Montag, 28. Oktober 2019

Rückblick August 2019

Hallo ihr Lieben,

da dachte ich, ich hätte einigermaßen aufgeholt, und jetzt hinke ich doch wieder zwei Monate hinterher ... von daher präsentier ich euch heute meinen Monatsrückblick August! :D

Übrigens geht es bei mir momentan privat ein bisschen drunter und drüber, weshalb ich nicht wirklich dazu komme, bei euch vorbeizuschauen, aber das werde ich nachholen!

Gelebt:

Im Großen und Ganzen war der August bei mir sehr entspannt. Das erste Drittel hatte ich noch frei, was ich unter anderem zum Aufarbeiten von Rezensionen genutzt habe. Dann begann mein Praktikum, das sowohl von der Arbeitsatmosphäre und den Kolleg*innen als auch von den Aufgaben und Erfahrungen zu einem wirklich tollen Praktikum wurde.

Gelesen:

Auch aufgrund der freien Zeit bin ich viel zum Lesen gekommen, sodass ich im Endeffekt ganze acht Bücher gelesen habe, davon die Hälfte auf Englisch. Zwei Bücher habe ich dabei re-readet, zudem habe ich eine Trilogie beendet. Vom Bewertungsspektrum habe ich ein paar Lieblingsbücher, aber auch zwei kleine Enttäuschungen dabei.

Diese Bücher habe ich gelesen: 


Angelfall [Rezension] ~ World After [Rezension] ~ End of Days [Rezension] ~ (Susan Ee)

Ich habe "Angelfall" von Susan Ee re-readet, das ich zuletzt zu Beginn meiner Bloggerzeit gelesen habe und nach all der Zeit immer noch toll fand, sodass im Anschluss gleich noch die beiden Folgebände der Trilogie folgten.
Für mich war die Trilogie definitiv mein Highlight des Monats, ich fand diese Kombination aus postapokalyptischer Atmosphäre und düsteren Horrorelementen und einer tiefgründigen, sympathischen Kick Ass-Protagonistin und Sarkasmus auf der anderen Seite unheimlich gerne und hing somit wie gefesselt an den Seiten.


Hier nun zwei Bücher, die ein wenig aus meinem Hauptgenre fallen:

Der Pfau (Isabel Bogdan) ~ [Rezension]

Dieses Buch hat mich aus irgendwelchen Gründen schon länger angesprochen und im August habe ich es dann endlich gelesen. Diese ungewöhnliche Geschichte ist unheimlich unterhaltsam, gerade weil sie so skurril ist und sich auch durch eine ganz eigene Erzählweise auszeichnet, sodass es ihr gelang, mich zum Lachen zu bringen.

The Sign of Four (Arthur Conan Doyle) ~ [Kurzvorstellung]

Nachdem ich vor einem Jahr "The Study in Scarlet" gelesen habe, folgte nun der zweite Teil der Sherlock Holmes-Reihe. Auch wenn die zeitbedingten kolonialrassistischen und sexistischen Ansichten in diesem Buch teilweise ein wenig anstrengend waren, ist es an sich durchaus eine unterhaltsame Krimigeschichte.


Quelle
Quelle
Quelle

Himmelsfern (Jennifer Benkau) ~ [Rezension]

Dieses Buch ist ein weiteres Highlight des Monats und ebenfalls ein Re-Read (ist das Betrügen? :'D). Auch dieses Buch habe ich zuletzt zu Beginn meiner Bloggerzeit gelesen und auch dieses Buch konnte mich wieder voll begeistern. Und das, obwohl mir momentan gar nicht so nach Romance ist, in diesem Buch aber eine Liebesgeschichte zentral ist, die aber unglaublich gelungen, nachvollziehbar und tiefgründig geschrieben ist.
Und auch der Schreibstil ist absolut ungewöhnlich, ein wenig poetisch und gleichzeitig wunderschön. Zudem mochte ich die sarkastische Protagonistin, die ich als sehr authentisch empfunden habe, sehr.

Faye - Herz aus Licht und Lava (Katharina Herzog) ~ [Rezension]

Dieses Buch habe im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks gelesen und leider war das Buch nicht mein Fall. Ich hatte das Gefühl, das Buch sei für jüngere Leser*innen als vom Verlag angegeben. Der Schreibstil war sehr jugendlich und für mich anstrengend und die Handlung habe ich als relativ oberflächlich empfunden. Hinzu kam, dass ich nicht mit der Protagonistin klargekommen bin, die mir zu naiv war und Dinge viel zu wenig hinterfragte.

Layers (Ursula Poznanski) ~ [Rezension]

Meine andere Enttäuschung war leider dieses Buch, dessen Handlung ich gerade zum Ende hin als unglaubwürdig empfunden habe. Auch dieses Buch ist recht jugendlich und auch wenn mich das weniger gestört hat als bei "Faye", war mir der Protagonist zu leichtgläubig und ich konnte seine Handlungen nicht nachvollziehen. Genauso wenig wie die Liebesgeschichte, die eben oftmals die Grundlage für seine Entscheidungen darstellt.

Gesehen:

Ich habe im August Thor 3 und Infinity War gesehen, was jetzt mein letzter Stand bei den Marvelfilmen ist. Ich empfehle übrigens nicht, einen Thor-Film zu sehen, wenn man nebenbei noch "Magnus Chase" (Rick Riordan) liest, ich habe meine Freundin die ganze Zeit darauf hingewiesen, welche Mythen Marvel schon wieder falsch recherchiert/umgesetzt hat. :D

Ansonsten habe ich mit einer anderen Freundin zusammen eine Horrorfilmnacht gemacht und wir fanden Stolz und Vorurteil und Zombies beide extrem unterhaltsam, was vielleicht nicht unbedingt die Intention des Filmes war, aber hey. Dazu fällt mir ein, dass ich "Stolz und Vorurteil" auch ungefähr seit drei Jahren lesen will ...


So langsam habe ich mich übrigens mit dem Herbst angefreundet, zumal die schönen Herbsttage noch überwiegen. ^^ Ich hoffe, diese Woche meinen Messerückblick zu schreiben und vielleicht mal wieder beim Top Ten Thursday mitmachen zu können - und ein, zwei Rezensionen wollen auch noch geschrieben werden.

Euch wünsche ich aber erst mal eine entspannte Woche! ♥
Eure Dana

8 Kommentare

  1. Huhu liebe Dana,

    oh schön, du warst im August ja richtig fleißig :). Ich hänge meinst mit dem zeigen meiner Neuzugänge hinterher^^. Ich glaube, dass ich niemals dazu kommen werde zu re-readen, zumindest nicht so lange ich noch arbeite und blogge. Daher wird das wohl frühestens etwas, wenn ich in Rente bin *lach*.

    "Himmelsfern" fand ich auch großartig und "Layers" mochte ich auch. Bei "Faye" habe ich die Befürchtung, dass es mir ebenso ergehen wird wie dir. Und "Angelfall" wollte ich auch schon seit ewigen Zeiten lesen.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ally,

      haha, manchmal ist es nicht ganz einfach, aktuell zu bleiben, aber ich mach mir da auch überhaupt keinen Stress. ^^
      Was das Re-Readen angeht habe ich einfach den Vorteil, dass mein SuBchen klein genug ist, dass ich problemlos auch alte Bücher noch mal lesen kann ... :D

      Ich hoffe, du kommst trotzdem mit "Faye" besser klar, ich bin gespannt auf deine Meinung! Und "Angelfall" kann ich dir auf jeden Fall empfehlen. :)

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  2. Hallo Dana,

    vor Jahren habe ich mal "Layers" von Ursula Poznanski angefangen, allerdings konnte es mich nicht völlig fesseln, weswegen ich es wieder zur Seite gelegt habe. Bei den Büchern von Ursula Poznanski finde ich es auch immer schwierig Highlights zu finden. "Anonym" habe ich beispielsweise geliebt, dagegen mochte ich dieses Buch und "Aquila" nicht so gerne.
    Bei "Faye" war ich mir beim Erscheinen total unsicher, ob es mich begeistern würde, denn ich hatte schon die Befürchtung, dass es mich möglicherweise nicht begeistern wird. Nun bin ich froh, es mir nicht gekauft zu haben :)

    Liebe Grüße
    Emily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Emily,

      ich habe bisher nur "Layers" und "Erebos" gelesen, und bin auch nicht unbedingt der größte Jugendthriller-Fan, allerdings soll "Die Verratenen" ja auch ganz gut sein.
      Oh je, aber vielleicht ist es ganz gut, dass du deine Zeit dann anderen Büchern schenken kannst, wenn du sowieso schon ein unsicheres Gefühl hattest. ^^

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  3. Huhu Dana,

    bei der Angelfall-Trilogie scheiden sich ja etwas die Geister, wie ich das so mitbekommen habe. Viele lieben den ersten Band und fanden Band 2 und besonders 3 einfach furchtbar. Interessant, auch mal eine positive Meinung zu hören. :D Mich hatten die anderen Stimmen bisher abgeschreckt, obwohl ich die Reihe auf der WuLi habe.
    "Faye" hatte mich anfangs auch interessiert, da das Setting cool klang, aber die Meinungen waren doch auch eher etwas enttäuscht. Also lasse ich davon wohl auch die Finger. ^^°
    Von Ursula Poznanski will ich schon seit Jahren mal was lesen... "Die Verratenen" habe ich mir nun als Hörbuch geholt. Mal sehen. :)

    Liebe Grüße
    Alica <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Alica,

      ja, den Eindruck habe ich tatsächlich auch. :D Ich glaube, es hängt vor allem davon ab, ob man mit den düsteren Horrorelementen klarkommt ... Das jedenfalls scheint der wesentliche Kritikpunkt zu sein. Da ich düstere Geschichten aber sehr gerne mag ... ;)
      "Die Verratenen" klingt auch sehr interessant, finde ich. Aber vielleicht warte ich mal deine Meinung zu dem Hörbuch dann ab. :D

      Ganz liebe Grüße! ♥

      Löschen
  4. Hallo Dana

    Aww die Angelfall Trilogie mochte ich auch sehr, auch wenn mir Band 1 am besten gefallen hat und mich die Fortsetzungen nicht mehr genauso begeistern konnten. Aber dieses düstere Endzeit-Setting mit Engeln fand ich ebenfalls sehr toll ♥ Ich müsste Band 3 auch endlich mal rereaden :D Damals hat es so ausgesehen, als würde die Reihe nach Band 1 nicht mehr übersetzt werden, deshalb habe ich Band 2+3 auf Englisch gelesen. Als die deutschen Übersetzungen erschienen sind, habe ich Band 2 dann noch einmal auf Deutsch gelesen und wollte das gleiche mit Band 3 machen... Vielleicht sollte ich auch einfach noch einmal die ganze Reihe rereaden, um wieder reinzukommen :D

    "Himmelsfern" merke ich mir mal vor, nachdem ich die Autorin erst vor kurzem für mich entdeckt habe und ganz begeistert von ihrem "Dark Canopy" Reihenauftakt gewesen war :D

    Liebe Grüsse
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mel,

      oh, es freut mich, dass du die "Angelfall"-Trilogie auch so gerne gelesen hast, in letzter Zeit lese ich vor allem von denen, die nicht so gut damit klargekommen sind. :D
      Hm, das wäre natürlich eine perfekte Gelegenheit, um noch mal ganz in Penryns Geschichte einzutauchen! ;)

      "Himmelsfern" kann ich dir auf jeden Fall sehr empfehlen - ich muss jetzt wohl "Dark Canopy" lesen. ^^

      Liebe Grüße! ♥

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)

-- Datenschutz: Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass Daten von dir zwecks der Zuordnung des Kommentares verarbeitet und gespeichert werden. Von dir eingegebene Formulardaten (und ggf. personenbezogene Daten wie deine IP-Adresse) werden dabei an Google-Server übermittelt. Für weitere Informationen zur Datenverarbeitung s. Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung von Google. --