Sonntag, 9. Februar 2020

Rückblick November 2019

Hallöchen,

wir haben Mitte Februar, es wird also Zeit für meinen Monatsrückblick November. ^^ Dafür melde ich mich aus meiner Prüfungsphase zurück, denn natürlich bin ich super motiviert, zu schreiben, zu lesen und zu bloggen, wenn ich eigentlich lernen sollte. -,-

Gelebt:

Im November war relativ viel los, was eine super Voraussetzung für den NaNoWriMo war. ^^
Dafür durfte ich einige tolle Menschen nach langer Zeit wiedersehen, was sehr schön war. *o*

Ein Highlight war übrigens die BuchBerlin. (Und ja, ich habs verpeilt, einen Bericht zu schreiben, also machen wir das jetzt einfach in dieser Form.) Nachdem ich im Oktober noch auf der FBM gewesen war, war es eine angenehme Abwechslung, nach wenigen Stunden tatsächlich einen Überblick über das vergleichsweise kleine Gelände zu bekommen und sich auch mal in den Gängen hinhocken zu können, ohne zu Matsch zertreten zu werden. Die Atmosphäre ist familiärer und natürlich ist es nicht ganz mit den großen Buchmessen zu vergleichen, aber das macht den Charme auch irgendwie aus.
Am Samstag hatte ich dann noch die Ehre, die liebe Alica zu treffen - es hat mich sehr gefreut, dich in persona kennenzulernen und ein bisschen Zeit mit dir zu verbringen. ♥

Mein absolutes Highlight an der BuchBerlin war aber, dass eine Kurzgeschichte von mir in der Anthologie "Großstadtgefühle - Nächster Halt Friedrichstraße" erschienen ist und ich somit auch als Autorin auf der Messe unterwegs war, was ein unheimlich cooles Gefühl war. Ich hatte die Ehre, meine Geschichte auf einer Lesung vortragen zu dürfen, was ziemlich viel Spaß gemacht hat, auch wenn ich vorher ziemlich nervös war, weil das ja auch bedeutet, mit direkten Reaktionen auf das eigene Geschriebene konfrontiert zu werden. (Ich wurde nicht mit Tomaten beworfen, das werte ich als gutes Zeichen. xD)


Geschrieben:

Letztes Jahr habe ich das erste Mal bei dem NaNoWriMo mitgemacht und vielleicht hätte ich mir mal meinen Terminkalender ansehen sollen, bevor ich diesen Entschluss gefasst habe. Habe ich aber nicht. Dabei bin ich gerade im ersten Drittel null zum Schreiben gekommen.
Im Endeffekt habe ich auch keine 50.000 Wörter geschafft, dafür allerdings immerhin 25.000, auf die ich schon sehr stolz bin. Und es war ein sehr schönes Gefühl, endlich mal wieder an einem neuen Projekt zu schreiben. Nebenbei hat mir der Nano auch extrem geholfen zu lernen, das Schreiben in den Alltag zu integrieren und mich eben auch mal hinzusetzen, selbst wenn es nur eine Viertelstunde ist.

Neben dem ganzen Trubel habe ich im November dann auch nur zwei Bücher gelesen, beide auf Deutsch:


Neon Birds (Marie Graßhoff) ~ Rezension

Dieses Buch war eine kleine Überraschung für mich. Der Klappentext hatte mich noch gar nicht so sehr angesprochen, aber dann habe ich die Leseprobe gelesen und woah. Diese Science Fiction-Story um eine außer Kontrolle geratene künstliche Intelligenz startet sofort spannend und actionreichend und es wird auch danach nie langweilig, im Gegenteil.
Das sehr ausgearbeitete World Building konnte mich abolut überzeugen und auch die Charaktere mochte ich sehr gerne, allen voran Flover und Luke. Und somit hatte ich extrem viel Spaß beim Lesen und bin fast ein bisschen süchtig geworden - umso mehr freue ich mich auf die Fortsetzung, die bald erscheint.

Großstadtgefühle - Nächster Halt Friedrichstraße (#BerlinAuthors) ~ Vorstellung

Das ist jetzt die erwähnte Anthologie, in der auch eine Geschichte von mir erschienen ist, weswegen ich da jetzt auch alles andere als unvoreingenommen bin. Achtzehn sehr unterschiedliche Kurzgeschichten rund um Emotionen in der Hauptstadt, die ich alle sehr gerne gelesen habe. Was mich vor die Frage stellt, warum ich eigentlich nicht öfter Kurzgeschichten lese, denn an sich finde ich dieses Format auch echt cool. ^^ (Falls ihr Empfehlungen habt, gerne her damit.)


Gesehen:

Ich war im November im Kino und habe Portrait de la jeune fille en feu (dt.: "Das Porträt der jungen Frau in Flammen") gesehen und wow, das war ja mal so ein unglaublich guter Film! ♥ Ich würde tatsächlich sogar sagen, dass das der beste Film war, den ich 2019 gesehen habe.
Es ist ein Film, der von Frauen gemacht wurde und in dem Männer allenfalls als Randfiguren auftauchen, was sich einfach so sehr bemerkbar macht in der Erzählung dieser Geschichte zwischen zwei Frauen im 18. Jahrhundert, die sich näherkommen. Der Film ist so unglaublich schön und emotionl, die Beziehungen so ehrlich und unterstützend, die schauspielerische Leistung beeindruckend ... Ich kann den Film nur empfehlen. Hier findet ihr eine ausführliche Review von mir.

Außerdem habe ich im November die Serie The Boys angefangen, die mich mit schwarzem Humor, der genau meinen Geschmack traf, einer Satire auf gängige Superheld*innen-Geschichten und einfach einer so unterhaltsamen, düsteren Absurdität begeistern konnte. Auch hierzu habe ich eine Review geschrieben, die ihr hier findet.


So, das war's von mir, ich kehre an meinen Schreibtisch zurück, freue mich aber schon auf eure Kommentare. ^^

Habt noch einen schönen Sonntag! ♥
Eure Dana

20 Kommentare

  1. Hallöchen Dana!

    Nachdem du bei mir so fleissig kommentiert hast, musste ich doch jetzt direkt vorbeischauen :)

    THE BOYZ - mega Serie!!! Die hab ich irgendwann Ende letzten Jahres geschaut, ich glaub im Oktober? Ich weiß es nicht mehr genau, aber ich fand die auch extrem gut! Ab und zu kann ich so einen bösen Humor gut leiden xD Ich hoffe, dass die zweite Staffel nicht so lange auf sich warten lässt!

    "Neon Birds", das möchte ich definitiv auch noch lesen!
    Von der Autorin hab ich "Kernstaub" und "Weltasche" gelesen, zwei mächtig dicke Science Fiction Schmöker - die ersten beiden Bände einer 6teiligen Reihe. Leider ist es bei diesen beiden Bänden geblieben, was ich total schade finde! Aber ich weiß dadurch: sie kann richtig gut schreiben! Deshalb bin ich schon sehr gespannt :D

    Hab noch einen schönen Sonntag!
    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Aleshanee,

      ich fand den Humor auch wirklich sehr toll und liebe es, wie der in der ganzen Serie umgesetzt wurde (was sich, meiner Meinung nach, auch in so Sachen wie Musikauswahl zeigt :D). Und ich hoffe auch, dass die zweite Staffel bald rauskommt! *o*

      Ich kann dir "Neon Birds" auch auf jeden Fall empfehlen und bin schon gespannt, wie du es dann findest. ^^

      Danke, du auch! ♥

      Löschen
  2. Hallo Dana

    Auf Neon Birds bin ich kürzlich erst aufgrund der zahlreichen positiven Rezensionen gestossen. Und weil alle davon schwärmen, habe ich es auch auf meine Wunschliste gepackt :) Schön, dass dich das Buch auch so begeistern konnte!

    Liebe Grüsse
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mel,

      oh, wie cool, dann hoffe ich mal, dass es dich genauso begeistert kann und bin schon gespannt auf deine Rezension! :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Hey Dana, :)

    die BuchBerlin hatte ich als Messe bisher gar nicht auf dem Schirm (bin meistens nur bei der LBM dabei), aber eigentlich müsste ich die in Berlin auch mal besuchen. Wie cool ist es denn bitte, dass eine Kurzgeschichte von dir veröffentlicht wurde - herzlichen Glückwunsch!!! *-*
    Das war ja schon ein tolles Highlight dieses Jahr.
    Neon Birds habe ich gleich mal abgespeichert, das klingt echt spannend.

    Liebe Grüße
    Fina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Fina,

      ich glaube, dadurch, dass dort vor allem Kleinverlage und Selfpublisher*innen sind, haben die viele nicht auf dem Schirm ... ich auch sehr lange nicht, wie ich zugeben muss. ^^
      Danke! ♥
      "Neon Birds" kann ich definitiv empfehlen. :)

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  4. Hi Dana :)
    freut mich, dass dir die BuchBerlin so gefallen hat! Ich war vor 2? 3? Jahren dort und war leider nicht ganz so begeisetrt. Aber ich würde ganz gerne dieses Jahr nochmal hin, falls ich es schaffe :)
    Und Neon Birds möchte ich dann auch endlich mal bald lesen, da hab ich eigentlich schon seit Ewigkeiten richtig Lust drauf :)

    Liebste Grüße
    Kat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kat,

      ich hab so ein bisschen das Gefühl, dass sie jedes Jahr größer wird, aber ich war jetzt auch erst das zweite Mal dort und mit den großen Buchmessen ist sie natürlich nicht wirklich zu vergleichen. ^^
      "Neon Birds" mochte ich auch zu meiner eigenen Überraschung echt gerne. :D

      Ganz liebe Grüße ♥

      Löschen
  5. Huhu Dana,

    in Prokrastination war ich auch immer Meisterin. :D
    Mich hat es auch sehr gefreut, dich getroffen zu haben! ♥ Und hoffentlich klappt es dieses Jahr wieder! ♥♥
    "Neon Birds" steht ja auf meiner WuLi recht weit oben. Aber wie gesagt warte ich, bis alle drei Bände erschienen sind, also vllt wird das ein guter Wunsch für meinen Geburtstag oder das nächste Weihnachten. XD
    Und eure Anthologie ist wirklich gelungen! ♥

    Liebe Grüße ♥
    Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Alica,

      das hoffe ich auch, das wäre sehr cool! ♥♥
      Das ist eigentlich sehr schlau, zumal du ja auch nicht lange warten musst. xD
      Danke, das freut mich! ♥♥

      Ganz liebe Grüße! ♥

      Löschen
  6. Hallo liebe Dana,

    der November liegt gefühlt eine Ewigkeit zurück. Selbst das neue Jahr erscheint mir fast schon wieder alt. :D

    `Neon Birds´ würde ich gern noch lesen, wo mir doch `Kernstaub´ so gut gefallen hat. Aber dies trifft auf einige Bücher zu, sodass manches auf der Strecke bleibt.

    Über `The Boyz´ haben wir uns ja schon ausgetauscht. Man darf gespannt sein, wann die Fortsetzung folgt.

    `Porträt der jungen Frau in Flammen´ klingt interessant. Wird vermerkt.

    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Hibi,

      echt? Ich habe das Gefühl, dass die Zeit super schnell vergeht. :D

      Oh ja, das kenne ich, ich habe einige Bücher auf meiner Wunschliste, die ich am liebsten sofort lesen würde, aber dann fehlen mir Zeit und Geld ...

      "Porträt einer jungen Frau in Flammen" kann ich nur empfehlen, der Film ist toll!

      Liebste Grüße zurück! :)

      Löschen
  7. Hallo liebe Dana,
    Neon Birds klingt von der Beschreibung her richtig richtig gut. Ich freue mich, dass du im November gleich zwei so gute Bücher gelesen hast.
    Über The Boyz habe ich schon einiges gehört. Vor allem soll die Serie auch ein wenig brutal sein (zumindest schließe ich das jetzt aus der Anfangsszene, die ich aber auch nur vom Hören/Sagen her kenne ;o)). Ich freue mich,dass der Humor ganz deins war und dass der Monat auch Serien- und Filmtechnisch zu überzeugen wusste.

    Auf der BuchBerlin war ich bislang auch noch nicht. Die einzige Buchmesse, die ich bislang besucht habe, ist die FBM. Aber ich habe schon öfters gehört, dass die BuchBerlin zwar klein, aber dafür viel persönlicher sein soll. Ich freue mich, dass du so eine schöne Zeit auf der Messe verbracht hast <3 Ich wünsche dir einen wundervollen Februar. <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,

      ja, ich bin auf sehr vielen Ebenen sehr zufrieden mit dem Monat, auch wenn er zwischendurch etwas stressig war und ich wenig zum Lesen gekommen bin. ^^ "Neon Birds" kann ich übrigens auch durchaus empfehlen. ;)

      Auf der Buch Berlin sind zwar hauptsächlich Kleinverlage und Selfpublisher, andererseits kann man diese so abseits der großen Verlage auch mal entdecken und es ist einfach sehr viel übersichtlicher und persönlicher, was auch echt seinen Reiz hat. :D

      Dankeschön, den wünsche ich dir auch! ♥

      Löschen
  8. Hallo Dana :)
    Ich finde es schön, dass du deine Monatsrückblicke noch machst, auch wenn schon ein bisschen Zeit vergangen ist :) So kann man selbst auch gleich noch mal zurückdenken, was bei einem selbst im November so los war.
    Es ist zwar schade, dass du nur zu zwei Büchern gekommen bist, aber dein November klang ja trotzdem schön und ereignisreich!
    Ich möchte auch gern mal wieder zur BuchBerlin, ich habe es bisher erst einmal geschafft, aber irgendwie war es zeitlich mal wieder schlecht bei mir... Vielleicht ja dieses Jahr, wobei das irgendwie auch schon wieder nicht so richtig optimal ausschaut. Da fällt einem dann eben auf die Füße, dass man nicht jedes Wochenende frei hat, wie andere.
    25000 Wörter finde ich super! Da kannst du echt stolz drauf sein :)
    Ich lese auch ab und an Anthologien, zur Zeit gar nicht ganz so viel, wie noch vor einiger Zeit. Ich mag es nicht immer, weil ich es auch schön finde einfach etwas länger mit den Figuren unterwegs zu sein, aber zwischendurch kann es auch mal erfrischend sein, wenn man eben nicht so geballte Informationen bekommt und nur eine kurze Episode miterlebt.
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Dana,

      ich finde teilweise, es ist fast mehr ein Rückblick, wenn mehr Zeit vergangen ist - ändern wird sich das vermutlich nie bei mir. xD (Und es ist auch schon sehr lange so. :'D)
      Ich drück dir die Daumen, dass du es vielleicht doch dieses Jahr zur Buch Berlin schaffst - vielleicht sehen wir uns ja. :)
      Tatsächlich finde ich, dass Kurzgeschichten ein ganz anderes Format sind, bei denen es weniger um Charaktere und Plot geht, sondern eher um Momentaufnahmen, kurze Emotionen und in denen mehr Raum für die künstlerischen Seiten des Schreibens ist, was mich sowohl als Leserin als auch als Autorin fasziniert. Wobei ich ja auch sonst durchaus ein Fan von ungewöhnlichen Stilen und Formaten bin. ^^

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  9. Huhu liebe Dana,

    dein November klingt echt schön. :) Und es ist mehr als nur toll, dass deine Kurzgeschichte erschienen ist, Glückwunsch!

    Neon Birds werde ich als Hörbuch hören, darauf freue ich mich sehr. Voll schön, dass es dir so gut gefallen hat.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, liebe Ally! ♥

      Ich wünsche dir viel Spaß mit "Neon Birds" und ich hoffe, es gefällt dir genauso sehr wie mir. :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  10. Hallöchen liebe Dana,

    ich war ja bei dir echt ewig nicht mehr kommentieren, das hole ich doch direkt mal nach :D

    Dass du selber schreibst, ist wohl an mir vorbeigegangen, umso mehr freut es mich, dass du so viel Freude am Schreiben hast, und jetzt sogar eine deiner Kurzgeschichte veröffentlicht wurde. Dass du bei der Lesung nervös warst, glaube ich dir sofort. Würde mir nicht anders ergehen :D

    "The Boyz" kenne ich gar nicht, aber super, dass dir das so sehr gefällt. Gerade beim schwarzen Humor, tu ich mich meist sehr schwer damit :D

    Liebe Grüße,
    Cata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebste Cata! ♥

      Es freut mich, von dir auf meinem Blog zu lesen! ♥

      Vielen Dank! Ich erwähne das Schreiben hier meist zwischendurch mal im Rande. xD

      Verständlich, schwarzer Humor ist ja nun wirklich Geschmackssache, auch wenn ich ihn manchmal etwas unvorsichtig benutze. :D (Betrachte dich als vorgewarnt, wenn wir uns mal im echten Leben treffen. ^^)

      Ganz liebe Grüße ♥

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)

-- Datenschutz: Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass Daten von dir zwecks der Zuordnung des Kommentares verarbeitet und gespeichert werden. Von dir eingegebene Formulardaten (und ggf. personenbezogene Daten wie deine IP-Adresse) werden dabei an Google-Server übermittelt. Für weitere Informationen zur Datenverarbeitung s. Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung von Google. --