Donnerstag, 19. September 2019

[Top Ten Thursday] Bücher mit mehreren Autor*innen

 

 Einen wunderschönen guten Morgen!

Ich bin heute wieder beim Top Ten Thursday dabei, zu Aleshanees Ursprungsbeitrag kommt ihr hier, von ihr ist auch das Bild. Das heutige Thema lautet: 10 Bücher, die jeweils nicht nur von einer*m Autor*in geschrieben wurden (Autorenduos oder auch Anthologien). Ich habs gerade so auf zehn geschafft, aber seht selbst:


1.) In the Shadows (Kiersten White & Jim Di Bartolo)

Ich fange gleich mal mit einem Buch an, das vielleicht nicht so ganz in die Erwartungen passt, die man mit der Frage verbindet, das aber auch ein Buch ist, das ich sehr gerne mag.
Geschrieben hat es tatsächlich nur Kiersten White, aber das Einzigartige und Coole an dem Buch ist, dass neben ihrer geschriebenen Geschichte eine mit dieser verbundene Geschichte in Bildern erzählt wird, die von Jim Di Bartolo gezeichnet wurden. Dessen Stil ich übrigens liebe. Jim Di Bartolo hat die Story miteintwickelt und erzählt dann seinen Teil eben auf seine Weise. Und zusammen führt das zu einer absoluten genialen Gestaltung und relativ einzigartigen Erzählweise, weil die beiden Geschichten zunehmend verbunden werden.
Das Ganze ist zudem noch eine spannende Fantasygeschichte über ein düsteres Geheimnis, in das vier Jugendliche reingezogen werden, und hat etwas märchenhaftes mit einer einzigartigen Atmosphäre.

~ Hier kommt ihr zu meiner Buchvorstellung. ~


Quelle
2.) Illuminae (Amie Kaufman & Jay Kristoff)

Dieses Buch kennen vermutlich wieder mehr von euch, und auch dieses zeichnet sich durch eine einzigartige Gestaltung aus. Die fesselnde Science-Fiction-Geschichte des Autor*innenduos wird ausschließlich über Dokumente wie Protokolle, Mails, Transkriptionen der Überwachungskameras, Tagebucheinträge etc. erzählt (die verschiedenen Dokumentarten habe ich hier im Rahmen unserer Blogtour damals vorgestellt). Und das ist einfach unheimlich cool gemacht, ich könnte ewig davon schwärmen. :D
Nichtsdestotrotz hatte ich nicht das Gefühl, dass eine Distanz zu den Charakteren bestand, was vielleicht das Kunststück des Buches ist. Es geht um Kady und Ezra, frisch getrennt, die in einem Raumschiff auf der Flucht sind, nachdem ihr Planet angegriffen wurden. Und ich sollte die Trilogie dringend weiterverfolgen!

~ Hier kommt ihr zu meiner Rezension. ~

Quelle
3.) Ich kam mit dem Wüstenwind (Michaela & Elaine DePrince)

Dieses Buch wiederum ist die beeindruckende Autobiografie von Michaela DePrince, die es gemeinsam mit ihrer Adoptivmutter geschrieben hat. Michaela DePrince wird im vom Krieg geprägten Sierra Leone geboren und lebt in einem Waisenhaus, ehe sie überraschend adoptiert wird und in die USA migriert. Mit vier hat sie das Bild einer Ballerina entdeckt und träumte seitdem davon, selbst Tänzerin zu werden, was sie in den USA schaffte.
Heute ist sie professionelle Balletttänzerin - allen Hürden, allem Rassismus, aller Dominanz weißer Ballerina zum Trotz. Und gerade deswegen fand ich diese Autobiografie so beeindruckend, weil Michaela DePrince für ihren Traum kämpft. Ganz abgesehen davon, dass ich selbst tanze. :D

~ Hier kommt ihr zu meiner Buchvorstellung. ~


Quelle
4.) Unser wildes Blut (Wolfgang Schnellbächer & Nur Öneren)

Dieses Buch ist quasi eine moderne Romeo-und-Julia-Geschichte: Eine Muslima, die einen Muslimen heiraten soll, verliebt sich in einen "Deutschen", was vor allem von ihrem Zwillingsbruder bekämpft wird. Ich habe keine Ahnung, wie ich dieses Buch aus heutiger Perspektive sehen würde und ich würde meine Rezension anders formulieren, aber umgekehrt bringen die Autor*innen eben auch eigene Erfahrungen ein, was es definitiv zu einer interessanten Geschichte macht.

~ Hier kommt ihr zu meiner Rezension. ~


Quelle
5.) Auge um Auge (Jenny Han & Siobhan Vivian)

Dieses Buch ist der Auftakt zu einer High School-Trilogie, deren drei Protagonistinnen sich zusammenschließen, um aus verschiedenen Gründen Rache zu nehmen. Dabei spielen auch Themen wie Mobbing eine Rolle. Besonders wegen des einen Plottwists ist mir die Reihe in Erinnerung geblieben. xD Insgesamt fand ich sie jetzt überragend, aber definitiv ganz unterhaltsam.

~ Hier kommt ihr zu meiner Rezension. ~


Quelle
6.) Tage wie diese (John Green, Maureen Johnson & Lauren Myracle)

Jetzt wirds weihnachtlich. :D Dies ist auch die einzige wirkliche Anthologie auf meiner Liste, die in diesem Fall drei unterhaltsame, wenig komplexe weihnachtliche Liebesgeschichten umfasst.

~ Hier kommt ihr zu meiner Rezension. ~


Quelle
7.) Dash & Lilys Winterwunder (Rachel Cohn & David Levithan)

Es bleibt weihnachtlich, auch bei diesem Buch von einem Autor*innenduo handelt es sich um eine unterhaltsame Liebesgeschichte mit Weihnachtsbezug über zwei Protagonist*innen, die sich über ein Notizbuch durch Manhattan schicken und ein Treffen von Angesicht zu Angesicht immer weiter herauszögern.

~ Hier kommt ihr zu meiner Rezension. ~


Quelle
8.)  Wir wollten nichts. Wir wollten alles. (Sanne Munk Jensen & Glen Ringtved)

Zur Abwechslung mal eine sehr düstere Geschichte über eine toxische Liebesgeschichte zweier Jugendlichen, die zusammen Selbstmord begehen. Dieses Buch eines dänischen Autor*innenduos wird aus der Sicht der toten Protagonistin erzählt, die die Beziehung reflektiert. Dabei erkennen weder sie noch mein sechzehnjährige Ich das Toxische und Problematische an dem Ganzen, was mich zu der Frage bringt, wie ich dieses Buch heute sehen würde, das oft sehr vulgär und gewaltvoll anmutet und für das man vermutlich mehr Reife mitbringen sollte, als ich es damals hatte.

~ Hier kommt ihr zu meiner Rezension. ~


9.) Grenzlandtage (Antonia Michaelis & Peer Martin)

Dieses Buch ist schon mal in einem TTT aufgetaucht, aber wie gesagt, meine Auswahl an Büchern mit mehreren Autor*innen ist sehr begrenzt. Von daher nur kurz zum Inhalt - in dem Buch geht es um eine deutsche Abiturientin, die Urlaub auf einer griechischen Insel macht und dort in Kontakt mit dem Thema Geflüchtete und Seenotrettung im Mittelmeer kommt. Ein wichtiges Thema, erzählt in dem typischen Stil beider Autor*innen - poetisch, leicht naiv und ein wenig hoffnungsvoll.

~ Hier kommt ihr zu meiner Kurzrezension. ~


Quelle
10.) Sannah & Ham (Tom Ellen & Lucy Ivison)

Last but not least ein Buch, das ich ziemlich am Anfang meiner Bloggerzeit gelesen habe und gar nicht mochte, weil es vorhersehbar und klischeehaft war und sich irgendwie alles nur um Entjungferung dreht. Es ist eine Liebesgeschichte zweier Jugendlicher mit Missverständnissen und einer unrealistischen Zahl an Zufällen, und, na ja, ich mochte es echt nicht. :D

~ Hier kommt ihr zu meiner (sehr alten) Rezension. ~



Das waren meine Bücher zu dem Thema, wie immer freue ich mich auf den Austausch und wünsche euch noch eine schöne Restwoche! ♥

Eure Dana

PS: Da ich das Wochenende über Besuch von Freundinnen habe, werde ich erst Anfang nächster Woche dazu kommen, bei euch zu stöbern. :)

18 Kommentare

  1. Hallo liebe Dana,
    von deiner Liste ist mir zwar schon das eine oder andere Buch bzw. das Cover untergekommen, doch gelesen habe ich nur `Dash&Lily´ davon...eine nette, weihnachtliche Story.
    Liebe Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Hibi,

      haha, das fasst das Buch glaube ich auch ganz gut zusammen. :D Mir ist vom Inhalt tatsächlich auch nicht sonderlich viel im Gedächtnis geblieben, aber unterhaltsam fand ich es damals allemal. ^^

      Dir auch liebe Grüße!

      Löschen
  2. Guten Morgen Dana, auch ich war überrscht, wie viele Duos sich hinter den Namen verbergen. Ich hätte auch sicher nochmals 10 Bücher auflisten können. Von den Dir genannten kenne ich leider kein Buch. LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Petra,

      oh, echt? Mir fiel es eher schwer, Bücher zu finden, und ich glaube, ich habe tatsächlich kein Buch im Regal, hinter deren Autor*innenname sich mehrere Autor*innen verbergen ...

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  3. Hallöchen Dana!

    Die Illuminae Akten hab ich heute schon ein paarmal gesehen. Ich selber habs noch nicht gelesen, hab die Bücher aber seit kurzem auf meiner Wunschliste. Anfangs hab ich noch eine Weile gezögert, weil ich nicht sicher war, ob ich mit der Umsetzung klar komme. Aber jetzt möchte ich demnächst doch mal Band 1 ausprobieren :)

    Dash & Lily kenne ich nur, weil es sehr oft überall erwähnt wurde. Solche Weihnachtsromane sind aber nicht so meins.

    Oh, und Antonia Michaelis hat mit jemand zusammen ein Buch geschrieben?! Das kenne ich ja noch gar nicht. Ich hab ja schon einiges von ihr gelesen und ich mag ihren Stil wirklich sehr <3 Bisher war nur eins dabei, was mich nicht ganz so mitnehmen konnte.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Aleshanee,

      damit habe ich tatsächlich auch gerechnet, da das Buch ja relativ bekant ist. Ich hoffe, du kommst mit der Umsetzung klar, weil ich sie einfach unheimlich cool und außergewöhnlich finde ... eventuell bin ich ein wenig verliebt. :D

      Ja, sie hat zusammen mit Peer Martin - "Sommer unter schwarzen Flügeln" - dieses Buch geschrieben, was einfach mal zwei der Autor*innen verbindet, deren Schreibstil ich liebe! Es freut mich, dass du ihre Bücher genauso magst wie ich, bei mir steht aktuell noch "Hexenlied" ganz oben auf der Wunschliste. ;)

      Liebste Grüße!

      Löschen
  4. Hallo Dana :)

    Hui, diesmal habe ich tatsächlich keines der Bücher auf deiner Liste gelesen, aber "Illuminae" liegt schon auf meinem SuB und ich sollte die Geschichte wirklich langsam lesen. Mir fällt zum Thema aktuell "Eve of Man" ein oder so einige Bücher von Iny Lorentz.

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Instagram)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lisa,

      oh ja, ich wäre super gespannt, ob du sie genauso toll findest wie ich. :D Ich bin tatsächlich immer sehr skeptisch von dem Thema KI, aber hier fand ich es extrem cool. ^^

      Liebe Grüße! ♥

      Löschen
  5. Hey Dana :)

    Von deiner Liste kenne ich spontan nur ein Buch - Illuminae. Gelesen habe ich das aber auch nicht, weil es nicht so ganz mein Genre ist^^ die anderen muss ich mir mal genauer anschauen, vielleicht ist was für mich dabei :)

    Liebe Grüße
    Andrea
    Meine Top Ten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      das würde mich auf jeden Fall freuen, wenn ich dich auf ein neues Buch habe aufmerksam machen können. :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  6. Hallo Dana, :)
    von Kiersten White kenne ich nur Flames’n’Roses, was ich ja bei einem vorherigen TTT mal erwähnt hatte.^^ Ich lese nur so selten Englisch. Nach meiner kurzen Recherche habe ich jetzt aber keine Übersetzung gefunden, aber In the Shadows klingt nach einer sehr besonderen Geschichte und manchmal lese ich doch auf Englisch. Also schaue ich es mir auf jeden Fall näher an und gucke, ob ich mit dem Englisch zurechtkomme. :)

    Mit Dash und Lilys Winterwunder haben wir eine Gemeinsamkeit. Ich mochte das Buch. :)

    Antonia Michaels habe ich für mich entdeckt. Ich mag ihren Schreibstil total. Dieses hier habe ich aber noch gar nicht gesehen. Das werde ich mir mal merken. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Marina,

      ja, ich fürchte, das Buch ist generell eher unbekannt - was ich sehr schade finde, weil ich nichts Vergleichbares kenne und dieses Konzept einfach unheimlich cool ist! Es hat zwar recht viele Seiten, aber da ein Großteil eben auch von Bildern eingenommen wird, ist es nicht allzu viel Text - ich kann dir auf jeden Fall empfehlen, diesem Buch eine Chance zu geben, es ist ziemlich toll!

      Ich liebe Antonia Michelis' Stil auch sehr. *o*

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  7. Huhu Dana,

    leider sagt mir kein einziges Buch von deiner Liste etwas. Es ist wahnsinn, wieviele Autorenduos es gibt...

    Hier ist meine Liste: https://ladysbuecherwelten.blogspot.com/2019/09/ttt-top-ten-thursday-autorenduos.html

    LG


    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenny,

      ach, schade. :)
      Das stimmt, vor allem finde ich es beeindruckend, wenn man nicht merkt, dass zwei Menschen, die ja oft unterschiedliche Stile haben, eine Geschichte geschrieben haben!

      Liebe Grü0e :)

      Löschen
  8. Hallo Dana :)
    Mir geht es heute ganz ähnlich, wie dir. Ich kenne von deinen ausgesuchten wErken auch nur die wenigsten ^^ Es schaut auf jeden Fall nach sehr verschiedenen Büchern aus und eingie machen auf dne ersten Blick einen guten Eindruck :) Ich bin ein wenig überrascht, wie riesig die Auswahl bei den Autorenduos ist.
    Lg Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Dana,

      obwohl ich gleichzeitig auch einige Bücher immer wieder gesehen habe. ^^ Bei mir persönlich war die Auswahl auch nicht so groß. xD

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  9. Hallo Dana,

    ich finde die Idee deiner Top Ten so gelungen! Tatsächlich kenne ich nur "Tage wie diese", was ich total liebe (Sage nur "Teacup Pig"). Alle anderen habe ich schon mal gesehen, aber doch nie danach gegriffen. Das wird definitiv nachgeholt!

    Liebe Grüße
    Fina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Fina. :)

      Gerade die ersten drei Bücher kann ich auch auf jeden Fall empfehlen. ;)

      Liebe Grüße ♥

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)

-- Datenschutz: Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass Daten von dir zwecks der Zuordnung des Kommentares verarbeitet und gespeichert werden. Von dir eingegebene Formulardaten (und ggf. personenbezogene Daten wie deine IP-Adresse) werden dabei an Google-Server übermittelt. Für weitere Informationen zur Datenverarbeitung s. Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung von Google. --