Freitag, 24. September 2021

Achtung, das ist tatsächlich ein Post!


Hoppala, da passt man mal eben nicht auf und dann ist auf einmal ein halbes Jahr vergangen.

Viel passiert ist in der Zeit, inklusive viel Stille auf diesem Blog, was definitiv nicht geplant war, aber viel damit zusammenhängt, dass ich im März einen neuen Job als studentische Hilfskraft bekommen habe. Und eventuell habe ich ein bisschen unterschätzt, dass 20 Stunden Arbeiten neben Studium neben Pandemie neben dann wieder aufblühendem Sozialleben ... gar nicht mal so wenig sind.
Was dann passiert ist, ist folgendes: Ich habe irgendwie versucht, einen neuen Alltag aufzubauen, und bin dafür erfolgreich daran gescheitert, zu bloggen. Und zu schreiben. Und auch zu lesen, was nicht unbedingt geholfen hätte, wieder zu bloggen.

Normalerweise lese ich im Monat etwa 4-6 Bücher, momentan bin ich bei einem. Und das für August hatte, glaube ich, so 150 Seiten. xD Was mich übrigens nicht davon abhält, neue Bücher zu kaufen. Das Problem ist eher, dass meine Motivation, nachdem ich sowohl bei der Arbeit als auch dem Studium den ganzen Tag vor dem Laptop sitze und für die Uni am besten noch so 200 Seiten Texte in der Woche lese, ziemlich gering ist, dann auch noch mehr zu lesen oder Blogposts zu schreiben oder irgendwas zu tun, das mehr als eine Gehirnzelle erfordert.
Von daher die Frage an euch: Habt ihr Tipps, um das Lesen besser in den Alltag zu integrieren? ^^

Denn es fehlt mir. Genau wie das Bloggen übrigens, weshalb ich beschlossen habe, einfach auszuprobieren, wie ich es hinbekomme, neben Uni und Arbeit noch Energie dafür zu finden. Vielleicht werde ich seltener posten, weniger aktiv sein. Weniger Rezensionen schreiben und mehr kurze Meinungen. Aber irgendwie sollte das hinzubekommen sein.
(Und gemessen daran, dass hier noch ein paar Postentwürfe rumfliegen, ist schon mal eine Grundlage da. Und Rückblicke kann ich ja auch zur Genüge schreiben. xD)

Sorry übrigens an alle, denen ich in der Zeit nicht geantwortet habe, ich war irgendwann so von den ungelesenen Nachrichten auf Insta und hier überfordert, dass ich es einfach gar nicht mehr geöffnet habe. (Absolut sinnvoll, ich weiß.) Zumal ich generell nicht wirklich aktiv irgendwo auf Social Media war ...

Ansonsten ... ich überlege momentan, wenigstens ein oder zwei Tage zur FBM zu fahren, hat jemand von euch da schon Pläne? Ich werde definitiv dieses Jahr wieder auf der BuchBerlin sein, plant jemand von euch, dort zu sein? Habe ich in den letzten Monaten irgendwelche Skandale oder krassen Neuigkeiten verpasst?

Hoffentlich bis bald!
Eure Dana