Sonntag, 5. April 2020

Rückblick Februar 2020

Hallöchen,

es wird mal wieder Zeit für meinen nächsten Monatsrückblick - und zwar auf den letzten Monat diesen Jahres, der einigermaßen von Normalität geprägt war, sprich Februar.

Gelebt:


Die erste Hälfte des Monats war extrem stressig, dank Prüfungsphase, die mich kontinuerlich in Schach gehalten hat, sodass ich mir danach ein paar freie Tage gegönnt habe, ehe ich mich so langsam an meine Hausarbeiten gesetzt habe - oder zumindest so getan, tatsächlich habe ich vor allem prokrastiniert. xD

Gebloggt:


Ich habe tatsächlich einigermaßen regelmäßig gepostet und war gerade in der ersten Hälfte auch recht aktiv ... vor allem, weil Bloggen eins meiner liebsten Prokrastinationswege ist, und ich, statt zu lernen, eure Blogposts gelesen habe und ähnliches. xD

Geschrieben:


Schreiben dagegen funktioniert bei mir als Prokrastiation eher weniger, weil es die volle Konzentration erfordert, somit ist es wenig überraschend, dass ich in der ersten Hälfte des Monats kaum geschrieben habe, auch wenn ich insgesamt immerhin noch 10k Wörter geschafft habe. ^^

Gelesen:


Ich habe im Februar auch nur zwei Bücher gelesen, beide auf Englisch und beide konnten mich überzeugen:

 
Am I Normal Yet? (Holly Bourne) ~ Rezension

Die Protagonistin dieses Coming of Age-Romans hat OCD und meiner Meinung nach wird diese mentale Krankheit in dem Buch sehr nachvollziehbar dargestellt. Neben der Auseinandersetzung mit Mental Health beschäftigt sich das Buch auch mit Themen wie Feminismus oder Freundschaft. Die sechzehnjährige Protagonistin hat meiner Meinung gerade auch für ihr Alter authentisch gehandelt und ich mochte auch, wie die Beziehung zu ihrer Schwester dargestellt wurde.

Six of Crows (Leigh Bardugo) ~ Rezension

Ich war anfangs aufgrund des Hypes ein wenig skeptisch, aber dieses Buch konnte mich voll von sich überzeugen, sodass es nun definitiv eins meiner Jahreshighlights sein wird. Vor allem in die sehr tiefgründigen Charaktere und die Interaktionen zwischen ihnen habe ich mich absolut verliebt - die Dialoge sind genial! Aber auch das World Building und die fesselnde Handlung wussten mich eindeutig zu überzeugen.

Gesehen:


Ich habe Birds of Prey im Kino gesehen und fand den Film eigentlich ganz gut. Er ist in erster Linie unterhaltsam, was genau das ist, was ich auch von einem solchen Actionfilm erwarte, gleichzeitig mochte ich, wie er sich mit patriarchalen Strukturen auseinandersetzt.

Darüber hinaus habe ich Mulan re-watcht, auch einer der wenigen Disneyfilme, die ich sehr genre mochte.


Soweit mein Februar, ich hoffe, ihr habt heute alle einen wunderschönen Sonntag! ♥

Eure Dana

10 Kommentare

  1. Huhu liebe Dana,

    in Prokrastination war ich auch immer richtig gut. :D
    Und Prüfungen sind voll doof. XD Dadurch, dass mein Freund auch Prüfungen hatte, wurde meine ganze Planung über den Haufen geworfen. Irgendwie war das einfacher, als man selbst lernen musste und sich dann am besten mit Kommilitonen zusammensetzte... Fühle mich auch viel zu alt, um noch andere Leute abzufragen und Hausarbeiten Korrektur zu lesen. XD

    "Mulan" könnte ich auch mal sehen... Habe den - glaube ich - sogar auf DVD. :D "Birds of Pray" hatte mich im Trailer so gar nicht angesprochen, aber der Film kommt ja bei vielen gut an. Werde mir den dann ansehen, wenn er im Streaming ankommt. :D

    Liebe Grüße
    Alica ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Alica! ♥

      Eigentlich hätte ich eher einen Bachelor-Titel in Prokrastination verdient. xD
      Haha, oh je, das ist verständlich! :D

      Ich wollte "Mulan" schon eine ganze Zeit mal wieder sehen. :D
      Er ist plottechnisch nicht unbedingt überragend, aber auf jeden Fall sehr unterhaltsam. ^^

      Ganz liebe Grüße ♥♥♥

      Löschen
  2. Huhu :)
    beide Bücher zählen zu meinen absoluten Lieblingen. Holly Bourne und Leigh Bardugo sind einfach klasse Autorinnen <3
    Mulan ist mein liebster Disneyfilm.
    Und das mit der Prokrastination... achja, das kenne ich nur zu gut :D

    Liebste Grüße
    Kat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kat! ♥

      Ich habe von Holly Bourne bisher sonst nur "This is not a love story"/"Soulmates" gelesen, aber von Leigh Bardugo steht gefühlt so ziemlich alles, was sie jemals rausgebracht hat und was ich noch nicht gelesen habe, auf meiner Wunschliste. :D

      Ganz liebe Grüße ♥♥

      Löschen
  3. Hallo Dana,
    Am I Normal Yet? hört sich richtig gut an. Du hast mich mit deinen Worten neugierig gemacht. Gibt es das Buch auch schon in deutscher Übersetzung?
    Das Lied der Krähe habe ich auch gelesen. Leider war es nicht so meins. Ich hatte lange Schwierigkeiten in die Geschichte reinzukommen und als sie mich dann einigermaßen gepackt hat, war es irgendwie auch ein wenig zu spät. Ich freue mich aber, dass du so schöne Lesestunden mit diesem Buch hattest <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,

      das freut mich! Ja, auf Deutsch heißt es "Spinster Girls - Was ist schon normal?". ^^
      Schade, aber manchmal ist das so. :)

      Ganz liebe Grüße <3

      Löschen
  4. Hi liebe Dana,

    das hört sich bis auf das viele Lernen echt nach einem schönen Februar an. Holly Bournes Buch habe ich auf Deutsch gelesen und fand es ganz gut. Ich habe allerdings bisher nicht die weiteren Bände gelesen, die es noch gib und glaube auch nicht, dass ich das machen werde.
    Wirst du den weiterlesen?

    Birds of Prey habe ich nicht im Kino gesehen, aber wenn er mal im Fernsehen läuft, würde ich ihn definitiv schauen. Ich fand sie ja schon ziemlich crazy als Freundin des Jokers, aber dafür auch mal eine total andere Protagonistin.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Desiree,

      die Prüfungsphase können wir meinetwegen auch gerne verdrängen. xD
      Ich bin mir tatsächlich auch noch unsicher, ob ich die Trilogie weiterverfolge. Obwohl ich den ersten Band ziemlich gut fand, reizen mich momentan die anderen beiden Bände nicht so wirklich ... na ja, vielleicht greife ich doch noch eines Tages zu ihnen. ;)

      Sie ist definitiv eine sehr ungewöhnliche, aber dadurch auch sehr unterhaltsame Protagonistin. :D

      Liebe Grüße! <3

      Löschen
  5. Hallöchen liebe Dana,

    hach ja, da sagst du was mit dem letzten normalen Monat *seufz*. Dein Februar klingt auf jeden Fall gut und bloggen und kommentieren als quasi Ablenkung von der Hausarbeit ist doch auch schön :)

    Six of Crows bzw. das Lied der Krähen mochte ich auch sehr gerne, ebenso Band 2.

    Kino vermisse ich, jetzt wo du mich so direkt daran erinnerst, definitiv! Wie so viele andere Dinge. Zum Glück haben wir immer unsere Bücher.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebste Ally,

      ach ja, die guten alten Zeiten ...
      Es ist definitiv eine bessere Prokrastination als Abwaschen. xD

      Stimmt, wenigstens die Bücher sind uns geblieben. *dramatisches Seufzen* Aber so Dinge wie Kino und Theater vermisse ich langsam auch ein bisschen. :x

      Liebe Grüße! <3

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)

-- Datenschutz: Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass Daten von dir zwecks der Zuordnung des Kommentares verarbeitet und gespeichert werden. Von dir eingegebene Formulardaten (und ggf. personenbezogene Daten wie deine IP-Adresse) werden dabei an Google-Server übermittelt. Für weitere Informationen zur Datenverarbeitung s. Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung von Google. --