Donnerstag, 1. August 2019

[Top Ten Thursday] Unbekannte Autor*innen auf meiner Wunschliste



Hallo ihr Lieben,

heute bin ich wieder bei dem Top Ten Thursday von Aleshanee dabei. Das heutige Thema lautet 10 Bücher von dir noch unbekannten Autoren, die du auf deiner Wunschliste hast und zu ihrem Post kommt ihr hier. Halten wir uns nicht lange auf, sondern legen wir gleich los:

1.) Christelle Dabos

"Die Spiegelreisende" habe ich in letzter Zeit öfter auf Blogs entdeckt, und da die Geschichte sehr außergewöhnlich und originell klang und es sich außerdem im Original um eine französische Reihe handelt und ich hin und wieder nach Büchern auf Französisch suche, ist dieses Buch gleich mal auf meiner Wunschliste gelandet.

2.) Stephen King

Aus Neugierde. Yep, manche erinnern sich ganz eventuell (vermutlich nicht), dass ich das vor gut zwei Jahren bei einer ähnlichen Frage schon mal geplant hatte, aber ich habs immer noch nicht geschafft. Die meisten plädierten dafür, mit "Carrie" einzusteigen.

3.) Mackenzie Lee

"The Gentleman's Guide to Vice and Virtue" steht auf meiner Wunschliste und erfreut sich gerade im LGBT+-Kontext großer Beliebtheit. Auch wenn ich bei Büchern mit historischem Kontext sonst eher skeptisch bin (ich weiß selbst gar nicht so genau, warum), ist dieses Buch auf meiner Wunschliste gelandet.

4.) Mary Shelley

Ich habe gerade in der letzten Zeit ein paar sehr motivierende Rezensionen zu "Frankenstein" gelesen, und da ich das Buch eh im Rahmen meines Vorhabens, hin und wieder Klassiker zu lesen, im Auge hatte, bekam ich Lust, es zu lesen.

5.) Kayla Ancrum

"The Wicker King" habe ich auch eine Zeit lang - besonders, als ich gerade wieder angefangen habe mit dem Bloggen - extrem viel auf Blogs gesehen. Die Story mit der toxischen Freundschaft zweier Jungen, von denen einer mit Halluzinationen kämpft, klingt auf düstere Weise faszinierend und zudem hat es mir eine Freundin empfohlen.

6.) William Goldmann

Der Autor ist eher neu auf meiner Wunschliste mit "The Princess' Bride". Mit diesem Buch liebäugele ich schon länger und vor kurzem hat dann Jacquys Rezension den Ausschlag gegeben, dieses skurril und satirisch anmutende Buch rund um die Entführung des Mädchens Buttercup auf meine Wunschliste zu setzen.

7.) Becky Chambers

Ebenfalls auf meiner Wunschliste steht "The Long Way to a Small Angry Planet", noch so ein Buch, das Klassikerstatus entwickelt und von vielen gelobt wurde. Eine durchmischte Crew unterwegs im Universum - unterhaltsam klingt es allemal.

8.) Somaiya Daud

Mich haben die vielen Rezensionen zu "Mirage" neugierig gemacht, sodass das Buch erst einmal auf meiner Wunschliste gelandet ist.

9.) Bram Stoker

Öhm, ja, ich habe "Dracula" auf meiner Wunschliste stehen. So als Klassiker der Vampirromane quasi. Obwohl ich zugeben muss, dass ich momentan nicht übermäßig motiviert bin, das zu lesen. :D

10.) Jennifer Niven

"All the Bright Places" steht auch schon seit Ewigkeiten auf meiner Wunschliste. Dabei klingt die Geschichte der zwei Jugendlichen, die sich auf einem Glockenturm ihrer Schule treffen und sich gegenseitig vom Suizid abhalten, irgendwie nach einem ziemlich interessanten Buch, das ja auch relativ gut ankam.


Ich dachte irgendwie, die Aufgabe wäre leichter, aber irgendwie habe ich erstaunlich oft Bücher von Autor*innen auf meiner Wunschliste stehen, von denen ich schon etwas anderes gelesen habe. Zudem habe ich meine Wunschliste ein bisschen aussortiert. Auch wenn ein klarer Fantasy-Fokus zu sehen ist, freue ich mich trotzdem darüber, dass die Genres schon ein wenig variieren - von Klassikern und Contemporary über Science Fiction und Thrillern hin zu Historical und High Fantasy.

Kennt ihr die erwähnten Autor*innen und Bücher? Wenn ja, welche wollt ihr auch lesen oder, falls ihr sie schon gelesen habt, wie fandet ihr sie?

Ich wünsche euch eine schöne Restwoche!
Eure Dana

44 Kommentare

  1. Hallo Dana,

    du hast heute eine Liste quer durch die Genres gewählt. Viele der genannten Klassiker möchte ich auch noch unbedingt lesen. Vor allem Mary Shellys Frankenstein. Mary Shelly ist ja schon selbst sehr interessant, da muss man doch auch mal das bekannteste Buch lesen :-)
    Und All the bright Places kann ich dir nur empfehlen. Das Buch wollte ich gar nicht mehr aus der Hand legen und die Story ging mir auch einige Zeit nicht mehr aus dem Kopf.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabrina,

      ich war tatsächlich ein wenig überrascht, ich hätte gedacht, meine Wunschliste wäre mehr von meinem üblichen Genre - Young Adult Fantasy - geprägt, aber zu meiner Freude lockert sich das ein wenig auf. Stimmt, Mary Shelley ist wirklich eine interessante Persönlichkeit. Umgekehrt finde ich auch das Konzet von "Frankenstein" super faszinierend. ^^
      Danke für den Anstoß zu "All the Bright Places", ich war mir eine Zeit lang gar nicht mehr so sicher, aber das ist sehr motivierend. :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Hallo, da sind wirklich viele AutorInnen bei, die ich kenne und liebe. Princess Bride habe ich sogar in drei Ausführungen zu Hause im Regal. Ich liebe den Film und das Buch. Von Stephen King habe ich ebenfalls eine Kollektion an Büchern. Und Mary Shelly und Bram Stoker sind einfach tolle Klassiker. ich hoffe, Du kannst diese Bücher bald ergattern und lesen. LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      vielen Dank für deinen Kommentar, da bekomme ich doch gleich Lust, die Bücher zu lesen!

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  3. Hallo Dana, :)
    Jennifer Niven kann ich nur empfehlen. Ich habe All die verdammt perfekten Tage geliebt. Ein sehr emotionales Buch. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marina!

      Okay, danke ... ich sollte es dann vielleicht auch endlich mal erlösen, es steht schon viel zu lange auf meiner Wunschliste. :D

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  4. Also wenn du Vampirromane magst, dann MUSST du "Dracula" lesen, das ist Pflichtlektüre. Wobei, wenn du eher so die romantischen Nackenbeißer magst, wird der Graf dir vielleicht nicht gefallen. ;-)
    Mary Shelley steht mit "Frankenstein" auch noch auf meiner Wunschliste, aber ich habe sie heute nicht aufgeführt.
    Und von Stephen King habe ich sehr viel gelesen, vor allen Dingen als Jugendliche. Mein Einstieg: Friedhof der Kuscheltiere. :-)
    LG, Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke

      oh, eigentlich bin ich gar kein Fan von Vampirromanen und erst recht nicht von den romantischen Nackenbeißern - blutrünstig klingt dagegen ganz gut. ^^
      Sollte "Carrie" mir vom Schreibstil zusagen, wird es, denke ich, auch nicht das letzte Buch von ihm gewesen sein- "Friedhof der Kuschetiere" würde mich nämlich auch noch ansprechen. :D

      Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Huhu,
    von deinen Büchern kenne ich leider keine. Ich wünsche dir aber noch viel Spaß beim entdecken neuer Autoren.
    LG Chia

    AntwortenLöschen
  6. Hi,
    Von deiner Liste kenne ich sogar einige: Stephen King (da hab ich vor einigen Jahren sehr viel gelesen), Mary Shelley´s Frankenstein habe ich vor ca 25 Jahren gelesen und Bram Stoker´s Dracula ebenfalls.
    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caro,

      ich muss sagen, ich war am Anfang etwas erschlagen von der Masse an Büchern, die Stephen King rausgebracht hat, deshalb fand ich es damals hilfreich, dass die meistn für "Carrie" als Einstieg plädiert haben. ^^
      Bei "Frankenstein" und "Dracula" reizt mich auch der Einfluss, den die beiden Werke bis heute haben. ^^

      Liebe Grüße!

      Löschen
  7. Hi Dana!

    Auf meiner Wunschliste, hab ich gemerkt, hält es sich ziemlich die Waage mit mir bekannten und unbekannten Autoren :) Das kommt aber vielleicht auch daher, dass ich die Reihenfortsetzungen dort nicht liste ^^

    "Die Spiegelreisende" ist mir natürlich auch schon öfters aufgefallen und von der Autorin hatte ich auch noch nicht gehört: will ich unbedingt lesen!

    Ohhhh, Stephen King, der hat mich durch meine Jugendzeit begleitet, seine Bücher hab ich damals verschlungen!!! Schön langsam komme ich auch wieder gut in seine Bücher rein, ich lese grade seinen Turm Zyklus und hab nur noch einen Band vor mir! Mega Reihe!

    "Dracula" vom Bram Stoker, ebenfalls ein geniales Buch, unbedingt lesen! Das liebe ich sehr und möchte es demnächst re-readen! "Frankenstein" dagegen kenne ich auch noch nicht, werde mir das aber im Herbst von meinem Bruder ausleihen xD

    Ah und Becky Chambers! Die Trilogie hab ich schon gelesen, absolut klasse! Da wünsch ich dir ganz viel Spaß dabei!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Aleshanee!

      Reihenfortsetzungen habe ich momentan auch tatsächlich gar nicht so viele auf meiner Wunschliste, meist sind es eher andere Bücher/Reihen von Autor*innen, die ich schon kenne. :D

      Ich finde, der Stil von "Die Spiegelreisende" hört sich allein schon unheimlich faszinierend und ungewöhnlich an, und da ich sowas manchmal ganz gerne mag ... ^^

      Ich bin manchmal beeindruckt davon, wie viele Bücher Stephen King schon rausgebracht hat. xD Und fühle mich auch ein wenig erschlagen. ^^

      Wow, während ich beim Schreiben des Posts noch überlegt habe, ob ich wirklich "Dracula" lesen will, habe ich nach euren Kommentaren jetzt richtig Lust darauf! :D

      Dankeschön. :)

      Liebste Grüße! ♥

      Löschen
    2. Haha, ja Stephen King war sehr fleissig, wenn nicht obsessiv :D
      Da bin ich ja schon überfordert und ich kenne ja doch schon einige seiner Bücher von früher, aber ich trotzdem noch mehr als genug Auswahl an Büchern die ich noch nicht von ihm kenne.

      Ah wie schön! Dracula - der Stil ist natürlich anders alleine schon weil es etwas älter ist, aber die Atmosphäre ist wirklich toll! Ich freu mich jedenfalls sehr darauf, es bald nochmal zu lesen :)

      Löschen
    3. Ist schon ein bisschen beeindruckend, wie viele Bücher der Mann geschrieben hat. ;D

      Das macht für mich auch so ein bisschen den Reiz aus, Romantasy-Vampir-Bücher sind ja nun eher niht mein Fall. ^^ Hach, jetzt freue ich mich schn darauf!

      Löschen
  8. Hey Dana,

    vielen Dank für deinen Besuch bei mir :)
    Von Stephen King hab ich tatsächlich auch ein Buch auf der Wunschliste, aber heute nicht mit aufgeführt. Habe bislang auch noch nie etwas von ihm gelesen - leider.

    Die anderen Autoren sind mir sonst gänzlich unbekannt vom Namen her.

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Charleen,

      vielen Dank ebenso für deinen Besuch hier. ;)
      Ich bin auch mal gespannt, wann ich es endlich schaffe, "Carrie" zu lesen. :D

      LIebe Grüße!

      Löschen
  9. Huhu Dana,

    Jennifer Nivens All die verdammt perfekten Tage habe ich gehört und fand es irgendwie schwierig. Ich hab so meine Probleme die Gefühlslage von Menschen zu fassen, die sich umbringen möchen. Deshalb ist es mir solala in Erinnerung geblieben.

    Frankenstein ist ne gute Idee :) das möchte ich auch irgendwann noch mal lesen. Vielleicht an Halloween...also wenn es eine perfekte Zeit dafür gibt.

    Von Stephen King kenne ich Cujo, Carrie und Joyland (auch in der Reihenfolge). Alle drei Geschichten nicht so lang. Haben mir alle ganz gut gefallen, wobei Joyland sogar noch recht neu ist. Ich finde es gut, dass Kings Charaktere nicht diese super perfekten Menschen sind, wie man sie in Jugendbüchern antrifft. :) Aber Carrie war auch heftig. ;)
    Und so cool "Es" ist, zumindest der Film. Vom Buch würde ich abraten. Ich habe es selber mal angefangen und 120 Seiten weit gebracht. Ansonsten höre ich nur, dass er unter Drogen stand, als er das Buch geschrieben hat, deshalb sei wohl mindestens die Hälfte der Geschichte gar nicht relevant. Oder so in der Art. Finderlohn, Christine und Revival habe ich noch im Regal stehen.

    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Eva!

      Hm, ja, ich gehe nicht davon aus, dass "All die verdammt perfekten Tage" unbedingt einfach ist. Ich bin mal gespannt, wie das dann umgesetzt wird!

      Haha, ich glaube, "Frankenstein" und "Dracula" passen beide sehr gute in die Halloween-Zeit. :D

      Bei "Joyland" habe ich von einigen gehört, dass es ihnen weniger gut gefallen hat, deswegen würde ich da, glaube ich, erst mal andere Bücher vorziehen.
      Okay, wow, diese Story zu "Es" kannte ich noch nicht ...? Das klingt ... heftig? :D

      Liebe Grüße!

      Löschen
  10. Hi Dana,

    von Jennifer Niven liegt "Stell dir vor dass ich dich liebe" auf meinem SuB. Das soll ja richtig gut sein.
    Auch Cavaliersreise von Mackenzie Lee wartet noch auf mich. Ach ja, ich brauch mehr Zeit zum Lesen.

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Laura,

      stimmt, "Stell dir vor, dass ich dich liebe" klingt auch ziemlich interessant, auch wegen des Aspekts der Gesichtsblindheit.
      Brauchen wir die nicht alle? ^^ (Und ein paar Millionen dazu, wenn wir schon dabei sind.)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  11. Hallo Dana,
    da sind ja einige Bücher/Autoren dabei die ich kenne...
    Stephen King habe ich schon seit Jahrzehnten nicht mehr gelesen, aber CARRIE ist nicht nur ein guter Einsteiger, sondern auch eines seiner Besten, meiner Meinung nach und soweit ich die Bücher kenne.
    BRAM STOKERS Dracula ist eines meiner Lieblingsbücher. Das kann man immer wieder lesen und es ist weit mehr als ein Vampirroman (den Aspekt kann man auch fast ignorieren, es ist soviel mehr).
    FRANKENSTEIN ist auch ein gutes Buch, das sollte man unbedingt gelesen haben, vor allem weil es (ähnlich wie Drakula) oft missinterpretiert wird und auf den Monsteraspekt reduziert.
    DIE BRAUT DES PRINZEN ist ein eher weniger bekannter Klassiker (habe ich den Eindruck), aber ebenfalls lesenswert. Es hat mir sehr gut gefallen.
    BEcky Chambes liegt/steht auch auf meine Wunschliste ...
    Die anderen Autoren/Bücher kenne ich nicht.
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein Beitrag https://bit.ly/32Yqs2R

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martin,

      ich bin bei der Masse an Bpchern, die Stephen King veröffentlicht hat, überrasct, dass die Meisten "Carrie" für den besten Einstieg halten. Du machst mir auch gerade wieder Lust, es zu lesen. ^^
      Gerade bei "Dracula" und "Frankenstein" fände ich es super interessant, auch mal die Originalstory jenseits der ganzen Interpretationen und Verfälschungen zu lesen. ^^
      Stimmt, "Die Braut des Prinzen" wirkt oft noch eher wie ein Geheimtipp und ich hab es auch bisher auf nur wenigen Blogs gesehen.

      Liebe Grüße!

      Löschen
  12. Hallo Dana,
    in meiner Jugend habe ich unglaublich viel von Stephen King gelesen und die Bücher geliebt. Meine Favorites sind die dunkle Turm Reihe und der Talisman. Ob ich Carrie als Einstieg empfehlen würde, weiß ich nicht...

    Dracula und Frankenstein sagen mir zwar grunsätzlich vom Namen was, habe ich aber beides nicht gelesen. Und die anderen Namen sagen mir nichts, da müsste ich mir jetzt erstmal Cover zu den Büchern raussuchen.

    LG anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anja,

      was spräche bei dir gegen "Carrie" als Einstieg? ^^

      Ich hoffe auch noch ein bisschen, dass der Schreibstil von "Dracula" (über hundert Jahre alt) und "Frankenstein" (zweihundert Jahre alt) einigermaßen flüssig lesbar ist. ^^

      Liebe Grüße!

      Löschen
  13. Hallo Dana,
    von Stephen King habe ich noch nie etwas gelesen. Ich bin ja so ein Angsthase. :-) Aber meine Schwester ist ein großer Fan und hat einige Bücher von ihm gelesen.
    Die Klassiker Frankenstein und Dracula kann ich ebenfalls nicht mit "Gelesen" markieren. Es gibt noch so viele Klassiker, die ich nur vom Hörensagen kenne. Ich wollte das dieses Jahr ändern und habe immerhin 12 davon gelesen. :-)
    Die Braut des Prinzen habe ich gelesen und die Verfilmung gesehen. Mir gefällt beides gut.
    Von Becky Chambers habe ich nur den ersten Teil der Wayfarer-Reihe gelesen. Mir hat das Buch gut gefallen.
    Von Jennifer Niven habe ich Stell dir vor, dass ich dich liebe auf dem SuB bzw. im Moment verliehen.
    Die anderen Autoren und Autorinnen kenne ich nicht.
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tinette,

      ich bin gespannt, wie ich den Horror-Faktor wahrnehme. :D
      Ja, ich hab irgendwann angefangen, eine Liste mit Klassikern zu erstellen, die ich lese möchte. Aber zwölf sind schon echt beeindruckend!
      Es freut mich, dass die "Die Braut des Prinzen" und "A Long Way to a Small Angry Planet" gefallen haben!

      Liebe Grüße!

      Löschen
  14. Guten Morgen Dana,

    die Namen der Klassiker auf der Liste kenn ich natürlich. Stephen King, Mary Shelly, Bram Stoker. Aber mit Klassikern hab ichs persönlich nicht so. Von Stephen King hab ich aber schon mal ein Hörbuch gehört, die Arena liegt noch auf dem SuB.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Steffi,

      manche kommen mit Klassikern klar, anderer eher nicht ... Das kann ich absolut verstehen!

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  15. Hallo Dana,

    der Klassiker von Bram Stoker steht auch noch auf meiner Wunschliste, aber irgendwie habe ich es bisher noch nicht geschafft, das Buch endlich zu lesen.

    Von Stephen King habe ich auch noch kein Buch gelesen, was aber wahrscheinlich daran liegt, dass Horror nicht wirklich zu meinen Lieblingsgenres gehört. Ich bin ein rieser Angsthase :D

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Instagram)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lisa!

      Bei mir steht es tatsächlich auch schon irgendwie zwei Jahre auf der Liste ... wie so viele Bücher leider. :/

      Hm, ja, ich glaube, seine Bücher sind auch nicht für jede*n was. :D

      Liebe Grüße! ♥

      Löschen
  16. Hey Dana :)

    Heute komme ich auch endlich mal zu meinem Gegenbesuch :)
    Von deiner Liste kenne ich das ein oder andere Buch namentlich, habe sie aber noch nicht gelesen. Auch die Autoren sagen mir nur spöradisch was. Dracula und Wicker King habe ich auch noch auf meiner Leseliste stehen :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      ich hoffe, deine OP ist gut gelaufen!

      Gerade auf "The Wicker King" bin ich auch sehr gespannt. ^^

      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  17. Hallo liebe Dana,
    was Stephen King angeht, kann ich dir "In einer kleinen Stadt" sehr ans Herz legen. Es ist zwar schon ewig her, dass ich es gelesen habe, aber es war eines meiner Lieblingsbücher von ihm. Oooooder The Green Mile. Das ist auch eine grandiose (!) Geschichte.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,

      vielen Dank für deine Empfehlungen, die werde ich mir merken!

      Ganz liebe Grüße auch dir!

      Löschen
  18. Hallo liebe Dana,

    von deinen vorgestellten Büchern, habe ich "All the Bright Places" gelesen. Ein sehr heftiges, emotionales aber wirklich gutes Buch. "Mirage" macht mich auch schon länger echt neugierig.

    Viele Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebste Ally,

      wow, noch so eine Meinung zu diesem Buch, die mich wieder sehr neugierig stimmt. Ich will das Buch lesen. xD

      Viele Grüße zurück!

      Löschen
  19. Hey,

    von deiner Liste habe ich bisher nur das Buch von Niven gelesen; ich muss sagen, dass "All die verdammt perfekten Tage" mich nicht hundertprozentig überzeugen konnte (ganz im Gegensatz zu ihrem anderen Buch, "Stell dir vor, dass ich dich liebe", was ich toll fand), aber andere Leser waren begeistert und ich hoffe, dir wird es ähnlich gehen, wenn du es liest :)
    "The Princess' Bride" will ich auch unbedingt noch lesen und das Buch von Becky Chambers hatte ich ebenfalls bereits im Auge. Von King kenne ich nur "Der Anschlag", was mir gut gefallen hat. Die anderen Autoren kenne ich größtenteils vom Namen her.

    Noch eine schöne Restwoche!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,

      oh, schade, dass dich das nicht ganz überzeugen konnte. :/ Aber die meisten hier waren auch eher begeistert, von daher bin ich da positiv gestimmt. Wobei "Stell dir vor, dass ich die liebe" auch ziemlich interessant klingt.

      Danke, ich wünsche dir auch noch eine schöne Restwoche!

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  20. Hallo liebe Dana,

    Stephen King ist ja der King of Horror, seine Bücher habe ich eine zeitlang sehr gerne gelesen und kann ich empfehlen, wenn man etwas Gruseliges lesen möchte ;-) Mirage habe ich gelesen und hat mir recht gut gefallen, jetzt bin ich neugierig, wann Band 2 erscheint.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Desiree,

      ich fürchte, dieser Titel ist Teilgrund für meine Neugierde - ich bin gespannt, wie seine Bücher sind und Gruseliges spricht mich prinzipiell auch an. :D
      Das soll nur eine Dilogie werden, oder? ^^ Dilogien sind mir sympathisch, wenn man sie nicht mag, sind sie schnell vorbei. xD

      Liebe Grüße!

      Löschen
  21. Ahoi Dana,

    die Autoren sagen mir fast alle nichts... Aber Frankenstein war tatsächlich ein gutes Buch und "A vindication auf rights of women" der Mutter von Mary Shelley war absolut großartig. Lass´ ich dir mal frech den Link zu da.

    Liebe Grüße, Mary
    https://marys-buecherwelten.blogspot.com/2018/08/feministische-buchvorstellungen.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mary,

      danke für den Link, den schau ich mir gleich mal näher an. :D

      Liebe Grüße!

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)

-- Datenschutz: Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass Daten von dir zwecks der Zuordnung des Kommentares verarbeitet und gespeichert werden. Von dir eingegebene Formulardaten (und ggf. personenbezogene Daten wie deine IP-Adresse) werden dabei an Google-Server übermittelt. Für weitere Informationen zur Datenverarbeitung s. Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung von Google. --