ich habe manchmal das Gefühl, bei Sarah J. Maas tun sich zwei Lager auf: die, die ihre Bücher lieben, und die, die nichts damit anfangen können. :D Ich sehe manche Aspekte mittlerweile allerdings auch kritischer, auch wenn ich die Rehe liebe. ^^

      "A Star is born" habe ich bisher noch nicht gesehen, aber es freut mich, dass dir "Interstellar" auch gefallen hat!

      Danke, ich wünsche dir auch noch einen schönen Abend! ♥

      Löschen
  4. Hallöchen Dana =)

    Ohje, das erinnert mich daran wie verdammt lange ich "Daughter of Smoke and Bone" nun schon auf meinem SUB schmoren lasse. Schande auf mein Haupt =). Aber gut zu wissen, was da noch für ein toller Titel auf mich wartet :-P.

    Ich habe Interstellar nun schon zwei mal gesehen und am Ende immer wieder das Gefühl, dass ich ihn nicht richtig verstanden habe. Das ist schon ein bisschen frustrierend.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anja!

      Ich finde, du solltest DoSaB endlich mal erlösen. :D Und wenn du das tust, wünsche ich dir ganz viel Freude beim Lesen. ^^

      Geht mir tatsächlich genauso, ich hab auch nach zwei Malen lange nicht das Gefühl, alles verstanden zu haben. (Ich habe irgendwann mal "Inception" von demselben Regisseur angefangen und da ging es mir ähnlich. :D) Umgekehrt hat es mich diese wissenschaftliche Dichte aber irgendwie auch wieder fasziniert.

      Ganz liebe Grüße! ♥

      Löschen
  5. Hallo Dana :)

    Die Throne of Glass-Reihe sieht als Hardcover unfassbar toll aus *-* Da könnte man sich doch glatt überlegen, die Bücher ausnahmsweise in Englisch einziehen zu lassen. Die deutsche Taschenbuchausgabe finde ich zwar auch nicht schlecht, aber die HCs gefallen mir deutlich besser! Daughter of Smoke and Bone steht noch auf meiner Wunschliste.

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Instagram)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lisa!

      Ja, oder? *o* Ich habe mir damals die ersten fünf Bände zusammen auf Englisch gekauft und war ziemlich geflasht davon, wie gut die zusammen aussehen ... Ein kleiner Bruch ist dann allerdings das grelle Gold des Abschlussbandes neben den eher düsteren Buchrücken der anderen Teile. :D
      Auch dir kann ich "Daughter of Smoke and Bone" nur empfehlen. ;)

      Ganz liebe Grüße! ♥

      Löschen
  6. Hallo Dana :)
    Ich finde, man darf seine Rückblicke posten, wann immer man mag :D Und warum nicht im Sommer noch mal auf den Anfang des Jahres zurück schauen? du scheinst wirklich ganz tolle Bücher gelesen zu haben. Die meisten würden mich auch interessieren, gelesen habe ich allerdings bisher wirklich nichts davon :D
    Noch sehen meine Lesemonate ganz gut aus, aber ich arbeite im Moment auch nicht Vollzeit, das wird sich ab September wieder ändern,d ann werde ich auch wieder deutlich weniger Zeit haben und die Zahlen werde einbrechen ^^
    Lg dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Dana! :)

      Mir ist beim Durchstöbern alter Posts aufgefallen, dass ich meine Jahresückblick 2016 damals im Januar 2018 gepostet hat. xD Verspätete Rückblicke haben bei mir tatsächlich Tradition. *pfeif* ;)
      Da es wie gesagt alles sehr tolle Bücher waren, kann ich für alle auch nur Empehlungen aussprechen. :D
      Im Endeffekt sind Zahlen ja auch nicht so wirklich. ^^ Bei mir schwanken die auch extrem, ich finds nur manchmal ganz interessant, wann ich wie viel gelesen habe. Aber dann wünsche ich dir trotzdem im August noch viel Zeit zum Lesen!

      Liebe Grüße!

      Löschen
  7. Hallo liebe Dana,
    Daughter of Smoke and Bone steht auch gaaanz weit oben auf meiner Wunschliste. Ich habe schon so viel Gutes über diese Bücher gehört. Ich freue mich, dass du diese Aussage auch nochmal bestätigen konntest. Was die ToG-Bücher angeht: Du hast meinen vollen Respekt dafür, dass du die Reihe nochmal gere-readed hast. Ich weiß, dass das eine sehr gute Idee ist, gerade, wenn man eine längere Pause nach einem Band eingelegt hat. Aber ich kann mich da immer ganz schlecht aufraffen (um nicht zu sagen einfach so gar nicht). Aber gerade bei komplexen Handlungen oder aber bei Büchern ohne einen hinreichenden Rückblick ist das manchmal doch sehr sinnvoll. Zuletzt hatte ich dieses Dilemma bei Elias und Laia. Ich habe fast den ganzen dritten Band darunter gelitten, dass ich die Geschehnisse der Vorbände einfach nicht mehr richtig zusammengekriegt habe.

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Wochenstart.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,

      "Daughter of Smoke and Bone" ist auch wirklich eine tolle Trilogie. :)
      Ich muss zugeben, ich les die "Throne of Glass"-Bücher auch immer wieder unheimlich gerne, weil sie mich ungemein unterhalten und mitreißen können. Zudem hatte ich im Januar auch einfach die Zeit dafür und da ich relativ schnell lese, ging das. Ich re-reade aber auch an sich ganz gerne und bei meinem kleinen SuB fällt das auch gar nicht so ins Gewicht. Aber ich kann verstehen, wenn du dich nur schwerlich dazu motivieren kannst. Den dritten "Elias und Laia"-Band will ich auch noch lesen, aber ich fürchte, da werde ich die ersten beiden Bände auch nochmal lesen müssen!

      Vielen Dank, den wünsche ich dir auch! ♥

      Löschen
  8. Hallo liebe Dana,

    im Moment hinke ich mit meinen Rückblicken auch noch hinterher ^^ (und nicht nur da). Ich finde es daher immer ziemlich gut, wenn es nicht nur mir so geht. Und im Prinzip ist es ja auch gar nicht so schlimm, wenn man sie später postet, da sie ja trotzdem toll bleiben. Ich mag Rückblicke allgemein einfach extrem gerne.

    Ich habe mir "Throne of Glas" also die komplette Reihe als Hörbuch gegönnt, da ich es einfach nicht schaffe (Arbeit und wenig Freizeit sei Dank), die Reihe weiter zu lesen. Da ich aber täglich 1,5 Stunden Auto fahre, habe ich zusätzlich viel Hörzeit. Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr! Sarah J. Mass ist einfach großartig.

    Ich bewundere Menschen, die es tatsächlich schaffen, Bücher zu rereaden, das habe ich nur gemacht, als ich noch ein Kind war.

    Daughter of Smoke and Bone habe ich gelesen, die Folgebände nicht, aber zumindest besitze ich sie :)

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ally,

      vielen Dank für deine vielen Kommentare! ♥

      Ich finde es eigentlich auch ganz schön, wenn man Rückblicke mal außerhalb der Rückblickswellen postet, in denen man quasi von Rückblicken überflutet wird. Wie du schon sagst, es ändert an ihrer Qualität rein gar nichts - und ich hinke da eigentlich schon immer etwas her. :D Aber ich mag diese Übersichten eigentlich auch immer ganz gerne!

      Das Hörbuch klingt da nach einer super Lösung! Ich bin leider eher nicht so der Hörbuch-Typ, aber ich wünche dir ganz viel Spaß!

      Ich re-reade tatsächlich sehr gerne, wobei ich das als Kind auch weitaus exzessiver betrieben habe. ^^

      Ich mochte den dritten Band tatsächlich fast am meisten, von daher kann ich dir emfehlen, weiterzulesen. ;)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  9. Hi Dana, :)

    endlich komme ich mal wieder dazu auf Blogs zu stöbern - ich HASSE Klausurenphase ja so sehr :D Eine Facette, die ich ganz bestimmt nicht am Studium vermissen werde :D

    Ich kann mir vorstellen, dass es nach einem Auslandssemester in DE erst mal langeweiligund trist wirkt. Ich habe auch chronisches Fernweh und wünsche mir ca. alle paar Monate mal, dem für längere Zeit entfliehen zu können.
    Auf diesen kommenden monotonen Arbeitsalltag mag ich mich selbst gedanklich noch gar nicht einlassen, aber irgendwann muss man den Berufseinstieg wohl einfach wagen - bei mir wird es nächstes Jahr der Fall sein und ich könnte nicht nervöser davor sein :D

    An Büchern hattest du je mega Glück, dass kein richtiger Flop dabei war, ich liebe solche Phasen, und Laini Taylor macht mich auch immer so neugierig. Mal gucken, wann ich dazu komme, Neues von der Autorin zu lesen...

    Alles Liebe
    Fina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Fina,

      wer würde denn schon bitte Klausurenphasen vermissen! :D Ich hoffe aber, du hast sie gut überstanden und kannst jetzt endlich entspannen.

      So ein Beruf hat ja auch Vorteile, zum Beispiel was Gehalt angeht. xD Ich glaube, im Endeffekt gewöhnt man sich auch einfach daran.

      Ich glaube, ich habe tatsächlich alle Bücher gelesen, die Laini Taylor bisher rausgebracht hat, und sie waren ALLE unheimlich gut. :D

      Alles Liebe! ♥

      Löschen
    2. Jaaaa, ich muss zwar noch ein paar Hausarbeiten abgeben, aber bis dahin werde ich zwischendurch auch mal richtig ausspannen :D


      Gewöhnung ist halt echt das A und O dabei, aber der Umstieg wird sicher hart :/

      Laini Taylor wird eigentlich überall immer gelobt, wo man so hört - ich muss definitiv mal mehr von ihr lesen *-*

      LG
      Fina

      Löschen
    3. Dann drücke ich dir die Daumen, dass dich die Hausarbeiten nicht allzu sehr stressen!

      Ja, das fürchte ich bei mir leider auch. xD Zum Glück habe ich noch ein bisschen Zeit ...

      Du musst. Eindeutig. Sie hat einen wunderschönen, poetischen, einzigartigen Schreibstil und eigenlich immer außergewöhnliche, fantasievolle Geschichten, bei denen man die Motive beider Seiten nachvollziehen kann!

      Liebe Grüße! ♥

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)

-- Datenschutz: Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass Daten von dir zwecks der Zuordnung des Kommentares verarbeitet und gespeichert werden. Von dir eingegebene Formulardaten (und ggf. personenbezogene Daten wie deine IP-Adresse) werden dabei an Google-Server übermittelt. Für weitere Informationen zur Datenverarbeitung s. Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung von Google. --