Sonntag, 3. Mai 2020

[Life-Update] Überraschung: Ich lebe noch!

Ja, da organisiert die Gute einen Lesemarathon, redet von Austausch und mehr Bloggen, und dann verschwindet sie einfach für drei Wochen. Ohne Kommentare zu beantworten, auf anderen Blogs vorbeizugucken, geschweige denn ein Lebenszeichen auf Instagram zu senden.

Gut, der*die aufmerksame Beobachter*in wird gemerkt haben, dass das nicht das erste Mal ist (und auch nicht das letzte sein wird, fürchte ich). Zwischendurch fühle ich mich einfach überfordert vom Bloggen und Social Media, und brauche eine kurze Auszeit - insbesondere dann, wenn mir der Alltag dazwischen kommt, wie es dieses Mal der Fall war.
Wie manche von euch vielleicht noch wissen, bin ich ein paar Wochen zu meinen Eltern geflüchtet, was natürlich einen ganz anderen Tagesrhythmus bedeutet und außerdem bedeutet, dass ich viel Zeit lieber mit meiner Familie verbracht habe. Dann ging auch das (Online-)Semester los und so wirklich zum Bloggen konnte ich mich auch nicht motivieren ... und da ich grundsätzlich die Einstellung habe, lieber gar nicht zu bloggen als mich dazu zu zwingen, war es jetzt ein paar Tage wieder ruhiger.

Aber ich denke, ihr könnt euch auf neue Posts freuen. Und ich denke manchmal sehnsüchtig an den Lesemarathon zurück, der einfach wirklich Spaß gemacht hat. (Wer wäre bei einer Wiederholung dabei?) Und irgendwelche Monatsrückblicke stehen bestimmt auch noch aus. Plus ein paar Rezensionen. Und würde euch ein Vergleich dazwischen interessieren, wie ich kreativ und wie wissenschaftlich schreibe? ^^

Apropos, das bringt mich dazu, dass verlängerte Abgabefristen meine Prokrastination endgültig haben eskalieren lassen. xD Was dazu führt, dass ich meine Hausarbeiten immer noch nicht abgegeben habe und das, obwohl langsam meine Bachelorarbeit am Horizont auftaucht (*ANGST*). 
Aber hey, die ersten Wochen dieses doch sehr ungewöhnlichen Semesters habe ich gemeistert, wobe ich Videokonferenzen immer noch sehr skeptisch gegenüberstehe. Aber ich mag es, auch für die frühen Kurse später aufstehen zu können und weniger Zeit zu verlieren, weil ich nicht zur Uni hin- und zurückfahren muss.
Auch neu ist ja nun bekanntlich die Maskenpflicht, und ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich fühle mich damit immer so ein bisschen wie eine Assassine. xD

Geschrieben habe ich in der letzten Zeit auch nicht sonderlich viel, und ich hätte auch gedacht, im April mehr als fünf Bücher gelesen zu haben, aber das ist tatsächlich nicht der Fall. :D Ich habe zwischendurch versucht, die Hexer-Reihe zu lesen, sie dann allerdings abgebrochen, weil ich nicht mit Geralt und dem Frauenbild zurechtgekommen bin, und habe ansonsten die "Starborn"-Trilogie (auf Deutsch "Naris") von Lucy Hounsom gelesen und heute Morgen habe ich dann den dritten "Sherlock Holmes"-Teil beendet. (Und - Schande über mich und meine Kuh - die Serie habe ich immer noch nicht gesehen.)
Gestern ist dann noch meine Arvelle-Bestellung angekommen, sodass ich "Hexenlied" (Antonia Michaelis), "Die Autobiografie der Zeit" (Lilly Lindner) und "Untenrum frei" (Margarete Stokowski) jetzt mein eigen nennen kann - ich bin schon sehr gespannt.

Was habt ihr zuletzt gelesen? An die Studierenden unter euch - wie geht ihr mit dem Online-Semester um?

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag! ♥
Eure Dana

10 Kommentare

  1. Hey du :)

    Ich fühle das gerade sehr und finde es ein bisschen lustig, dass wir heute beide aus unserer Pause zurückkommen. Und mir fällt ein, ich habe mich nicht mal abgemeldet beim Lesemarathon. I'm sorry.

    Mir geht es mit dem Bloggen aber genauso. Wenn ich keine Lust habe, habe ich keine Lust 🤷🏽‍♀️ Bei mir sah es mit der Uni aber auch ähnlich aus. Auch im Online-Semester ist es nicht weniger als sonst, nur irgendwie chaotischer. So richtig funktioniert das bei mir mit dem Videochat an der Uni noch nicht.

    Oh, den Gedanken mit der Assassine und der Gesichtsmaske finde ich super! Das muss ich mir merken. Bisher hatte ich immer nur Atemprobleme und habe gehofft, keine Panikattacke zu bekommen 😬

    Ah und ich liebe den Ausdruck "Schande über mich und meine Kuh", der sollte definitiv im Alltag etabliert werden :D

    Ich wünsche dir einen schönen Mai!
    Aileen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Aileen! ♥

      Ich finde es ja immer sehr beruhigend, wenn ich nicht die Einzige bin, die sich eine kleine Auszeit nimmt. :'D Und alles gut, mach dir keinen Kopf wegen des Lesemarathons! <3

      Ich muss sagen, ich finde gerade Videochats oft auch extrem stressig und vor allem anstrengend, gerade wenn die Verbindung nicht funktioniert ... und überhaupt ist das eine sehr merkwürdige soziale Situation. :D

      Es hilft bei mir wahrscheinlich kein bisschen, dass ich eh gerade ein Romanprojekt schreibe, in dem Rebell*innen Mund und Nase bedecken. xD

      Absolut!

      Danke, den wünsche ich dir auch! ♥

      Löschen
  2. Huhu Dana,

    willkommen zurück. ;D Auszeiten sind vollkommen okay, und wenn ich ehrlich bin: Wenn ich nicht auf der Arbeit gelegentlich Zeit hätte, Blogbeiträge zu schreiben, würde es bei mir die meiste Zeit auch sehr leer bleiben. :'D

    Lesemarathon finde ich btw super! Gerade solange Corona uns alle noch einschränkt, habe ich zu viel Zeit zum Lesen. XD

    Hast du schon ein Thema für die Bachelor-Arbeit?

    Ich fühle mich mit den Masken nur genervt, die blockieren gerade beim Einkaufen oder Lesen im Bus total meine Sicht nach unten. XD Also eine gute Assassinin wäre ich damit nicht. XD

    Übrigens habe ich mittlerweile das "Problem", dass ich beim kreativen Schreiben anfangs immer in meinem "Arbeitsschreibmodus" bin. Da schreibe ich täglich wissenschaftliche Texte und es ist verdammt schwer, das einfach abzuschalten. :/ Einer der Gründe, warum ich vor allem dann kreativ schreibe, wenn ich längere Zeit frei habe... >.> Fällt dir das leichter?

    Auf deine Meinung zu "Hexenlied" bin ich auch schon gespannt!

    Liebe Grüße
    Alica ♥♥♥

    PS.: Bei mir heißt es "Schande über mich und meine Orange" XD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Alica! ♥

      Dafür veröffentlichst du momentan beeindruckend viele Blogbeiträge. :D Aber bei mir haben sich jetzt auch erst mal wieder ein paar Rezensionen angesammelt. ^^

      Sehr gut, dann werde ich mal gucken, wann Anna und ich wieder was organisiert bekommen. ;)

      Nein, nur eine grobe Richtung. :x Und auch noch keine Betreuer*innen. :x

      Hmm, an sich kann ich kreatives und wissenschaftliches Schreiben eigentlich ganz gut voneinander trennen, da hatte ich bisher eigentlich keine Probleme mit ... Der Stil ist für mich einfach so unterschiedlich, dass ich in ganz unterschiedliche Modi schalte. ^^

      Ganz liebe Grüße ♥♥♥

      PS: Warum Orange? :D

      Löschen
    2. Ich hatte tatsächlich in meinem Urlaub im März und auch über Ostern eine Phase, in der ich verdammt viele ausstehende Rezensionen runtergeschrieben habe. Aber mein Vorrat ist so langsam erschöpft. :'D

      Die Orange ist vor einigen Jahren entstanden, als eine Freundin in einem Anime ein Mädchen gesehen hat, die auch Alica hieß und immer eine Orange mit sich herum schleppte. XD

      Löschen
    3. Ich mag diesen Moment nicht, wenn der Postvorrat plötzlich erschöpft ist, aber ich kenne ihn sehr gut. xD

      Witzig. :D

      Löschen
  3. Huhu :)
    Das mit den Auszeien kann ich voll und ganz nachvollziehen. Manchmal ist einfach weder Zeit noch Motivation noch Kreativität da und kleine (oder große) Auszeiten können da enorm helfen, finde ich :)
    Das mit dem Online-Semester ist einerseits ok, andererseits ist es blöd, weil ich 1. nicht in die Bibliothek kann und 2. meine Motivation auch nur irgendetwas für die Uni zu machen den absoluten Nullpunkt erreicht hat. Ich hoffe, dass sich das noch irgendwie bessert, aber ich glaube, dieses Semester kann einfach gleich in die Tonne :D
    Liebste Grüße
    Kat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kat!

      Ja, das Gefühl habe ich auch, bisher kam eigentlich immer ein Moment, an dem ich wieder mit deutlich mehr Motivation durchgestartet bin. ^^
      Kommt mir bekannt vor, was insofern ungünstig ist, als dass ich eigentlich meine Bachelorarbeit schreiben wollte. xD

      Liebste Grüße ♥

      Löschen
  4. Hallo liebe Dana,
    ich finde es ist durchaus okay, wenn man sich mal eine Auszeit gönnt. Bloggen und Lesen ist ein Hobby und Hobbies sollten Spaß machen.

    Was die Maskenpflicht angeht: Den Vergleich mit der Assassine fand ich lustig :o) Vermutlich werde ich jetzt jedes Mal daran denken, wenn ich durch die Stadt gehe :o))) Irgendwie finde ich es aktuell auch noch sehr gewöhnungsbedürftig die Maske aufzusetzen. Aber ich denke irgendwann werden wir uns daran gewöhnt haben.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,

      ja, genau, ich finde auch, es tut dem Hobby nicht gut, wenn man sich dazu zwingt. ;)

      Haha, es freut mich, dass ich dieses Bild teilen kann. xD Ich hoffe auch, dass es vor allem Gewöhnungssache ist. ^^

      Ganz liebe Grüße! :)

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)

-- Datenschutz: Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass Daten von dir zwecks der Zuordnung des Kommentares verarbeitet und gespeichert werden. Von dir eingegebene Formulardaten (und ggf. personenbezogene Daten wie deine IP-Adresse) werden dabei an Google-Server übermittelt. Für weitere Informationen zur Datenverarbeitung s. Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung von Google. --