Sonntag, 31. Mai 2020

[Updatepost] Lesemarathon zum Sommeranfang ~ Sonntag


Herzlich Willkommen zum zweiten Tag des Lesemarathons, den ich gemeinsam mit Anna an diesem Wochenende veranstalte! ♥

Gemeinsam mit euch wollen wir ein Wochenende lang lesen und austausche, und wenn ihr erst heute einsteigt, freuen wir uns auch!

~ Hier kommt ihr zu dem Updatepost vom Samstag. ~


Wie läuft der Lesemarathon ab?

  • Jede*r, der*die Lust hat, kann teilnehmen. Ihr könnt auch später einstiegen, früher aufhören, zwischendurch pausieren, Fragen nachholen, nur heute dabei sein, nur morgen ... Das Ganze soll locker und zwanglos sein, der Spaß am Lesen und am Austausch steht im Vordergrund!
  • Anna und ich werden alle anderthalb Stunden zwischen 10 und 22 Uhr eine Frage/Aufgabe posten. 
  • Ihr könnt auf eurem Blog einen eigenen Updatepost erstellen (hier und hier findet ihr meine vom letzten Mal, wo auch die der anderen Teinehmerinnen verlinkt sind), in denen ihr diese dann beantwortet und generelle Updates postet, falls ihr möchtet. Den Link schickt ihr uns dann bitte, wir erstellen dann eine Teilnehmer*innenliste, damit ihr auch bei den anderen stöbern könnt. 
  • Ansonsten könnt ihr natürlich auch gerne nur in den Kommentaren teilnehmen und die Fragen/Antworten dort beantworten. ^^
  • Den Banner dürftet ihr natürlich gerne übernehmen!
  • Zwischen den Fragen/Aufgaben könnt ihr lesen, andere Blogs besuchen, quatschen, ganz viel kommentieren, die Weltherrschaft übernehmen ... Wie viel ihr tatsächlich lest, ist vollkommen euch überlassen, und wenn zwischendurch die Wohnung geputzt oder eine Bachelorarbeit (ah, empfindliches Thema) fertiggeschrieben werden muss, ist das natürlich voll okay!

Teilnehmer*innen:


Anna (Annas Bücher)
Marianne (in den Kommentaren)
Jacquy (Jacquy's Thoughts)
Marina (Bücherpfötchen)
Aileen (Die Welt ist wie ein Buch)
Julia (Julias Sammelsurium)
Sarah (Buchblume)
Mel (Between the lines)
Alica (Crashies Wonderland)
Lea (in den Kommentaren)
Fina (Buchlabyrinth)
Kate (Kateastrophy)
Petrissa (Hundertmorgenwald)
Cata (in den Kommentaren)

Fragen/Aufgaben:


~ 10.00 Uhr ~
Blumenwiese – Liest du Bücher aus verschiedenen Genres oder bleibst du bei einigen wenigen? Aus welchem Genre stammt deine aktuelle Lektüre?

~ 11.30 Uhr ~
Picknick – Würdest du mit deinem Hauptcharakter gerne gemeinsam picknicken? Wäre es entspannt oder würde es ausarten?

~ 13.00 Uhr ~
Fernweh – Was sind die ungewöhnlichsten (realen) Orte, an die du mit Büchern gereist bist?

~ 14.30 Uhr ~
Sommergefühle – Schreibe eine Elfchen (Erklärung 1, Erklärung 2) zu deinem aktuellen Buch.

~ 16.00 Uhr ~
Grillabend – Stelle einen bunten Salat aus Büchern zusammen.

~ 17.30 Uhr ~
Abtauchen – Lies 45 Minuten ohne Ablenkung. Wie viele Seiten hast du geschafft?

~ 19.00 Uhr ~
Eiswürfel – In welchem Buch hast du es mit einem*r eiskalten Protagonist*in zu tun?

~ 20.30 Uhr ~
Physical Distancing – Zu welchem*r Autor*in nimmst du Abstand und warum?

~ 22.00 Uhr ~
Fazit – Hier darfst du einmal alles schreiben, was dir noch auf der Seele brennt, und erwähne doch auch gerne, wie viel du insgesamt gelesen hast.


Meine Updates:


0.01 Uhr

Der Update-Post ist erstellt, ich lese vielleicht noch ein paar Seiten und gehe dann schlafen, um dann morgen früh gemeinsam mit euch in den zweiten Tag zu starten - ich freu mich schon! ♥

9.35 Uhr

Guten Morgen!
Ich hoffe, ihr habt alle gut geschlafen und habt genauso viel Lust wie wir, einen weiteren Tag gemeinsam zu lesen und uns über Bücher auszutauschen! (Oh, und wenig überraschend habe ich tatsächlich Muskelkater. xD)

10.00 Uhr

Blumenwiese – Liest du Bücher aus verschiedenen Genres oder bleibst du bei einigen wenigen? Aus welchem Genre stammt deine aktuelle Lektüre?

Mein aktuelles Buch - immer noch "The Heroes of Olympus - The Son of Neptune" von Rick Riordan, vielleicht schaffe ich es ja heute, das zu beenden ^^ - ist Fantasy und Fantasy ist ohne Frage das Genre, das ich am meisten lese. (Was man sehr gut in meinem letzten Jahresrückblick sehen konnte, 2019 hat Fantasy nämlich drei Viertel meiner gelesenen Bücher ausgemacht. xD)
Allerdings versuche ich trotzdem, zwischendurch auch mal in andere Genres abzutauchen. Young Adult Contemporary mischt sich hin und wieder mal dazwischen, auch wenn ich ein bisschen aus dem Genre herausgewachsen bin und es nicht mehr so viel lese. Hin und wieder lese ich mal einen Klassiker. Und ich versuche, ein bisschen auch meinen Tellerrand zu verlassen und Genres auszuprobieren, die ich sonst eher nicht lese - Biographien, Belletristik, ...

Nur mit New Adult tu ich mich schwer, wobei ich auch da hin und wieder eine Ausnahme mache, und mit Krimis und historischen Romanen. Und Erotik ist auch nicht mein Fall. Und Thriller und Horror lese ich auch irgendwie selten, obwohl ich an sich nicht abgeneigt wäre.

10.44 Uhr

Ich hab gestern übrigens insgesamt 267 Seiten geschafft, was für meine Verhältnisse vermutlich Rekord ist. xD Ich bin sehr zuversichtlich, dass ich es noch schaffe, dieses Buch zu beenden, und werde gleich mal noch ein paar Seiten lesen!

11.30 Uhr

Picknick – Würdest du mit deinem Hauptcharakter gerne gemeinsam picknicken? Wäre es entspannt oder würde es ausarten?

Mit Percy? Und den anderen? *quietsch* SOFORT.
Wann, wo, wie - ich bin direkt dabei! *o*

... wobei es auch definitiv ausarten würde. xD Wir alle wissen, dass Halbgötter Monster anziehen und Picknick klingt schon so, als würde das in einer Katastrophe enden. Aber hey - wenigstens wird es dann nicht langweilig. :D

12.26 Uhr

Ich vermelde erfreut, dass ich mein Buch beendet habe. ^^ Vielleicht greife ich dann als nächstes zum dritten Teil.

13.00 Uhr

Fernweh – Was sind die ungewöhnlichsten (realen) Orte, an die du mit Büchern gereist bist?

"Ungewöhnlich" sind vor allem ja schon mal alle nicht-westlichen Orte, weil die meisten Bücher, die ich lese (die ja auch meist westlich sind) dort spielen. Von daher war Beirut, wohin ich erst kürzlich mit "Ein Lied für die Vermissten" von Pierre Jarawan (ihr erinnert euch, auch das habe ich beim Osterlesemarathon gelesen :D) gereist bin, mal was anderes.
Ansonsten habe ich letztes Jahr "Die meeblauen Schuhe meines Onkels Cash Daddy" (Adaobi Tricia Nwaubani) gelesen, das spielt in Nigeria, und "Sechzehn Wörter" (Nava Ebrahimi), das spielt im Iran.
Das möchte ich aber definitiv weiter ausbauen. Wobei es ja auch schon fast ungewöhnlich ist, wenn Bücher mal in Deutschland oder überhaupt in Europa spielen, selbst wenn sie von deutschen/europäischen Autor*innen stammen. ^^

14.30 Uhr

Sommergefühle – Schreibe eine Elfchen zu deinem aktuellen Buch.  

Wer hat sich eigentlich diese schweren Aufgaben ausgedacht? o.O

Okay, ich hab mich seit der Grundschule nicht mehr mit Elfchen beschäftigt und hangle mich jetzt ein bisschen an den oben verlinkten Erklärungen entlang, also erwartet keine dichterische Meisterleistung. :D


Prophezeiung
gemeinsamer Kampf
gegen unbesiegbaren Feind
Welt dem Untergang geweiht
Sarkasmus


Ah, Dichterin werde ich in diesem Leben nicht mehr. Aber ich bin gespannt auf eure Ergebnisse. Und wehe, ihr drückt euch. :P

15.27 Uhr

Ich bin ein bisschen verwirrt, ich komme heute erstaunlich viel zum Lesen ... Ich bin jetzt schon auf Seite 77 von "The Mark of Athena" (ja, ich mach jetzt einfach mit dem dritten Band der "Helden des Olymp"-Reihe weiter). :o

16.00 Uhr

Grillabend – Stelle einen bunten Salat aus Büchern zusammen.

Da, bunter Büchersalat:



Ihr könnt die Aufgabe auslegen und umsetzen, wie ihr wollt (zum Beispiel einfach nur bunte Cover ...), ich habe mich mal dazu entschieden, einen bunten Genremix zusammenzustellen (auch, weil meien Anzahl farbiger Cover begrenzt ist), mal sehen ...

"Wolkendämmerung" (Julia Dibbern) - (Jugend-)Thriller, "I am Malala" (Malala Yousafzai) - Autobiografie, "Untenrum frei" (Margarete Stokowski) - non-fiction, "Six of Crows" (Leigh Bardugo) - High Fantasy, "The Sleeper and the Spindle" (Neil Gaiman) - Märchenadaption, "A Study in Scarlet" (Arthur Conan Doyle) - Krimi, "Solitaire" (Alice Oseman) - Young Adult Contemporary, "Tanz, meine Seele" (Kira Minttu) - New Adult, "Die Feenjägerin" (Elizabeth May) - Steampunk, "The Picture of Dorian Gray" (Oscar Wilde) - Klassiker, "Angelfall" (Susan Ee) - Postapokalypse, "Flames 'n' Roses" (Kiersten White) - Urban Fantasy, "Die Bücherdiebin" (Markus Zusak) - historischer Roman, "Red Rising" (Pierce Brown) - Science Fiction), "Simon vs. The Homo Sapiens Agenda" - Coming of Age/Romance, "Dunkelgrün fast schwarz" (Mareike Fallwickl) - Belletristik.

17.23 Uhr

Seite 136, ich komme ganz gut voran. Ich fangirle zwischendurch ein bisschen, aber ansonsten ist es einfach wunderschön, wieder in die vertraute Geschichte einzutauchen, und ein bisschen Abstand zu dem allgemeinen Unistress zu gewinnen, der ja leider morgen wieder losgeht. :x

17.37 Uhr

Eventuell kommt mein Sadismus durch und ich grinse gerade ein bisschen teuflisch, wenn ich eure Reaktionen auf das Elfchen lese. :)) 

18.38 Uhr

Ich hab jetzt nicht ganz ohne Ablenkung gelesen, aber ich bin immerhin schon mal auf Seite 181. ^^ Jetzt fang ich ein bisschen an zu kochen, stöber ein bisschen und bald kommt ja auch schon die nächste Frage.  

19.00 Uhr

Eiswürfel – In welchem Buch hast du es mit einem*r eiskalten Protagonist*in zu tun?

Ich habe erst letzte Woche "Shadow of the Fox" (Julie Kagawa) beendet, und eine der beiden Erzählperspektiven wird von Tatsumi eingenommen. 
Tatsumi ist ein Schattenkrieger und wurde dazu ausgebildet, eine Waffe zu sein, die nichts tut, außer die Befehle anderer zu befolgen. Er hat außerdem ein Schwert, das von einem Dämon besessen wird, der jede Gefühlsregung von Tatsumi dazu ausnutzen würde, um Besitz von ihm zu ergreifen, weswegen er keinerlei Emotionen zulässt. Außerdem schlägt der Dämon ihm ständig vor, alle möglichen Leute umzubringen, und er ist jetzt auch nicht gerade die mitfühlendste Person. :D

19.55 Uhr

Ich hab dann auch mal etwas gegessen (Kartoffelgratin mit Zuccini und Tomate) und bin mal gespannt, wie viele Seiten ich heute noch schaffe. 

20.30 Uhr

Physical Distancing – Zu welchem*r Autor*in nimmst du Abstand und warum?

Hach ja, als Allererstes fällt mir da J.K. Rowling mit ihren transphoben und anderweitig problematischen Äußerungen ein. Was Harry Potter eine sehr bittersüße Note verleiht. Und auch sonst zu Autor*innen mit problematischen Äußerungen wie Brandon Sanderson mit seiner Homophobie (dabei fand ich seine Ideen eigentlich immer ganz cool :/).

Davon abgesehen lese ich mittlerweile nichts mehr von Jennifer L. Armentrout, weil ich "Obsidian" viel zu klischeelastig fand und "Dämonentochter" erst gefeiert habe und dann herausgefunden, dass es in meinen Augen quasi ein Abklatsch von "Vampire Academy" ist. Und seitdem habe ich irgendwie keine Lust mehr auf ihre Bücher. :x


20.52 Uhr

Dafür, dass ihr auch alle so gegen die Elfchen sträubt, sind eure Elfchen aber beeindruckend gut geworden. :o 

22.00 Uhr

Fazit – Hier darfst du einmal alles schreiben, was dir noch auf der Seele brennt, und erwähne doch auch gerne, wie viel du insgesamt gelesen hast.  

Ich habe gestern "The Son of Neptune" beendet und bin bei "The Mark of Athena" jetzt auf Seite 249, habe damit also insgesamt überragende 619 Seiten geschafft - vermutlich so viel wie noch nie. :D

Damit endet jetzt aber auch der zweite Lesemarathon, den Anna und ich veranstaltet haben. Wir hatten unheimlich viel Spaß dabei und wollen euch dafür danken, dass ihr mitgemacht habt, so aktiv dabei wart und fleißig kommentiert hat - ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich fand, es war ein tolles Wochenende, und das nächste wird bestimmt kommen! (Nicht in den nächsten Wochen, liebe Grüße an meine Bachelorarbeit, aber danach!)

Vielen Dank, dass ihr alle dabei wart, und vielen Dank für die vielen Kommentare und für den wunderbaren Austausch! ♥

144 Kommentare

  1. Halli Hallo.

    Solange es noch funktioniert, schreibe ich am besten schon einmal einen Kommentar.

    Ich lese heute wieder "Göttlich verdammt" weiter. Ich bin auf Seite 39. Die Fragen von gestern werde ich vielleicht (hoffentlich) später noch beantworten. Dann kommt das ganze zwar einen Tag zu spät, aber immerhin.

    Liebe Grüße

    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich drücke die Daumen, dass es heute endlich auch den ganzen Tag funktioniert. :D

      Und päter teilnehmen ist absolut kein Problem. ^^

      Ahh, die Göttlich-Trilogie habe ich vor ein paar Jahren mal gelesen, aber sie war nicht so ganz mein Fall ...

      Löschen
    2. Das Buch habe ich vor einigen Jahren gelesen und mochte es echt gerne *_*
      Griechische Mythologie for the win :D

      Löschen
    3. Die Idee mit der griechischen Mythologie fand ich auch echt cool, aber ich bin mit den Charakteren weniger klargekommen. :D

      Löschen
    4. @ Dana 1
      Es hat nicht geklappt, aber jetzt bin ich zuhause und kann die Fragen zumindest nachholen. Ich hoffe, dass ein bei dem nächsten Lesewochenende (wenn es denn wieder eins gibt) besser mitmachen kann.
      Dann ist ja gut. ;)
      Ich habe die Reihe auch schon mal gelesen. Ich kann schon verstehen, dass sie nicht jedermanns Fall ist, aber mir hatte sie Spaß gemacht (bis auf ein paar Aspekte) und die Bücher sind auch schön leicht und angenehm zu lesen.

      @ Buchlabyrinth
      Ja, das ist echt toll (zumindest das meiste an dem Buch). :)
      Auf jeden Fall!

      @ Dana 2
      Bei mir war es eher das vorgekaukelte "wir sind verwandt und können nicht zusammen sein", was mich gestört hat.

      Löschen
    5. Das hoffe ich auch. :/ Ach, man, ist auch bescheuert, diese Technik ...

      Oh ja, das auch. xD Und ich fand Daphne furchtbar!

      Löschen
    6. Ja. Ich verstehe auch nicht, warum das nicht geklappt hat, bzw. warum ich immer nur auf einer Seite (höchsten) Kommentare schreiben konnte und Google danach nicht mehr erkannt hat, dass ich angemeldet bin.

      Kann ich auch verstehen. Aber ich finde, dass es geht, wenn man weiß, was man zu erwarten hat. Bis auf die Sache mit dem wir-sind-verwandt. Das finde ich eigentlich immer nervig.

      Löschen
    7. Höchst seltsam. o.O

      Ich weiß nicht, ich fände es wahrscheinlich tendenziell heute noch anstrengender. :D

      Löschen
    8. Kann ich verstehen, aber bei mir geht es. Wenn ich jetzt so ein Buch neu lesen würde, wäre es allerdings was anderes.

      Löschen
    9. Das hab ich aber auch bei ein paar Reihen, die ich früher toll fand und dewegen immer noch gerne lese, mit denen ich aber nicht zurechtkommen würde, wenn ich sie heute das erste Mal lesen würde ... "Plötzlich Fee" zum Beispiel.

      Löschen
    10. Die Bücher haben einfach einen besonderen Status, wenn man sie schon einmal gelesen und (damals) gemocht hat.

      Löschen
    11. Ja, man verknüpft irgendwie automatisch die Erinnerung und die alten Emotionen damit. ^^

      Löschen
    12. Ja. Was auch ganz gut für die Bücher dann ist.

      Löschen
  2. Guten Morgen!
    Ah cool, ich wollte gerade meinen heutigen Beitrag verlinken, aber wie ich sehe hast du ihn schon gefunden. Danke! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe gerade ein bisschen durchgestöbert, wer schon wach ist und aktualisiert hat. :D

      Löschen
  3. Hallo Dana, :)
    ich wollte zuerst meinen gestrigen Post fortführen, aber der Übersicht halber habe ich mich für einen neuen entschieden. Und hier ist der Link:

    Mein heutiger Updatepost.

    Fantasy lese ich auch am liebsten. :) Aber ab und zu muss es auch mal ein anderes Buch sein. Und heute lese ich dann auch in einem historischen. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, Marina! :)

      Danke für den Link!

      Historische Romane ist tatsächlich mit eins der Genres, die mich am wenigsten reizen. :x Ich weiß auch nicht so ganz, wieso, aber ...

      Löschen
    2. Früher haben mich historische Romane auch gar nicht gereizt, aber jetzt lese ich sie ab und zu ganz gerne. Es ist spannend, etwas über die damalige Zeit zu erfahren.

      Mit Percy würde ich auch sofort picknicken gehen. Sein Humor ist einfach unschlagbar. :)

      Toll, dass du dein Buch beenden konntest. :) Ich bin gespannt, welches Buch dein nächstes wird. :)

      Stimmt, selbst deutsche Autoren schreiben selten Bücher, die in Deutschland spielen. Mir würde da jetzt spontan nur Antonia Michaelis einfallen. :D

      Löschen
    3. Der Aspekt würde mich auch reizen, mich schreckt nur ein bisschen ab, dass es letztendlich von der Recherche und Interpretation der Geschichte der*des Autor*in abhängt. :x

      Auf jeden Fall! *o* Und wenn wir dann von Monstern angegriffen würden, würde ich zumindest lachend sterben.

      Ganz unspektakulär der dritte Band, glaube ich. :D Ich bin gerade nicht os motiviert, etwas Neues anzufangen. :D

      Ja, Antonia Michaelis tut das. *o* Mara Lang auch. Anne Freytag meine ich auch, aber von ihr habe ich nur "Mein bester letzter Sommer" gelesen. "Tanz, meine Seele" (Kira Minttu) spielte in Frankfurt/Main, "Für dich soll's tausend Tode regnen" (Anna Pfeffer) in Hamburg und "Loving" (Katrin Bongard) in Berlin. Oh, und die Jette-Thriller spielen in Brühl. Aber sonst ...

      Löschen
    4. Das stimmt natürlich. Ab und zu schaue ich mal nach, ob es das wirklich gab. Bei die Seidenrose ist das der Fall. Und gerade eben kam auch die Titanic vor. :)

      XD Lachend sterben. Großartige Aussicht auf ein Picknick. :D

      Der dritte Band wird aber bestimmt großartig. :) Das Buch werde ich vielleicht im nächsten Monat auch lesen. :)

      Das sind aber zumindest schon mal ein paar.^^

      Elfchen habe ich noch nie gehört. :D Aber beim Herausfinden, was es ist, habe ich gelesen, dass es scheinbar in Grundschulen öfter vorkommt. Wenn das bei mir der Fall war, kann ich mich gar nicht dran erinnern. :D Ich hoffe, dass ich es einigermaßen richtig gemacht habe. :D
      Dein Elfchen klingt total gut. :)

      Genremix finde ich gut. :)
      Six of Crows ist toll. :) Den zweiten kenne ich aber noch nicht, obwohl er schon hier steht. Auch Sherlock Holmes habe ich vor kurzem als Sammlung erworben. Jetzt müsste ich es nur noch lesen. :D
      Von Flames’n’Roses habe ich den zweiten Band in meinem Salat. :D

      Löschen
    5. Aber stimmt, so an sich kann man auch nebenbei etwas lernen. ^^

      Besser, als traurig zu sterben. :D

      Oh, ich kann es dir nur empfehlen, es macht richtig Spaß, es zu lesen!

      Echt? :o Ich hab das Gefühl, es ist voll so ein Grundschulding, aber anscheinend nicht überall. ^^

      "Six of Crows" fand ich auch absolut toll, genau wie den zweiten, von daher kann ich dir den nur empfehlen. Von "Sherlock Holmes" lese ich gefühlt jedes Jahr ein Buch. xD

      Löschen
    6. Du kommst ja auch richtig schnell in dem Buch voran. :) Aber Percy Jackson lässt sich auch super lesen. Jetzt bekomme ich richtig Lust auf das Buch. :D

      Von Sherlock Holmes kann ich auf jeden Fall jetzt auch jedes Jahr ein Buch lesen. Vielleicht sollte ich aber mehrere pro Jahr lesen, sonst dauert das ewig, bis ich durch bin. :D

      Shadow oft he Fox klingt nach einem Buch für mich. :D Ich mag Julie Kagawas Plötzlich Fee-Reihe und Im Schatten des Fuchses steht auch schon auf meiner Wunschliste. :)

      Löschen
    7. Ach, und morgen musst du wieder was für die Uni machen? An Pfingstmontag? Du Ärmste. :(

      Löschen
    8. Ja, es lässt sich super flüssig lesen, und ich mach auch nicht viel was anderes. xD

      Bei meinem aktuellen Tempo bin ich auch erst 2026 mit der Sherlock Holmes-Reihe durch. xD Dabei sind die Geschichten eigentlich ganz kurzweilig.

      "Shadow of the Fox" kann ich nur empfehlen, ich fand das Buch toll. ^^

      Und ja, leider, ich muss mich allmählich WIRKLICH um meine Bachelorarbeit kümmern ...

      Löschen
    9. 2026: Es ist aber ein Ende in Sicht. XD

      Ah, Bachelorarbeit. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei. :)

      Jennifer L. Armentrouts Bücher haben mich nie wirklich gereizt. Na ja, Obsidian wollte ich kurzzeitig mal lesen, aber das hat sich schnell gelegt. Die Beschreibungen ihrer Bücher klingen gefühlt auch immer gleich, finde ich.

      Wow, über 600 Seiten: Echt gut. :) Und du hast ja so viel kommentiert. Wie hast du das nur geschafft? :D

      Ich danke dir und Anna für die tolle Organisation! :) Es waren so tolle Fragen und es hat wirklich Spaß gemacht. Ich freue mich auf den nächsten Marathon. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
    10. Sehr weit entfernt in Sicht. xD

      Danke. :)

      Haha, ja das stimmt, wobei ich das Gefühl habe, sie schreibt auch zig Spin Offs. ^^

      Ich habe, außer Lesen und Bloggen, nicht viel anderes gemacht. xD

      Vielen Dank, das freut uns!! <3

      Löschen
  4. Guten Morgen! :)

    Ich bin so früh dran heute, ich bin ein bisschen verwirrt von mir selbst :D

    Ich lese auch immer noch am meisten Fantasy, aber mittlerweile auch einige andere Genres. Ich glaube, das war schon mal schlimmer... also "schlimmer". Als wäre das schlimm.

    Ich freue mich total auf heute!

    Alles Liebe
    Aileen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, Aileen! <3

      Haha, sehr gut, ich bin aber auch noch vor meinem Wecker aufgewacht. :D

      Ich weiß, was du meinst, ich lese mittlerweile auch ein bisschen offener als früher ... 3/4 Fantasy bedeutet immerhin, dass 1/4 irgendwas anderes ist. xD

      Ich mich auch! *----*

      Löschen
    2. Ihr stellt euch sonntags Wecker...?! Deshalb bin ich auch so spät dran :P Haha..

      Löschen
    3. Ich musste ja die erste Frage posten. xD

      Löschen
  5. Guten Morgen Dana,

    ich bin auch wieder dabei, allerdings mit dem gleichen Post wie gestern :)

    Wenn man sich mit einem Genre nicht langweilt, ist das doch vollkommen in Ordnung hauptsächlich in einem Genre zu bleiben. Ich lese querbeet, habe aber zwei, drei Genre die sich zahlenmäßig aber doch von den anderen abheben. Ich mag einfach die Abwechslung sehr gern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich voll verstehen, ich mag es, wie gesagt, zwischendurch auch sehr gerne, mein "Stammgenre" zu verlassen und was eher Ungewohntes auszuprobieren, und versuche auch immer mal wieder solche Genres dazwischen zu schieben. :)
      Querbeetlesen finde ich aber auf jeden Fall auch sehr cool!

      Löschen
    2. Doch ich drücke mich vor dem Elfchen. Und ich hab sogar eine Ausrede. Meine Chefin hatte Donnerstag ihren letzten Tag und wir haben was für sie gedichtet. Für dieses Jahr bin ich durch mit lyrischer Eigenleistung ;)

      Löschen
    3. Ach, man, und du machst nicht mal für diese elf Worte eine Ausnahme? :D

      Löschen
    4. Ne, sorry :DDD

      Hach ja, J. K. Rowling. DAS habe ich mitbekommen. Also ihre Aussagen sind ja immer mal wieder Thema.
      Ich habe vorhin schon bei Alica erzählt, dass ich das sonst leider/glücklicherweise nicht so oft mitbekomme. Also was für Ansichten der Autor/die Autorin so hat. Einerseits ist das vielleicht ganz gut, weil ich mir meine Lieblingsbücher auch nicht kaputt machen will, aber andererseits will ich natürlich auch niemanden unterstützen, der rassistisch, homophob oder was auch immer ist.

      Löschen
    5. Ich muss sagen, mittlerweile kriege ich lieber mit, was Autor*innen so von sich geben, als unbewusst deren Werke weiter zu unterstützen, ohne es zu problematisieren. Ich bin momentan der Meinung, dass man sich die Lieblingsgeschichte nicht unbedingt kaputtmachen muss, aber solche Themen trotzdem ansprechen sollte. :x

      Löschen
  6. Guten morgen!

    Heute bin ich schon früher dabei und freue mich auf den heutigen Tag!

    Hier ist der Link zu meinem zweiten Updatepost:
    https://buchblume.blogspot.com/2020/05/lesemarathon-zum-sommeranfang-teil-2.html

    Viel Spaß beim Lesen!
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, Sarah,

      es freut uns, dass du wieder dabei bist! :)

      Ganz viel Spaß beim Lesen und Bloggen!

      Löschen
  7. Huhu Dana

    Ich bin heute auch wieder mit neuem Elan dabei und wollte dir nochmal für deine liebe Kommentare danken ♥

    Ich lese auch am meisten Fantasy, damit haben wir also eine Gemeinsamkeit. Ist es bei dir denn auch eher der Young Adult Fantasy / Urban Fantasy Bereich, oder liest du auch viel High Fantasy? Letzteres ist nämlich, bis auf ein paar wenige Ausnahmen, eher nicht so meins. Die meisten High Fantasy Reihen sind so umfangreich, die Bücher so dick und die Worldbuildings so komplex :D Das schreckt mich immer ab. :D
    Das mit dem YA Contemporary und dem entwachsen erlebe ich leider auch immer wieder, schlimmer finde ich es aber bei New Adult Romanen. Wobei ich da nicht von entwachsen reden würde, da sind mir die meisten Geschichten einfach zu platt und klischeehaft :D

    Und wow! Was für ein toller Lesefortschritt und das noch nebem dem ganzen Kommenteiren und Ballett und, und und. Hut ab. Ich hoffe, ich schaffe heute auch ein paar Seiten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, der heutige Tag wieder um Einiges besser! ♥

      Ich glaube, das meiste an Fantasy, das ich lese, spielt in den Young Adult-Bereich hinein. (Wobei ich manchmal finde, dass die Grenzen zu All Age fließend werden.) "Klassische" High Fantasy mit 800 Seiten und vierhundert Perspektiven und dreitausend Völkern lese ich eher selten, aber an sich lese ich mittlerweile zunehmend High Fantasy, allerdings eben eher die, die sich oft an Jugendliche richtet und bei der man sich nicht erst durch 300 Seiten Welteneinführung kämpfen muss. :D
      New Adult ist mir generell schon zu platt und klischeehaft. xD Bei YA Contemporary gibt es manchmal ein paar Geschichten, die ich ganz süß und gut finde, aber ich le es deutlich seltener und bin vorsichtiger. ^^

      Ich drück dir die Daumen - ich bin auch mal gespann, wie viel ich heute schaffe!

      Löschen
    2. Haha bei deiner Beschreibung von "typischer" High Fantasy musste ich gerade lachen :D Aber ich kann's total nachvollziehen. Ich bewundere jede*n Autor*in der sich solche komplexen Geschichten und Worldbuildings ausdenken kann, aber ich hab's dann doch auch lieber in etwas vereinfachter Form. :D

      Löschen
    3. Ich bewundere das auch - ich bezweifle, dass ich das selbst könnte - aber ich find's halt auch ein wenig anstrengend zu lesen, vor allem, wenn schnell der Plot und die Tiefe in den Hintergrund gerät. :/

      Löschen
  8. ICH BIN BEIM PICKNICK DABEI!!!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na gut, weil du's bist. :P

      Löschen
    2. Ein Picknick nur mit blauem Essen ... es wird wundervoll! *o*

      Löschen
    3. Jaaaa ♥ Lass uns das beim nächsten Let it burn Treffen machen! :O

      Löschen
    4. Wenn wir es denn mal wieder schaffen und zu treffen... Wir haben es ja schon mal versucht. :D
      Also ihr könnt gerne mal vorbei kommen, aber ich bin so ein wenig mitten im nirgendwo. ;) Obwohl... Da kann man ganz gt Picknick machen.

      Löschen
    5. Jetzt gerade ist sowieso ein bisschen schwierig, aber vielleicht schaffen wir es danach endlich mal wieder!

      Löschen
    6. Marianne, das klingt nach einem genialen Vorschlag! *-* Mal sehen, ob s dieses Jahr noch möglich ist. Ansonsten dann nächstes!

      Löschen
    7. Ich find, Picknicken im Dezember klingt wundervoll. Wir haben ja auch Klimaerwärmung, das wird schon.

      Löschen
    8. Und sonst picknicken wir in meiner Wohnung mit Blick auf den Garten. Ist sicher auch schön. :D

      Löschen
  9. Hi :)

    Habe ein bisschen lange gepennt :D Aber mein erster Post ist fertig:
    https://buchlabyrinth.blogspot.com/2020/05/lesemarathon-tag-2.html

    Ich freue mich auf den zweiten Tag *-*

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schlafen ist auch wunderschön. :D

      Wir freuen uns, dass du dabei bist! *-*

      Löschen
  10. Guten Morgen,
    leider konnte ich gestern dann gar nicht mehr am Marathon teilnehmen (weil Haushalt und Sozialleben ...), dafür lege ich heute richtig los :)
    Du hast gestern 276 Seiten gelesen? Wow, das ist ja mega!
    Ich glaube, ich würde nicht mit Percy picknicken wollen. Wie du sagst: Die Wahrscheinlichkeit, dass du dann zwischen Monster gerätst, ist ziemlich hoch :D

    Liebste Grüße und bis später
    Kate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, Kate,

      ich hoffe, du konntest wenigstens einiges erledigen? Sozialleben soll manchmal auch ganz nett sein. ^^
      Ja, ich bin doch auch ein wenig überrascht. :D
      Aber hey, es wäre wenigstens ein aufregendes Picknick. :D

      Löschen
    2. Ging so. Manchmal fühlt sich Haushalt auch so an wie einen Schritt nach vorne, zwei zurück :D

      Stimmt, für mich sind auch alle Handlungsorte im asiatischen Raum ungewöhnlich. Real habe ich davon bisher nur Sri Lanka erlebt.

      Also ein Elfchen ... da habt ihr euch ja was ausgedacht! Also Dichterin werde ich definitiv auch nicht mehr :D

      Löschen
    3. Das stimmt. :x

      Ich glaube, ich habe tatsächlich noch gar kein Buch gelesen, das in Südostasien spielt. :o

      Wir verzweifeln zwischendurch auch ein bisschen an unseren Aufgaben, das klingt in der Theorie manchmal einfacher. xD

      Löschen
    4. Ich bisher auch nur Japan und Singapur.

      Hach ja, Rowling. An ihrer transphoben Einstellungen haben ja sehr viele zu knabbern. Schade, dass du keine Lust mehr auf Armentrout hast. Ich mochte die "Obsidian"-Reihe sehr gerne, habe seit dem aber auch nichts mehr von ihr gelesen.

      Danke nochmal für diesen tollen Lesemarathon! Ich habe gerade erst die letzten Aufgaben abgearbeitet und ein Fazit geschrieben. Ich hoffe sehr, dass ich nächstes Mal mehr teilnehmen kann. Aber irgendwie habe ich die Zeit dann doch mehr zum Lesen und als Me-Time verwendet, als auf meinem und den anderen Blogs vorbeizuschauen.

      Löschen
    5. Bei Armentrout hat die Erfahrung mit "Dämonentochter" ziemlich mein Interesse an weiteren Büchern von ihr zerstört, wobei mich die meisten auch so nicht wirklich angesprochen hätten. :'D

      Ich finde, das ist auch wichtig! Vielen Dank auch nochmal, dass du dabei warst! <3

      Löschen
  11. Bei dem Picknick bin ich auch gerne dabei! :D :D :D

    Und ich lese auch fast nur Fantasy. XD Im nächsten Jahresrückblick muss ich das auch mal näher aufschlüsseln, ist sicher interessant. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe uns alle schon ganz entspannt auf einer Picknickdecke sitzen, während im Hintrgrund Percy von einem Monster wegrennt. :D

      Ich hab's für das letzte Jahr auch das erste Mal aufgeschlüsselt und war definitiv fasziniert. ^^

      Löschen
    2. Haha, ja, das hätte doch was. :D :D

      Bei uns gibt es morgen Kartoffelgratin. :3

      Ich finde auch, dass wir uns mit den Elfchen alle ganz gut angestellt haben. Aber was für fiese Aufgaben ihr euch immer ausdenkt.. tse. XD

      Und wow, über 600 Seiten ist beeindruckend! :D Hat sich diesmal wohl gelohnt.

      Löschen
    3. Ach, wie witzig. :D

      Wir dürfen zwischendurch auch ein bisschen fies sein, finde ich. :P

      Ja, definitiv, ich bin auch ein wenig überrascht. :D

      Löschen
  12. Ich finde es auch super merkwürdig, warum deutsche Autoren ihre Bücher immer öfter in den USA spielen lassen. Ich meine, klar, manchmal passt es vielleicht besser, aber beim Großteil ist das Setting quasi nur nebensächlich und hätte genauso gut in Deutschland oder einem anderen europäischen Land spielen können...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. GENAU DAS! Klar, es klingt fancy, aber gerade bei NA sind die Städte ja dann auch noch irgendwelche FIKTIVEN amerikanischen Städte, und warum erspart man sich als deutsche*r Autor*in dann nicht einfach die zusätzliche Recherche (auch in Bezug auf High School/College-System ...) und lässt es in einem vertrauten Kontext spielen, den dann auch deutsche Leser*innen wiederkennen können?? Vor allem, wenn das Setting null Relevanz für die Handlung hat?

      Löschen
    2. Ich erlebe das vor allem in New Adult Büchern, die sich dann noch weniger von der Masse abheben, wenn sie in den USA spielen. Meine Überlegung dabei war ja, dass die Autor*innen dadurch eine Möglichkeit sehen, dass ihre Bücher eventuell übersetzt und auch international Erfolg haben könnten?

      Löschen
    3. Spielt das bei Übersetzungen eine Rolle? Also ja, es kann sich natürlich besser einfügen in einheimische Bücher des Genres und ja, amerikanische Bücher dominieren den Markt, aber ist es dann nicht auch cool, eine Übersetzung von einem Buch zu lesen, das in einem anderen Land spielt? Und ich glaube, das kann auch nach hinten losgehen, wenn die Recherche zum Beispiel nicht gut genug war, und amerikanische Kultur falsch dargestellt wird?

      Löschen
    4. Also nicht, damit du mich falsch verstehst, meine Überlegung war auch als Kritik gemeint bzw. mit einem kritischen Unterton zu verstehen. Ich kann das auch nicht nachvollziehen und fände es auch viel besser, wenn deutsche Autor*innen ihre Bücher nicht noch mehr der Masse an Schema F New Adult Romanen angleichen würden. Zumal ich die Kritik schon öfter gelesen habe, dass sie das Collegeleben dann nicht adäquat abbilden. (Ich kenne mich damit aber zu wenig aus, um solche Vergleiche zu ziehen).

      Also ich stimme dir voll und ganz zu. Ich bin ja eh der Meinung, dass New Adult Romane vegleichsweise leicht verdientes Geld sind (wenn ich sie mit Werken anderer Autor*innen aus anderen Genres vergleiche, die viel mehr Ideenreichtum beweisen). Ich sehe selten wirklich innovative Ideen in diesem Genre und trotzdem rangieren sie in Listen der am besten verkauften und beliebtesten Büchern immer ganz oben.

      Löschen
    5. Hab ich auch so verstanden. ;) Ich kann auch verstehen, dass dieses Argument kommt, ich weiß nur nicht, wie sinnvoll das ist.
      Und ich stimme dir absolut zu - es ist ja nicht so, als gäbe es nicht sowieso schon genug Schema F und es ist halt auch schwieriger, fremde Systeme und Lebensweisen darzustellen, und ich würde auch bezweifeln, dass das immer adäquat geschieht. :x

      Das verstehe ich auch nicht so ganz ... also klar, ich kann verstehen, dass man gerne Geschichten liest, die so ein bisschen Wohlfühlfeeling ausstrahlen, weil sie relativ berechenbar sind, aber ich habe das Gefühl, wenn ich Klappentexte von NA-Romanen durchlese, klingen die alle gleich. Gut, ich lese eigentlich auch nie welche, deswegen kann ich das vermutlich nicht beurteilen, aber mich reizt es nicht, im Prinzip wieder und wieder dieselbe Story zu lesen. :x

      Löschen
    6. Ah, gut, wenn du das auch so verstanden hast :D

      Ich habe früher einige NA-Romane gelesen und lese oder höre jetzt noch alle paar Monate mal wieder eines und glaub mir: Es liegt nicht nur an den Klappentexten. Gut 95% der NA-Romane, die ich gelesen habe, laufen nach dem exakt gleichen Schema ab. Ich hatte das ja beim Ostermarathon beim Punkt Klischees schon sehr überspitzt dargestellt :D

      Löschen
    7. Oh ja, ich erinnere mich an die sehr gelungene Zusammenfassung. xD
      Aber gut zu wissen, dass ich dann offensichtlich auch keine spannenden Geschichten verpasse ... Ein bisschen schade finde ich das schon, vom Prinzip her hätte das Genre definitiv mehr Potenzial.

      Löschen
    8. Nein, das tust du nicht. Ich finde sie als Hörbücher sehr angenehm, weil man nicht komplett aus der Geschichte raus ist, wenn man mal mit den Gedanken abschweift. :D

      Löschen
    9. Das ist natürlich eine sehr gute Strategie, die merk ich mir. :D

      Löschen
  13. Hallo liebe Dana,

    ich bin wieder dabei! Mein Lesemarathon
    Auch wenn ich noch gar nicht zum Lesen gekommen bin und ausgerechnet jetzt Kopfschmerzen bekommen.
    Ich leg mich jetzt erstmal ne Runde hin. Ich kommentiere auf jeden Fall nachher noch oder spätestens morgen. ♥

    LG
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petrissa,

      oh je, dann wünsche ich dir auf jeden Fall gute Besserung und hoffe, dass es nachher besser wird! ♥

      Löschen
  14. Ich mag es, dass dein Elfchen mit Sarkasmus endet xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde, es ist die beste Art, auf den Weltuntergang zu reagieren, und außerdem das, was in den Bücher bei dem Ganzen am meisten rauskommt. xD

      Löschen
  15. Ich habe leider keine Ahnung, was Elfchen sind, weil ich sowas in der Schule (zum Glück?) nie Schreiben musste, aber dein Elfchen hört sich sehr gut an :D Ich bin aber eine poetische Null und versteh bei Gedichten eh nur Bahnhof. Und das hier stellt eine Art von Gedicht dar, nehme ich an? (Hab es jetzt absichtlich nicht gegoogelt).
    Ich glaube auf diese Aufgabe werde ich aus Gründen der Faulheit verzichten *hust* :D Dafür schreibe ich jetzt noch ein bisschen was an meiner Arbeit für meine Weiterbildung :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben oben zwei Erklärungen verlinkt, aber ja, es ist eie Art Gedicht ... allerdings sehr kurz und sehr geregelt, also durchaus zu machen. :p

      Viel Erfolg bei deiner Arbeit!

      Löschen
    2. Ja, ich hab's bei Anna auf dem Blog nach meinem Kommentar gesehen :) Das wäre tatsächlich eine Gedicht-Art die ich mit Müh' und Not noch hinkriegen würde :D

      Löschen
    3. Hmmm, give it a try? :D

      Löschen
    4. Ich hab's nicht getan - Asche auf mein Haupt. Aber eigentlich wollte ich dieses Wochenende an meiner Arbeit schreiben und habe bisher noch keinen Satz dafür geschrieben, da hatte ich ein schlechtes Gewissen, wenn ich stattdessen ein Gedicht schreiben würde. Dafür habe ich ein bisschen was für meine Arbeit geschafft :D

      Löschen
    5. Hey, es sind elf Wörter. xD
      Aber Glückwunsch, dass du was für deine Arbeit geschafft hast, ich habe bisher noch rein gar nichts für meine Bachelorarbeit getan. Wobei ich merke, dass ich gerade die Auszeit auch ganz gut gebrauchen kann, also vielleicht setze ich mich dafür morgen intensiv dran ...

      Löschen
    6. Wann musst du deine Bachelorarbeit denn abgeben? Bei mir motiviert mich hauptsächlich - oder vielmehr ausschliesslich - meine Abgabe-Deadline. Ich möchte bis im Juli fertig werden und hab noch 2 1/2 Berichte vor mir :D

      Löschen
    7. Äh, Mitte August, aber so super viel Zeit habe ich auch nicht ... ich habe ja noch nicht mal richtig angefangen. xD Von daher ist Stress eigentlich kein Pronlem. :'D

      Löschen
  16. Das Elfchen hat mich an den Rande der Verzweiflung gebracht, aber ich habe mein Bestes gegeben :DD

    https://buchlabyrinth.blogspot.com/2020/05/lesemarathon-tag-2.html

    Deins ist aber mega gut geworden und klingt total stark und tiefgründig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gut, ich bin auch ein bisschen verzweifelt. xD
      Tut es das? Ich hatte eher das Gefühl, stumpf irgendwelche Wörter aneinanderzureihen. :D

      Löschen
  17. "Da, bunter Büchersalat". Ich musste so lachen :D Dein Salat sieht gut aus, viele Bücher daraus hab ich sogar gelesen. "Six of Crows", "Angelfall" und "Die Bücherdiebin" zum Beispiel. (Und noch ein paar mehr). Die haben mir sehr gut gefallen. Auf jeden Fall ein guter Genremix :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich trage gerne zur Erheiterung bei. :D
      Danke. ^^ Ich mochte eigentlich auch alle der Bücher sehr. Und ich merke gerade, wie lange es her ist, dass ich "Die Bücherdiebin" gelesen habe. :o

      Löschen
  18. Wie passend, ich grille nämlich gleich tatsächlich:D Deshalb komme ich aber auch erst später zum Posten, aber ich überlege schon mal :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das haben wir dann ja gut getroffen? Guten Appetit auf jeden Fall!

      Löschen
  19. Hallooooo, wer hat sich die Frage mit dem Elfchen überlegt? Ich möchte hier offiziell Beschwerde einreichen. Danke.

    Spaß (not really though)

    Aber cool, dass du (auch) dein Buch beenden konntest!

    Mit der Percy Jackson-Crew würde ich glaube ich auch gerne picknicken. Obwohl es sehr sicher ausarten würde :D

    Dein Büchersalat-Bild finde ich super cool. Und du hast auch so viele verschiedene Genre dabei, da habe ich irgendwie nicht so sehr drauf geachtet :D Von den Büchern habe ich auch schon einige gelesen, die ich sehr gerne mochte wie "Six of Crows", "Die Bücherdiebin", "Flames 'n Roses" und "Simon vs. the Homo Sapiens Agenda". (Und ja dann bald auch hoffentlich Solitaire :D).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fürchte, dann wirst du wohl beide Veranstalterinnen an den Pranger stellen müssen, das war eine Kollektiventscheidung. :D (Nicht, dass ich mich das nicht auch verzweifelt gefragt hätte.)

      Wir lassen gerne Menschen leiden. *böses Lachen*

      Es wäre mit Sicherheit ein unterhaltsames und aufregendes Picknick, und als Sterbliche vermutlich auch nicht so gefährlich wie für die Halbgötter der Runde. xD

      Die Bücher möchte ich auch alle sehr gerne! *o* Und ich hoffe, dich überzeugt "solitaire" auch. (Sonst fühl ich mich schlecht. :D)

      Löschen
    2. Bisher musst du dich auf jeden Fall nicht schlecht fühlen :D

      Bei deinem Distancing kann ich mich eigentlich auch nur anschließen. Obwohl ich gehört habe, dass Brandon Sanderson sich für seine Aussagen entschuldigt hat und sich geändert hat? Ich glaube ja daran, dass Menschen sich ändern und dazulernen können, aber ich habe das auch nie überprüft tbh.

      Löschen
    3. Das freut mich sehr! *-*

      Ich weiß, dass er mal irgendwas gesagt habe, es tue ihm leid, dass er homophob sei, aber sei nun mal so? Aber vielleicht bin ich auch nicht auf dem letzten Stand. Ich glaube auch daran, dass Menschen sich ändern können, und wenn sie die Fehler eingestehen und dazulernen, bin ich auch durchaus bereit, ihnen eine neue Chance zu geben, aber dass Sanderson sich geändert hat, wäre mir neu. :D

      Löschen
  20. Huhu liebe Dana,

    Jetzt komme ich endlich dazu mal wieder meinen Senf abzugeben. Seit 16 Uhr bin ich auch schon gut dabei mit dem Lesen und hatte mein Buch gerade beendet. Jetzt steht schon das nächste "In my dreams" in den Startlöchern.

    Frage 1: Also in der Theorie lese ich Querbeet. Aber in der Praxis halte ich mich dann doch meist in der Fantasy und Dystopie auf. Aber der Grundgedanke zählt oder? Meine derzeitigen Bücher, also das beendete und das neue, sind beide, welch Überraschung, aus dem Fantasybereich. Nach dem es eben recht historisch angehaucht ging, geht es jetzt mit Geistern weiter.

    Frage 2: Brianna ist echt Taffe und definitiv nicht auf dem Kopf gefallen. Gerade ihre Neugier und ihr Wissen macht sie echt spannend, so dass ich gerne mit ihr Picknicken würde.

    Frage 3: So außergewöhnlich sind meine Orte tatsächlich nicht. Ich kann jetzt Flixbus und Flugzeug erwähnen, aber das ist ja nicht spektakulär:D und am Strand, aber das war so blöd, dass ich lauter Sand im Buch hatte und zu allem Übel war das noch nen Rezibuch. Naja es ist mir letztens wieder in die Hände gefallen. Einzelne Sandkörner sind immer noch drin :D

    Liebe Grüße,
    Cata

    P.s. ich bin dann damit wieder mit dabei ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du wieder dabei bist, Cata! ♥

      Und sehr cool, dass du dein Buch beenden konntest. ^^

      Mich zieht es auch immer wieder in die Fantasy zurück, egal, wie viel Mühe ich mir gebe, offener an Genres heranzugehen. xD

      Oh, wir meinten eigentlich eher die Schauplätze, ansonsten kann ich da auch nicht viel Aufregendes beitragen. :D Am Strand finde ich auch immer schwierig, wegen des Sandes. ^^

      Löschen
  21. Ich habe gerade ernsthaft gedacht, ich kenne keines deiner Salatbücher, aber dann ist mir doch noch die Bücherdiebin ins Blickfeld gegangen (sagt man das so?).
    Fand ich gut, auch wenn ich die Rolle des Tods nicht wirklich verstanden habe. :D

    Joa, jetzt muss ich mir erstmal ne eiskalte Protagonistin überlegen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und das bei all den Büchern aus den ganzen verschiedenen Genres. :o
      Aber ich fand es sehr cool, dass das vom Tod erzählt wurde. :D

      Viel Erfolg. :P

      Löschen
    2. Ja, die Erzählrolle fand ich genial, aber außer dass er der Erzähler war, habe ich ehrlich nicht verstanden, was er da soll. :D

      Habe deine Eiswürfelfrage irgendwie erst jetzt gelesen. Frag mich nicht, warum ich sie vorher überlesen habe xD
      Dein Prota ist ja irgendwie die Definition von eiskalt. :O

      Löschen
    3. Es ist zu lange her, dass ich das gelesen habe, als dass ich jetzt einen qualifizierten Kommentar dazu abgeben könnte. :D

      Ja, das habe ich auch gestern festgestellt, wie gut er passt. xD

      Löschen
  22. Was lese ich da von Sadismus? :o :D Ich wusste gar nicht, dass du so teuflisch bist :P

    Und super, dass du so gut vorankommst in deinem Buch. Hattest du überhaupt Zeit für das Abendessen? Oder kommt das noch? :D

    Eine gute Wahl für die Eiswürfel-Aufgabe, Tatsumi passt da wirklich sehr gut rein. :) Ich muss ja gar nicht lange überlegen, bei Vicious kommen gleich beide Protagonisten in Frage. Ich schreib das auch direkt mal auf meinem Blog nieder.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was, ich? Ich bin absolut unschuldig, ich tue niemandem etwas zuleide! :o

      Abendessen kommt noch, der Gratin ist gerade im Ofen. xD

      Haha, da passt "Vicious" ja gerade perfekt! (Okay, und am Ende dieses Lesemarathons hast du mich soweit, dass es ganz oben auf meiner Wunschliste steht. ^^)

      Löschen
    2. Ahhh, sehr gut. Das klingt lecker. Dann wünsche ich dir schonmal einen guten Appetit! Hast du den Gratin selbst gekocht oder wirst du bekocht? :D

      Ja, Vicious passt zu der Aufgabe, wie die Faust aufs Auge. (Und es freut mich, dass ich dich neugierig auf das Buch machen konnte. :D)

      Löschen
    3. Dankeschön! Nein, ich "musste" selbstkochen. :D

      Die Protagonisten klingen einfach unheimlich faszinierend. ^^

      Löschen
  23. ~ 10.00 Uhr ~
    Blumenwiese – Liest du Bücher aus verschiedenen Genres oder bleibst du bei einigen wenigen? Aus welchem Genre stammt deine aktuelle Lektüre?
    Ich habe schon Bücher aus sehr vielen verschiedenen Genres gelesen, aber am häufigsten lese ich YA und New Adult, sowie Fantasy und vielleicht noch historische Romane. Ich habe aber auch schon ein klein wenig Horror, Krimi (mit Fantasy), Science Fiction und andere Genre gelesen.
    Mein akutelles Buch ist ein Jugendbuch mit Fantasy (griechischer Mythologie).

    ~ 11.30 Uhr ~
    Picknick – Würdest du mit deinem Hauptcharakter gerne gemeinsam picknicken? Wäre es entspannt oder würde es ausarten?
    Nein. Ich würde mit ihnen nicht picknicken wollen, gerade am Anfang der Geschichte könnte das nur im Gemetzel enden, aber an sich können die Figuren auch ganz nett sein.

    ~ 13.00 Uhr ~
    Fernweh – Was sind die ungewöhnlichsten (realen) Orte, an die du mit Büchern gereist bist?
    Ich weiß nicht, ob es irgendeinen wirklich ungewöhnlichen Ort in meinen Büchern bisher gab. Spontan fällt mir da nichts ein.

    ~ 14.30 Uhr ~
    Sommergefühle – Schreibe eine Elfchen zu deinem aktuellen Buch.
    Reiche ich später nach. Muss das Versmas stimmen? Das kriege ich vermutlich nicht hin... Das Reimen sollte klappen.

    ~ 16.00 Uhr ~
    Grillabend – Stelle einen bunten Salat aus Büchern zusammen.
    Das reiche ich auch nach... Ich will nämlich noch ein wenig für die Hochschule machen und das dauert, denke ich, ein wenig, aber ich kann es gerne später in die Let it burn Gruppe schicken, wenn ihr wollt. ;)

    ~ 17.30 Uhr ~
    Abtauchen – Lies 45 Minuten ohne Ablenkung. Wie viele Seiten hast du geschafft?
    Ja... Das wird im Nachhinein etwas schwer. :D

    ~ 19.00 Uhr ~
    Eiswürfel – In welchem Buch hast du es mit einem*r eiskalten Protagonist*in zu tun?
    Eiskalt: weil Bad-Ass oder Eiskalt: weil herzlos? Bad-Ass: Vampire Academy. Ich fand Rose zumindest ziemlich Bad-Ass und sie hat ja auch das Tournament damals gewonnen und sonst natürlich Percy Jackson mit Annabeth.
    Bei herzlos fällt mir gerade niemand ein...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, das klingt doch nach einem ganz guten Genremix. :D Und witzig eigentlich, dass wir beide was mit griechischer Mythologie lesen. ^^

      Ich finde die Beschreibung "mit ihnen würde das mit einem Gemetzel enden, aber sie können auch ganz nett sein" wunderbar. :'D

      Nee, nee, Versmaß, Reimen ... das spielt beim Elfchen keine Rolle. :D Nur 1-2-3-4-1 von der Wortzahl. :D

      Spam uns ruhig mit Bildern voll. xD

      Oh ja, Rose mochte ich auch sehr gerne. *o*

      Löschen
    2. Man kann ja auch ma offen für Neues sein. ;)
      Stimmt, aber mit griechischer Mythologie macht man ja eigentlich nie etwas falsch.

      Ist ja aber so. xD

      Ich habe gerade Elfchen mit Limerick verwechselt, bzw. habe einfach automatisch etwas anderes gelesen. Aber stimmt beim Elfchen ist das Versmaß egal und auch die Reime.

      Mache ich. ;)

      Die Reihe will ich auch irgendwann mal wieder lesen.

      Löschen
    3. Mit Mythologie im Allgemeinen ...

      *geht Limerick googeln*

      Das mit dem Spamen hätte ich nicht sagen dürfen, oder? :x

      Löschen
    4. ~ 14.30 Uhr ~
      Sommergefühle – Schreibe eine Elfchen zu deinem aktuellen Buch.

      Helen
      Troja Returns
      Kinder der Helden
      Im Kampf gegen Krieger
      Blitz

      Löschen
    5. @ Dana
      Das stimmt. Mythologie im Allgemeinen ist nie (selten) verkehrt.

      Unsere Deutschleherin hatte sich im Abibuch damals einen Limerick zum Abschluss unserer Deutsch-LK-Gedichts gewünscht.

      Keine Sorge. Ich schicke nicht so viele Bilder. :D

      Löschen
    6. Auch noch bilingual, ich fass es nicht. :o

      Ahh, okay. Ich geh wieder gebildeter aus diesem Lesemarathon heraus, als ich hereingekommen bin. :D

      *Schweiß von der Stirn wisch*

      Löschen
    7. Jaja. Ich habe da sogar ein englisches Wort reingeschmuggelt. :D

      Man kann immer was dazu lernen, auch wenn das ein ungewöhnlicher Ort ist, um etwas Neues über Gedichte zu lernen. :D

      Du kannst wieder durch atmen.

      Löschen
    8. Ach, was, wir bringen anderen Elfchen bei, du bringst uns Limericks bei ...

      Sehr nachsichtig, danke. ^^

      Löschen
    9. So hat jeder was Neues gelernt.

      Ich habe mir auch schon überlegt, was für einen Büchermix ich nehme. :)

      Löschen
    10. Du machst dann morgen auch wieder was für die Uni?

      Löschen
    11. ~ 20.30 Uhr ~
      Physical Distancing – Zu welchem*r Autor*in nimmst du Abstand und warum?
      Mit keinem/r. Es wird sicher jemanden geben, aber mir fällt spontan keiner und keine ein.

      Löschen
    12. Ja, leider ... Du musst auch Arbeit erledigen? :x

      Löschen
    13. Ja, ich muss noch Recht auf den aktuellen Stand bringen und sollte anfangen zu lernen (und werde auch wirklich anfangen zu lernen). Bei Recht fehlt aber, glücklicherweise, nicht sehr viel. Das sollte ich also morgen problemlos schaffen. Und bei dir?

      Löschen
    14. ~ 22.00 Uhr ~
      Fazit – Hier darfst du einmal alles schreiben, was dir noch auf der Seele brennt, und erwähne doch auch gerne, wie viel du insgesamt gelesen hast.
      Auch, wenn ich nur einen Bruchteil der Zeit dabei war, hat es wirklich Spaß gemacht. Ich hoffe, dass ich beim nächsten Mal mehr dabei sein kann. Ein Bild mit dem Buchsalat schicke ich gleich in die Gruppe und dann werde ich versuchen noch ein bissche weiter zu lesen.

      Löschen
    15. Dann wünsch ich dir viel Erfolg morgen! Bei mir steht Literaturrecherche an. :x

      Ich drück dir die Daumen, dass du das nächste Mal mehr dabei sein kannst und Google sich nicht wieder weigert!

      Löschen
    16. Danke. Ich wünsche dir auch viel Erfolg.

      Das hoffe ich auch. Spaß gemacht, hat es, wie gesagt, trotzdem.

      Löschen
    17. Danke! ^^

      Das freut uns. :)

      Löschen
  24. Oha, das waren meine erstes Elfchen :D Ich habe zu jedem Buch eines geschrieben. Mit solchen Aufgaben habe ich nicht gerechnet, aber es ist spannend, einmal etwas neues auszuprobieren!

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit was für Aufgaben hast du denn gerechnet? :D Und wow, so viel Motivation, ich bin beeindruckt!

      Löschen
    2. Ich fand es super, das jede Frage ein Stichwort zum Sommer hatte und davon inspiriert war! Da es mein erster Lesemarathon war, konnte ich mir unter den Fragen nicht wirklich viel vorstellen, aber ich wäre beim nächsten Lesemarathon gerne wieder dabei!

      Löschen
    3. Wir würden uns sehr freuen, wenn du beim nächsten Mal wieder dabei bist, und hoffen, dir hat dein erster Lesemarathon Spaß gemacht! ;)

      Löschen
  25. von Jennifer L. Armentrout habe ich nur The Problem with Forever gelesen bzw. gehört und anscheinend kommen in diesem Buch ganz viele Auslassungspunkte vor, die auch im Hörbuch zu hören sind! Frag Anna, ich habe ordentlich über das Buch und die Protagonistin geranted, muss dir da also irgendwie zustimmen :D

    Ein bisschen Abstand habe ich von Mackenzi Lee genommen, die ja ähnlich wie J.K. Rowling etwas zerrissen wurde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, jetzt bin ich doch ein bisschen neugierig auf den Rant geworden. :D

      Stimmt, wobei ich mir bei Mackenzi Lee noch kein endgültiges Urteil gebildet habe, aber wirklich Lust, ihre Bücher zu lesen, habe ich auch nicht mehr ...

      Löschen
    2. Ich würde den ja gerne mit dir teilen, aber das ist lange her und ich habe mein bestes gegeben, dieses Buch zu verdrängen.

      Ich mag die Bücher schon, aber sie sind auch nicht überragend. Eher unterhaltsam. Ich werde vermutlich auch die Reihe noch beenden. Das Tulpen-buch klingt leider auch sehr interessant, aber da werde ich wohl noch warten, ob sie die Probleme behoben haben oder nicht.

      Löschen
    3. Finde ich voll okay, negative Erfahrungen dieser Art dürfen verdrängt werden. :D

      Historische Bücher sind sowieso schon nicht so mein Genre, vermutlich spielt das mit hinein. ^^

      Löschen
    4. Ähm, du solltest mich nicht fragen, ich habe das schon wieder vergessen xD Sorry Lea, wenn das nicht so wird wie bei Heldentage und du es jedes halbe Jahr mindestens einmal erwähnst, vergesse ich das :D

      Von Mackenzi Lee habe ich noch nie was gehört :D

      Löschen
    5. Gut, dass ich nicht die Einzige mit einem katastrophalen Gedächtnis bin. xD

      "A Gentleman's Guide to Vice and Virtue"? :D

      Löschen
  26. Es war mir eine Freude, den Lesemarathon gemeinsam mit dir zu organisieren! ♥♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dito, das kann ich nur zurückgeben!!! ♥♥♥♥♥

      Löschen
  27. Ich bin ja gestern vor Abschluss des Lesemarathons ausgestiegen, deshalb folgt heute noch mein Abschlusskommentar :D Ich hoffe dein Abendessen hat geschmeckt - es klingt zumindest sehr lecker! :)

    JLA war ja lange Zeit eine meiner Lieblingsautorinnen, nachdem ich die Lux-Reihe regelrecht verschlungen habe. Aber inzwischen fühlen sich alle ihre Bücher nur noch wie ein Abklatsch ihrer eigenen Reihen an, es geht nur noch um platte Sexszenen und männliche chauvinistische Protagonisten werden jede Mal als "sexy" verkauft. Bin inzwischen sehr enttäuscht von ihren Büchern und würde sie deshalb auch nicht mehr als meine Lieblingsautorin bezeichnen - leider. :( Ihren Schreibstil fände ich sehr gut, aber leider mangelt es ihr seit langem an originellen Ideen und sie schreibt nur noch Spin-Offs über Spin-Offs mit dem immergleichen Charakteren und Storylines - nur die Namen sind andere.

    Und Wahnsinn, wie viele Seiten du trotz Organisation, Kommentieren usw. geschafft hast! :)

    Danke für die Organisation. Hat wie immer Spass gemacht mich mit euch auszutauschen ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Abendessen war ... ausbaufähig. xD Auch, weil ich wie immer zu wenig Salz dran hatte. xD

      Ja, das mit dem Abklatsch kann ich mir gut vorstellen, gerade in Bezug auf die Sexszenen ... und ich fand Damon (der hieß doch so, oder?) schon im ersten "Obsidian"-Band eigentlich nur nervig und viel zu chauvinistisch, gerade im Rückblick. :x Und ja, ich hab langsam aus den Augen verloren, WIE VIELE Spin Offs sie geschrieben hat. :D
      Ihren Schreibstil mochte ich damals eigentlich auch am meisten, gerade den Humor, aber ...

      Ich bin auch etwas überrascht. :D

      Vielen Dank, dass du mitgemacht hast und so aktiv dabei warst, Mel! ♥

      Löschen
  28. Liebe Dana,

    da bin ich endlich! Ist jetzt schon zwei Wochen her, oder? ._.
    Zwischendurch war ich krank, aber ich konnte mich lange zu nichts aufraffen.Ich habe so viele tolle Bücher gelesen und komme nicht zum Rezensieren.

    Elfchen: Hahaha, wie gut, dass ich da schon abwesend war. *rofl In so etwas bin ich ja ganz schlecht.
    Länder: Dein Iran-Buch schaue ich mir auf jeden Fall an.
    Fantasymäsig kann ich Dir Schwert und Seide von Kai Meyer empfehlen. Eine großartige Trilogie, die in China spielt. Die Kane-Chroniken von Rick Riordan spielen übrigens leider nicht in Ägypten. Nur mal kurz, einen halben Tag oder so. Da war ich echt enttäuscht, aber das ganze Buch hat mir nicht so gefallen. Die Sturmkönige, auch von Meyer, spielen bei Damaskus.

    Bunter Bücherhaufen: Malala ist soo, sooo toll. Das Buch hat mich sehr berührt (auch wie die Familie hinter ihr stand, obwohl sie ein Mädchen ist) und Malala hat mich absolut beeindruckt. Das könnte ich nochmal lesen.
    Flames 'n' Roses habe ich hier noch ungelesen stehen.
    Leigh Bardugo gehört zu meinen liebsten aller Lieblingsbücher.

    Autoren: Ein Thema, was mich auch immer wieder beschäftigt.
    Ich lese zB nichts mehr von Roald Dahl, weil er Salman Rushdie diskreditiert hat, als Chomeini die Fatwa auf ihn ausruf. Das steht in Rushdies Biografie und ich muss das nochmal genau nachlesen, weil ich darüber mal schreiben wollte.
    Außerdem lese ich nichts mehr von Thomas Thiemeyer, obwohl ich seine Bücher echt mag, nachdem ich mitbekommen habe, wie er sich auf FB über einen Leser lustig gemacht hat, der sich beschwert hat, dass nicht zu erkennen war, dass es sich bei der einen Trilogie um genau so eine handelt. Da hat er sich Bestätigung von seinen Fans geht, was für ein Depp der Leser doch ist. Das geht gar nicht.
    Und nicht zu Letzt lese ich keine Bücher mehr von Jens Lubbadeh und Patrick Hertweck , die mich beide auf meinem Blog rund gemacht haben, weil ich eine kritische Rezension geschrieben habe. Hertweck ist sogar eine andere Userin angegangen und Lubbadeh hat mich auf allen Plattformen "verfolgt" und seine Rechtfertigung unter meine Rezensionen geschrieben.

    Ich bin schon gespannt, wenn die anderen dabei aufgezählt haben.
    Von Rowling habe ich nun mehrfach gelesen, mich selbst aber noch nicht so mit ihren Aussagen beschäftigt.

    Liebe Grüße
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petrissa,

      oh je, so lange? :o Ich bin momentan auch dank Bachelorarbeit ziemlich aus dem Zeitempfinden (und leider auch Bloggen) raus. :x

      Gibt es irgendjemanden, der gut in Elfchen ist? :D
      "Sechzehn Wörter" kann ich dir auf jeden Fall empfehlen, ich fand die Geschichte toll!
      Hmm, irgendwie reizen mich die Bücher von Kai Meyer meist eher nicht so, obwohl ich die Arkadien-Trilogie sehr gerne mochte. Und schade, dass dich die Kane Chroniken nicht überzeugen konnte, ich fand sie sehr gut ...

      Oh ja, die Autobiografie von Malala Yousafzai fand ich auch super beeindruckend!

      Wow, das was du von den Autoren erzählst, klingt echt krass! :o Ich finde so etwas absolut unmöglich von Autor*innen und es tut mir leid, dass du das erleben musstest. :/

      Liebe Grüße

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)

-- Datenschutz: Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass Daten von dir zwecks der Zuordnung des Kommentares verarbeitet und gespeichert werden. Von dir eingegebene Formulardaten (und ggf. personenbezogene Daten wie deine IP-Adresse) werden dabei an Google-Server übermittelt. Für weitere Informationen zur Datenverarbeitung s. Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung von Google. --