Donnerstag, 19. Dezember 2019

[Top Ten Thursday] Weihnachtsspecial




Hallo ihr Lieben!

Na, diejenigen unter euch, die Weihnachten feiern: Seid ihr schon in Weihnachtsstimmung? Plätzchen gebacken, Karten geschrieben, den Weihnachtsmarkt besucht? ^^ 
Bei mir geht's so, irgendwie waren die letzten Wochen echt stressig und ich freue mich darauf, ein paar entspannte Tage mit meiner Familie zu verbringen. Aber erst mal schaffe ich es heute nach langer Zeit endlich mal wieder am Top Ten Thursday teilzunehmen (wenn auch sehr spät erst), veranstaltet von der lieben Aleshanee, von der auch die Grafik oben ist. Heute mit einem Weihnachtsspecial:


1.) Ein Cover so weiß wie Schnee: "Die Rebellin" (Trudi Canavan)


Dieses Buch ist der Auftakt zu einer High Fantasy-Trilogie, die ich zu meinen absoluten Lieblingsbüchern zähle. Sonea kommt aus einem ärmeren Viertel der Stadt. Bei einem Protest gegen die Magiergilde der Stadt durchbricht ihr Stein die Barriere - kann es sein, dass Sonea womöglich selbst über Magie verfügt, obwohl die Gilde meist aus den wohlhabendsten Familien besteht?
Ich muss diese Reihe definitiv mal wieder re-readen, es ist über vier Jahre her, dass ich sie zuletzt gelesen habe. :o Mir sind vor allem einige Charaktere sehr ans Herz gewachsen und nicht zuletzt hat mich diese Reihe sehr geprägt. ^^


2.) Ein Titel, den du mit Weihnachten verbindest: Harry Potter (J.K. Rowling)


Ich habe vor vier Jahren den unglaublich schönen Signature Edition-Schuber zu Weihnachten geschenkt bekommen. *o*


Quelle
3.) Eine Geschichte mit Charakteren, die zueinander halten: "Wen der Rabe ruft" (Maggie Stiefvater)


Noch so eine Lieblingsreihe von mir. Der Protagonistin Blue wurde vorhergesagt, dass sie ihre wahre Liebe mit ihrem Kuss töten würde, worum sie sich aber nicht weiter kümmert. Sie trifft auf die vier Raven Boys Gansey, Ronan, Adam und Noah, von denen Gansey wie besessen von seiner Suche nach einem alten walisischen König ist - Gansey, der nicht weiß, dass er vermutlich innerhalb des nächsten Jahres sterben wird ...

Urgh, ich habe das Gefühl, ich kann diese Reihe nicht zusammenfassen, ohne dass es platt klingt. Dabei sind die Charaktere so außergewöhnlich, so einzigartig und so lebensecht, dass ich schlichtweg verliebt in alle bin - und die Freundschaft und der Zusammenhalt werden einfach toll dargestellt. Plus ein wundervoller Schreibstil, Spannung und Humor. Hatte ich erwähnt, dass ich diese Reihe liebe? ^^


Quelle
4.) Ein Buch mit einer märchenhaften Atmosphäre: "Almost a Fairy Tale" (Mara Lang)


Dieses Buch ist definitiv märchenhaft, denn es spielt in einer alternativen Realität, in der alle Märchen Realität waren. Allerdings werden Menschen mit magischer Begabung unterdrückt, was ein ziemlich interessanter Gesellschaftsentwurf ist. Ansonsten ist dieses Setting  mit der Verbindung von Magie und einer modernen Welt aber auch einfach absolut cool und es macht Spaß, es zu entdecken.
Die Protagonistin Natalie ist eine Magische, und ein wohlgemeinter illegaler Einsatz ihrer Magie löst eine Katastrophe aus ... Trotz dass es ein Jugendbuch ist, gibt es einige krasse Plottwists und insgesamt habe ich die Handlung als eher unvorhersehbar empfunden.


5.) Eine Geschichte, in der ein Kind geboren wird

Hier muss ich leider passen, mir fällt so spontan partout kein Buch ein, in dem ein Kind geboren wird, obwohl ich mal vermuten würde, dass ich bestimmt eins im Regal stehen habe. :'D


Quelle
6.) Eine Handlung, die im kalten Norden stattfindet: Faye (Katharina Herzog)


Dieses Buch spielt in Island, was das nördlichste Setting ist, das ich anzubieten hätte. :D Allerdings muss ich zugeben, dass diese Geschichte mich nicht überzeugen konnte. Es geht um ein Mädchen, das gegen ihren Willen zu einem Urlaub dort gezwungen wird und eine Lichtung entdeckt, auf der der Eingang zu der Elfenwelt liegen soll. Der Baum stirbt allerdings und Faye will ihn retten.
Mir war der Stil zu jugendlich, die Protagonistin zu naiv und die Geschichte zu vorhersehbar und oberflächlich, aber es gibt genug, die das anders empfunden haben. ^^


7.) Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast: Maybe Someday (Colleen Hoover)


Jaaa, das ist normalerweise nicht so mein Genre, aber ich habe es von einer Freundin geschenkt bekommen. Und weiß bis heute nicht so ganz, wie ich es finde. :D 
Es geht um Sydney, die sich nach der schmerzhaften Trennung von ihrem Freund in ihren Nachbarn Ridge verliebt, der allerdings in einer Beziehung ist, und an sich war es ganz süß, aber zum Beispiel mit der Protagonistin bin ich nicht warm geworden.


Quelle
8.) Eine Geschichte, die in der Weihnachtszeit spielt: Tage wie diese (John Green, Maureen Johnson & Lauren Myracle)


Das Buch hatte ich schon mal bei einem TTT, deswegen halte ich mich kurz, aber ich lese kaum Weihnachtsgeschichten. Dieses Buch enthält drei weihnachtliche Kurzgeschichten aus dem Young Adult-Contemporary-Bereich, die ganz unterhaltsam und locker zu lesen sind.


9.) Ein Buch, das in mindestens zehn Sprachen übersetzt wurde: Rubinrot (Kerstin Gier)


Auch die Edelsteintrilogie ist eins meiner absoluten Lieblingsbücher, die Reihe, die ich am häufigsten gelesen habe (vierzehn Mal oder so) und zudem auch eine Reihe, die immer einen Platz in meinem Herzen haben wird. Ich liebe einfach den Humor, habe die Charaktere ins Herz geschlossen und die Handlung bedeutet mir viel, nachdem ich so oft in sie eingetaucht bin. Absolutes Wohlfühlbuch also, und auch eine Reihe, die ich dringend mal wieder re-readen sollte.

Übersetzt wurde sie ins Koreanische, Italienische, Französische, Estnische, Englische, Chinesische, Spanische, Russische, Polnische und Norwegische.


10.) Eine Geschichte mit Figuren aus der Mythologie: American Gods (Neil Gaiman)


Dieses Buch sprang mir quasi ins Gesicht, denn in diesem Buch tauchen Charaktere aus den unterschiedlichsten Mythologien auf - nicht nur die typischen griechischen, sondern auch aus dem westafrikanischen, nordeuropäischen oder osteuropäischen Raum, was unheimlich cool ist. Ansonsten geht es auch viel um Migration und amerikanische Identität in diesem eher langsam erzählten Roman um den aus dem Gefängnis entlassenen Shadow, dessen Frau bei einem Unfall stirbt und ihn planlos zurücklässt, ehe er von dem mysteriösen Wednesday angesprochen wird.
Ich mochte das Buch, aber ich glaube, nicht jeder kommt mit diesem individuellen Stil klar. ^^


So, das war's von mir. Welche Bücher kennt ihr und/oder habt ihr gelesen? Und welche Bücher wollt ihr mal wieder re-readen?

Ich wünsche euch noch eine schöne Weihnachtszeit!
Eure Dana

19 Kommentare

  1. Hallo Dana,
    ein paar deiner Bücher habe ich gelesen: Harry Potter (hat mir gefallen und hätte auch in die Kategorie mit dem Kind gepasst ... wenn ich mich richtig erinnere spielt Harrys Geburt im Stein der Weisen ja durchaus eine Rolle), Die Rebellin (Hat mir auch gefallen, und erinnert mich daran, dass ich auch die Fortsetzungs-Trilogie lesen soll) und American Gods (fand ich langweilig).
    Von der Edelstein-Trilogie kenne ich nur die Filme, die mich aber nicht so überzeugt haben, dass ich die Bücher gelesen hätte).
    Die anderen Bücher kenne ich nicht, aber ALMOST A FAIRY TALE steht jetzt auf meiner Wunschliste
    Liebe Grüße und fröhliche Weihnachten
    Martin
    Mein Beitrag: https://bit.ly/2Z5teS5

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martin,

      ich glaube, ich war bei der Kinder-Frage etwas blockiert ... stimmt, Harrys Geburt spielt durchaus eine Rolle und vermutlich gibt es da auch noch andere Bücher. :'D
      Ich habe von der "Die Gilde der schwarze Magier"-Trilogie auch die Fortsetzungen nicht gelesen und muss zugeben, dass sie mich irgendwie auch nicht interessen bzw. dass ich Angst habe, dass sie nicht an die ursprünglich Trilogie herankommt (anscheinend zurecht, wenn ich mir manche Meinungen anschaue ^^).
      Und dass du "American Gods" langweilig fandest, kann ich verstehen, der Stil ist extrem ruhig und kann sich mit Sicherheit zäh anfühlen. ^^
      Es freut mich, dass ich dich auf "Almost a Fairy Tale" aufmerksam machen konnte. :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Guten Morgen Dana!

    Die Reihe um Die Gilde der schwarzen Magier mochte ich auch sehr! Die Folgetrilogie "Sonea" war dann nicht mehr ganz so gut, aber insgesamt auf jeden Fall lesenswert!

    Harry Potter ist bei mir ja ein all time favorite <3 und die Raven Boys Reihe mochte ich auch sehr, nur vom letzten Band hatte ich etwas mehr erwartet.

    "Almost a fairy tale" passt wirklich perfekt zur märchenhaften Atmosphäre :D Hier hab ich nur Band 1 gelesen, das war nicht so meins ...

    Ansonsten kenne ich noch die Edelstein-Trilogie, die mochte ich auch gerne, bei "American Gods", ich weiß nicht. An sich fand ich es echt gut, aber ich hab einfach in die Geschichte nicht so richtig reinfinden können. Dabei mag ich die Bücher von Gaiman schon recht gerne, die sind schon immer außergewöhnlich.

    Ich wünsch dir wunderschöne und stressfreie Weihnachtsfeiertage!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Aleshanee,

      hm, das höre ich öfter, vielleicht ist es ganz gut, dass ich nicht plane, "Sonea" zu lesen. :D

      Aber ich kann nachvollziehen, wieso du Probleme mit "American Gods" hattest, der Stil da war schon sehr speziell. ^^

      Danke, ich hoffe, die hattest du auch! ♥

      Löschen
  3. Hallo Dana, :)
    Harry Potter verbinde ich auch mit Weihnachten. Die Weihnachtszeit ist dort aber auch wirklich schön. :)

    Wen der Rabe ruft habe ich auch geliebt. :) Ich hoffe ja gerade darauf, dass das neueste Buch, das in dieser Welt spielt, auch übersetzt wird. :)

    In Rubinrot mag ich total den Humor. :) Die Bücher habe ich auch noch total gut im Gedächtnis, obwohl sie schon etwas länger her. Ich könnte mir aber gut vorstellen, sie mal zu rereaden. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Marina,

      oh ja, ich will "Call down the Hawk" auch auf jeden Fall noch lesen! *o*

      Ich liiiebe den Humor in der Edelsteintrilogie. Ich sollte sie wirklich mal wieder re-readen. xD

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  4. Huhu :)
    Ich komme endlich in Weihnachtsstimmung. Ich glaube, es ist das erste Mal, dass ich tatsächlich zu Weihnachten in Stimmung komme und nicht schon im November :D Die Geschenke habe ich jetzt immerhin beisammen, aber in den nächsten Tagen wird nochmal kräftig gebacken, das gehört einfach dazu :)
    Harry Potter sind bei mir auch absolute Weihnachtsbücher. Ich weiß zwar nicht so ganz warum, aber irgendwie verbinde ich HP mit so ziemlich allen Festen und Jahreszeiten, außer Ostern :D
    Liebste Grüße & schöne Feiertage ♥
    Kat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kat,

      ich glaube, ich war im November kurz in Weihnachtsstimmung und danach fiel es mir eher schwer. :D Und irgendwie bin ich leider auch nicht wirklich zum Backen gekommen. :/
      Hmm, bei mir fühlt sich HP auch so ein bisschen nach Kindheit und Zuhause und warme Erinnerungen an, vielleicht deswegen? :D

      Danke, ich hoffe, du hattest auch schöne Feiertage! ♥

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  5. Hey Dana :)

    Harry Potter haben wir heute indirekt gemeinsam, ich habe es bei einer anderen Aufgabe dabei ;)
    Ansonsten habe ich schon die Edelsteintrilogie (fand ich gut) und Die Gilde der schwarzen Magier (war nicht so meins) gelesen. Die anderen Bücher kenne ich teils vom sehen her.

    Lieben Gruß und schöne Weihnachtstage :D
    Andrea
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      wie cool, dass wir Harry Potter beide haben!

      Danke, ich hoffe, du hattest auch schöne Feiertage! :)

      Löschen
  6. Huhu liebe Dana,

    das ist ein echt schöner Top Ten Thursday :). Ich bin definitiv schon in Weihnachtsstimmung. Allerdings bin ich einfach mega kaputt, da die letzten Wochen echt anstrengend waren. Mir geht es also wie dir, ich freue mich auch sehr auf die ruhigen Tage mit meiner Familie.

    Harry Potter verbinde ich auch komplett mit Weihnachten, bestimmt auch deshalb, weil in jedem Band Weihnachten eine Rolle spielt. Mir ist jetzt sogar ein Buch eingefallen, in dem ein Kind geboren wird. :) (Ich habe erst vor kurzem eines gelesen, deshalb). "Tage wie diese" finde ich zuckersüß. Und die Edelsteintrilogie liebe ich wirklich sehr!

    Ich wünsche dir wundervolle Weihnachten <3

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ally,

      dankeschön, ich hoffe, du hattest auch schöne Weihnachten und konntest dich ein bisschen entspannen und von dem Stress runterkommen! ♥

      Ich glaube, wenn man nicht gerade eins gelesen hat, entfällt einem auch schnell, dass in Büchern Kinder geboren werden. :'D

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  7. GUten Morgen, bei dem Buch, in dem ein KInd geboren wird, habe ich auch etwas geschummelt. Ich habe eine Kurzgeschichtensammlung genommen und eine handelt von der Geburt eines Kindes. Harry Potter kenne ich natürlich und von Trudi Canavan habe ich auch eine Trilogie gelesen. Schöne Bücher hast Du. Ich wünsche Dir einen schönen vierten Advent und ein paar wunderschöne und besinnliche Feiertage. LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      das klingt immerhin nach einer Lösung. :D

      Dankeschön, ich hoffe, du hattest auch schöne Feiertage!

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  8. Hallo Dana,
    eine schöne Auswahl hast du zusammen gestellt, von der ich viele Bücher vom Sehen kenne! Rubinrot hab ich auch gelesen, da war mir aber z.B. nicht bewusst, dass es in so viele Sprachen übersetzt wurde. :) Das Buch bzw. die Reihe von Mara Lang würde ich auch gern irgendwann noch lesen, von ihr habe ich schon andere Bücher gelesen, die ich sehr mochte.
    Ich hoffe du hattest schöne Weihnachten, ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    LG Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dana,

      ich glaube, mittlerweile wurde es sogar in noch mehr Sprache übersetzt, als ich herausgefunden habe - ich hatte vage noch einen Coververgleich mit relativ vielen Übersetzungen im Kopf.
      Ich fand bisher eigentlich auch alles, was ich von Mara Lang gelesen habe, ganz gut - hast du ihr neustes Buch schon entdeckt? ^^

      Dankeschön, das wünsche ich dir auch! :)

      Löschen
  9. Hallo Dana,
    ich bin seit gestern zurück aus Finnland und kann deshalb erst heute antworten.
    Die Rebellin hat meiner Schwester so gut gefallen, dass ich es auch begonnen habe. Leider hat es mir nicht so gut gefallen und ich habe es abgebrochen. Ich bin aber auch keine High Fantasy-Leserin.
    Harry Potter habe ich als Ebooks gelesen. Diese Schuber-Edition von dir ist ja wirklich sehr schön.
    Faye steht noch auf meiner Wunschliste. Schade, dass es dich nicht so richtig begeistern konnte.
    Die Edelstein-Trilogie ist auch eine von meinen Lieblings-Reihen. Ich weiß noch, dass ich es kaum abwarten konnte, bis endlich Smaragdgrün erschienen ist. :-)
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tinette,

      oh, ich hoffe, es war schön in Finnland!

      Hm, ich kann verstehen, dass nicht jeder mit dem Stil von "Die Gilder der schwarzen Magier" zurecht kommt, erst recht nicht, wenn man mit High Fantasy nicht viel anfangen kann. :)
      Was "Faye" angeht, so waren aber auch sehr viele von dem Buch begeistert, vielleicht geht es dir ja genauso!
      Haha, tatsächlich habe ich heute Morgen angefangen, die Edelsteintrilogie endlich mal wieder zu re-readen! ♥

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  10. Hallo liebe Dana,
    genau zwei Bücher habe ich von deiner Liste gelesen - Kirschroter Sommer & Silber.
    Die anderen Bücher kenne ich nur vom Cover her. Das erste Buch klingt interessant.
    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)

-- Datenschutz: Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass Daten von dir zwecks der Zuordnung des Kommentares verarbeitet und gespeichert werden. Von dir eingegebene Formulardaten (und ggf. personenbezogene Daten wie deine IP-Adresse) werden dabei an Google-Server übermittelt. Für weitere Informationen zur Datenverarbeitung s. Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung von Google. --